SUCHE

Def Leppard - Adrenalize


Cover

Charts

Hitparadeneinstieg:12.04.1992 (Rang 4)
Letzte Klassierung:04.10.1992 (Rang 35)
Höchstposition:1 (5 Wochen)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:26
Rang auf ewiger Bestenliste:469 (2371 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 1 / Wochen: 26
de  Peak: 8 / Wochen: 32
at  Peak: 11 / Wochen: 20
nl  Peak: 27 / Wochen: 14
se  Peak: 5 / Wochen: 10
no  Peak: 2 / Wochen: 16
au  Peak: 1 / Wochen: 22
nz  Peak: 1 / Wochen: 21

Tracks

31.03.1992
CD Phonogram 510 978-2 / EAN 0731451097829
Details anzeigenAlles anhören
1.Let's Get Rocked
  4:56
2.Heaven Is
  3:37
3.Make Love Like A Man
  4:13
4.Tonight
4:03
5.White Lightning
7:37
6.Stand Up (Kick Love Into Motion)
  4:31
7.Personal Property
4:20
8.Have You Ever Needed Someone So Bad
  5:25
9.I Wanna Touch U
3:16
10.Tear It Down
  3:38
   

Def Leppard   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Animal30.08.1987177
Let's Get Rocked26.04.1992316
Make Love Like A Man09.08.1992403
When Love & Hate Collide19.11.1995361
Now25.08.2002842
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Hysteria16.08.1987216
Adrenalize12.04.1992126
Retro Active17.10.1993719
Vault (Greatest Hits)05.11.1995718
Slang26.05.19961910
Euphoria27.06.1999145
X18.08.200299
Best Of07.11.2004763
Yeah!18.06.2006573
Songs From The Sparkle Lounge11.05.2008293
Mirror Ball - Live & More03.07.2011512
Viva! Hysteria - Live At The Joint, Las Vegas03.11.2013831
 

Angebote in der Fundgrube

InterpretTitelZust.TypAnbieterPreis
Def LeppardAdrenalize**CD Albummoviestar5 CHFin den Warenkorb
Def LeppardAdrenalize***CD AlbumRewer12 CHFin den Warenkorb

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.27 (Reviews: 15)
30.09.2003 09:02
Mischlermaxe
Member
******
Der "Hysteria"-Nachfolger in ähnlichem Klang...
06.01.2004 01:40
Werner
Member
******
Starke Scheibe!!!
12.10.2005 01:46
Musicfreak
Member
***
Eine meiner ersten CDs, die ich mir erstanden hab. Bald musste sie jedoch meiner exquisiten Sammlung weichen. Wegen unzufriedenstellender Qualität hab ich das Album verschenkt. Vermissen tu ich es nicht.

Ach ja, was ich noch anmerken möchte...Das ist puuuure Produzentenmusik. Wenn ich mir das das Album "Waking Up The Neighbours" von Bryan Adams anhöre...das klingt ja genauuuu gleich!?
Zuletzt editiert: 17.01.2008 17:37
05.01.2006 11:20
elton
Member
****
geht so
30.03.2006 03:50
DJ L.J. Weisslinger
Member
******
gefällt mir sehr!
15.04.2006 22:19
Rewer
Staff
****
...gut...
4 - 5
04.05.2006 17:49
valhalla
Member
******
ganz klar
03.06.2006 08:29
perltaucher5
Member
****
dieser erfolg in der schweizer hitparade haette "hysteria" gebuert. verkehrte welt! das hier hat praktisch keinen richtig guten song. das meiste ist so eher zufaellig zusammengebastelt. vielleicht stimmt das ja nicht, aber wenn es diesen eindruck erweckt, ist doch etwas nicht in ordnung, oder?
27.02.2007 21:47
Deinonychus
Member
***
Also ich finde "Hysteria" auch deutlich besser. "Mutt" Lange war der ausführende Produzent, und es fällt unangenehm auf, vor Allem bei den schnelleren Nummern. Dieses Album ist kaum was für die "echten" Rockfans, sondern eher für die breite Masse, aber das war wohl voll beabsichtigt. Mit Goodwill 4*.

Edit 12.04.08:
Finde ich ehrlich gesagt je länger je gähniger. 4* -> 3*!
Zuletzt editiert: 12.04.2008 20:56
18.05.2007 18:27
remember
Member
***
sorgt nicht gerade für einen adrenalin-schub..
17.01.2008 17:23
pillermaik
Member
*
Zu diesem Album gibt es gleichwertige Alternativen; Fusspilz, Keuchhusten, Magen/Darmgrippe... Alles auch klasse, und alles zieh ich diesem Langweilerwerk vor!!

Die einstmals supergeile Band um Joe Elliot kehrte in den frühen 90ern gewohnt nichts sagend zurück - der Biss und die Power von "On through the night" ist blutarmen Chorgesängen gewichen - die Drums, schicksalsbedingt, klingen nach einem müden Luftheuler; saftlos, brav, lasch. Ebenso die "Gitarren"; was soll das sein? Total langweilig und nichtssagend.

Gestartet wird der Schreckensreigen mit dem oberpeinlichen "Let's get rocked" - das ebenso peinliche Video dazu ist jedem der es gesehen hat heute wohl noch als "uncool ohne Ende" in Erinnerung.
"Heaven is" - ein weiterer Gähner, wie 100% des Materials auf "Gähnalize"!
"Make love like a man" - du meine Güte; schlechter können es nur noch Kip Winger und seine Fischersöhne! Grauenhaft!!
Dann die klebrige Luschiballade "Tonight" - schrecklich nichtssagend! Absoluter Müll ohne Eigenständigkeit.
Dem Endlos-Schnarcher "White lightning" fehlen - wie allen Songs auf diesem glatt polierten Mistalbum - sämtliche Ecken und Kanten. Furzboring!!
Es widert mich an, hier jeden Song durchzukauen... Das lohnt sich nicht.

Highlights? Vielleicht der letzte Ton des Albums, dann hat man es endlich hinter sich... Peinliche Platte! 0,00 Charisma, noch weniger Power, keine Ideen, angepasst und nichtssagend - halt eben die totale Langweilermusik!

Nagel - sowas kann ich den ehemaligen NWOBHM-Fightern nicht verzeihen.. Schwachsinn, dieses Album!!
28.04.2008 21:16
Blackbox!
Member
*****
Gutes Album,gefällt mir heute noch!

Jason P
Member
***
This album not as good as Hysteria...It is number 2 in my lists of good def leppard albums

Sven84
Member
*****
Eine kleine Spur schwächer als "Hysteria", aber immer noch Weltklasse. Meine persönlichen Favoriten: "Have You Ever Needed Someone So Bad" und "Stand Up (Kick Love Into Motion)".

Das Album war sehr lange in den CH-Albumcharts und dort sogar mehrere Wochen auf Platz 1. Für 1992 eigentlich eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass die meisten Musikhörer damals eine ganze andere Art Musik bevorzugten.

otterobb
Member
*****
Musikalisch weitgehend an das Vorgängeralbum "Hysteria" angelehnt. Nicht ganz so gut "Hysteria", doch immer noch gut genug für fünf Sterne.
Warum dieses Album in den deutschen Charts erfolgreicher als "Hysteria" war, ist für mich ein Rätsel.

Zuletzt editiert: 13.11.2011 11:23
Kommentar hinzufügen
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Sprechende Namen
Tennis, Teil 8
Robin Williams († 11.08.2014)
Erfolgreichste Künstler in den USA
Suche schon ewig trance tune...