SUCHE

Die Ärzte - auch


CD
Hot Action 060252797707
LP
Hot Action 060252797708

Charts

Hitparadeneinstieg:29.04.2012 (Rang 1)
Letzte Klassierung:02.09.2012 (Rang 94)
Höchstposition:1 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:18
Rang auf ewiger Bestenliste:1500 (1235 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 1 / Wochen: 18
de  Peak: 1 / Wochen: 34
at  Peak: 1 / Wochen: 23

Tracks

13.04.2012
CD Hot Action 060252797707 (UMG) / EAN 0602527977072
Details anzeigenAlles anhören
1.Ist das noch Punkrock?
  3:00
2.Bettmagnet
  3:07
3.Sohn der Leere
  3:42
4.TCR
  3:44
5.Das darfst du
  3:20
6.Tamagotchi
  3:06
7.M+F
  4:16
8.Freundschaft ist Kunst
  3:22
9.Angekumpelt
  2:34
10.Waldspaziergang mit Folgen
  3:27
11.Fiasko
  2:44
12.Miststück
  3:39
13.Das finde ich gut
  2:27
14.Cpt. Metal
  4:36
15.Die Hard
  2:20
16.ZeiDverschwÄndung
  2:59
Extras:
3 Bierdeckel
   
13.04.2012
LP Hot Action 060252797708 (UMG) / EAN 0602527977089
Details anzeigenAlles anhören
LP 1:
1.Ist das noch Punkrock?
  3:00
2.Bettmagnet
  3:07
3.Sohn der Leere
  3:42
4.TCR
  3:44
5.Das darfst du
  3:20
6.Tamagotchi
  3:06
7.M+F
  4:16
8.Freundschaft ist Kunst
  3:22
LP 2:
1.Angekumpelt
  2:34
2.Waldspaziergang mit Folgen
  3:27
3.Fiasko
  2:44
4.Miststück
  3:39
5.Das finde ich gut
  2:27
6.Cpt. Metal
  4:36
7.Die Hard
  2:20
8.ZeiDverschwÄndung
  2:59
LP 3:
CD
1.Ist das noch Punkrock?
  3:00
2.Bettmagnet
  3:07
3.Sohn der Leere
  3:42
4.TCR
  3:44
5.Das darfst du
  3:20
6.Tamagotchi
  3:06
7.M+F
  4:16
8.Freundschaft ist Kunst
  3:22
9.Angekumpelt
  2:34
10.Waldspaziergang mit Folgen
  3:27
11.Fiasko
  2:44
12.Miststück
  3:39
13.Das finde ich gut
  2:27
14.Cpt. Metal
  4:36
15.Die Hard
  2:20
16.ZeiDverschwÄndung
  2:59
Extras:
CD mit allen Tracks
3 Bierflaschenkapseln
   

Die Ärzte   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Ein Song namens Schunder17.09.19951114
Hurra24.12.1995492
3-Tage-Bart30.06.1996246
Ein Schwein namens Männer26.04.1998123
Wie es geht03.09.2000369
Manchmal haben Frauen...10.12.2000941
Unrockbar28.09.2003275
Dinge von denen14.12.2003684
Nichts in der Welt02.05.2004523
Deine Schuld08.08.2004623
Die klügsten Männer der Welt05.12.2004502
Junge21.10.2007236
Lasse redn27.04.2008791
ZeiDverschwÄndung18.03.2012631
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Live - Nach uns die Sintflut15.01.1989175
Die Bestie in Menschengestalt07.11.1993829
Das Beste von kurz nach früher bis jetze30.10.1994225
Planet Punk01.10.1995410
Le Frisur09.06.1996818
1307.06.1998119
Wir wollen nur deine Seele05.12.199997
Runter mit den Spendierhosen, Unsichtbarer!05.11.20001113
Rock'n Roll Realschule - MTV Unplugged17.11.20022012
Geräusch12.10.200378
Die Band, die sie Pferd nannten [DVD]05.09.2004165
Devil06.11.2005771
Bäst Of22.10.2006422
Jazz ist anders18.11.2007221
auch29.04.2012118
Die Nacht der Dämonen - Live29.09.2013114
 

Angebote in der Fundgrube

InterpretTitelZust.TypAnbieterPreis
Die Ärzteauch****Vinyl LPRewer65 CHFin den Warenkorb

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.07 (Reviews: 15)

Suishomaru
Member
*****
Nach fünf Jahren sind sie also endlich wieder zurück. Was soll ich sagen? Ich finde, die drei haben es immer noch voll drauf! Farin zeigt sich wie man es nicht anders kennt mal wieder von seiner besten Seite und schrieb jede Menge starke Songs für das neue Album. "Ist das noch Punkrock?" und "M&F" sind meine Favoriten von ihm. Bela schwächelt hier meiner Meinung nach etwas, zwar sind auch einige gute von ihm dabei, aber die Lieder auf der Platte, die mir nicht so gefallen sind beide von ihm. "Freundschaft ist Kunst" hingegen ist für mein ein Highlight! Absolut überrascht hat mich zudem hier der gute Rod! Ich war ja zunächst etwas skeptisch, als ich sah, dass er ganze fünf Songs für "auch" beisteuerte. Aber was er hier fabriziert hat ist absolut fantastisch! So gut klang Rod noch nie. "Angekumpelt" und "Das finde ich gut" sind meine Favoriten von ihm. Riesen Lob dafür!

Top 3 Highlights:
M&F
Ist das noch Punkrock?
Freundschaft ist Kunst

axelkoch
Member
****
Gleich im Vornherein zwei Dinge:
1. Ich verwende (auch wenn das grammatikalisch falsch ist), so wie die Band es anscheinend will, das Wort "die" von "Die Ärzte" NICHT als Artikel, da das zum Band-Namen dazugehört. Das heißt ich sage: Das ist ein Lied von "Die Ärzte", auch wenn sich das ziemlich komisch anhört.
2. Ich bewerte die Lieder, wie sie mir nach dem ersten Mal hören gefallen. Da es durchaus vorkommen kann, dass mir ein Song nach mehrmaligem Hören besser gefällt, schreibe ich spätere Änderungen ganz ans Ende dieser Kritik.

Als großer Fan von Die Ärzte (immerhin sind sie nach blink-182 auf Platz 2 meiner Lieblings-Bands) war ich auf das neue Album unglaublich gespannt. Die Pause dauerte ganze fünf Jahre und nach der, meiner Meinung nach, sehr schwachen EP "ZeiDverschwÄndung" hatte sich meine Vorfreude ganz schön eingestellt. Trotzdem war ich gespannt, schließlich waren auf der CD 15 andere Songs vertreten, die noch sehr gut sein konnten.


1. Ist Das Noch Punkrock?
Mit einer Frage, die sich nicht nur ich, sondern auch viele andere Die-Ärzte-Fans gestellt haben, beginnt das Album, bzw. der Titel des ersten Songs. Der eigentlich erste Satz ist aber "Fick dich und deine Schwester" welcher ein, wie ich denke, großartiger Beginn für ein Album ist. Die Musik gibt auf die titelgebende Frage ein klare Antwort: Ja. Klar, man kann die Ärzte auch als Rock-Band bezeichnen, aber ich bleib' lieber bei Punk. Der Anfang des Refrains ist das genaue Gegenteil - gedämpfte und leise Gitarre, kein Schlagzeug und ein verdammt guter Text, bei welchem ich echt lachen musste. Einzig und allein das "Ich glaube nischt" am Ende des Refrains find' ich persönlich unpassend. Hätte mir besser gefallen, wenn es weggelassen worden wäre.
Also: Sehr gut gelungener Album-Beginn, der alles beinhaltet, was ich von ihnen erwartet habe.
6*

2. Bettmagnet
Nach Farin Urlaub wird der zweite Song am Album von Bela B. gesungen. Er ist wesentlich weniger punkig und der Text bringt mich nicht mal zum Schmunzeln. Zugegeben, ich mag Urlaub mehr als Bela und Rod, aber auch die beiden haben schon echt tolle Songs abgeliefert. Dieser ist überhaupt nix besonderes, und kann gleich vergessen werden.
3* Nächster Song.

3. Sohn Der Leere
Nun ist der dritte im Bunde, Rodrigo González dran. Ich finde seine Stimme nicht gut, und es gibt wirklich nur wenige Songs von ihm die mir wirklich gefallen. "Sohn der Leere" reiht sich in diese Liste nicht ein. Ich fand die Nummer relativ langweilig und auch lyrisch her schwach.
3* auch hier.

4. TCR
In der gleichen Reihenfolge wie bei den ersten Songs geht es weiter. Bis zum 10. Song geht die Abfolge Urlaub, Felsenheimer, González weiter. Und diese Nummer ist einfach, in allem besser als die 2 Songs zuvor. Obwohl sie eine Band sind, ist auch diese Nummer von Farin Urlaub bei weitem besser, als die von Bela und Rod. Trotzdem ist der Song nicht so gut, wie Song Nummer 1. Live wird die Nummer aber ziemlich geil sein (ich bin im Juni auf einem DÄ-Konzert in Graz), da freu ich mich schon drauf.
5* aufgerundet.

5. Das Darfst Du
Hört sich bei weitem besser an als "Bettmagnet" und handelt davon, dass man doch einfach mal egoistisch sein soll. Sich zur Wehr setzen und verneinen, wenn's einem nicht passt, denn, wie der Titel schon sagt, das darfst du. Coole Nummer, könnte aber etwas rockiger, bzw. punkiger sein (wie gesagt, ist das bei ihnen schwer einzuordnen).
4* cooler Song.

6. Tamagotchi
Nach einer fünfjährigen Pause darf man sich wohl mehr erwarten, als Songs wie dieser oder Nr. 2 & 3. Rod singt hier über das Ende-90er-Jahre-Elektrospielzeug, was nun wirklich idiotisch ist. Ich finde das weder witzig noch interessant. Noch dazu ist die Musik selbst eigentlich immer dasselbe und Rod singt mit seiner (wie zuvor schon gesagt) meiner Meinung nach, nicht so guten Stimme irgendwas über das Spielzeug. Unnötige Nummer, hätte man weglassen können.
3* einer der Tiefpunkte der CD.

7. M&F
Farin sinniert in diesem Song über das Paarungs- und Liebesverhalten von Männern und Frauen (damit dürfte wohl auch die Titel-Frage geklärt sein). Was beide Geschlechter denn so tun um die Anderen zu beeindrucken. Aus irgendeinem Grund hat FU einfach immer wesentlich interessanter Themen als die anderen Zwei. Zwar spricht mich der Song an sich nicht so an, doch der Chorus ist eingängig und die Reime sind ziemlich gut.
4* abgerundet.
8. Freundschaft Ist Kunst
Hier wird uns von Bela B. erzählt, wie cool es denn ist, mit Künstlern rumzuhängen, was er geschätzte 50 Mal in diesem Lied erwähnt. Die Musik ist gut, aber nichts Besonderes. Ich hab‘ den Song gleich nach dem Hören wieder vergessen (bis natürlich auf die Zeile „Ich häng‘ mit Künstlern rum“).
4* nette Nummer – nicht mehr & nicht weniger.

9. Angekumpelt
Rodrigo González hat mit diesem Song zwar nichts Witziges oder musikalisch gesehen Großartiges geschaffen, doch mit dem Text kann sich wohl so gut wie jeder identifizieren und so was hab‘ ich eigentlich recht gern. Trotzdem ist der Song aber nur Mittelmaß.
4*

10. Waldspaziergang Mit Folgen
Von so einem Titel erwartet man sich generell ja schon etwas Lustiges, und wenn der Song dann auch noch von Farin Urlaub stammt, erst Recht. Mit dem Song macht er sich unglaublich über Religion, Gott und die Kirche lustig. Er ist ja selbst Atheist. „Ich hab‘ mir einen Gott geschnitzt und ins Regal gestellt“ ist eine Textzeile, die Strenggläubige wohl schlimm finden werden; ich kann über so was aber getrost lachen. Trotzdem muss ich sagen, dass es schon amüsantere Nummern von Die Ärzte gegeben hat, bei denen ich lautstark lachen musste.
5* aufgerundet.

11. Fiasko
Die Urlaub – Felsenheimer – González Reihenfolge wird hiermit unterbrochen. Denn Fiasko ist, wie auch der Song davor, von Farin. Und, auch wenn ich das eigentlich nicht gerne mache, da ich die Band ja mag, dieser Song ist genau das, was der Titel sagt.. Somit wäre bewiesen, dass auch er schlechte Songs machen kann. Die Nummer ist mit Sachen von anderen Künstlern verglichen in Ordnung, aber trotzdem nur unterm Durchschnitt.
3*

12. Miststück
Ich brauch’s echt nicht, dass Bela irgendjemanden, irgendwie beschimpft. Weder witzig noch originell.
3*

13. Das Finde Ich Gut
Rod philosophiert. Find‘ ich das langweilig. Noch dazu erinnert es mich total an einen anderen Song der Band, ich kann gerade nur nicht sagen, welchen. Jedenfalls hat mich auch diese Nummer nicht beeindruckt. Im Gegenteil. Das Album driftet langsam schon ins Negative ab.
3*

14. Cpt. Metal
Eine wieder etwas rockigere Nummer, zu welcher man am Konzert wohl gut abgehen kann. An sich ist der Song aber nichts Besonderes.
3* abgerundet.

15. Die Hard
So: nun kommen wir also zum letzten Song am Album, welcher mir bis dato noch unbekannt ist. Herr González singt hier 2 Minuten 19 über einen langsamen und brutalen Tod. Für mich allerdings nicht lustig und somit ein sehr schwacher Abschluss für das Album (ich weiß, dass es danach noch einen Song gibt, doch den kenn ich schon, und der ist um nichts besser).
3*

16. zeiDverschwÄndung
Und nun zum letzten Song: Den hab‘ ich zuvor schon circa 10 Mal gehört, doch auf keinen Fall deshalb, weil er mir gefällt. Ich konnte mir vor dem Hören des Albums nicht vorstellen, dass es einen Song auf diesem Album gibt, welcher schlecht ist als diese erste Single. Nach dem Hören des ganzen Albums wurde ich aber eines Besseren belehrt, da es eine Handvoll schlechterer Songs auf dieser CD gibt. Leider. zeiDverschwÄndung ist, meiner Meinung nach, weder Punk noch Rock, sondern POP. Und Pop brauch‘ ich von Die Ärzte echt nicht.
3*


FAZIT:
„auch“ beginnt mit „Ist Das Punkrock?“, einem Song der lustig, punkig und Gute-Laune-verbreitend ist. Genialer Anfang doch danach geht es nur noch bergab. 6 Sterne, gab’s von mir kein einziges weiteres Mal. Zwar eine 5 für „Waldspaziergang Mit Folgen“ und „TCR“ doch beim Ersten war das mit zwei zugekniffenen Augen. Beim Zweiten ging’s in Ordnung. Ich kann in Worten gar nicht ausdrücken, wie sehr ich von dieser CD enttäuscht war. Fünf Jahre lang wartete ich auf das Album von der Band, welche doch so viele großartige Songs gemacht hatte, und dann DAS. Ich kann’s verstehen, dass wohl kaum einer von euch die Kritiken zu den einzelnen Songs durchgelesen hat. Doch wenn ihr nur zufällig drei Kritiken heraussucht, findet ihr mindestens einen Song den ich nicht gut fand und das sagt wirklich schon alles über das Album. Und nun, um die Frage, die der allererste Song stellt, zu beantworten: Jein. Der Song selbst IST Punkrock, doch so gut wie alles darauf Folgende ist es nicht wirklich. Manche Songs sind einfach nur Pop-Einheitsbrei. Mit Alben, welche sonst so rauskommen verglichen, ist es eigentlich eh gut, aber für das, was ich von den Dreien gewohnt bin, ist es äußerst schwach. Hoffentlich werden beim Konzert viele ältere Songs gespielt, denn auf mehr als die Hälfte dieses Albums kann ich verzichten.

Nach meinen Bewertungen hier, macht das eine Durchschnittsbewertung von 4 Sternen, aufgerundet.
Auf iTunes (da gibt’s ja keine 6 Sterne) kommen bei mir 3 Sterne raus, was es zuvor für KEIN EINZIGES Die-Ärzte-Album gab (und ich habe alle).

Einen riesigen Pluspunkt gibt es aber: Die CD-Verpackung. Wie von Die Ärzte gewohnt komisch, ließen sie sich auch hier etwas Tolles einfallen: Es ist wie ein Brettspiel aufgebaut. Die Rückseite des Booklets (oder Vorderseite, je nachdem, wie man das sieht) ist der Spielplan. Mit der CD selbst, quasi als Kreisel, wird das Feld ausgewählt, auf dem dann etwas steht wie z.B.: „Beschimpf die Mutter des schönsten Mitspielers“ oder „Bewirf den führenden Mitspieler 2:19 Minuten lang mit Wattebällchen oder Ähnlichem – genau: Zweiteres gehört zum Song „Die Hard“. Also, die Verpackung ist echt großartig! 6* dafür.

GESAMT gibt das von mir, einem sehr enttäuschten Fan, äußerst durchschnittliche 4 Sterne.




1. Edit, 19.04.2012
Ich denk mir das zwar schon seit ein paar Tagen, doch bis jetzt kam ich noch nicht dazu hier ein paar Sachen zu ändern. Wie von mir erwartet, gefällt mir das Album nach öfterem Hören um einiges besser, es ist jedoch noch immer nicht so gut, wie von mir erwartet. Doch hier sind die Veränderungen bei den einzelnen Songs:

1. Ist Das Noch Punkrock? – 6*, bleibt gleich
2. Bettmagnet – 4*, einen Stern mehr - denn die Musik ist ziemlich gut, der Text aber nicht
3. Sohn Der Leere – 4*, auch hier einen rauf – irgendwie ein chilliger Song
4. TCR – 5*, drittbeste Nummer des Albums, aber ist‘s 6 sind’s knapp zu wenig
5. Das Darfst Du – 4*, bleibt auch gleich
6. Tamagotchi – 3*, schwächster Song des Albums – immer noch
7. M&F – 6*, gefällt mir fast bei jedem Mal hören besser – selten einen so eingängigen und coolen Chorus von ihnen gehört. Die 6* sind sich aber nur ganz knapp ausgegangen, da die Strophen nicht so mega sind…
8. Freundschaft Ist Kunst – 5*, der Text ist wirklich nicht gut, aber der Song selber ist echt gut…
9. Angekumpelt – 4*, keine Veränderung
10. Waldspaziergang Mit Folgen – 5*, echt großartiger Text und eine der lustigsten Nummern, die sie je gemacht haben. Für 6* ist es aber noch zu wenig.
11. Fiasko – 4*, der Song ist doch kein Fiasko – eine nette Nummer, darüber wie man seinen Schwarm wohl am besten anspricht…
12. Miststück – 4*, wird mit dem öfteren Hören auch besser; aber der Refrain spricht mich immer noch nicht an.
13. Das Finde Ich Gut – 4*, nur ganz, ganz knapp an 5* vorbei geschrammt. Vielleicht wird’s ja noch was, wenn ich’s öfters höre.
14. Cpt. Metal – 4*, musikalisch gesehen, ist es schon eine sehr gute Nummer, doch ich war noch nie Fan von solchen Heavy-Metal-Songs. Der Text ist schwach und einer der schlechtesten, den ich von ihnen kenne, aber live geht die Nummer wahrscheinlich echt ab.
15. Die Hard – 5*, die beste Nummer von Rod am Album – mir persönlich gefällt die Chorus-Line „Ich bewerf‘ dich mit Wattebällchen; Ich werde dich mit Wattestäbchen ausradieren.“ und die Musik ist echt super!
16. zeiDverschwÄndung – 3*, egal wie oft ich’s höre, mir wird’s wohl nie gefallen… Naja, so was soll’s auch geben…

Somit kommen wir auf den neuen Durchschnittswert 4,375; gerundet 4,4. Und somit zwar um Einiges besser als beim ersten Mal (da waren’s 3,6875), doch es bleibt immer noch bei einer 4*-Bewertung.

Und Übrigens: Schaut euch die Videos zu den Songs an! Zu jedem Song gibt es 2 (!) Videos – ein Animationsvideo, indem die drei in schwarz-weiß durch bunte Computerwelten gehen, und ein Performance-Video, indem die drei den Song in echter Umgebung aufführen. Alle 32 Videos sind für sich selbst genial und wirklich sehenswert!
Besondere Tipps: Waldspaziergang Mit Folgen – Performance und M&F – Performance (auf Bela achten!).

Zuletzt editiert: 19.04.2012 20:11

fabio
Member
****
gut

Getharda
Member
******
Kurzweilig und unterhaltsam. - 6*

Alxx
Member
****
Einige wirklich gute, aber viele unterdurchschnittlich schwache... Jazz ist nicht nur anders, sondern viel besser!!

Deyra
Member
***
ich bin ein grosser ärzte-fan und wer mich kennt, weiss das. doch um ehrlich zu sein, finde ich das album langweilig. ja, man kann es durchhören und ich finde es nicht grottenschlecht, aber eben auch nicht toll. die lieder hören sich wie andere ärzte-songs (oder solo-dinger) an. von sich selber zu klauen kann witzig sein, aber eben auch irgendwie fade. für mich hebt sich noch nicht mal ein track sonderlich ab, dem ich was spezielles abgewinnen könnte. fazit: es ist ein album. punkt.

Starmania
Member
***
Die EP fand ich grossartig, da habe ich echt gedacht, auch das Album könnte was werden. Ich bin aber ziemlich enttäuscht, kein Song hat mich wirklich begeistern können, mir wirkt das zu angestrengt, mir fehlt die Leichtigkeit und die Ironie, die die Ärzte einfach ausmacht.
Für mich leider enttäuschend!

remember
Member
***
Bis auf Fiasko, Miststück und Cpt. Metal ein schwaches Album des Trios.
Komischerweise überzeugt mich hier mal Bela am Meisten.
Das Konzept, dass der Reihe nach jeder mal ran darf finde ich auch überflüssig.
3.5*

buguser
Member
****
So, neues Ärzte-Album. Vorfreude! 2x durchgehört: Es sind tatsächlich DIE ÄRZTE. Begeisterung? Nein. Und das liegt danach, dass die Scheibe keine Homogenität entwickeln kann, denn es handelt sich hier eigentlich um 3 Solo-EP´s von Farin, Bela und Rod. Irgendjemand scheint dann die Shuffle-Taste gedrückt zu haben, das Ergebnis ist ein eher durchschnittliches Album mit einigen tollen Songs: Ist das noch Punkrock? Das darfst du, TCR, Waldspaziergang mit Folgen. Tamagotchi ist - wenn auch mit ziemlich peinlichem Text - der einzige brauchbare Rod-Song

In einer Band sollte jedes einzelne Mitglied sein Ego mal schön hinten anstellen und dann auf ein tolles Gesamtergebnis hinarbeiten. Das ist hier leider nicht gelungen. Insbesondere haben hier die meisten Rod-Nummern nichts zu suchen - dünnes Stimmchen und pseudo-intelligente Texte, bitte weiter unverkäufliche Solo-Platten machen!

Dann bitte Solo-Platten und die Ärzte mit Anstand begraben, danke.

Von mir nur ´ne 4, bin aufs Hurricane gespannt...

Edit: Liebe Ärzte, man habt ihr G-E-R-O-C-K-T !!!!! Das macht das Album zwar nicht besser, verdient aber meinen tiefsten Respekt!
Zuletzt editiert: 29.06.2012 14:12

MrDave89
Member
*****
Erst ca. 2 Wochen nach dem Relase habe ich das Album gekauft, jedoch habe ich vorher jedes Video auf YouTube angesehn und mir so einen Überblick verschafft. Nach mehrmaligen Hören habe ich entschieden welche Songs einfach spitze und welche nicht so gerade erfüllend sind.

OK, meine Bewertung ist ganz nach Liedern ausgerichtet und der Durchschnitt zählt.

01 - Ist das noch Punkrock? (6)
Guter Opener mit den richtigen ersten Worten "F*** dich und deine Schwester". Sehr amüsant und punkig.

02 - Bettmagnet (5)
Erstes Bela-Lied. Es erfüllt nicht alle meine Vorstellungen, ist aber dennoch amüsant.

03 - Sohn der Leere (5)
Das erste Rod Lied ist ein richtiger Grower aber leider nicht perfekt.

04 - TCR (6)
Die Ärzte kümern sich nunmal um Rock und das ist auch gut so. Was Rock angeht motiviert mich das Lied sehr.

05 - Das darfst du (6)
Der mit Abstand beste Bela-Song des ganzen Albums mit guter Botschaft.

06 - Tamagochi (4)
Dieses Lied verdient meine tiefste Fannote. Ich finde es nicht so inspirierend und musikalisch auch etwas öde.

07 - M&F (6)
Lustiges Lied über Geschlechter und ihre Gewohnheiten.

08 - Freundschaft ist Kunst (5)
Mit Künstlern hänge ich Gott sei Dank nicht herum aber musikalisch ist es ganz in Ordnung.

09 - Angekumpelt (5)
Der zweitbeste Rod-Song des Albums. Ich finde es gut wenn man einfach ganz spontan etwas alleine macht und nicht immer auf andere warten muss.

10 - Waldspaziergang mit Folgen (6)
Ich finde das Lied sowohl musikalisch als auch textlich sehr lustig und vor allem der Hintergrund ist sehr interessant.

11 - Fiasko (6)
Mach doch einfach mal ein paar Wortspiele und steck alles in ein Lied. Lustig und amüsant.

12 - Miststück (5)
Eigentlich ganz in Ordnung. Ein Lied über Vor- und Nachteile nach einer Trennung.

13 - Das finde ich gut (5)
Ich finde dieses "kurz vor dem Tod"-Lied eher OK aber nicht ganz gut.

14 - Cpt. Metal (6)
Hier geht's endlich zur Härte des Rock und das es immer wieder Leute wie "Cpt. Metal" gibt, die diesen Mainstream-Poppern zeigen, dass Rock nun mal für Leute, die etwas von Musik verstehen, besser dasteht als dieser andere Mitläufer-Müll. Schon beim ersten reinhören hat mich das Lied überzeugt.

15 - Die Hard (6)
Stirb langsam auf Rod-Art mit Wattebällchen und -stäbchen. Der härteste und auch der beste Rod-Song des Albums.

16 - zeiDverschwÄndung (5)
Beim Relase fand ich das Lied eher schwach aber als ich Tamagochi hörte, war das Lied eigentlich gar nicht so schlecht.

Durchschnitt: 5.44 -> 5

Erst jetzt fand ich heraus, dass ich den Grossteil des Albums eigentlich mag und deswegen auch der Durchschnitt auf das Maximum erhöht wurde.

Naja "Angekumpelt" wurde von 6 auf 5 herabgestuft, da ich ihn vielleicht ein wenig überbewertet habe.
Zuletzt editiert: 18.10.2012 11:50

philippkramer
Member
**
nach mehrmaligem hören nun auch die meinung eines ärzte-fans: hier hören sie das schlechteste album, was die ärzte je veröffentlicht haben. hauptgrund dafür sind die meist albernen, möchtegernwitzigen und inhaltlich angestaubten texte. die melodien sind wie gewöhnt abwechslungsreich, klingen jedoch in diversen songs zu poppig. was ich vermisse, ist ein ernster song - das war vor "jazz ist anders" fast immer im programm.

abschließend kann man sagen: fan bin ich nicht mehr und freue mich dennoch aufs konzert, dass sicher gut wird.

Werner
Member
***
Einzelne Lieder oder Teile davon mögen ja witzig und gut sein, doch die komplette Scheibe kann mich gar nicht überzeugen.

Bongoboy
Member
*****
Ist das noch Punkrock: 6*
Bettmagnet: 2*
Sohn der Leere: 5*
TCR: 6*
Das Darfst du: 6*
tamagotchi: 4*
M&F: 6*
Freundschaft ist Kunst:2*
Angelumpelt: 5*
Waldspaziergang: 2*
Fiasko: 6*
Miststück: 3*
das finde ich gut: 5*
Cpt. Metal: 6*
Die Hard: 5*
ZeiDverschwÄndung: 3*
4,5 Sterne. Dank der Verpackung wird aufgerundet.
Zuletzt editiert: 25.10.2012 21:17

Rewer
hitparade.ch
****
...gut...

Stef10
Member
******
so schlecht ist es jetzt nicht, recht gut sogar
*5

-----------------------------------------------------------------------------

Also ich verstehe die negativen Bewertungen immer noch nicht, ein super Album.
*6
Zuletzt editiert: 27.03.2013 13:52
Kommentar hinzufügen
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Ich bin gegen Gewalt und Extremismus
Musik für Silvester
Holländisches Kinderlied gesucht
Tennis, Teil 8
Aktuelle House/Dance/Electro Traxx