SUCHE

Electric Light Orchestra - The Night The Light Went On (In Long Beach)


LP
Warner WB 56 058

Charts

Keine Platzierungen in der offiziellen Schweizer Hitparade.
Recorded Live At The Long Beach Auditorium On The Evening Of May 12, 1974

Tracks

03.1974
LP Warner WB 56 058
1985
LP Epic EPC 32700 (CBS) [uk]
21.09.1998
CD Epic 491103 2 / EAN 5099749110328
Details anzeigenAlles anhören
1.Daybreaker (Live)
5:36
2.The Electric Light Orchestra - Showdown [Live]
6:54
3.Daytripper (Live)
6:40
4.The Electric Light Orchestra - 10538 Overture (Live)
5:44
5.Mik's Solo / Orange Blossom Special (Live)
2:28
6.In The Hall Of The Mountain King / Great Balls Of Fire (Live)
8:35
7.The Electric Light Orchestra - Roll Over Beethoven (Live)
4:25
   

Electric Light Orchestra   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Don't Bring Me Down28.10.1979211
Xanadu (Olivia Newton-John & Electric Light Orchestra)27.07.1980214
Hold On Tight23.08.1981114
Rock'n'Roll Is King21.08.198386
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Balance Of Power02.03.19861010
Part Two (Electric Light Orchestra Part II)09.06.1991225
Zoom24.06.20012610
The Ultimate Collection19.08.2001921
 

Angebote in der Fundgrube

InterpretTitelZust.TypAnbieterPreis
Electric Light OrchestraThe night the light went on (in Long Beach)***CD AlbumRewer22 CHFin den Warenkorb

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.6 (Reviews: 5)
28.05.2006 17:05
Rewer
Staff
******
...ausgezeichnet...
06.06.2006 14:10
Voyager2
Member
******
Wer das Electric Light Orchestra jemals live on stage gesehen hat, der weiß, was für eine faszinierende Sache das ist. Da wurde nicht nur musikalisch einiges geboten sondern auch viel fürs Auge. Diesen Aspekt kann ein Tonträger natürlich nicht rüberbringen, dafür aber die exzellente Musik. Das 1974 erschienene Livealbum „The Night The Light Went On (In Long Beach)“ ist eine beeindruckende Kostprobe des Könnens und der Klasse von Ober-ELO Jeff Lynne und seinen Mannen. Neben den Hits „10538 Overture“, „Roll Over Beethoven“, „Showdown“ und „Daybreaker“ spielen die Jungs eine phantastische Liveversion von „In The Hall Of The Mountain King“ (hier in Verbindung mit dem Jerry Lee Lewis Klassiker „Great Ball Of Fire“!), einem irren Geigensolo von Mik Kaminski („Mik’s Solo/Orange Blossom Special“) und einer extravaganten Version des Beatles Klassiker „Daytripper“, eingehüllt im dichten ELO-Klanggewebe. „The Night The Light Went On (In Long Beach)“ ist ein dichtes, vorzügliches Livealbum, das keine Wünsche offen läßt. Wer bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen Zugang zum Electric Light Orchestra gefunden hat, dem wird dieses kleine Juwel verschlossen bleiben.
09.12.2007 20:05
öcki
Member
******
ELO - Live, die erste; leider 1974 unbeachtet in den Regalen geblieben. Weshalb oben LP-VÖ 1985 steht, ist mir allerdings schleierhaft, da ich die deutsche LP-Pressung auch 1974 erworben habe.

Trekker
Member
******
Voyager2 hat eigentlich schon alles zu diesem großartigen Live-Album geschrieben.

Zu dieser Zeit waren ELO mE auf der Bühne am stärksten, wogegen sie sich später mehr und mehr gezwungen sahen, nur Hits zu spielen. Wer das Szene74-Video kennt, kann dies auch heute noch optisch nachvollziehen.

Mein Favorit auf der The Night The Light: Die Live-Fassung von 10538, die in manchen Ländern die B-Seite von Evil Woman wurde.

@öcki: Das Original von 1974 klang gräßlich in seiner Abmischung, 1985 gab es eine Neuauflage mit besserem Sound und eben diesem anderen Cover.

Bewertung: 6+

remember
Member
****
Solide Sache. Richtig gut wird's erst gegen Ende mit Hall of the mountain king, Great balls of fire und Roll over Beethoven.
Kommentar hinzufügen
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Ich bin gegen Gewalt und Extremismus
Tennis, Teil 8
Aktuelle House/Dance/Electro Traxx
Beste 90er Jahre Dancefloor-Hits, Te...
Alter der swisscharts-Member