SUCHE

Of Monsters And Men - My Head Is An Animal


Cover

Charts

Hitparadeneinstieg:22.04.2012 (Rang 68)
Letzte Klassierung:13.07.2014 (Rang 74)
Höchstposition:29 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:50
Rang auf ewiger Bestenliste:669 (1975 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 29 / Wochen: 50
de  Peak: 4 / Wochen: 38
at  Peak: 17 / Wochen: 21
fr  Peak: 55 / Wochen: 18
nl  Peak: 5 / Wochen: 49
be  Peak: 14 / Wochen: 60 (Vl)
  Peak: 45 / Wochen: 33 (Wa)
se  Peak: 43 / Wochen: 3
no  Peak: 23 / Wochen: 5
dk  Peak: 36 / Wochen: 1
es  Peak: 30 / Wochen: 32
au  Peak: 1 / Wochen: 52
nz  Peak: 4 / Wochen: 32

Tracks

06.04.2012
CD Republic 371055 (UMG) / EAN 0602537010554
Details anzeigenAlles anhören
1.Dirty Paws
  4:38
2.King And Lionheart
  4:33
3.Mountain Sound
  3:35
4.Slow And Steady
  5:01
5.From Finner
  3:43
6.Little Talks
  4:26
7.Six Weeks
  5:34
8.Love Love Love
  3:58
9.Your Bones
  4:09
10.Sloom
  4:44
11.Lakehouse
  4:35
12.Yellow Light
  4:52
   

Of Monsters And Men   Discographie / Fan werden

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Little Talks13.05.20122431
Dirty Paws12.01.2014751
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
My Head Is An Animal22.04.20122950
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.24 (Reviews: 21)

popmusicity
Member
******
Simply sublime.

otis
Member
******
Eine sehr gute CD

Starmania
Member
******
Grossartiges Album der Isländer mit schönen Melodien und wunderbaren Harmonien, sehr abwechslungsreich, kein Durchhänger, top!

abcsim
Member
******
Wow! Meine Neuentdeckung des Jahres! Ein Album mit viel Feingefühl und einer hübschen Prise Rock - Spitze!

buguser
Member
***
Angenehm wie ein warmer Sommerregen, der schon kurz danach ohne jede Spur verschwunden ist. Viel allzu seichte Popmusik, die nicht hängenbleibt. Hier fehlt jeder Tiefgang.

Getharda
Member
*****
Sympathisch und unterhaltsam, aber wird dem Hype nicht gerecht. 5+

White Tiger
Member
******
En bij deze kan ik ook eens een Ijslands album aan mijn collectie toevoegen. Mooie afwisseling van rustige en wat meer uptempo-nummers. Een verdiende 5+ voor deze Ijslanders. Een aanrader voor wie zou twijfelen.

*+1. Ik geef nu toch de volle pot, want ik vind het echt wel een topper!
Zuletzt editiert: 12.06.2012 19:48

ShadowViolin
Member
*****
Dirty Paws *** **
Kings And Lionheart *** ***
Mountain Sound *** ***
Slow And Steady *** *
From Finner *** *
Little Talks *** ***
Six Weeks *** *
Love Love Love *** *
Your Bones *** ***
Sloom *** *
Lakehouse *** *
Yellow Light *** *

4.75 – 5*

Die isländische Band "Of Monsters And Men" dürfte in diesem Jahr bisher wohl auf Wolke 7 schweben. Nicht nur ist die Single "Little Talks" ein grosser Erfolg in einigen Ländern (zB. Deutschland), ihr Album "My Head Is An Animal" ist zudem sehr erfolgreich in Amerika. Dort stieg das Album direkt auf #6 ein und ist damit das bestplatzierte isländische Album (bisherige Rekordhalterin war natürlich Björk, deren Album "Volta" bis auf #9 kam).

Nach einigen Wochen haben sie sich mit "Little Talks" nun auch in mein Herz gesungen und ich kaufte mir diese Woche das Album. Ich muss nun sagen dass das ein guter Entscheid war. Zwar kommt noch kein Song an "Little Talks" heran, doch das kann sich mit der Zeit noch ändern. Auch bemerkenswert: Es befindet sich absolut kein schlechter Song auf dem Album, und das gibt es nicht all zu oft. Ein Wehmutstropfen gibt es aber: Neben "Little Talks" gibt es leider fast nur langsame Songs auf dem Album. Aber schlimm ist’s nichts!

edit: Auch ein halbes Jahr später begeistert mich das Album - und zwar so sehr wie noch nie! Zwar können vor allem die Singles überzeugen, doch auch einige Albums-Tracks sind ganz gut - mit "My Bones" ist sogar eine Nicht-Single das grösste Highlight für mich.

Anspieltipps: "Your Bones", "Little Talks", "King And Lionheart" und "Mountain Sound"
Zuletzt editiert: 25.01.2013 10:09

AllSainter
Member
*****
Der Wahnsinn.

charlyb
Member
******
Absolute Hammer Platte!!!! Wann hat man das letzte Mal so erfrischende Musik gehört?
Aber wo bleibt DRS3? Spielt lieber irgendwelche schwachen CH-Bands rauf und runter, aber ignoriert Bands wie Of Monsters And Men. :-(
Einmal mehr zeigt sich was DRS3 nicht spielt, wird in der CH nicht verkauft.

Widmann1
Member
****
am Ende geht dem Album etwas die Luft aus.
Mich erinnern die stimmen an "The Beautiful South".

fabio
Member
******
toll

zxcvcxz
Member
******
The has been the top priority album for me to listen to since March. I never got around to it until today thanks to me downloading spotify. I must say it reached every expection I've had. Every track is delightful. It's a flawless album.

variety
Member
*****
Was für ein überraschendes Album: Bis vor kurzem kannte ich die Band noch gar nicht und jetzt bin ich begeistert. Vor allem die Harmonien und Melodien begeistern mich. Leider kann ich das nächste Konzert in der Schweiz nicht besuchen, aber die Band merke ich mir...!

Anspieltipps: Little Talks, King And Lionheart, Dirty Paws .... usw.

Hijinx
Member
*****
Iceland is a fascinating country musically I feel. Being tucked away where it is, there's a lot from there that never makes it out. What I gather from this is that being from Iceland gives exposure to many things that I, someone who is not from there, do not get to see or hear. After all, it is the country that produced creative artists such as Bjork & Sigur Ros; these are artists I can't really pick comparisons for because they really don't sound like anyone else.

While not to the same extremes, this is partly what fascinated me about Of Monsters & Men. A critical pet favourite is to make comparisons and the big one I see for them is Arcade Fire. Yes, they have an ensemble band size and the occasional male/female back and forth, but is there really much more to it than that? I find Of Monsters & Men's songwriting makes them stand out. Whereas Arcade Fire sing about the turmoils of growing up or reflective regret, Of Monsters & Men have a more fantasy narrative in mind. This sort of thing appeals to me, and I believe it's the isolated influences which inspire this sort of thing.

Musically it's very accomplished too, showing that they know how to write a big, boistrous tune as well as a restrained, mellow one. With hooks a plenty, it's an album that very quickly sticks in the mind. "Little Talks" is the obvious example, but then also stick in "Dirty Paws", "Mountain Sound", "Six Weeks", I could list off plenty more; it's just that consistently strong.

In summary, a very fascinating debut album from a band I hope to hear more from.

remember
Member
****
Eine sehr liebevolle Musik. Schöne Rhythmen, Atmosphäre, gute Laune und Entspannung.
Nach der Hälfte ist die Spannung zwar weg, schlecht ist aber kein einziger Titel.
Hauchdünn unter der 4.5

tgebele
Member
******
Gefällt mir. Sehr schöne CD mit einer ganz interessanten Mischung aus etwas fetzigen Songs und wunderschönen Balladen.

ul.tra
Member
****
Klare vier Sterne. Wobei Little Talks hervor sticht.

bluezombie
Member
*****
A delightful album filled with gorgeous melodies and catchy hooks, creating all round lovely songs. It works best for me when the vocalists alternate such as on Little Talks, but they're always great.

alleyt1989
Member
*****
I'm surprised I enjoyed this album so much. I think it's moody and I'd definitely need to be in the mood to enjoy this but there's so many little intricacies that make me appreciate this album. The gentle percussion and the building terracing sounds for example.

The tracks glue together well and it's a pretty unique listen. Can't say much more other than it's really good.

schumi39
Member
******
Für das Gesamtwerk eine klare 6. Wenn nicht hier, wo dann!?
Kommentar hinzufügen
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Suche ein Lied mit Klavier
Chattreffen
Fragen an... hitparade.ch und Co., T...
Robbie Bauer
ESC 2015