SUCHE

Queen - Innuendo


CD
Parlophone CDP 79 5887-0 (nl)
CD
Parlophone CDP 79 5887 2 (nl)

Charts

Hitparadeneinstieg:10.02.1991 (Rang 7)
Letzte Klassierung:22.03.1992 (Rang 35)
Höchstposition:1 (8 Wochen)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:36
Rang auf ewiger Bestenliste:241 (3119 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 1 / Wochen: 36
de  Peak: 1 / Wochen: 47
at  Peak: 2 / Wochen: 20
nl  Peak: 1 / Wochen: 37
be  Peak: 73 / Wochen: 1 (Wa)
se  Peak: 9 / Wochen: 5
no  Peak: 8 / Wochen: 5
es  Peak: 65 / Wochen: 3
au  Peak: 6 / Wochen: 7
nz  Peak: 6 / Wochen: 11

Tracks

04.02.1991
CD Parlophone CDP 79 5887-0 (EMI) [nl] / EAN 0077779588701
04.02.1991
CD Parlophone CDP 79 5887 2 (EMI) [nl] / EAN 0077779588725
Details anzeigenAlles anhören
1.Innuendo
  6:31
2.I'm Going Slightly Mad
  4:22
3.Headlong
  4:38
4.I Can't Live With You
  4:33
5.Don't Try So Hard
  3:39
6.Ride The Wild Wind
  4:42
7.All God's People
  4:21
8.These Are The Days Of Our Lives
  4:15
9.Delilah
  3:35
10.The Hitman
  4:56
11.Bijou
  3:36
12.The Show Must Go On
  4:35
   
1991
LP Parlophone 068-79 5887 1
Details anzeigenAlles anhören
1.Innuendo
  6:31
2.I'm Going Slightly Mad
  4:06
3.Headlong
  4:30
4.I Can't Live With You
  4:05
5.Ride The Wild Wind
  4:42
6.All God's People
  3:55
7.These Are The Days Of Our Lives
  3:55
8.Delilah
  3:33
9.Don't Try So Hard
  3:33
10.The Hitman
  3:43
11.Bijou
  1:19
12.The Show Must Go On
  4:27
   
15.05.2009
LP Queen 2679881 (EMI) / EAN 5099926798813
Details anzeigenAlles anhören
   
02.09.2011
2011 Digital Remaster - CD Island 278 000 3 (UMG) / EAN 0602527800035
Details anzeigenAlles anhören
   
02.09.2011
Deluxe 2011 Digital Remaster - CD Island 278 000 9 (UMG) / EAN 0602527800097
Details anzeigenAlles anhören
CD 1:
1.Innuendo
  6:33
2.I'm Going Slightly Mad
  4:22
3.Headlong
  4:38
4.I Can't Live With You
  4:33
5.Don't Try So Hard
  3:39
6.Ride The Wild Wind
  4:42
7.All God's People
  4:21
8.These Are The Days Of Our Lives
  4:15
9.Delilah
  3:35
10.The Hitman
  4:56
11.Bijou
  3:36
12.The Show Must Go On
  4:37
CD 2:
Bonus EP
1.I Can't Live With You (1997 Rocks Retake)
  4:47
2.Lost Opportunity [B-Side]
  3:51
3.Ride The Wild Wind (Early Version with Guide Vocal)
  4:14
4.I'm Going Slightly Mad (Mad Mix)
  4:35
5.Headlong (Embryo with Guide Vocal)
  4:44
   

Queen   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Bohemian Rhapsody20.02.1976424
Crazy Little Thing Called Love13.01.198058
Play The Game27.07.198086
Another One Bites The Dust23.11.198089
Under Pressure (Queen & David Bowie)10.01.1982104
Las palabras de amor (The Words Of Love)21.11.1982132
Radio Ga Ga19.02.1984312
I Want To Break Free20.05.1984216
One Vision29.12.1985242
A Kind Of Magic27.04.1986415
Friends Will Be Friends20.07.1986195
I Want It All04.06.1989814
Breakthru06.08.1989284
The Invisible Man08.10.1989301
Innuendo10.02.1991312
The Show Must Go On19.01.19921111
Who Wants To Live Forever / Friends Will Be Friends17.05.1992362
Heaven For Everyone05.11.1995915
A Winter's Tale14.01.1996287
You Don't Fool Me07.04.19962716
Another One Bites The Dust (Queen / Wyclef Jean feat. Pras & Free)01.11.1998355
We Will Rock You (Five + Queen)06.08.20001819
We Will Rock You13.07.20034913
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
The Works11.03.1984332
A Kind Of Magic15.06.1986419
Live Magic04.01.1987261
The Miracle04.06.1989122
Innuendo10.02.1991136
Greatest Hits II10.11.1991154
Greatest Hits05.01.1992540
Live Killers26.01.1992342
Live At Wembley '8607.06.1992613
Five Live (George Michael and Queen with Lisa Stansfield)02.05.1993618
Made In Heaven19.11.1995131
Queen Rocks16.11.1997169
Greatest Hits III (Queen+)21.11.1999414
The Platinum Collection - Greatest Hits I, II & III26.11.20004162
Queen On Fire - Live At The Bowl07.11.2004525
Return Of The Champions (Queen + Paul Rodgers)02.10.2005424
Rock Montreal11.11.2007278
The Cosmos Rocks (Queen + Paul Rodgers)28.09.200857
Absolute Greatest29.11.20091527
Live At The Rainbow '74 - Sold Out14.09.2014194
 

Angebote in der Fundgrube

InterpretTitelZust.TypAnbieterPreis
QueenInnuendo***CD AlbumRewer15 CHFin den Warenkorb

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.64 (Reviews: 42)
19.10.2003 12:42
Rewer
Moderator
******
...sehr gut...
29.10.2003 11:14
Phil
Member
******
ein Meisterwerk...!
01.04.2004 17:09
guitargod
Member
******
Für mich das beste Queen Album, gefolgt von the Works. Jeder Song ist gut, Sie sind aber alle verschieden. Durch das von Freddie gespielte Keyboard ist die Atmosphäre auf dem ganzen Album enorm spannend. Neben dem Titelsong ist Don't Try So Hard für mich das heimliche Highlight des Albums
Zuletzt editiert: 31.12.2005 12:51
13.04.2004 19:18
Wildwind
Member
******
Das letzte grosse Meisterwerk von Queen.
Zuletzt editiert: 21.06.2006 11:05
11.05.2004 21:12
sam_ch
Member
******
Das zweitletzte Album vor "Made In Heaven", und Queen zeigen eindrucksvoll, dass sie trotz Freddies fortschreitender Krankheit ihr Handwerk verstehen. Das nicht enden wollende "Innuendo", das nachdenkliche "The Show Must Go On", das fast schon verzweifelt-fröhliche "These Are The Days Of My Life" - ein jedes ein Hit.
06.06.2004 23:57
Musicfreak
Member
******
ein grandioses album!
14.10.2004 12:31
FALCO
Member
******
Geniale Scheibe.
05.11.2004 19:24
aristoteles
Member
******
ja
08.11.2004 11:32
mäthu
Member
******
sehr es guets album gfaud mir fasch aues druf, nume z'letschte isch nid so de hammer
08.11.2004 23:13
TheKing
Member
******
Eines der besten Rock/Pop Alben aller Zeiten.
Sowas sollte mal ein Herr Alexander (superstar) oder eine Frau Spears (Pop Idol) nachmachen.

Perfect!
19.01.2005 10:31
kahaha
Member
*****
good
22.03.2005 13:55
atlan
Member
******
tolles werk und sehr schöne songs !
bester song: innuendo und these are the days
of our lives
10.04.2005 17:41
kokoni
Member
******
ein kraftvolles meisterwerk! gewaltig!
30.05.2005 19:46
x5-452
Member
****
Durchschnitt
13.07.2005 13:01
elton
Member
****
Durchschnitt
16.07.2005 11:51
rocker des jahres
Member
******
DURCHSCHNITT????
22.11.2005 22:34
HellsCraft
Member
******
Kein so homogenes Album. Neben Meisterwerken auch deutlich schwächere Lieder, wie Ride the wild wind, All god's people. Man merkt da war schon Zeitdruck im Spiel.
10.07.2006 09:49
jAM777
Member
******
Ich find dieses Album bemerkenswert .
Dadrauf findet sich wirklich fast alles , zwischen Bombastisch und feingliedrig
07.09.2006 23:32
Diviner
Member
******
für mich ist innuendo mit "a night at the opera" das beste queen album. keine nummer die rausfällt, aber dafür mit innuendo und show must go on gleich zwei megaburner.
Zuletzt editiert: 24.09.2006 20:35
21.01.2007 22:26
perltaucher5
Member
******
bestes album von queen. das letzte aufbaeumen eines sterbenden tieres...voller tragik!
21.01.2007 23:14
Sacred
Member
******
Hatte ich doch schon bewertet gehabt!
29.07.2007 15:20
longlou
Member
******
Ein grandioses Abschiedsgeschenk. Freddy Mercury hat immer grossartig gesungen, aber auf diesem Album jenseits aller Kritik.
03.08.2007 17:26
remember
Member
****
Zwischen ausgezeichnet und mühsam, 4.25, die man hier auf 4* stehen lassen kann.
Als #3 der besten Queen Alben kann man sich hier nur räuspern, denn die 4 haben viele (praktisch alle bis auf den Vorgänger und den Flash Gordon OST), weit stärkere Alben als dieses vorzuweisen.
Interessant ist auch die überaus hohe DS-Note, wenn man sich dann die Einzelbewertungen durchliest wird es dem überhaupt nicht gerecht - genauso wie wenn man es wiedermal auflegt.
Eine Steigerung gegenüber dem Vorwerk The Miracle ist klar zu erkennen, mehr aber auch nicht.
Für mich gehören diese beiden Platten zu ihren "schlechtesten" ihrer Discography.

@Voyager: es war ihre 14. reguläre Platte.
Zuletzt editiert: 03.08.2010 13:24
18.11.2007 22:28
rallimain
Member
******
ein Traumalbum das nochmal alles darbot was "Queen" so gross gemacht hat.
Eins der besten Alben von "Queen" und der Rockgeschichte.
25.11.2007 15:35
iceman60
Member
******
Dieses Album ist ein Muss: für Fans, für werdende Fans und alle anderen.

05.01.2008 16:24
Voyager2
Member
******
Queens sechszehntes, 1991 veröffentlichtes Album „Innuendo“ wird auf ewig mit einem traurigen Ereignis verbunden sein: Dem tragischen Tod von Freddie Mercury. Auch wenn er während der Aufnahmen der insgesamt zwölf Stücke des Albums von seiner Krankheit schwer gezeichnet war und sein Ende sich abzeichnete, holte Freddie noch das Letzte auch sich heraus. Wenn man sich die einzelnen Lieder anhört, dann kommt man gar nicht auf die Idee, wie schlimm es um ihn stand, klang seine Stimme frisch, vital und exzentrisch wie eh und je. Trotz der ungünstigen Voraussetzungen ist Queen ein exzellentes Album gelungen, m.E. das beste seit „Hot Space“ aus dem Jahre 1982.
Musikalisch Neues haben Queen auf „Innuendo“ nicht zu bieten. Aber das kann man von einer Gruppe, die so lange erfolgreich im Geschäft war, auch nicht erwarten. Statt dessen bieten sie einen musikalischen Streifzug durch knapp zwei Jahrzehnte Queen, musikalisch aufgepeppt. Der Eröffnungssong „Innuendo“ macht das gleich deutlich. Ein Hammersong, der Erinnerungen an die ganz großen Klassiker wie „Bohemian Rhapsody“ oder „Somebody To Love“ weckt. Und mit „Innuendo“ bieten sie keinen bloßen Abklatsch dieser Übersongs, sondern bieten ein Stück, das mit diesen Klassikern locker mithalten kann. Geprägt ist das üppig arrangierte Stück durch einen schleppenden, schweren Rocksound in den Strophen, einen bombastischen Refrain und einem unglaublichen Mittelteil, der mit zum Besten gehört, was Queen je gemacht hat. Die Mittelteil ist geprägt von einem von Brian May zuerst auf einer akustischen, dann auf einer E-Gitarre gespielten Flamenco. Diese höchst originelle Passage wird abgelöst durch einen fast symphonisch anmutenden Gesangsteil mit teilweise bombastischen Chorgesängen abgelöst, die in einem krachendes Gitarrensolo von Brian münden, bevor es wieder im eigentlichen Thema mündet.
Ebenfalls klasse sind „I’m Going Slightly Mad“, „Headlong“ und „The Show Must Go On“. Auch die restlichen Stücke „I Can’t Live With You“, „Ride The Wild Wind“, „All God’s People“, „These Are The Days Of Our Lives“, „Delilah“, „Don’t Try So Hard“, „The Hitman“ und „Bijou“ sind durch die Bank gut und beweisen, daß auch Anfang der 90er Jahre bei Queen noch lange nicht die Luft raus war. Besonders der Schlußsong, das dramatisch anmutende „The Show Must Go On“ hat es in sich. Dieses Stück klingt so, als ob sich Freddie von der Welt verabschieden möchte.
Mit „Innuendo“ ist Queen ein wirklich vorzügliches Album gelungen. Wenn man sich einmal vor Augen hält, was die 90er Jahren alles für musikalischen Müll zu bieten hatten, dann erscheint „Innuendo“ in einem völlig anderen Licht, dann ist es sogar herausragend.
Hut ab vor Freddie, der im Angesicht des nahenden Todes noch einmal eine absolute Topleistung abgeliefert hat! Allein dafür hat das Album die Höchstnote verdient.
10.01.2008 20:08
Werner
Member
*****
Für mich weder ihr Bestes noch ein Sechs-Punkte-Album. Solide fünf Sterne reichen, um der Qualität dieses Albums gerecht zu werden.

florian neff
Member
******
Dieses Album ist durchaus recht Synthi Lastig aber dennoch absolut top

Widmann1
Member
*****
Jetzt bleiben wir mal auf dem Teppich und sehen nicht alles mit der "Freddie-war-da-schon-todeskrank"-Brille

Trekker
Member
******
Das Album war '91 eine Überraschung. So kurz nach der Miracle hatte keiner auf einen baldigen Nachfolger gehofft.

Der Titelsong war eine Art zweites Bohemian Rhapsody. Leider läutete er das letzte Kapitel von QUEEN ein ..

Gesanglich überraschte Freddie mich hier vor allem bei I'm Going Slightly Mad und Ride the Wild Wind - so hatte ich ihn nie zuvor gehört.

The Show Must Go On wurde ein Stück für die Ewigkeit.

Mein Anspieltip ist jedoch das eher unscheinbare Don't Try So Hard.

Bewertung: 6+

Southernman
Member
*****
Muy bueno.

zaphod
Member
******
sehr gut

FranzPanzer
Member
****
Das Album ist gut.

Topbart
Member
*****
zeer goed laatste album van Queen uit 1991 toen Freddie nog leefde

stevometal
Member
******
Very epic album by Queen and it will forever be! Innuendo, Headlong, These Are The Days Of Our Lives and The Show Must Go On are EPIC tracks but all tracks are great!

klamar
Member
*****
... ein durchwegs sehr gutes Album ...

Dietmar1968
Member
******
Queen´s letztes echtes Album erinnert stellenweise an ihre Glanzwerke aus 70ern ("A Night At The Opera", "A Day At The Races").

Oski.ch
Member
******
Episch, quadratisch, geil! Mit diesem Album bin auch ich ins CD-Zeitalter eingestiegen. Prächtige Songs, witzige Soundeinlagen ("Meeooww!") und ein Titeltrack, der wie kein zweiter mehr an 'Bohemian Rhapsody' erinnerte.

begue
Member
******
Ein Zauberhaftes Album.

spatz-98
Member
******
Noch vor Veröffentlichung des Miracle-Albums wollten sie keine Zeit verlieren und fingen mit den Aufnahmen dieses Albums an, da Freddie's Krankheitsprognose schon klar war und es mit ihm steil bergab ging. Er wollte nur arbeiten. Wenn er sich stark genug fühlte sang er im Mischraum, nicht einmal mehr in der Gesangskabine. Die Kameradschaft war sehr stark, da klar war, dass Freddie nicht mehr viel Zeit blieb. Für ihn war es wichtig, dass sie als Band zusammen waren bei den letzten Arbeiten.

CDN: #16, 1991
USA: #30, 1991

southpaw
Member
*****
Erstklassiges Album.

stier32
Member
******
Ich gebe dem Album eine 6, weil es das letzte war, welches zu Freddies Lebzeiten noch veröffentlicht worden ist...
Gibt ein paar Abstriche auf dem Album, aber aufgrund des Gesundheitszustandes von Freddie bewerte ich die als nicht existent...
Kommentar hinzufügen
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?