Diskussionsforum

Forum - Allgemein - Telefonbelästigung!!!

Ich wollte mal fragen, ob es euch ähnlich geht wie mir...

Seit WOCHEN habe ich Anrufe in Abwesenheit auf meinem Telefon, wenn ich nach Hause komme - es ist immer dieselbe Nummer; 041 367 71 62!

Gestern Abend erreichte mich dann endlich mal jemand von dieser Nummer aus und meldete sich vom "Bundesamt für Statistik" - es sollte ein "kurzes" Interview geben, ich hätte vorab einen Infobrief gekriegt... Ein solcher erreichte mich jedoch nie. Das "kurze" Interview soll etwa 30 Minuten dauern - klar, war ja auch erst kurz vor 20 Uhr, da hat man natürlich enorm Bock auf sowas...
Da ich Besuch hatte, fragte ich nach, ob denn dieses Interview obligatorisch sei, denn ich hätte keine Zeit. Der junge sehr unsichere Mann bestätigte mir, dass ich verpflichtet sei, an dem Interview teizunehmen... Er würde morgen nochmals anrufen.

Heute kam ich nach Hause; wieder ein Anruf in Abwesenheit mit dieser Nummer... Ich ging mal im Internet forschen, woher denn diese Nummer kommt und fand den folgenden Link:

http://www.ktipp.ch/service/Warnlisten/telefonterror.php

Auf dieser vom K-Tipp publizierten WARNLISTE für Telefon-Belästigung findet sich diese Nummer auch - natürlich nicht dem Bundesamt für Statistik zugeordnet, sondern von einer Marketingforschungsfirma namens "Link Marketing Services AG".

Mit diesem Wissen wartete ich auf den nächsten Anruf - ich war mir sicher, dass heute Abend noch einer kommen wird... Und siehe da; um 20:30 rief mich wieder so'ne Dame an. Ich stellte mich dumm und fragte nochmals nach, ob für mich dieses Interview obligatorisch sei... Die Dame antwortete, dass ich verpflichtet sei teilzunehmen, sie riefe vom Bundesamt für Statistik an! Die K-Tipp-Liste schön bereit haltend wusste ich, dass die Firma "Link Marketing blablabla" heisst und nicht Bundesamt für Statistik - dies sagte ich der Dame. Nun rief sie auf einmal im NAMEN des Bundesamtes für Statistik an. Aha.
Da erwähnte ich die K-Tipp Liste, auf der die Rufnummer als Belästigung gemeldet ist - die Dame wurde ungeduldig und leicht patzig! Doch sie liess nicht locker - ich sagte ihr klar und deutlich, dass es wohl kaum sein kann, dass mich jemand um 20:30 privat belästigen kann und ich dann noch dazu verpflichtet sei dieses dösige Interview mitzumachen und habe ihr in scharfem Ton gesagt, sie soll meinen Namen von der Liste streichen und mich nicht mehr anrufen... Da drohte sie mir, dass wenn ich verweigere, man THEORETISCH rechtlich gegen mich vorgehen könnte. Dennoch beendete ich dieses nervige, bereits schon 8 Minuten andauernde Gespräch.

Hat jemand auch solche Anrufe gekriegt? Ich finde es dreist und nervig und frage mich, obn man sowas nicht verbieten kann...


NUMMER STEHEN LASSEN - oder sollen solche Spamärsche noch in Schutz genommen werden? Die rufen sogar sonntags um 8:00 an...
Zuletzt editiert:
Hier mal was anderes dazu, die nerven entliche Leute seit über einem Jahr, unglaublich...

http://whocallsme.com/Phone-Number.aspx/0413677162
Zuletzt editiert:
also, als erstes würde ich einmal das BFS darüber informieren - so etwas ist in meinen Augen ganz klar strafbar (kannst dich doch nicht einfach als eine andere Firma ausgeben)...

dann die Öffentlichkeit informieren - Beobachter/Kassensturz...am besten wäre es, wenn der Kassensturz die Verantwortlichen in die Sendung einladen und dort ordentlich in die Mangel nehmen würde...wirst ja wohl nicht der Einzige sein, welchem das geschehen ist...

ich denke, der/die MitarbeiterIn stand gehörig unter Druck (Provisonengeilheit!) und griff daher zu dieser unlauteren Methode...

was man sonst noch tun könnte: TB einschalten und dort klipp und klar sagen, dass jede Art von Werbe-/Bettelanruf für die Katze ist und garantiert nicht zurückgerufen wird...Telefon abends/nachts ausschalten, Telefonnummer wechseln (bringt wohl weniger etwas), Telefonnummer nicht mehr in ein öffentlich abrufbares Verzeichnis eintragen oder auf Telefonfestnetz-Anschluss ganz verzichten...

ach ja: richtig unfreundlich sein am Telefon gegenüber solchen Firmen ist keine schlechte Idee...dann wird man diese lästigen Anrufe relativ schnell wieder los...
Zuletzt editiert:
lässig
hab die nummer mal gespeichert unter dem namen "musst du verarschen!!"

hoffentlich kommt so ein anruf



ansonsten: natürlich nervig und unnötig
Gibt es bei euch das Datenschutzgesetz nicht?

Früher hatte ich ständig diese Anrufe und steh deswegen schon lange nicht mehr im Telefonbuch, seitdem ist eigentlich Ruhe. Sollte trotzdem noch einer von einem Call-Center hier anrufen, bekommt er den Hinweis, dass er dieses Datenschutzgesetz verletzt und angezeigt wird, falls die Daten nicht sofort gelöscht werden, dann kommt auch nix mehr von denen.
Blöd ist allerdings wenn man Daten von sich irgendwo angibt und sich damit automatisch bereit erklärt solche Anrufe entgegenzunehmen.
Aber in deinem Fall ist das schon ziemlich dreist, die gehören sofort aus den Verkehr gezogen.
Im Telefonbuch stehe ich schon seit 10 Jahren nicht mehr, weiss nicht woher die meine Nummer haben...

Bei uns ist nur Spam verboten, und Anrufe von echten Menschen sind zwar mühsam, doch leider legal, wie ich lesen musste!
Unglaublich!
Das ist jetzt aber nicht deren ernst, oder?? Ein grosses FUCK YOU meinerseits!
Big Brother Schäuble hat demnach auch Verwandte in der Schweiz.
Maik muss 100 Stutz bezahlen, lalala la la ...
Zuletzt editiert:
Nix da!!! Die werden sicher weiter anrufen und ich geh einfach nicht mehr ran, hähäää...
Ich mach zum Teil noch gern bei solchen Umfragen mit. Doof, dass das Link-Institut nun mit den Zwangsumfragen einen schlechten Ruf bekommt.

Ganz übel fand ich es aber einmal, als bei der Umfrage die Frau JEDES Mal sagen musste: Sagen Sie 1 für trifft komplett zu, 2 für trifft zu, 3 für trifft eher zu, 4 für trifft eher nicht zu, 5 für trifft nicht zu, 6 für trifft niemals zu.
Und das bei 100 Fragen.
Ich habe ihr gesagt, dass ich nicht so dämlich bin und das jedes Mal wieder vergesse... sie meinte aber, sie müsse das so fragen und werde kontrolliert. Ich hätte wohl mit Auflegen drohen sollen.
Stimmt, ich habe selbst mal für das Link Institut gearbeitet und das war eigentlich ziemlich sauber. Nix zwingend und teilweise machen sie nicht nur Marktforschung, sondern auch Forschungen zu solzialen oder gesellschaftlichen Themen. Aber ist Link Marketing Serveices überhaupt die selbe Firma oder ist das auch wieder nur ein Trick?
Jetzt muss ich auch mal etwas dazu schreiben. Dass, was ihr hier beschreibt, ist bei uns in D alltag. Absolut unglaublich, aber trotzdem wahr. Es wird belogen und betrogen, dass sich die Balken biegen. Ob man das darf oder nicht, schert hier niemanden.

Zunächst denke ich aber mal, dass es ein "MUSS" am Telefon nicht gibt (schon gar kein Interview). Behördlich wichtige Verpflichtungen werden wohl weiterhin schriftlich geregelt, mit Bögen zum Ausfüllen und persönlicher Unterschrift. Ein Infobrief reicht da m. E. nicht aus. Bei uns in D gibt es bspw. eine Pflicht, 4 Jahre lang am sogenannten Mikrozensus teilzunehmen (Statuserhebungen zu Einkommen, Beruf, Lebensumständen, etc.). Dafür kommt eine "Interviewerin" mit Ausweis ins Haus und man bekommt zuvor offizielle Post von einem Bundesministerium.

Ansonsten haben wir in Deutschland das Problem mit dem allgemeinen Telefonterror durch Werbung, Umfrageinstitute und Gewinnspiele ja schon lange. Es gibt sogar ein Gesetz dagegen, das nützt aber nicht viel. Telefonnummern zu Werbezwecken dürfen nicht unterdrückt werden und niemand darf ohne Anforderung angerufen werden. Super, dann ist die Nummer halt trotzdem unterdrückt und man kann nichts dagegen unternehmen. Meldet man unerwünschte Anrufe mit Nummer an die Bundesnetzagentur, so hat die betreffende Firma schon am nächsten Tag 10 neue Nummern. Mehr als eine Verwarnung passiert sowieso nicht.

Eigentlich dürfte darauf aber auch niemand mehr hereinfallen. Alles, was ich nicht ausdrücklich gewünscht habe, interessiert mich nicht. Es ist nur ziemlich lästig. Daher trifft es jetzt bei uns überwiegend und gezielt hochbetragte Senioren, denen nur durch ein entlocktes "JA" am Telefon plötzlich regelmäßig Geld vom Konto gebucht wird und die ohne ihr Wissen an 20 Lottogewinnspielen teilnehmen. Das "JA" wird dann einfach inkl. aller Daten an weitere dubiose Firmen verkauft.

Ein guter Bekannter wurde sogar von der Arbeitsagentur an ein Callcenter vermittelt. Dort bekam er zusammen mit seinem "Ausbilder" eine Liste mit ausschließlich Personen im Alter ab 70 bis über 90 Jahre. Man solle sagen, man rufe im Auftrag der Telekom an und wolle einen günstigeren Telefontarif anbieten. In Wahrheit handelte es sich um eine private Firma, die ihre horrenden Verträge auf Provisionsbasis mit der Telekom abrechnet. Mittlerweile distanzieren sich die Arbeitsagenturen und die Telekom von diesen Firmen und macht Verträge sogar oftmals unbürokratisch rückgängig.

Ein weiterer Trick, wie man einfach an Daten von Betreffenden kommt, hat eine Sendung im TV gezeigt. Es wird behauptet, man hätte vor vielen Jahren mal an einem Preisausschreiben teilgenommen. Nun habe der Gesetzgeber das Datenschutzgesetz verschärft und die Firmen seien gezwungen, die Daten KOMPLETT aus dem System zu löschen. Das läge doch sicher auch im Interresse des Angerufenen. Natürlich antwortet hier jeder mit "Ja". Zur eigenen Sicherheit und zum Nachweis, dass die Firma den Datenschutz erfüllt hat, wird erfragt, ob das Gespräch - wie heutzutage fast überall üblich - mitgeschnitten werden darf (Haben Sie die Ausführungen verstanden und sind damit einverstanden?). Hier erfolgt i.d.R. wieder ein "JA". Nun müssen wir nur noch Ihre Daten mit unserem System abgleichen, damit wir auch die richtigen Daten komplett aus unserem System gelöscht haben. Bitte nennen Sie uns jetzt Ihre kompletten Daten und wir bestätigen unseren Systemeintrag. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Daten, aus besagten Datenschutzgründen, nicht von unserer Seite nennen können, da wir ja nicht wissen, ob Sie die richtige Person sind. Die richtigen Daten können ja nur Sie kennen..., logisch.

Und ÄTSCH, reingefallen.

Ob und wie die Aufzeichnungen später geschnitten werden, ist eigentlich unrelavant. In der Regel benutzen diese Firmen das nur als indirektes Druckmittel gegen den Betroffenen. Vor Gericht bestehen die Aufzeichnungen lt. Verbraucherzentrale nicht.

Eine weitere, recht neue Variante sind die per Computer angesteuerten Telefonnummern. Hier wählt ein Programm nach dem Zufallsprinzip Telefonnummern, die nicht aus Verzeichnissen stammen (wie bei Pillermaik wahrscheinlich). Reagiert nach 4-5-maligem Klingeln kein Angerufener oder kein AB, so wird diese Nummer vom System oft bis zum Erbrechen immer und immer wieder angesteuert. Erst wenn der Anruf entgegengenommen wird, beginnt eine Computerstimme mit ihrer Leier. "Herzlichen Glückwunsch, Sie sind auserwählt worden, bla bla bla, einen nagelneuen BMW Cabrio..., im Wert von 30.000€ gewinnen zu können. Sie müssen nur noch unter 0900/123456789 zurückrufen und Ihre Angaben zur Person bestätigen."Ruft man dort zurück, so muss man einen 20-30-minütigen Fragenkatalog beantworten. Abschließend erfolgt ein Dankeschön und man werde benachrichtigt, falls es geklappt hat. Es folgt natürlich niemals eine weitere Nachricht und der Spaß hat mal locker 120 € gekostet (0900-Nummer = frei tarifierbarer Preis laut Ansage). Z.B. 3,99 x 30 Min. = 119,70. Zwar gibt es hier vom Gesetzgeber schon Obergrenzen, das Gespräch kann aber locker über die Niederländischen Antillen oder Trinidad und Tobago umgeleitet werden.

Mir ist es einfach unverständlich, dass der Gesetzgeber bei dieser offensichtlichen Betrügerei und Abzockerei nicht eingreifen kann (oder will). Verträge dürften grundsätzlich nur mit persönlicher Unterschrift abgeschlossen werden. Auch wenn es im Internetzeitalter umständlich klingt, aber gerade deshalb wäre es wichtig. Ok, Unterschriften wurden auch schon oft gefälscht, aber das Strafmaß, und damit die Hemmschwelle, wäre hier höher.

Wir behelfen uns mittlerweile (leider) nur noch mittels unseres ABs. Spricht ein Anrufer sein Anliegen auf's Band (oder es ist ein Bekannter), entscheiden wir, ob wir abheben. Ansonsten kann das Ding sich totlaufen. Angeblich wichtige Verpflichtungen lassen wir uns nur schriftlich mitteilen. Bloß kein weiteres Wort mit diesen Betrüger-Typen reden.
Zuletzt editiert:
Ich hatte bis jetzt noch keinen Anruf vom BFS, finde jedoch diese Methoden und vor allem die Busse in der Höhe von CHF 100.-- eine Frechheit! Dass Firmen Umfragen für Statisitken führen, kann ich verstehen und finde ich auch in Ordnung, aber da möchte ich selber bestimmen können, ob ich da mitmache oder nicht! Und wieso braucht das BFS von so vielen Personen Daten? Die Daten von Umfragen auf der Strasse (wie sie die SRG immer wieder durchführt) wären praktisch genauso aussagekräftig und viel weniger kostenintensiv!
...ihr habt's ja noch gut....ich lebe ja 15000 km weit weg von der Schweiz....und hier in Thailand wird man täglich durch solche mühsamen Anrufe belästigt...auch ist hier natürlich erlaubt, einem mit Sprechautomaten die Ohren voll zu labern....dann noch lieber ein Anruf im Namen des Buddhistischen Standesamtes...ooops...meinte nalürnich das Statistische Bundesamt....oder so ähnlich
Mir wurde mal angerufen ob ich Songs kennen würde die diese Menschen abspielen von diesen Instituten, Antwort auswahlen wahren,

1. gefällt mir 2. kann man hören 3. stört nicht 4. fängt an zu nerven 5. schlecht

Aber einmal haben die mich angerufen mit, was ich mit meinem Geld usw. machen würde, wieviel ich hole pro Woche und für was ich es ausgebe, teils sogar mit Antwortsauswahlen, das fand ich dann nicht mehr lustig

Die 021, 022 oder 031, 032 Nummern gehen mir richtiggehend auf den Sack, hab schon Anrufe zwischen 00:15Uhr und 02:00Uhr bekommen von den Schweinen.
Zuletzt editiert:
@ pillermaik... habe ein ähnliches Problem. Auf dem Handy... tagsüber (nicht am We bisher) immer diese Handy-Nr:
01721215101
Niemand geht ran...

Übelst nervig...
ich bin ehrlich gesagt etwas belustigt, dass man sich ab solchen nebensächlichkeiten so aufregen kann... hallo, so ein gespräch hab ich in 30 sekunden beendet, wenn nötig halt auch einfach mit aufhängen. und wenns was ist, das mich interessiert, mach ich auch gerne mal mit bei solchen unfragen mit. und das mit den bussen glaub ich vorläufig mal nicht, ist meiner meinung nach in der praxis nicht durchführbar.
Du scheinst das Problem dahinter mal wieder nicht zu verstehen, Michael - ist ja nicht das erste mal.

Klar kann ich aufhängen, klar kann ich nicht ran gehen...
Es geht darum, dass sich manche Unternehmen die Frechheit rausnehmen, Leute zu penetrieren mit ihrer Scheisse und - wie Claudes Link zeigt, sofern du ihn gelesen hast (wohl eher nicht, deiner mässigen Antwort zufolge) - man OBLIGATORISCH dazu gezwungen wird an einem 30 minütigen (!!) Interview über Lebenssituation, Job, tralala - also sehr persönliche Dinge, bei denen ich nicht weiss wo sie am Ende landen - teilzunehmen.
Verstehst du? Obligatorisch bedeutet: man muss mitmachen und so ist das Gespräch dann eben nicht nach 30 Sekunden beendet. Man kann mit 100 CHF dafür bestraft werden.

Erstens fehlt mir dazu die Zeit, zweitens die Lust und drittens ist es frech dies von Leuten zu verlangen.
Und wenn du mal jeden Tag inklusive Samstag und Sonntag, über mehrere Wochen, schon morgens um 7:30 Anrufe kriegst für etwas, das dich null-komma-zero interessiert, will ich sehen ob du dich immer noch so ganz lässig amüsierst... Gähn!

Ach ja; ich habe mittlerweile einen Brief gekriegt mit couvert und Kopf der Schweizerischen Eidgenossenschaft der bestätigt, dass das Link-Unternehmen diese obligatorische Umfrage durchführt und man teilzunehmen hat.
Zuletzt editiert:
ja ich weiss, du bist der einzige der immer den durchblick hat. entschuldige vielmals, dass ich es gewagt einen kommentar abzugeben... ist ja auch nicht das erste mal, dass nur deine meinung zählt, gell. aber lassen wir das wohl besser.

ps. ja ich hab den link gelesen, lass mich aber davon nicht beunruhige. und ja, bestimmt ists nicht in ordnung, aber es ist so vieles nicht in ordnung in dieser welt, weshalb ich mich nicht ab jedem dingerchen so aufregen mag.
Sagt immer der, der nicht betroffen ist, gelle... So ist das Leben immer schön einfach.
Es gibt halt auch Menschen die zu Hause rumsitzen und nix zu tun haben und sich dann freuen, wenn sie zumindest vom diesem Link-Institut angerufen werden...

Aber weisst du was, lieber Michael: wenn dir alles so egal ist und du dermassen supercool und allem überlegen bist, dann solltest du über allem stehen, dich nie aufregen, denn eigentlich ist alles relativ und unwichtig. Insofern frage ich mich in erster linie, was du in Online-Foren verloren hast, wo man eben über NEBENSÄCHLICHKEITEN diskutiert, insofern frage ich mich warum du dir den ganzen Kram durchliest und dazu noch einen Kommentar postest... Es ist doch alles so unwichtig...
deshalb überlass ich jetzt das forum auch wieder dem eigentlichen topic und lasse die verschiedenen interpretationen einfach mal so stehen
Ich nehme generell alle Nummern, die ich nicht kenne, nicht ab. Habe einen Anrufbeantworter aktiviert und wenns wirklich was wichtiges ist, spricht der Anrufer schon drauf. Wenn nicht, umso besser. Kann ich jedem so empfehlen! Sonst ärgert man sich nur bei den vielen Werbeanrufen und Umfragen etc.
Ja das ist echt blöd,selbst wen du keine werbungen am Telefon möchtest und das im Telefonbuch ect. sichtbar ist,dan rufen diese Leute die einem was verkaufen wollen trotzdem am,auch wen sie das nicht mehr dürften.
Den Hörer einfach aufzuhängen,so das der Telefonverkäufer/in,nicht zum Wort kommt und dan nie wieder anrufen,keine chance dan ruft irgend ein anderer von der gleichen nummer an.Mein tip einfach mit den Leuten nicht sprechen als würdet ihr interesse zeigen,wen ihr hört wer angerufen hatt,dan bricht ihr das Telefonat auf,damit diese Leute kapieren das man nicht interessiert ist.
DL - Thema kapiert? Eher nicht... mal wieder...
Heute morgen wurde ich belästigt. Um 9 Uhr an einem Samstag ruft eine Statistikblablabla an und fragt, ob ich Zeit hätte für einige Fragen. Ich habe sie nicht unbedingt freundlich darauf hingewiesen, dass sie mich geweckt hat und ich jetzt wieder schlafen will.

Einmal habe ich sogar mitgemacht und hatte aber keine Ahnung, um was es ging. Irgendwas auf einer Skala zw. 1-5 bewerten. Ich habe durchgängig 3 genommen, weil ich nichts kannte.

"Wie finden Sie die Werbung von Active O2?"
"Kenne ich nicht"
"Bewerten Sie auf einer Skala zwischen 1 und 5"
"... 3."

Eine halbe Stunde lang lief das so. Unglaublich wie sich Ahnungslosigkeit auf eine Statistik auswirken kann.


@ pillermaik...weisst du was ich mache? ich lege einfach den hörer neben mich und lass die/den tante/onkel quatschen. wenn die schon anrufen sollen die auch ihr gespräch gehörig berappen.
wegen briefkopf der eidgenossenschaft > schreiben, drucken und fälschen kann man alles - habe xmal solche bekommen und niiie reagiert, bin aber auch niiie gebüsst worden. seriöse umfragen werden auch nicht nachts oder morgens früh gemacht
@rösli: völliger quatsch. jedes telefonmarketingunternehmen hat spezielle verträge, in denen pro anruf und nicht pro minute abgerechnet wird.
@ Pacadi...danke schööön für richtigstellung meines quatsches, das wusste ich halt eben nicht. trotzdem lege ich den hörer neben mich, wenn die leute nicht akzeptieren können, dass ich nicht mit ihnen reden will!!!
arbeitest du für so ein tmu??
Hat Maik denn schon artig bezahlt?
Er wurde dazu noch nicht aufgefordert, zudem war er mit seinem Intensiv-Curlingtraining beschäftigt!!!
Gibt's doch nicht... anstatt sich um das Problem zu kümmern spielt er lieber Curling! Kann man nur ungläubig mit dem Kopf schütteln!
Er weiss Prioritäten zu setzen, schliesslich holt man damit GOLD!
Nummer 041 367 71 62Unglaublich wie viele belestigungen es gibt heut zutage. Man hats ja schon schwer genug ohne dies,aber das ist die Menschheit Menschen rufen Menschen an wie blöd ist dieses volk sich selbst eigentlich zu schädigen????? ja nu. heute habe ich das 1 mal um 8.25 diese nummer0413677162 drauf gehabt,und habe gerade solche einträge gefunden? pua e das einzige was ich mache ist das nächste mal abzunehmen und fragen wo her sie diese Nummer haben,dann mal fragen ob sie früher nicht genug streiche gespielt haben..? ;-) und drohe mit einer anklage...
Also bei meine Schwester war mal was lustiges.
Da hat sie mal ne Zeit lang irgendjemand ständig angerufen, sie ist aber nie dran gegangen. Irgendwann hat sie aus Langeweile zurückgerufen und dann kam da eine alte Frauenstimme dran, die statt "Hallo?" "WAAAAAAAASSS??" in den Hörer gebrüllt hat. Und das im Sekundentakt.

"WAS?" "WAS" "WAS" "WAS" "WAS"????????
Man kam einfach nicht zu Wort. Aus Spaß haben wir da noch ein paarmal angerufen. Beim 2. Mal kam ein Mann raus, der eben das Selbe im Sekundentakt in den Hörer brüllte... echt krank
Man kann immer auflegen und hoffen die haben es kappiert aber nein die rufen immer wieder an.

Falls ihr euch die einer mit der gleichen Telefon Nr. anrufen sollte,so meldet euch mit"Kantonspolizei Zürich."Falls die Leute den Hörer nicht auflegen,so sagst du/sie "Hallo melden sie sich,hier spricht die Kantonspolizei."

Das wirkt sicherlich besser,ja sagt das ihr die nummer von ihnen habt.


Mich nerven solche telefonarufe sehr.
Ihr habt Probleme....
Habt ihr letztens wieder mal Zeitung gelesen? TV geguckt oder news im internet gelesen? Denke schon, und da habt ihr sicherlich auch über die Arbeitslosigkeit gelesen. Die Quote sei gesunken oder gestiegen. Oder über den Anteil Raucher im Lande, die Zufriedenheit der schweizer Arbeiter, Beliebtheit der Bundesräte.
Okey, klingt nicht alles überaus wichtig, doch genauso Dinge wie Arbeitslosigkeit, Abstimmungsumfragen etc. werden durch solche Marktforschungsinstitute wie das Link durchgeführt. Sie sammeln und werten Daten aus, die für die Politik und Wirtschaft von grosser Bedeutung sind.

@pillermaik: das Link Institut ist eines der grössten Marktforschungsinstituten der Schweiz. Sie erhalten Aufträge vom Bund, der SBB, Coop und vielen andere grossen Unternehmen. Sie sind an zahlreiche DAtenschutzbestimmungen gebunden: Denkst du, dass sich das LInk Institut diesen guten Ruf einfach so vermiesen kann? Denkst du, sie können sich erlauben, diese wichtigen Kunden zu verlieren?
Sie würden sicherlich niemals irgendwelche Briefköpfe fälschen[ich weiss, das hast nicht du gesagt, wurde aber ebenfalls in dieser Diskussion erwähnt], irgendwelche Unwahrheiten am Telefon erzählen oder den DAtenschutz der Telefonpartner verletzen.
Die Frage, ob es gut ist, dass diese SAKE[schweizerische Arbeitskraft Erhebung] obligatorisch ist, ist eine andere. Doch das hat nicht das LInk INstitut bestummen; dies hat die Politik so festgelegt!

Und so nebenbei: @shimano: "Die Daten von Umfragen auf der Strasse (wie sie die SRG immer wieder durchführt) wären praktisch genauso aussagekräftig und viel weniger kostenintensiv! "
Ich weiss ja nicht was du auf der Strasse gefragt wurdest - wahrscheinlich nach ein paar Meinungen, die SF für die Quizshow 5 gegen 5 brauchst, doch die Umfragen wie der Wahlbarometer, der von der SRG publiziert wird, geschehen genauso wie alle anderen per Telefon.

Darum regt euch nicht auf, diese Umfragen sind nicht nur einfach Belästigung, sie liefern wichtige DAten für das TAgesgeschehen!
Das Tagesgeschehen, wie es der Ausdruck schon sagt, gibt es auch ohne diese Anrufe oder deren Auswertungen - zumal ich es FRECH finde, dass sie abends NACH 20 Uhr oder am Wochenende morgens um 8 Uhr durchgeführt werden. Sowas ist stillos und fördert sicher nicht das was sie eigentlich wollen; offene, freundliche "Kunden", die gerne an einer Umfrage teilnehmen.

Ich habe NIX dagegen, wenn man zu "christlichen Zeiten" anruft und dann den Angerufenen selber entscheiden lässt, ob er mitmachen will oder nicht. Diese notorischen Zwangszüge dieser Anrufe sind total daneben...
Aber eben; Nummer merken und nicht mehr ran gehen und that's it, sollen sie - und anscheinend ihre nun in Foren tätigen Angestellten namens "doeme" - eben schmollen und sich die Finger wund wählen. Lächerlich!
@doeme:

OK, da habe ich etwas falsch im Kopf! Ich meinte die Anfragen, welche SF teils der Bevölkerung stellt und dann in der Tagesschau einblendet, wenn es um die Meinung der Bevölkerung geht! Aber ist ein solcher Ton wirklich nötig?

Ausserdem kann man, die Meinung der Bevölkerung in Zeiten des Internets durchaus einfacher beschaffen. Google hilft! Und ich hab ehrlich gesagt wenig Lust, von einem Angestellten, welcher im wenig motiviertem, überfreundlich klingendem Ton: "Guten Tag, Herr ..., Meyer ist mein Name, ich rufe im Auftrag von BFS, dem Bundesamt für Statistik, an. Haben Sie einen Augenblick Zeit für mich?" geweckt zu werden! Wenn ich im Telefonbuch meine Nummer mit einem * versehen habe, möchte ich keinerlei Werbung, weder per Post noch per Telefon. Auch nicht von einer Behörde!
^^

ich hab dieses telefoninterviews schon früher als kind immer verarscht und mit meiner schwester immer einen spass draus gemacht dumme antworten zu geben bis die selber kein bock mehr hatten und abgebrochen haben^^
heute hab ich erst garkein festnetzanschluss mehr also bleibt mir das ''leider'' erspart^^
Zuletzt editiert:
Klar pillermaik, das Link Institut bezahlt mich natürlich, dass ich hier gute Werbung für sie mache. ALs hätte ich nichts besseres zu tun.

Doch noch einmal: Ob es obligatorisch ist oder nicht ist eine andere Frage, mit der das Link Institut rein gar nichts zu tun hat.
Und klar läuft das Tagesgeschehen auch ohne: Doch eben solche Umfragen versuchen dieses zu verändern und somit auch dien Leben zu verbessern, zu vereinfachen. Klingt vielleicht ein wenig grossgekotzt, aber im Endeffekt ist es so. Immer wird gesagt: Ja, die Politiker machen so oder so was sie wollen, in Bern hört man nicht auf das Volk. Kein Wunder, wenn man so reagiert, wenn man nach seiner Meinung gefragt wird, wenn man etwas verändern könnte.

Und @shimano: der * steht nur für "Keine Werbung", Für Umfragen kann auch auf diese Nummern angerufen werden. Und du willst doch nicht behaupten, dass du shcon am frühen Abend nach 20Uhr schläfst?
...nach 20 Uhr ist frech! Viele Familen bringen ihre Kinder zu Bett oder die kleinen sind gerade eingeschlafen. Ärgerlich wenn das Kleine wegen solchen Belästigungen (und das ist es ganz klar!!) wieder wach wird.
Dito Rewer.

@doeme:
Natürlich schlafe ich um 20Uhr noch nicht. Aber wie Rewer schon schrieb, gibt es auch Leute mit Kindern, welche um diese Zeit schon (ein)schlafen. Und wenn ich einen Stern im Telefonbuch habe, möchte ich auch keinerlei Werbung! Natürlich wäre eine BFS-Umfrage keine Werbung in diesem Sinne, aber die sollten auch zu vernünftigen Zeiten anrufen!
@doeme
also.... ob es mein Leben verbessert oder vereinfacht, wenn die Leute von "Schweizer Familie" etc. mir x-tausendmal (auch schon gegen 21h) nach klarer Nein-Ansage, doch immer wieder ihr Quatschblatt verkaufen wollen, sei wirklich dahingestellt!
Hallo Leute
Also Lösungen gibts da schon. Wie beim E-Mail, da gibts einen SPAM Proxy, das kann man auch beim Telefon haben. Unsere Softswitches können einerseits IDS & IDP (IDP, IDS - Instrusion Detection and Prevention). D.h. es wird erkann ob von einem Anschluss mehrere verschiedene Nummern immer wieder angewählt werden. Also ein Mensch wält nicht über hundert Nummern pro Tag durch. Das wird dan von den Systemen erkannt und die Nummer wird umgeleitet. Wie der Anruf beendet wird kann natürlich frei definiert werden, z.B. ein Freizeichen oder ein Besetzt (Bei Bedarf auch ein Text).
Es können auch Nummern oder Nummernbereiche direkt und fix im oben genannten Verfahren abgearbeitet werden.
Dieses Verfahren nennt man Honeypot (Info bei WikiPedia)
Wenn der eigene Anbieter sowas nicht anbietet kann man den Service auch als Telefon SPAM Relay einkaufen. (Leider aber nicht kostenlos, da der Anruf über das Festnetz weitervermittelt werden muss, wie ein Service 21)
Zuletzt editiert:
Ein guter Tip eines Witzbolden in einem Lokalfernsehen,sagte man soll den Leuten die einem am Telefon belästigen sagen,man arbeite bei der swisscom

Top sehr guter tip.

Ich würde sagn,das die Nummer gespeichert ist und die Polizei sie kennt,dan denken diese Leute "Was ich hab doch anonym angerufen oder"So verwirrt man sie und man kann hoffen sie sagen das den anderen mittarbeiter.Ja niemand will sich ertapen lasen.Wer seriös arbeitet muss nicht anonym telefonieren!
hast du eigentlich auch mal zu einem thema nichts zu sagen?

vorallem vielfach mal etwas zu sagen, was nicht schon steht?
und deine fehlerquote dabei um 50% zu senken?
Hab letztens wieder einen Anruf bekommen und zwar um 19:40 Uhr letzten Samstag wieder gings um Musik, hab einfach gesagt das es mich anscheisst und hab abgehänkt!
Eine gute Methode finde ich, dass ich Anrufe mit unterdrückter Nummer nicht akzeptiere (kann man leicht einstellen). So erkenne ich immer, wer anruft bzw. kann die Nummer nachschlagen, wenn jemand öfters anruft. Die Anzahl Werbeanrufe ging daraufhin stark zurück.

Der Service kann mit der Tastenkombination *99# eingeschaltet und mit #99# wieder ausgeschaltet werden. Mit *#99# kann festgestellt werden, ob der Service aktiv ist.
Ich verstehe eure Aufregung sehr gut. (Noch) arbeite ich bei einem solchen Institut für Markt- und Sozialforschung. Gerne würde ich euch aber kurz erklären, wie das funktioniert und warum am Abend und Samstag angerufen wird. Es geht mir nicht darum, dies zu werten, sondern nur "aufzuklären". Macht nachher jeder, was er will damit.

Also, damit eine Umfrage repräsantativ ist, müssen eine grössere Anzahl Personen befragt werden. Diese - sagen wir mal 2000 Personen - müssen ein Teil der Gesamtheit sein, die eine Meinung zu einem bestimmten Thema haben soll. Geht es beispielsweise um Abstimmungsverhalten in der CH, müssen diese Leute CH-Bürger im Stimmalter sein. Geht es um das Einkaufsverhalten von Bioprodukten, müssen es Leute sein, die über den Einkauf bestimmen. So, ist das einmal festgelet, müssen dann rund 50% Frauen und 50% Männer teilnehmen können. Darunter nochmals 50% junge und 50% weniger junge Leute. Um es zu vereinfachen haben wir also 4 Teilmengen: 500 junge Männer 18 bis 39, 500 junge Frauen im gleichen Alter, 500 ältere Männer ab 40 und 500 Frauen ab 40. Keiner mehr, und keiner weniger, sonst ist die Umfrage nicht "repräsentativ".

Nun wird angerufen. Dafür werden die öffentlichen Telefonverzeichnisse verwendet. Da es sich um Umfragen und nicht um Werbung handelt, ist sich die Branche einig, dass *-Einträge angerufen werden können. Die Nummer werden von einem Computer zufällig gezogen. Zu diesem Zeitpunkt weiss man noch nicht, ob weiblein, männlein, jung oder weniger jung.

Der Call-Agent wird mit einer dieser Nummer verbunden. Nimmt die Person ab und willigt das Interview ein, ist es am Anfang der Studien-Periode recht einfach: Es werden 500 Personen von jedem Geschlecht und Alter gesucht, also kann jeder mitmachen. Je weiter diese sogenannten "Quoten" mit Interviews gefüllt werden, desto schwieriger wird die Suche nach geeigneten Partnern.
Wenn man von Rufzeiten 08.00 - 12.00 und 13.30-20.00 Uhr ausgeht, erreicht man am schnellsten die Quote der jungen Frauen. Startet eine Studie am Montag, ist meistens am Mittwoch diese Quote erfüllt. Dann hat man alle benötigten ältere Frauen erreicht, dann irgendwann die älteren Herren. Aber die jungen Männer sind jedesmal ein Problem: Nie zu Hause, nur über Handy erreichbar (nicht im Telefonbuch) oder schlafen noch (am Samstag Morgen). Deshalb wird eben am Abend und am Samstag angerufen, weil man sich dabei erhofft, junge Männer zu erreichen... Die braucht es, damit die Studie eben repräsentativ wird...

Es nützt nichts, die Call-Agenten zu beschimpfen. Das sind Leute, die eine sehr harte Arbeit für sehr wenig Geld machen und darauf angewiesen sind. Viele von ihnen werden sogar nur pro erfolgtes, abgeschlossenes Interview bezahlt. Bei den seriösen Instituten (Link, Am Puls, gfs, etc.) reicht es aus, dem Call-Agent höflich aber bestimmt zu bitten, eure Nummer auf die Institut-eigene Robinsonliste einzutragen. Weiss der Call-Agent nicht, um was es geht, geht es auch per Mail an das Institut. Bei der nächsten Nummer-Ziehung wird diese Telefonnummer automatisch ignoriert.
Ich weiss, diese Anrufe (+ die Verkaufsanrufe) nerven. Ich hoffe aber trotzdem, ein wenig zu mehr Verständnis (oder zumindest zu mehr Kenntnis) beigetragen zu haben.
Meine Tel.Nr. ist nirgends registriert, taucht in keinem Telefonbuch auf und dennoch wurde ich - der ja den thread gestartet hat - 1000x angerufen! Wie erklärst du mir das?

Zweimal täglich wird bei uns angerufen, wir haben über über einen Monat das Klingeln ignoriert. Wir sind nicht im Telefonverzeichnis aufgeführt, seit Jahren nicht. Heute haben wir eine Geheimnummer, Fehlanzeige, auch das nützt nichts.
Die SAKE ist durchgekommen, wir geben keine Auskunft, da die Fragen schlicht und einfach zu persönlich sind und überhaupt keinen Nutzen bringen.
Ein Datenschutz ist nie gewährleistet, das weiss heute ja jeder, wie Daten geklauft werden können.
Es wurde uns gedroht, dass die Umfrage für Jedermann obligatorisch wäre!
Totale Nötigung, wie kommen wir da raus? Kann uns da jemand helfen? Wir fühlen uns total bedrängt!
Ein Skandal für die Schweiz! Wie kann man solchen Telefon-Terror nur zulassen?
Kann uns jemand helfen?
@Caroline:

Kannst ja mal versuchen, dich beim BFS zu beschweren. Evt. hilft das! Die Internetseite ist: http://www.bfs.admin.ch/
@Carole: Bei Bundesstatistischen Erhebungen wird die Gesamte Bevölkerung berücksichtigt, also auch Leute welche nicht im Telefonbuch eingetragen sind oder Leute mit Geheimnummern ect.. Ein guter freund von mir welche einen sehr hohen posten auf Bundesebene einnimmt wurde ebenfalls diesbezüglich angeschrieben & befragt.

Bei der SAKE besteht ein Obligatorium, das heisst eine Auskunftspflicht. Dies wurde seinerzeit eingeführt und ist gesetzlich verankert. Dieses Obligatorium besteht /bestand auch bei der Volkszählung und die SAKE ist, soviel ich weiss, ein Teil der neuen Volkszählung.

Grundsätzlich ist es so, dass man mit Freundlichkeit und kurzem zuhören mehr bezwecken kann, als die längste Zeit nur Rumzumotzen und andere Leute beschimpfen welche einfach ihren Job ausführen. Die Markt und Sozialforschung ist ein sehr wichtiges Mittel / Instrument für viele Grundlegenden Entscheidungen in der Privatwirtschaft und auch oftmals im Öffentlichen Sektor, Forschung & Entwicklung ect.. Es ergibt natürlich nicht alles für Jedermann / Frau einen Sinn oder man hat nicht immer gleich Interesse an einem Thema oder der Anruf kommt unpassend; aber dann kann man dies ja ganz normal dem Anrufer mitteilen?

Ich habe ab und an mal solche Anrufe, hatte jedoch noch nie Probleme das ich über längere Zeit belästigt wurde, auch wenn ich die Auskunft verweigerte; jedoch mit Freundlichkeit und Respekt. Hängt ihr einfach das Telefon auf, nehmt ihr die Telefonate nicht entgegen, beschimpft oder beleidigt ihr die Anrufer, ist das eigentlich nur peinlich und man sollte sich nicht wundern, wenn man dann aus trotz nochmals angerufen wird. Zum streiten braucht es immer 2 Parteien, eine davon seid ihr.

Zur frage "...Totale Nötigung, wie kommen wir da raus?": ich denke nur durch Tod oder Auswanderung in ein anderes Land ausserhalb Europas (da die SAKE Europaweit durchgeführt wird). Ist wohl ein bisschen zynisch aber bleiben wir mal objektiv; in jener Zeit bei der sich viele Personen aufregen, Beschimpfungen austeilen, Briefe schreiben, Vorgesetze anrufen dann wieder zurückgerufen werden ect. in dieser Zeit hättet ihr die ganzen fragen bereits beantwortet und hättet nur halb so viel Nerven gekostet. Ich denke, dass viele Personen unter euch einfach auch der Thematik nicht bewusst seid. Deshalb, zuerst informieren und danach Behaubtungen aufstellen und etwas an den Pranger stellen.

Blablabla - sei wenigstens ehrlich und poste unter einem Namen, Loup/Heinrich K.! Dann haben deine Postings vielleicht etwas mehr Gewicht und man könnte sie ernst nehmen - so jedoch; Nullnummer!
Du willst Freundlichkeit? Ich will Wahrheit und Ehrlichkeit! Glashaus, Steine werfen, nichnichnicht! 0 Punkte!
... ... hier geht es ja auch nicht nur um solche Umfragen, sondern auch um andere Umfragen, um Anrufe von Krankenkassen, Anlageberatern, Telefon- Netztanbietern, Banken oder sonstigen Werbeanrufen.
Ich habe täglich je 3 - 5 Anrufe privat / Geschäft, hatte öfters schon den Anrufbeantworter voll mit: "tü tü tü ... diese Nummer ist ungültig, tütütü ... diese Nummer...."
Das IST Telefonbelästigung, sorry! Zeig mir einen, der dann immer gelassen reagiert...
Trift es es dann mal eine offizielle Umfrage mit einer genervten Reaktion, ist das die logische Folge dieser Belästigungen...
Zuletzt editiert:
@pillermaik: ich habe folgendes bild von dir: Der Anführer der Stammtischdisskusion. Deine Argumentation schlecht. Deine Überlegungen gehen nicht über deine eigene Nasenspitze hinaus. Ein Mensch der auf den Tisch klopft aber irgendwie selber nichts ändert, sondern nur um den heissen Brei redet.

@Rewer: evt. war ich nicht deutlich genug, resp. muss dass ganze mehr. kinderfreundlich schreiben. Ich rede hier von Bundeserhebungen welche ich persönlich als wichtig betrachte, weil ich auch die Hintergründe verstehe. Ruft jemand an und will mich über Käse befragen, lehne ich dankend ab. Aber eben freundlich.

Ich wollte mit meiner kurzen Schilderung nur ein paar neue Inputs geben, weil ich das Problem nicht hab mit diesen Anrufen da ich etwa anders an die Sache rangehe. Ich habe wirklich das Gefühl, dass gewisse Menschen unter uns solche Anrufe anziehen. Vor allem Choleriker.

PS: mein Name ist wirklich Heinrich K. falls dies jemand interessiert, so wie es scheint! Ich bin auf dieses Forum gestossen, weil ich vorgestern das Ankündigungsschreiben der Schweizerischen Arbeitskräfte Erhebung (SAKE) zugeschickt bekam und mich über die SAKE im Netz informierte + zufällig auch auf diese Seite kam. Ich fand die Beiträge amüsant und vor allem einseitig, deshalb meine Version wie ich solche Sachen handhabe.
Dass es nervtötende Werbeanrufe gibt, ist wohl nicht von der Hand zu weisen - vor allem von provisionsgeilen (Versicherungs-)Vertretern und Aboverkäufern...um die jedoch loszuwerden, gibt es ein effizientes Mittel: einfach mit einer Trillerpfeife oder Vuvuzela durch den Hörer unvermittelt pfeifen/tröten, und das Problem ist relativ rasch erledigt
... ich habe dich sehr wohl verstanden, du brauchst mich also nicht zu beleidigen.
Leider scheinst du meinen Text aber nicht verstanden zu haben (nur so wegen kinderfreundlich...), denn darin ist ersichtlich, warum die meisten Leute nicht mehr freundlich reagieren, wenn eine unerwünschtes Telefonat ansteht... Ob der Anrufer von der SAKE ist oder nicht, ist für den Beslästigten irrelevant. Die SAKE kann nichts dafür, du kannst sie auch als Opfer bezeichnen...
@Rewer: Ich habe deine Aussagen genau verstanden. Aber deine Aussagen tragen nicht zu einer Problemlösung bei. Denn die Tatsache ist, dass man angerufen wird. Die frage ist jedoch wie bekomme ich die unerwünschten Anrufe weg? Mit genervtem Verhalten eher nicht. Überlegt mal ein bisschen weiter, denn nur sich beklagen in Foren ist keine Lösung. Ein guter Vorschlag ist: Handeln. Ich bevorzuge hier Diplomatie und Freundlichkeit, damit bin ich immer gut gefahren und musste mich auch nie unnötig aufregen.
HAHAHAHAHA ich liebe euch!!!
"Diplomatie und Freundlichkeit" - das einzig Richtige! Heinrichs Beispiel beweist es: Damit ist man selbst glücklicher und frustiert nicht auch noch die armen Leute, die tagtäglich für einen Hungerlohn diese "Telefonbelästigungen" durchführen müssen.
Habe das Gefühl, dass einige, die sich hier beklagen, jeweils nur darauf warten wieder angerufen zu werden, um sich dann im Forum darüber auszulassen.... Amüsant ist es aber allemal, hahaha!
"die armen Leute, die tagtäglich für einen Hungerlohn diese "Telefonbelästigungen" durchführen müssen"

Soviel ich weiss, sucht sich jeder seinen Job selbst aus. Oder gehört Mümmelgreis zu den Typen, die für Geld alles tun?

Und nun warte ich gespannt darauf, dass ich wieder von einem armen, willenlosen und unbeholfenen Telefonterrorist angerufen werde ... Was gibt es Schöneres?!
Übertreibung ist die Mutter aller Provokation, wa? Wollte damit bloss andeuten, dass da nicht sadistische Irre an den Drähten sitzen, die es darauf abgesehen haben, Leute in ihrem friedlichen Spiessbürgerleben zu belästigen.

Ach ja, selbstverständlich mache ich alles für Geld. 5.- und ich richte dir hier ein Profil ein damit du dich nicht mehr in der Anonymität verstecken musst... :X
"Wollte damit bloss andeuten, dass da nicht sadistische Irre an den Drähten sitzen" Wer behauptet denn so was? Nicht die Leute an sich nerven sondern die Anrufe und das Geplapper, vor allem zur Unzeit. Wenn sie wenigstens brauchbare Dinge verhökern würden ...

Ich jedenfalls bevorzuge Tätigkeiten, die geschätzt werden und einen Mehrwert bringen. Ich nehme nicht jeden beliebigen Scheissjob an, um einfach nur Kohle zu verdienen.

Dass du ein Spiessbürgerleben führst, tut mir Leid für dich. Aber auch das ist deine Wahl.

Die 5.- kannst du dir sparen. Damit der Hinterste und Letzte Bescheid weiss: Als Member wurde ich auf Lebzeiten gesperrt.
"Ich nehme nicht jeden beliebigen Scheissjob an, um einfach nur Kohle zu verdienen."

Vielleicht warst du - wie die meisten Leute, die in solchen Telefonzentralen arbeiten - auch einmal jung, warst Student oder Schüler, der in den Ferien einen Nebenjob suchte? Wenn nicht, solltest du doch trotzdem einsehen, dass es (junge) Leute gibt, denen schlicht Geld zu verdienen vorerst wichtiger ist, als die Art des Jobs, ja?

Zuletzt editiert: 13.01.2011 12:01
Vor allem Mümmelgreis liebe ich!
Mümmelgreis ist also jung und braucht das Geld.

Wie wäre es mit Zeitungen austragen, im Service oder aufm Bauernhof arbeiten, usw.? Damit gehst du bestimmt keinem auf den Sack.

Wenn dir die Art des Jobs nicht so wichtig ist, weshalb verkaufst du dann nicht deinen Körper (u.a. als Berührer oder Pharma-Versuchskaninchen)? Ist ja nicht mehr weit vom Telefonterrorist entfernt ...
suck nicht rum!
Genau die Leute, die "Telefonterroristen" anschnauzen, sind auch die, die sich in den Restaurants mal aus Prinzip über schlechten Service beklagen, die Briefträger beschuldigen unpünktlich zuzustellen, wa?

Es gibt keinen Job, der darauf ausgelegt ist, anderen Leuten auf den Sack zu gehen, verstehst du. Es gibt nur Leute, die es ständig darauf auslegen, sich ALLES auf den Sack gehen zu lassen. Unzufriedene, gescheiterte Existenzen, Berufsstänkerer, Kingpins.
Ich schnauze keine Telefonterroristen an. Ich nehme den Hörer erst gar nicht ab oder lege wieder auf. Schliesse nicht von dir auf andere.

Dann werde ich mich in Zukunft darüber freuen, wenn ich einen anonymen Anruf bekomme, während ich gerade unter der Dusche ode beim Essen bin oder gerade Weihnachten oder Geburtstag feiere.

Wenn jemand eine gescheiterte Existenz ist, dann Telefonmarketingverkäufer wie Mümmelgreis, die jeden beliebigen Job annehmen und ihren Frust an unbescholtenen Bürgern auslassen müssen.
Ich frage mich, was ihr mit diesem Streitgespräch erreichen wollt, schlussendlich führt es nämlich zu nichts. Erst recht nicht, wenn einer von beiden nur als Gast hier agiert...
Also schont eure Nerven und beendet dieses Thema!

PS: Ottifant scheint es heute Morgen ziemlich langweilig zu sein
Na, dann ist ja gut. Ich habe übrigens weder jemals einen Anruf von solchen Leuten bekommen noch jemals selbst als Telefonmarketingverkäufer gearbeitet. Im Gegensatz zu dir versuche ich aber, die Dinge nicht nur aus der eigenen, beschränkten Perspektive, sondern auch aus derjenigen der Anrufer zu betrachten. Sündenböcke zu suchen, wie es viele hier im Thread versucht haben, ist (nicht nur bzgl. "Telefonterror") fatal - oder denkst du, das verbessert die Situation in irgendeiner Weise?
@speedy: Sagt ein Student!!!
Damit ich die beschränkte Perspektive eines Telefonmarketingverkäufers nicht haben muss, würde ich auch nie als solcher arbeiten.
Anonyme und unerwünschte Anrufe sind ein Eingriff in die Privatsphäre und bedürfen keines Verständnisses. Die Zahl solcher Anrufe hat dermassen zugenommen, dass es nur noch als Belästigung wahrgenommen werden kann. Schön für dich, wenn du davon verschont wirst.
Was würdest du davon halten, wenn ich dich jeden Tag aus belanglosen Gründen anrufen würde oder dich mit E-Mails bombardieren würde? Hättest du dann immer noch Verständnis dafür?
Okay, solltest du tatsächlich jeden Tag (!) solche Anrufe kriegen, kann ich den Unmut grundsätzlich verstehen. Auch dass du das Telefon dann nicht abhebst wäre in diesem Falle verständlich. (Ich mache nur den Leuten einen Vorwurf, die jedes Mal abheben und den Anrufer mit ihrer Wut, äh, belästigen.)
Denkbar allerdings, dass diese Institute bei Nicht-Abheben nicht aufgeben und genau solange wieder anrufen bis man einmal mitgemacht hat oder sie vielleicht auch nur (höflich) darauf hingewiesen hat, dass man nicht teilnehmen möchte? Oder läuft das anders?
Kingpin:

> Anonyme und unerwünschte Anrufe sind ein Eingriff in die Privatsphäre
> und bedürfen keines Verständnisses.

Absolut richtig!

Selbst wenn ich unangemeldet einen Freund besuchen möchte, muß ich damit rechnen, nicht eingelassen zu werden. Daran kann doch überhaupt nichts schwer zu verstehen sein!?

Sorry, für meine Einmischung - wieder mal. Mich beschäftigt das Thema des Threads gerade, weil ich davon ausgehen muß, daß ich einem Telefonabzocker auf dem Leim gegangen bin
Zuletzt editiert: 13.01.2011 13:39
Natürlich sind das Eingriffe in die Privatsphäre, keine Frage. Aber kleiner Tipp von einem, der solche Anrufe nicht bekommt: Man kann seine Privatsphäre auch schützen. Schon mal daran gedacht? Würde vielen Leuten jede Menge Ärger ersparen...
@ Mümmelgreis

Du scheinst wirklich nicht viel Ahnung von diesem Thema zu haben. Wie soll ich meine Privatsphäre schützen, ohne sie drastisch einzuschränken?

Selbst wenn du all deine Nummern aus dem Verzeichnis streichst, bist du vor Telefonbelästigungen nicht gewappnet, weil im Zeitalter des Internets jeder von uns digitale Spuren hinterlässt. So etwas wie Datenschutz gibt es in der heutigen Zeit nicht mehr.

@ Trekker

Geschäftsabschlüsse am Telefon können innert 7 Tagen widerrufen werden. Bei Vorspiegelung falscher Tatsachen kannst du vom Vertrag zurücktreten.

Danke, Kingpin!

Schade, daß Du kein Member mehr bist ...

Zuletzt editiert: 13.01.2011 14:12
Ehm.. ich habe keinen Festnetzanschluss. So einfach ist das, mein Lieber. Null Einschränkung. Ud meine Handynummer kriegen sie nicht, ha! Da staunst du, was?
Spuren im Internet sind mir durchaus bewusst und ich bin auch weit weniger als Andere darauf bedacht, diese zu verbergen, tja. Mit Telefonmarketing hat dies allerdings herzlich wenig zu tun.
Das einzig Falsche, was du tun kannst, ist, den Vertrag zu unterschreiben bzw. nicht zu annullieren und den verlangten Betrag zu begleichen.

Ich bezweifle, dass sie dich vor Gericht ziehen werden, denn Abzocker haben dort ziemlich schlechte Karten.
Mümmelgreis, wohnst du noch zu Hause bei Mami und Papi? Dann wird sich höchstens dein Vater ärgern...
Wohne ich schon längere Zeit nicht mehr, nein. Aber danke der Nachfrage.
@ MG

Was für den einen keine Einschränkung ist, ist es aber für den anderen. Ich habe weder Lust, überteuerte Handytarife zu bezahlen noch meinen Schädel von den Strahlen grillieren zu lassen.
Mit Telefonmarketing hat das sehr wohl was zu tun. Die lassen sich nämlich die Daten von Adressenverkäufern geben. Und so zirkulieren private Daten unkontrolliert von Hand zu Hand. Dies erklärt, weshalb auch Leute ohne Festnetznummer belästigt werden.
Mümmelgreis;
Dann kannst du froh sein, dass sie dich noch nicht auserkoren haben - wenn du samstags morgens um 8 Uhr wiederholt angerufen wirst oder Werktags nach 21 Uhr, fändest du es vielleicht auch nicht mehr so grausam lustig und lässig. Solange man nicht betroffen ist, kann man locker grosse Sprüche klopfen. Aber du bist ja noch klein und wirst irgendwann sicher auch mal gross !
@ KP: Okay, wenn man an Verschwörungstheorien glaubt, verstehe ich, dass es eine Einschränkung wäre...

@ maik: Da ich eben nicht betroffen bin, kann ich dazu natürlich kein Gegenargument liefern. Vielleicht werde ich, wenn ich dann gross und stark bin, tatsächlich mal einen Festnetzanschluss haben und auch belästigt werden. Bis dahin wird mich aber keiner am Sprücheklopfen hindern!
...bin gerade nach Hause gekommen und hatte 7 verschiedene, mir unbekannte Nummern auf dem Display, zwei davon aus Deutschland.
Heinrich, du erwartest nun, dass man jedes Mal freundlich erklärt, man habe kein Interesse? Und jedes mal widerspricht der Gegenüber und will trotzdem weiterverhandeln?
hat denn festnetz überhaupt noch zukunft?
Bundesstatistische Erhebungen am Telefon......also bitte, das finde ich einfach nicht seriös! Wer garantiert mir denn, dass derjenige der anruft wirklich der ist, für den er sich ausgibt???
Ich kenne Leute, die sich gar nicht gerne am Telefon unterhalten, da sie das Gespräch nicht 100%ig verstehen. Wie schnell kann da ein Wort/eine Frage falsch verstanden werden und zu einer Antwort führen, die das ganze verfälscht und somit sinnlos macht!!!
Zudem bin ich nicht bereit, genau im Moment deren Anrufe, Rede und Antwort zu stehen. Schriftliche Anfragen sind mir da weitaus lieber.
@Rewer: löst denn unfreundliches Verhalten dein Problem? Es gibt diverse Möglichkeiten wie man solche anrufe stoppen / reduzieren kann. Anstatt hier jedes mal einen Beitrag in das Forum zu schreiben, machst du lieber mal die Firma der Nummer ausfindig und schreibst eine e-mail, dass du in Zukunft bitte nicht mehr angerufen werden möchtest ect.. Wenn das Befragungsinstitut oder Firma seriös ist, wirst du in Zukunft auch keine Anrufe mehr bekommen! Ich konnte so fast alle unerwünschten Anrufe eliminieren. ...ausser noch ein paar unseriöse Lotto weiss der Kuckuck was Firmen die noch stetig anrufen.

@Kamala: Ich habe gerade eben bei einer BFS Studie mitmachen müssen (SAKE, obligatorisch) und auf dem Ankündigungsschreiben war ein Sicherheitscode drauf welche man vom Anrufenden verlangen konnte zur Verifizierung. Die Fragen waren auch alle sehr gut verständlich + sehr einfach zu beantworten. Es ist sicherlich so, dass es Leute gibt die evt. ihre Mühe damit haben. Aber ich denke die haben generell Mühe zu artikulieren und verstehen. Ich weiss auch nicht ob dies per Fragebogen besser aussehen würde. Ein Grund muss es ja haben, dass viele Sachen nicht mehr schriftlich gemacht werden. Ist evt. auch auf die Sparmassnahmen des Bundes zurückzuführen...

Ach ja, betr. Anruf war es so, dass das Bundesamt oder resp. die Firma Link welche für die Befragung beauftragt worden ist, mich an einem Abend anrief und ich mit denen einen Termin für die Befragung zu einem anderen Zeitpunkt abgemacht habe. War überhaubt kein Problem und sie riefen auch haargenau um diese Zeit des betreffenden Tages an.

Es ist schön für dich, dass du so ein angepasstes, kritikloses Hämsterchen bist, das in seinem Rädchen rotiert und brav exakt das tut was man ihm sagt und von ihm verlangt. Halt der typisch anspruchslose Durchschnittsschweizer der nicht in der Lage ist zu hinterfragen, der sich nicht darum schert woher was kommt und wohin es geht. Angepasst wie die Bundfalte in der Hose... Ich finde das schön für dich, lieber Heinrich - werde damit glücklich, mach immer brav weiter so !

Für jemanden der mit der hier angesprochenen Thematik eigenen Angaben zufolge ZERO Probleme hat, hängst du dich aber ziemlich rein, investierst viel Zeit dafür und scheinst in deinen ellenlangen Postings unermüdlich...
Entweder zuviel Freizeit, zuwenig was dich sonst ausfüllt oder eben doch nur "einer von denen", gelle ;-)!

So, nun gehe ich zurück an meinen Stammtisch und rede um den heissen Brei rum. Während du die Welt rettest und so grausam viel veränderst. Ein HOCH auf dich, Heinrich, du bist der Grösste.
Dass es Leute gibt, Heinrich K. die deine/euere Fragen nicht alle und nicht immer ganz genau verstehen könnten, habe ich gesagt. Bitte richtig lesen! Dass du diese Leute aber klassierst und quasi als -um es hart zu formulieren- als Analphabeten einordnest, ist schon etwas gar einseitig und fehl am Platze. Es gibt sehrwohl Menschen, die einfach nicht gerne telefonieren, sei es *weil sie das Gesprochene da nicht klar und deutlich verstehen* oder warum auch immer! Dass diese Menschen aber NICHT fähig sein sollten, einen Fragebogen auszufüllen....also bitteschön....
Dein Tipp an Rewer finde ich höchste Klasse: das was du ihm vorschlägst, habe ich schon Xx getan, habe am Phon den Leuten FREUNDLICH und ANSTÄNDIG erklärt, dass sie die Anrufe unterlassen sollen.......NUTZLOS, SINNLOS, ERFOLGLOS!!!!
Also Heinrich, versteh den Unmut hier. Aber das kannst und willst du ja nicht, da du weiter telefonieren wirst!!!
..."...freundlich erklärt, man habe kein Interesse? Und jedes mal widerspricht der Gegenüber und will trotzdem weiterverhandeln?"
@pillermaik: hahaha, wieder einmal ein post von dir ohne wirkliche Aussage zur eigentlichen Thematik. Aber das kann man von Cholerikern nicht erwarten. Mit Gleichgesinnten zu diskutieren ist einfacher und macht mehr spass... Wie schon paar mal geschrieben; löse das Problem wenn du eines hast und dies klappt bestimmt nicht mit ständigem rumnörgeln, Leute am Telefon anschnauzen ect.

Und nein muss euch leider Gottes enttäuschen, ich arbeite nicht im Telefonmarketing- / Froschungsbereich und auch nicht für ein Bundesamt. Ich hatte seinerzeit viel zu tun gehabt mit Wissenschaftlichen Studien im medizinischen Bereich und habe somit ein fundiertes Wissen zu Statistik allgemein. Auch belegte ich das Fach "mathematische Statistik" bei meiner Studienzeit.

Ich denke das Problem liegt am Unwissen vieler Leute. Der Begriff "Statistik" ist für viele ein Unwort, weil man sich darunter nichts vorstellen kann / will und man in der heutigen Zeit zu viele unerwünschte anrufe bekommt und somit alles im gleichen Topf landet.

Die Diskussion war eigentlich "wie reduziere ich die nervigen Anrufe auf ein Minimum". Ich fuhr mit Freundlichkeit und Handeln bis jetzt immer sehr gut. Würde ich mich so belästigt fühlen wie gewisse Personen unter euch, würde ich meinen Anwalt einschalten und gegen solche Firmen vorgehen. Soweit kam es aber zum guten Glück nie da ich dies immer entweder gleich am Telefon oder dann im Nachhinein schriftlich mit einer Beschwerde regeln konnte.


Ja, wie reduziere und eliminiere ich die nervigen Anrufe!!!!???? Es geht eben niemals, die Anrufer sind sowas von uneinsichtig und können 1000xNein nicht und niemals akzeptieren!!
Also dann sollte man deines Erachtens mit seinem Anwalt aufkreuzen.....na bravo....das ist jetzt aber wirklich übertrieben Heinrich! Bezahlst du uns im Bedarfsfalle den?
Der Heinrich wäre bestimmt ein Gewinn für die CDU/CSU *

* sorry, bin nicht aus der Schweiz
Zuletzt editiert:
@Kamala: schon mal schriftlich probiert? Das war bei mir bis jetzt die letzte stufe. Eine schriftliche Beschwerde; Streichung aus Privatwirtschaftlichen Marktforschungsanalysen, rechtliche Masnahmen in Betracht ziehen, Medien über Vorfall informieren ect. PLUS ganz wichtig Rückantwort verlangen und eine Frist ansetzen. Dann bekommt ihr die herzlichsten Entschuldigungsschreiben und die Anrufe hören auf. Ansonsten weitere Massnahmen in die Wege leiten wenn es wirklich in Telefonterror ausartet!
Heinrich....nochmals.....lesen und zwar O B E N.....10:12.....

Alles schon gemacht......danke für deine wirklich hilfreichen und sich wiederholenden Ratschläge!!!!!!!!
Dir muss wohl wirklich langweilig sein. Schriftlich? Lächerlich. Da heb ich lieber einfach nicht mehr ab als dass ich noch was verfasse und Porto bezahle. Du meine Güte, wie leer kann ein Leben sein.

Anwalt? Noch lächerlicher.
Was du logischerweise falsch verstehst: Die Anrufe an sich sind nicht mein Problem. Es ist die Frechheit, der Egoismus und das asoziale Verhalten dieser "Belästigungen". Zu jeder Zeit, an jedem Tag. Sowas ist niveaulos und sowas sollte nicht erlaubt sein. Solche Leute können nicht mit hoch erfreuten, super höflichen Menschen rechnen. Solange zu "christlichen" Tageszeiten angerufen wird; ok. Doch auch dann sollte ein klares "Nein" genügen. Punkt. Fertig. Man geht nicht Menschen auf die Nerven, sowas macht man sonst auch nicht. Oder soll ich mal bei dir jeden Tag 4x an der Tür klingeln? Komischerweise gibt es sowas auf diesem direkten Weg nicht - nur eben feige via Telefon.

Aber deswegen einen Anwalt einzuschalten oder mir die Zeit nehmen einen Brief zu verfassen - sorry, da habe ich genug anderes und vorallem wichtigeres zu tun. So ignoriere ich den Unsinn eben. Nach meiner letzten deutlichen Ansage - anständig, jedoch bestimmt - lassen mich diese steifbeckigen Langweiler auch in Ruhe. Sollen sie einem anderen auf die Nerven gehen, vielleicht haben sie da ja mehr Glück.

Frechheit bleibt Frechheit. Niveaulosigkeit bleibt Niveaulosigkeit. Unsinn bleibt Unsinn. Heinrich bleibt Heinrich.
Stammtisch bleibt Stammtisch und kybernetisches denken ist dort nicht wirklich an der Tagesordnung. Aber ich lasse euch somit weiter auf diesem Niveau diskutieren. Eine Diskussion welche vor allem auf Einfältigkeit beruht. Eine Diskussion bei welcher nur "das an den Pranger stellen" zählt und nicht die Materie des jeweiligen Problems betrachtet wird. Der Anführer bist du. Viel spass.
Nach ellenlangen, sinnbefreiten Zirkelschluss-Diskussionen spaziert der Heinrich hier locker rein und sagt euch, wie er das Problem gelöst hat. Nämlich schriftlich. Einfach, diplomatisch, ohne grosse Umstände.
Pillermaik und seine Jünger ignorieren diesen Lösungsvorschlag natürlich genauso, wie sie die Anrufe ignorieren. Das Porto will man sich lieber sparen, damit man noch lange lange weitermotzen kann. Trekker wird sogar angriffig, da er offenbar nicht akzeptieren kann, dass jemand eine Lösung gefunden hat. Beschämend, Leute!

Und pillermaik: Warum beklagst du dich ständig hier im Forum, anstatt vielleicht einmal bei den verantwortlichen Personen vorzusprechen? Zu feige?
@Trekker / Pillermatik und fans: Ich mag mich nicht erinnern, dass ich für eine e-mail jemals Porto bezahlen musste? Hahaha, ich wünsch euch eine schöne Zeit und schaut ein bisschen auf euren Bluthochdruck und dass ihr weiterhin die Grenze, über eure eigene Nase hinausdenken, nicht überschreiten werdet...
Mümmlgreis; ich habe den Thread lanciert um auf diese Nummer aufmerksam zu machen, die ich oben angegeben habe. Und um sich über solches "Unheil" auszulassen und mit "Geplagten" zu diskutieren.

Dass man einen Brief oder meinetwegen eine Email schreiben kann... Du meine Güte, was für eine Offenbarung, darauf wäre ich ja nie gekommen :-D!
Ich bin häufig im Ausland und ärgere mich über Anrufe in Abwesenheit um die man sich kümmern sollte nach der Rückkehr und dann ist es ein solcher Kack.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, aber du machst hier ja seit neuem einen auf Ottifant vor 4 Jahren in schlecht und versuchst lässig zu provozieren - viel Spass weiterhin, ist ja deine Zeit die dabei drauf geht ;-)!

Vorsprechen; auch hier hilft lesen. Wie berichtet habe ich einer dieser Damen pointiert den Marsch geblasen, seither ist Ruhe im Karton. Was das Problem allerdings nicht löst, denn betroffen bin ja nicht nur ich, gelle.
Ich mach mir sicher nicht die Mühe und suche nach Adressen und schreibe da hin und warte auf Reaktionen. Ich diskutiere auch nicht mit den Anrufern. Der Thread ist 1 Jahr alt, für mich ist die Sache gegessen, denn ich habe für mich eine Lösung gefunden. Trotzdem verstehe ich die Wut der Anderen. Trotzdem verstehe ich die Frechheit der Anrufer nicht. Darum der Thread.

Soll sich jetzt jeder persönlich beklagen? Sind wir an dem Punkt? Das ist lächerlich. Anders sollte es gehen - nicht zu unrecht steht besagte Nummer beim K-Tipp auf der Liste (siehe erstes Posting - vielleicht wäre es für Leute wie Mümmelgreis mal von Vorteil nicht erst da anzuknöpfen wo man selber reingekackt hat).
Nur wenn in einer solchen Angelegenheit jeder (Betroffene) persönlich etwas unternimmt, besteht die Chance auf Veränderung. So läuft das nun mal. Wer das für "lächerlich" hält, ist ein ganz klein bisschen weltfremd.. ;-)

Ich finde es übrigens schön, dass einen immer gleich alle für den grossen Provokateur halten, wenn man sie mal wieder auf ihre eigen Festgefahrenheit hinweist. Aber seis drum, für mich (und vielleicht auch für dich) ist der Thread jetzt endgültig gegessen. Sollen sich andere die Tastaturen wund schreiben, haha.
Dieser Welt bin ich gerne ein bisschen fremd.
Ich auch. Aber ich habe immer Bange, das ich dafür Haue krieg
Ach Trekker lass ma gut sein jetzt.
Hi zusammen, auch wenn schon einige Tage keine Beiträge mehr hier gemacht wurden... ich bin auch durch die Suche der Rufnummer in einer bekannten Suchmaschine auf diese Seite gekommen.
Ich habe diesen Brief auch erhalten. Offiziell habe ich keine Festnetznummer. Ich habe aber, selten in Betrieb, eine VoIP Nummer eines Gratisanbieters. Diese Nummer war für eine kurze Zeit im Telefonbuch.
Zum Glück beantwortet mein Server die Anfrage. Dem habe ich nun beigebracht, dass er anonyme Nummern freundlich abweisen soll mit der Bemerkung, dass unbekannte Nummern nicht durchkommen und die beiden Link Nummern sind auf der Blacklist, wenn die beiden Nummern nun anrufen, kommt nicht einmal mehr der Rufton.
gegen 30 Anrufversuche innert 3 Tagen.
Ich bin auch der Meinung, dass bei Umfragen zu denen ich verpflichtet bin, ich einen schriftlichen Fragebogen erhalte, oder wie es der heutigen Zeit angebracht wäre, online meine Fragen einreichen kann, wie ich das vom Bundesamt für Statistik auch schon erhalten habe, das fülle ich aber dann aus wenn ich Zeit habe (ja, ich weiss, Termin mit Rückruf vereinbaren, aber bin viel unterwegs und blockiere meine Zeit nicht mit zu Hause auf einen Anruf warten).
Ich denke, dass die Erhebungen, nicht heute und morgen, zu unseren Vorteilen verarbeitet werden könnten... was für ein Satz. Wie weit fortgeschritten wären wir heute, hätte niemand auf solche Umfragen geantwortet, das verstehe ich sehr gut. ABER: Die Art und Weise stelle ich völlig in Frage.
Wenn es obligatorisch sein soll per Telefon eine Umfrage zu beantworten, dann sollen die mir den Telefonanschluss finanzieren.
Ich fände es seriöser, wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, z.B. per Post und wer will, kann sich bei einer 0800er Nummer melden und mit einer freundlichen Dame etwas plaudern und die Fragen beantworten.
Ich hoffe, dass es immer mehr Telefonanbieter geben wird, welche die Möglichkeit bieten, Telefonnummern sperren zu lassen, das muss nicht unbedingt ein Marktforschungsinstitut sein und kann auch nur der nervige Ex-Freund der Tochter sein...

Lange rede kurzer Sinn: Bin froh konnte ich die Nummer blockieren, wenn ich dafür dass ich "keinen funktionierenden Telefonanschluss" habe die 100.- bezahlen soll, so wird es Juristenfutter. Der Fragebogen per Papier oder Internet wäre längst ausgefüllt und abgeschickt, wäre sicherlich günstiger als mittels einem solchen Institut tausende Anrufe durchzuführen.

Um die Quoten zu haben und aus allen Bereichen Zahlen zu haben, müssen die wohl auch die Leute belästigen die nicht an den Umfragen teilnehmen wollen, da sich sonst ev. ein einseitiges Bild ergeben würde, da ev. alle die das gerne beantworten ähnliche Antworten ergeben würde und so 70% der Bevölkerung nicht berücksichtig worden ist ;-)
Wie wäre es, wenn wir mal selbst bei den Verantwortlichen privat zu Hause anrufen? Am besten nachts und sonntags

Bei uns haben sie gleich drei Tabus mit einem einzigen Anruf gebrochen: Muttertag, Sonntag und Mittagszeit

- - - - - - - - - - - - -
Präsident: Oglesby, Stefan, von Horw, in Uitikon
Tel G: 044 497 49 00
- - - - - - - - - - - - -
Direktor: Ankli, Martin, von Büsserach, in Hünenberg
- - - - - - - - - - - - -
Direktor: Langenauer, Stefan, von Andwil SG, in Freienbach
- - - - - - - - - - - - -
Direktor: Donzelot, Olivier, von Porrentruy, in Val-de-Travers
Tel G: 021 317 55 00
- - - - - - - - - - - - -
Vizedirektor: Pfister, Dr. Bernd, von Männedorf, in Unterägeri
- - - - - - - - - - - - -
http://lu.powernet.ch/webservices/inet/HRG/HRG.asmx/getHRGHTML?chnr=1003007849&amt=100&toBeModified=0&validOnly=0&lang=1&sort=0
- - - - - - - - - - - - -
http://www.link.ch/index.cfm?D3228C1222AA4BFA91F7C72274AC4A18
- - - - - - - - - - - - -
http://www.link.ch/index.cfm?C348FACAC0EE493EBE9E1D9D530609C0
- - - - - - - - - - - - -
Hilfe naht betreffend der Auskunftspflicht
Heute im Ständerat:
---
Umfragen: Die Teilnahme an Umfragen des Bundes soll künftig mit Ausnahme der Volkszählung freiwillig sein. Der Ständerat hat mit 26 zu 1 Stimmen bei 10 Enthaltungen den Entscheid des Nationalrats vom letzten September bestätigt, diesen Grundsatz im Statistikgesetz zu verankern.
Mit der Gesetzesrevision will das Parlament eine Verordnung des Bundesrats rückgängig machen, mit welcher für die Schweizerische Arbeitskräfteerhebung (SAKE) eine Auskunftspflicht eingeführt worden ist.
Seither riskieren Personen eine Busse, wenn sie die Auskunft verweigern. Die Vorlage geht mit einer kleinen Differenz zurück an den Nationalrat.
---

von http://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/Prventionsgesetz-Gewaltspiele-Der-Stnderat-in-Krze/story/20321480
(ganz unten im Artikel)
Zuletzt editiert:
Es gibt bei IPHONE die APP Iblacklist

runterladen und installieren.

Danach die Nummern blocken mit der Option bei eingehenden Anruf:
"Abnehmen und gleich Ablegen!" Das kostet den Anrufer jedesmal Verbindungskosten

Ich arbeite seit Jahren in der Marktforschung und kann euch versichern, dass es in den grossen schweizer Instituten (GfK, Link Institut, Demoscope etc) sehr seriös zu und her geht. Wer angerufen wird, kann verlangen, auf die Blacklist gesetzt zu werden, so wird man künftig nicht mehr angerufen. Wer den Anrufe nicht annimmt oder gleich wieder auflegt, landet im Nummernpool und wird später wieder angerufen. Bringt also schlussendlich nichts. Dass die Teilnahme bei der SAKE obligatorisch ist, finde ich persönlich auch ziemlich ungeschickt. Auch die Befragung per Telefon ist wohl nicht so optimal, früher gab es doch die Volkszählung per Fragebogen (?)

Ob eure Nummer im Telefonbuch eingetragen ist oder nicht ist häufig irrelevant, da viele Kunden eigene Nummernlisten für die Befragungen abliefern. Wenn ihr also z.B. Kunde bei Sunrise seid wird Sunrise eure Handynummer zum Befragen an das Call-Center weitergeben. (Bestimmt stand auf eurem Abo-Vertrag irgendwas von Anrufen zur Qualitätskontrolle)

Schlussendlich ist die Markt- und Sozialforschung eine spannende Sache, da viel über die Meinung der Gesellschaft herausgefunden werden kann (z.B. Wie wohl sich Leute an ihrem Wohnort fühlen, welche Probleme und Ängste sie haben)

Und Firmen wie SBB, Swisscom, Cablecom, Coop, Migros, Banken etc sind interessiert daran, Leistungen und Produkte zu verbessern und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Wie sollen die denn herausfinden, was Kunden gut und schlecht finden, wenn nicht durch Befragungen? Aber wer nicht mitmachen will, muss sich nachher dann auch nicht Beschweren.

Hatte selbiges Problem wie Pillermaik, nur andere Nummer, siehe da: http://www.tellows.ch/num/0448226072
So wehrt man sich gegen diese Spammer.

1.*99# wählen, Bestätigungstext abwarten, Auflegen (dieser gratis Swisscom Dienst blockiert alle Anrufe die kein CLIP / Caller ID haben und somit anonym sind. Geeignet für Ausländische „Dienste“ die ihre Rufnummer unterdrücken.

2.Technische Hilfsmittel:

a) TrueCall. Hat eine unglaubliche Menge an Funktionen (Anrufbeantworter, Weisse Liste für Freunde od. Familie, Nachtruhe Funktion, automatische Gesprächsaufzeichnung für hunderte von Stunden etc.). Kann hunderte von Rufnummern blockieren. Komplexe Rufnummern Sperren möglich, für Spammer die mehrere Telefonnummern haben (auch unbekannte). Leider nur in englisch erhältlich. Menü-Führung nur in englisch. Man kann aber die meisten Ansagetexte beliebig ändern. Mittelschwer zu konfigurieren. Bedienung danach unkompliziert. Blockierung einer Rufnummer kinderleicht und während dem Gespräch möglich mit nur einer Taste. Wird mit Schweizer Adaptern ausgeliefert. Kundendienst super. Meiner Meinung nach das beste Gerät weltweit (hat eine Menge Auszeichnungen erhalten).
Nur bei www.truecall.co.uk mit Schweizer Adaptern erhältlich. Ansonsten bei www.amazon.co.uk.

b) Die neun Panasonic DECT Telefone (z.B. KX-TG8521GB od. KX-TG8523GB etc.).
Können bis zu 30 Telefon Nummern blockieren. Sehr einfach zu bedienen.
Bei eurem nächsten Elektronikmarkt oder bei eurem online Shop erhältlich.

c) Die FRITZ!Box (z.B. FRITZ!Box 7360) WLAN Router und Telefonanlage für Internet- und Festnetztelefonie mit integriertem Anrufbeantworter, Faxempfang und Rufnummernsperre.
Nur für technisch versierte.
www.fritzbox.eu/ch/internet/index.php
Bei eurem nächsten Elektronikmarkt oder bei eurem online Shop erhältlich.
der beitrag ist ja schon ein bisschen her, aber da ich zurzeit von gfk austria zugespamt werde, wollte ich dennoch meinen senf dazugeben und die seite http://www.tellows.at , die ja schon weiter oben genannt wurde, loben. hab alle infos gefunden, die ich brauchte.
Falls es wirklich etwas wichtiges ist hör ich zu.Sonst brech ich das gespräch sofort ab.
Ich persönlich arbeite auch im LINK Institut und ich finde, dass sich einige Leute hier gerade ziemlich lächerlich machen.

Zunächst einmal möchte ich deutlich stellen, dass wir ein FORSCHUNGSinstitut sind, also qualitativ hochwertige und von den meisten geschätzte Arbeit leisten, und nicht irgendein kleines Callcenter, dass der Bevölkerung irgendeinen Schrott andrehen will.
Ausserdem führen wir verschiedene Studien, davon sind einige auch vom BfS, z.B. SAKE.

Wenn man nicht mitmachen möchte, ist dies in den meisten Fällen auch kein Problem (zunächst Interviewer ausreden lassen, dann explizit erwähnen, man möchte von der Liste gestrichen werden), dennoch gibt es einige Studien, zu deren Teilnahme man verpflichtet ist.

Und jetzt zur Frage, wieso man nicht einfach einen Brief oder eine Email schreiben könne und anrufen müsse.

Es ist wichtig, dass die Umfrage stets von der betroffenen Person selbst beantwortet wird, was nur über direkten Kontakt oder eben telefonisch erreicht werden kann.
Ausserdem suchen wir nicht irgendwelche Nummern im Telefonbuch heraus und wählen diese, da sie vom Computer mittels Zufallsprinzip generiert werden.

Wer also denkt, wir würden nur "unschuldige Menschen" belästigen, irrt sich gewaltig, da wir erheblich zur Marktforschung und Statistik beitragen.

Als allerletztes möchte ich noch darauf hinweisen, dass es primitiv und infantil ist, die Interviewer selbst zusammenzustauchen, wenn jemandem etwas nicht passt, kann man gerne die zuständige Hotline anrufen.


Aber ja, bei manchen hat wohl die Evolution, als auch die Erziehung vollkommen versagt.
Es ist ebenso infantil und primitiv zu jeder Tages- und Nachtzeit anzurufen, an Wochenenden etc pp, wenn Kinder schlafen. Darum geht es. Evolution - lesen - verstehen - klarer Vorteil.
Ich hatte soeben einen Anruf des LINK Institut. Ich sagte ich hätte gerade keine Zeit und kein Interesse daran teilzunehmen. Da meinte die Dame sie rufe einfach Morgen nochmals an. Ich wiederholte dass ich kein Interesse habe und sie mich doch bitte auf die Blackliste setzen soll. Sie lachte nur und meinte, dass sie einfach nochmals anrufen werde.
Als ich sagte, dass das nicht so die feine Art sei und ich auch die Nummer sperren könnte, lachte sie nur wünschte mir "schönen Abend Ars****ch" und legte auf.
Also so professionell wirkt das auf mich nicht. Oder schon guest243?
1. Es kann gut sein, dass ein Anruf einmal ungelegen kommt und man gerade keine Lust hat, an einem Interview teilzunehmen. In diesem Fall kann man das Interview verschieben, oder einfach verlangen, dass die Nummer gestrichen wird.

2. Anscheinend haben einige eine ganz andere Definition von Nacht (schon 20.00) und erwarten, dass wir auf jeden Haushalt speziell Rücksicht nehmen, ob jetzt kleine Kinder im Haushalt vorhanden sind oder nicht.
Wir rufen "rund um die Uhr" an, da wir versuchen, möglichst alle zu erreichen, auch jene die bis späts abend arbeiten, etc.

3. Ich habe nie behauptet, alle Angestellten beim LINK legen stets tadelloses Benehmen an den Tag, jedoch steht eigentlich in den Statuten vorgeschrieben, sich stets freundlich gegenüber der Auskunftsperson zu zeigen. Ich finde also derartiges Verhalten, wie es RR beschrieben hat, selbst unerhört.
Ich persönlich würde empfehlen, bei der Hotline anzurufen und verlangen, die Nummer solle gestrichen werden (am besten noch Namen der Befragerin nennen)

Und ausserdem habe ich keine Lust, das LINK hier mit Herzblut zu verteidigen, ich wollte einfach nur klar stellen, was wir für eine Art von Arbeit verrichten, damit nicht jeden Abend die gleichen nervigen Fragen (und Antworten) kommen.


Zuletzt möchte ich darauf hinweisen, was für eine immense Last es für manche doch ist, an einer 5-20min Umfrage teilzunehmen, es jedoch genau jene sind, die genug Zeit finden, um hier irgendwelche unnötigen Beschwerden abzuliefern und sich per Telefon zu streiten.

Zum Glück hatte ich selten das Privileg, mit solch anständigen schweizer Bürgerlein zu sprechen.

Evolution - lesen - NACHDENKEN - verstehen.
Haha.
@guest 243
Nur zu Punkt 2.: Anscheinend hast DU eine ganz andere Definition von Nacht und von Rücksichtnahme - s. Wir rufen "rund um die Uhr" an !
Sie sind wieder aktiv, die vom Link. Via Internet ist es mir ja noch egal, da kann ich dann mitmachen oder auch nicht. Aber jetzt kommen wieder wöchentlich Anrufe, Ein Nein wird nicht akzepiert und auf das Sternchen im Telefonbuch aufmerksam gemacht, heisst es dass das für sie nicht gelte.
ich werde ständig belestigt wegen lottospiele die ich nicht getahn habe weiel ich kein lotto spiele was kan man tuhen damit es aufhort wer weis was man da gegen tuhen kan
Schlimm ist es, wenn einem der eigene Provider mit nervigen Anrufen jeweils auf den Sack geht. Bei mir leider die Sunrise. Trotz mehrmaligem Auffordern, sie sollten mich doch bitte von der Verteilerliste nehmen, bekomme ich auch heute noch zahlreiche Telefonate von der Nummer...
Zuletzt editiert:
Endlich gibt es ein Gerät, das unerwünschte Anrufe wie Werbeanrufe, Umfragen, etc. automatisch sperrt. Der Callblocker ist ein kleines Gerät, das zwischen der Telefonleitung und dem Telefon angeschlossen wird. Ähnlich wie ein Telefonbeantworter fängt er automatisch alle eingehenden Anrufe ab und lässt nur diejenige zu Ihrem Telefon durch, die nicht in der „Blacklist“ (Schwarzen Liste) gespeichert sind. Ist ab sofort bei http://www.callblocker.ch portofrei erhältlich.
Swisscom Benutzer können über Swisscom.ch Ihre Anrufliste überarbeiten und Absendernummern blockieren.
So mach ich das !!
Ja ich habe seit einen Jahr immer diese Ruf nummer di mich belästigt. +41 76 470 44 38 weiss auch wer es ist.nervt mich gewaltig.
ich möchte auch noch etwas zu der diskusion beitragen.
Es isst schon so, dass diese Anrufe nervend sind, aber as mit dem datenschutzbund dass dieser gewährleistet ist, stimmt, das weiss ich aus eigener quelle.
Und was die ganze frage um die umfragen des BfS betrifft... bei diesen muss man wirklich mitmachen, weil die vom bund aus sind auch wenn die das BfS nicht persönlich ausführt.
Bei den anderen umfragen sollte es eigentlich immer freiwillig sein..
Und das Sternchen betrifft, soweit ICH weiss, Link wirklich nicht, das dies nur für werbeanrufe und verkaufstelefonate gilt. Link macht aber keine werbung oder verkäufe, daher gilt das sternchen nicht fůr link
ich finde auch dass sunrise echt nervig ist mit den Belästigungsanrufen an die eigenen Kunden.
Habe sehr deutlcih gesagt, dass ich diese regelmässigen Anrufe nicht will
Nutzt aber absolut nchts, die rufen immer wieder an
Habe klar gesagt, keine werbung erwünscht, worauf er ziemlich patzig meinte, das sei keine Werbung sondern Beratung und ass er das sehr wohl darf.
Na denn musste ich ihm erklären, das ich dann wohl den Anbieter wechseln werde wenn die Anrufe nicht aufhören
Was denkt ihr ? Hat es genutz?
Nein, DUMM sind die dazu auch noch!

Achtung Telephonterror Betrugsfall von Prämiencloud.ch (www.praemiencloud.ch) 044 508 33 31 / 044 508 33 33. Es ruft immer wieder die gleiche Person an, jedes Mal mit einem anderen Namen und von einer angeblich anderen Unternehmung. Dabei handelt es sich immer um die Betrugs-Unternehmung Prämiencloud.ch

Achtung: Auf keinen Fall das Telephon abnehmen oder auf darauf eingehen. Betrugsfall !!!
unfassbar... man müsste herausfinden wer dahinter steckt und ihn einfach mal durchgehend anrufen

Zuletzt editiert:
Mich ruft das link institut taeglich an hatte noch nie Zeit umwas zu Beantworten aber habmich eze mal Schlau gemacht darueber wie ich reagieren soll am besten mal Das Gegebskript Lesen wennich euch waere und die Ausfragen hier der Link Antwort nr5 Von Ralph ist das Gegenskript ))) http://www.hogenkamp.com/2009/06/12/link-institut-und-stadtpraesident-terrorisieren-uns-beim-abendessen/
Ich hate mal das problem das ich fünf mal von der gleichen nummer angerufen wurde (inerhalb von wenieger als einer Stunde).Als dann mal 10 minuten ruhe war habe ich zurückgerufen und der anruf wurde angenomen.Ich hörte aber nur piepen.Die nummer lautet 02516093410 im Internet steht aber auch nix über die nummer als ob es sie nicht gäb.
Habe Gestern einen Lustigen Anruf vom Gfs erhalten.
Ich mach mir da immer einen grossen Spass draus. Bin selbstverständlich immer höflich zu den Leuten die diesen Job machen.
Ich war schon, Fostwart, Krankenpfleger, Atomphysker , mal knapp 20, mal 54 Jahre alt u.s.w.
Macht mehr Spass als Rollenspiele im Netz und ist eine gute Gelegenheit das Gedächtnis zu tranieren, wenn denn 31 Februar als Geburtstag angibst hast dus versaut.
Ich liebe es Statistiken zu versauen.
Hatte mal eine mit ner ganz tollen Stimme dran, hatte schon fast ein Datemit ihr klargemacht, sie war jedoch 20 Jahre jünger.
diese nummern stören ständig 062 5880309,004785550134,00491805670318,0443553030
Hatte pro Tag 15-20 verpasste Anrufe am Telefon, ich rate euch keine dieser Nummer sofort zurückzurufen, bevor ihr nicht im Internet nachschaut wem sie gehört. Kann auch eine Kostenfalle sein, und man merkt es erst wenn die Rechnung kommt. Die Seite, die ich am meisten nutze ist www.nummer-index.de , sehr hilfreich, ist fast jede Nummer eingetragen! Liebe Grüsse
Telefonterror gibt es bei mir schon seit ewig nicht mehr.

Die Zeiten sind vorbei.

Ich habe einen V-DSL-Anschuß. Ich bin eh nie erreichbar. Wozu auch? Es sind nur Idioten, die einen anrufen.

Wird alles abgefangen und ich bekomme den Schwachsinn zusammengefaßt als Mail. Das reicht mir vollkommen
Und nehme zwischen 75 und 80 Prozent der Anrufe gar nicht mehr ab, nur die Telefonate von Familienmitgliedern nehme ich noch entgegen. Wer wirklich Kontakt mit mir aufnehmen will, schreibt sowieso eine Mail.
Vorsicht vor der Nummer: 031 528 05 47

Anrufer (Männlich, Hochdeutsch sprechend) meinte, ich hätte letzte Woche Post von ihnen betreffend meiner Krankenkasse bekommen.
Auf meine Nachfrage, bei welcher Firma er arbeite, folgte nur ein verzweifeltes "Ich?". Auf wiederholtes Nachfragen hängte der Anrufer wortlos auf!
war sicher southpaw
Du warst auch schon lustiger.
Ich denke, bei southpaw würden nicht bereits nach 72 Sekunden die Gesprächsthemen ausgehen.
Danke! Und Ottifant würde ich ganz anders quälen.



Zurück zum Thema.
Ich wurde von einer Frau betr. Gratistelefonie angerufen. Bei jeder Frage die sie mir stellte fragte ich sie dasselbe, was sie mit Erstaunen kommentierte. Als sie fragte ob ich denn keine Lust auf kostenloses Telefonieren hätte, sagte ich ihr das ich das bereits hätte, es wäre sogar so, dass ich für meine Anrufe noch bezahlt würde.
Weil ich oft solche Anrufe bekam, die mich langsam nervten, drehte ich den Spiess um und deswegen habe ich mir diesen Spass erlaubt, einige Minuten lang, bis die Anruferin genervt den Hörer auflegte. Seit da (ca.2Monate her) kam nie mehr was.

Ich habe seit einigen Wochen immer werktags um etwa 10 Uhr morgens die gleiche Werbenummer auf dem Display. Ist das lästig!
Man müsste mal die Warteschlangenansagen aufzeichnen und die bei solchen penetranten Anrufen laufen lassen... im Moment sind alle Leitungen besetzt, bitte legen Sie nicht auf, Sie werden mit dem nächsten freien Mitarbeiter verbunden...
Achtung ! Von diesen Nummern werde ich dauernd angerufen, wenn ich abhebe sagt keine/r ein Wort (eben gerade wieder):

044 508 32 16

044 822 60 73

Lästige Schmeissfliegen!
Wie schön, eine Leidensgenossin.
Sind es dieselben Nr. wie bei dir?
Kommen mir bekannt vor, ja.
Call Center

031 528 07 03

Diese "Drecksbande" ruft mich täglich an ..... und dann haben sie nicht mal den Mumm weder sich zu melden noch einen Ton zu sagen, sondern unterbrechen einfach nach einiger Zeit die Verbindung!
Kenne ich auch, diese Nummer.
Auf meinem Mobile registrierte ich im Monat Oktober zahlreiche Anrufe der Rufnummer 031 528 07 03 bis ich dann mal anwesend war und abnahm. Eine Dame wollte mit mir Krankenkassenprämien vergleichen. Daraufhin machte ich in scharfem Ton klar, dass es sich um ein unaufgefordertes Werbetelefon zum Zweck eines Produktverkaufes handle, das ich mir verbete. Die Dame legte ohne Reaktion einfach auf. Trotzdem erhielt ich noch täglich auf mein Mobile bis Ende Oktober ein bis zwei Anrufe. Dann war damit fertig.
Doch nun (12. November 2014) fängt dasselbe auf meinem Fixnet an. Versucht man, die Nummer anzurufen heisst es: This account numer is not valid. Sollte ich beim einem Anruf mal anwesend sein, werde ich gehörig die Meinung sagen. Vielleicht endet diese Belästigung ja dann genauso, wie auf meinem Mobile.
@Beat
Das ist genau diese Nummer die mich auch immer anruft, aber keiner ein Wort sagt.
Neuerdings kommen noch Anrufe von dieser Nr. 071 508 32 23, diese Anrufe auch, ohne dass jemals jemand etwas sagt.
Ich frage mich nun, ob jemand weiss, ob das nicht polizeilich geahndet werden kann, denn das ist doch Telefonterror!?
Weiss da vielleicht jemand Bescheid?
...eine Fußballfanfare neben dem Telefon ist in solchen Fällen recht sinnvoll - einmal auf den Knopf gedrückt, und er ruft zumindestens die nächsten Monate nicht an, da er erst einmal Stammgast beim Ohrenarzt sein dürfte.
Zuletzt editiert:
man könnte auch die Musik etwas lauter drehen und dann in den Hörer brüllen, er solle seine Musik gefälligst leiser machen, man würde ja gar nix verstehen...
hat jemand Erfahrung mit Nummern wie 0041991 oder 0019916. wurde heute 2x angerufen, aber es meldet sich niemand. was könnte das sein
Gestern (wie schon so oft!) hatte ich auch diese 0019.....Nummer - ich nehme nicht mehr ab!
Hab die Nummer mal gegoogelt. Das sollen falsche Microsoft-Mitarbeiter sein, die zur Behebung eines angeblichen Sicherheitsproblems Zugang zum PC wollen.
Ich bekomme seit letzter woche bis zu 15 anrufe pro tag. Jedes mal scheint eine andere nummer auf die es nicht gibt. wenn man zurueckruft heist es das die nummer nicht existiert oder nicht erreichbar ist. Das ist reinster telefonterror. meistens handelt es sich um dubiose gewinnspiele, inkasso bueros, kuendigungsabteilungen und alle wollen das selbe, daten abgleichen. .Wenn man denen etwas sagt fangen sie sofort zu drohen an kommen damit das sie alle meine daten haben und ich gepfended werde usw. Gesetzte gegen solche handlungen sind nett nur was nuetzen sie?? durchs telefon schlueofen und die erwuergen geht nicht so gut. Und wie kommen ich dazu meine telefonnummer zu aendern und alle meine bekannten geschaeftsverbindungen usw zu verstaendigen. Das kann es doch nicht sein! Anzeigen bringen auch nichts. gegen wenn? unbekannt mit falscher nummer.
Ach du armes nervenbuendel - nimm die Anrufe doch einfach nicht mehr ab oder lass dich nicht in ein Gespräch ein und lege einfach wortlos wieder auf.
Oder versuche, es zu melden (ich habs getan und seit da ist Ruhe!)
Hier nochmals den Link von Fuchs im Wald, weiter oben:

http://www.seco.admin.ch/themen/00645/00653/05288/index.html?lang=de
Zuletzt editiert:
Hallo .. Ich wurd heute auch von der marktforschung angerufen und habe mir fragen über werbungen gestellt.ich sollte dann mit noten oder unwahrscheinlich beantworten. Ich war so ein idiot und habe am ende mein namen gegeben .. Ivh hab jetzt angst das ich jetzt irgendwo abonnierz werde oder eine rechnung bekomme.wisst ihr was jetzt passiert?
Man soll nie persöhnliche Daten Unbekannten am Telefon durchsagen, das weiss doch jeder!
Inzwischen habe ich keinen Festnetzanschluss mehr, seither habe ich keinen einzigen Werbeanruf mehr erhalten.
Ist auch eine Möglichkeit lästige Werbeanrufe los zu werden
Alle diese Telefonisten haben eins gemeinsam: sie tippen deine Nummer, während sie selbst den Hörer noch aufgelegt haben, erst wenn am anderen Ende jemand abnimmt, nehmen sie auch ab (es wäre bei 100 Anrufen pro Tag zu mühsam, den Hörer die ganze Zeit in der Hand zu halten). Diese Erkenntnis gibt dir wiederum die Zeit, dich ganz normal zu melden und dann nach einem weiteren kurzen Hallo? den Hörer gleich wieder aufzulegen, wenn bis dahin noch keine Reaktion am anderen Ende erfolgt ist.

Diese Methode funktioniert wunderbar - ich hab' auch noch nie erlebt, dass man anschließend gleich nochmal angerufen wird. Persönliche Kontakte erwidern immer gleich, nachdem du dich gemeldet hast...
Auch dein Name wird dort nicht registriert (die unerwünschten Anrufer erkennen nur durch ein optisches Signal, dass am anderen Ende jemand abgenommen hat). Wenn man mal länger dranbleibt, erkennt man das sehr schön, denn sie alle fragen grundsätzlich erst mal nach, ob sie denn mit Herrn/Frau Sowieso verbunden sind...
Zuletzt editiert:
Es passiert immer wieder, dass diverse Callcenter bei mir anrufen.
Teilweise sind die ziemlich nervig.
Ich habe einen IP Anschluss bei der Deutschen Telekom, der es mir ermöglicht im online Kundencenter eine Liste von Rufnummern ( Black List) anzulegen, die garnicht mehr bei mir durchkommen. Dort kann man auch nur unerwünschte Vorwahlen eintragen. ich könnte mir vorstellen dass diese Funktion auch bei anderen Telefonanbietern genutzt werden kann.
Wir werden immer wieder von folgendem Call- Center belästigt:
Anruf erfolgt, aber niemand ist am Apparat:
Tel. 081 588 01 44
Nachdem ich täglich 5-10 solche Anrufe bekam,wurde mir von swisscom empfohlen, einen Sterneintrag im Tel.Buch zu machen, um dadurch den Anrufern mit einer Anzeige drohen zu können. Gesagt, getan und beim nächsten "stummen" Anruf sagte ich nur: Ich habe einen Sterneintrag, ich werde sie anzeigen. Seit diesem Moment habe ich keinen einzigen Anruf mehr erhalten!
Die Nummern sind meisten +41 xxx 588 xx xx
oder +41 xxx 528 xx xx .
Die rufen auch am Ostermontag an...

Anrufenummer sperren - Ok! Finito
Telefonbelästigung im form von werbeanrufen, finde ich unseriös.

Klar verkaufen wollen viele Firme ect..
Ich finde das so unseriös wie wenn die Verkäufer/Vertreter oder wie die sich nennen, in der Fussgängerzone uns was andrehen möchten.

Es ist ja so das man sich vor einem kauf, erst informieren will und sich gut überlegt, bevor man etwas unterschreibt.
Wer entscheidet sich für einen zB. Telefonvertag(Abo..)
innert Minuten.
Vorsicht vor Statistik Austria.telefonterror! Man wird bedroht wenn man keine Auskunft gibt.( mit Strafen).Keine eingeschriebene Briefe annehmen von Statistik Austria den dann bist du schon verpflichtet Auskunft zu erteilen.(die machen einfach einen nur fertig wer dieses Gesetz gemacht hat soll seine ganzen Daten wildfremden herausgeben müssen)LG
Tonerpark GmbH wird mit der gleichen Personal ( Tirifun Tirifonovic, Roman Binder, Schmid..)und Firmeninhaber betrieben, wie Universal Print AG, weil Unversal Print mit seiner unkorrekten Aktivitäten öffentlich nicht vertretbar wurde, gehen die Leute mit anderen Namen auf dem Markt, bitte Augen auf und vorsichtig sein mit dem Tonerpark GmbH.
Hallo Leute

echt interesant hier, zu erst mal möchte ich eine nummer angeben die 0448226072 ich als nicht nach voll ziehbar empfinde, unlogisch für mich ist.
ich nehem diese nummer auf keinen fall ab. grundsätzlich habe ich einen blocker für so lästige anrufer, wie eure anrufer hier gut berschrieben wird, ja solche anrufer werden von meinem Anruf blocker blockiert, ich hatte schon mal einen Anruf auf meinem Handy, dumm war nur das ich es aufs telefonbuch hatte, nein die nummer ist nicht mehr gültig, tja ich habe einen festnetznummer. dank dem telblocker sind keine lästige anrufer mehr durch kommen. ja ich hatte schon paar mal mit den blabla institut zu tun. war zu meiner zeit 2001 2002 in etwa, hab geantwortet. seit dem versuchen sie es immer wie der durch zukommen, ja sie sind lästig. ich habe diese nummer blockiert. falls mich jemals ein institut für irgend was anruft werde ich sicherlich für keramik und Toilletten intresse haben, da keiner für den scheiss haus intresse hat, ist ganz klar kein intresse meiner seits da. also leute nicht durch drehen, ich kann nur sagen entweder mann kauft sich einen telblocker oder mann intersiert sich nur fürs scheiss haus was sicherlich diesen institutionen kein gefallen tust. denn sie rufen nicht wegen dieser sache, also hast du auch kein intresse daran.
diese email existiert nicht, also bitte nicht schreiben oder antworten. macht keinen schmoll sondern einfach lächeln und diese antwort dem anrufer sagen, wenn sich der anrufer ärgert einfach auflegen soll er doch sehen wie er bei dieser antwort weiter kommt. es ist einfach diese leute aus der haut fahren zu lassen. jetzt muss ich mich anderweitig beschäftigen, ich habe auch tiere die raus müssen. habe also keine zeit mich mit leuten die ander leuten beleidigen zu streiten oder mich zurechtfertigen. das ist einfach zu kindisch, ja verstehe wie erwill etc. ich beleidige grundsätzlich keiner, denn es sind keine namen hier bei mir gefallen. wär sich mit dem nicht anfreunden kann, soll doch schmollen, reine zeit verschwendung. ich habe einen telblocker und bin da mit sehr zufrieden. leider gibt es keinen telblocker für handys. ich finde es so wie so besser wenn die mal wissen, dass man sich mit rechtlicher gewalt wären kann, ist für mich zu viel ! doch jeder soll sich wären und zu drastische mittel greifen können, auch wenn man gar kein rechtsanwalt hat. es hilft manchmal es zu erwähnen, es reicht diese leute um keinen anruf zubekommen.
ich wünsch euch einen guten abend. mein echter name??? wie so da mit ihr mich durch den cacao ziehen könnt, nein danke. ich sehe schon es wird wie der mal jemands opfer sein. ich witzig, wie so weis ich dass, weil ich sehr viel über diese foren weis viel spass ich bin eh nicht erreichbar weder durch e-mail noch sonst was
...drugs are bad..!!
Niemals solche Anrufe entgegennehmen oder man hängt gleich wieder auf. Auch nicht auf unseriöse Sicherheitsfirmen (Protectas) reinfallen, denn diese sind auch als Call-Center für Drittfirmen tätig
Ja nicht entgegennehmen.
Und sonnst 7mmer sagen kein Interesse und das atelefon abhängen.
Auch an der Türe den Versicherungsvertreter ect. Immer klar sagen " Ich habe kein interesse" und die Tür zu machen.
Sole Leute an der Tür, am Telefon oder im Bahnhof finde ich sehr unseriös.
und an der Tür oder am Telefon weiß man nicht ob derjenige such nur ausgibt als der der er sagt zu sein.
Solche Leute am Tel. oder Tür sind echt nervend. Nicht auf Sie reinfallen den Sie können klever sprechen und einem alles weis machen.
Seriöse Geschäftsleute machen das ihre Arbeit als unseriös gilt.
Tel. oder Tür da entscheidet man nichts wichtiges.👍
Wenn überhaupt mal einer bei mir durch kommt, wünscht der sich garantiert, er hätte es niemals geschafft.

Weil ich begegne dem mit einer Form von Haß, die vielleicht kein Mensch verdient hat
@ Trekker: Genau so habe ich es auch gemacht,und nicht nur bei einem. Seit da habe ich meine Ruhe.

Sie verstehen nun mal eben keine andere Sprache.
Leider.
..die von der telefongesellschaft, swisscom,ecc.
-denn die sind es,niemand anderes..- geben sich
anscheinend ganz schön mühe,es so aussehen
zu lassen,als hätten sie es auf die Allgemeinheit
abgesehen..-und nicht etwa auf eine Einzelperson..
na klar..-, ..

..-es wurde schon noch aufwendigeres gemacht,
weil man krankhaft auf diese Person fixiert ist..
weshalb auch immer..


Zuletzt editiert:
..diejenige Person die allerdings
die aufträge für diese )superschlauen) Aktionen
gibt, -ist es jemand von einem Gemeindeamt?
oder jemand von der Polizei?? oder sonst
ein weiss-gott-was für ein )gescheiter kopf) ??..,
die oder den sollte man echt zum schweizerbundesrat
wählen, so wichtig ist der oder die..
-so enorm wichtig, dass alles was er oder sie
in auftrag gibt, von verschiedenen Gesellschaften,
- wie n u r z.b. die swisscom-- sofort getan wird..

ich wollte zwar aufhören mich zu fragen,
-denn die Mehrheit der menschen ist eben so-,
aber mein Gerechtigkeitssinn fragt sich -leider- dennoch..
Kaum habe ich das Trekker geschrieben,buuum getsterm um 17.30 UHR kam nach langer Pause wieder so ein Anruf.

Hat da jemand mitgelesen? Armer IRRER...

@ Trekker: Verstehe mich nicht falsch,ich meine natürlich nie und nimmer dich. War blöd geschrieben...

Darum sind meine Handys immer abgestellt,wenn ich sie nicht brauche.


Beitrag hinzufügen (*=Pflichtfeld)
Name*   
E-Mail   
Smilies hinzufügen:
Text*   


Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?