INTERVIEW MIT MAURY





"Respect!" ist das Thema der diesjährigen Street Parade, die am 11. August 2007 um 13 Uhr in Zürich beginnt. Maury hat dieses Jahr die Hymne dazu gemacht, ein Grund natürlich, ihm einige Fragen zu stellen

hitparade.ch: Zur Zeit unseres letzten Interview hast du deine Stimme gerade einem X-Box-Spiel geliehen, jetzt hast du die Streetparade-Hymne geschrieben: Was bedeutet es dir, wenn dein Song für ein Produkt oder einen Event steht?
Maury: Bei der ganzen Sache ist es einfach wichtig, dass ich hundertprozentig Maury bleibe und mich nicht für ein Produkt oder eben einen Event verbiegen lasse. Es macht mich natürlich stolz, dass ich für das Motto "Respect" einen Song schreiben durfte. Ich schaue aber auch immer, dass ich mir die Musik auf den Leib schneiden kann und somit auch immer authentisch bleibe.

hitparade.ch: Ist man auf dich zugekommen oder hast du selber Initiative ergriffen?
Maury: Eigeninitiative ist für mich in den letzten Jahren unverzichtbar geworden. Ich habe immer wieder versucht, selber Steine ins Rollen zu bringen. Bei der Streetparade habe ich dann irgendwann gehört, dass das Motto in Richtung "Protect" gehen sollte. Das fand ich gut, mir fielen spontan einige Zeilen ein. Der Run auf einen solchen Song ist ja gross, darum hat es mich leicht verwundert, dass ich die Konkurrenz so schnell ausschalten konnte und bin nun sehr stolz, dass ich mit meinem Song abrocken darf.

hitparade.ch: Musikalisch hast du damit eine etwas andere Richtung eingeschlagen. Ist es ein einmaliges Experiment, das einfach zum Event passt, oder werden weitere Songs in diesem Stil folgen?
Maury: Ich sehe der Zukunft locker entgegen und habe bis anhin meinen musikalischen Werdegang ganz offen durchgangen. Ich habe seit Jahren grosse Idole in der elektronischen Musik, sei es nun "Daft Punk" oder "Fatboy Slim". Von daher sehe ich das Ganze nicht als "Seitensprung" an. Mich haben ja viele Rocker in letzter Zeit gefragt, was mich geritten hätte, so einen Song zu schreibe. Wie gesagt, elektronische Musik hat mich seit jeher fasziniert und ich finde, dass darin genau so viel Energie wie in Rocksongs steckt. Aber ich denke nicht, dass meine Zukunft in der elektronischen Musik ist, denn ich bin immer noch der Gitarrist und Rocker Maury.

hitparade.ch: Inwiefern trifft der Slogan "Respect" zu?
Maury: "Respect" passt! Auf unserem Planet müssen wir im Alltag viel mehr Respekt aufbringen, sei es nun der Um- oder Tierwelt oder gar dir und deinem Körper selbst gegenüber.

hitparade.ch: Respekt vor der eigenen Gesundheit, speziell in Bezug auf Alkohol- und Drogenmissbrauch, wird ebenso propagiert. Gerade Anhänger der Techno-Szene werden nach wie vor noch häufig mit chemischen Drogen in Verbindung gebracht: Was denkst du darüber?
Maury: Ich bin wohl der Langweiligste in der ganzen Szene: Ich nehme keine Drogen, rauche und trinke nicht. Ich habe grossen Respekt vor diesen Substanzen. Cool sein und eine Nacht lang durchtanzen kann ich auch ohne sie!

hitparade.ch: Was ist es für ein Gefühl, den Titelsong zu einem Event beigesteuert zu haben, den z.B. ein Paul Van Dyk auflegt?
Maury: Wenn das Wetter mitspielt, ist das zweifelsohne einer der tollsten Events des Jahres. Es macht mich unglaublich stolz, dass ich da mitwirken darf.

hitparade.ch: Wie wirst du dieses Jahr die Streetparade miterleben?
Maury: Ich werde natürlich dabei sein, auch wenn ich vor- und nachher in den Ferien weile. Wir machen uns bereits Gedanken, wie wir den Song vortragen können.

hitparade.ch: Wie hast du die früheren Streetparades miterlebt?
Maury: Ich war natürlich immer dabei, das gehört für mich als Musiker einfach dazu.

hitparade.ch: Die Streetparade hat sich von einem kleinen Event zu einer riesigen Massenveranstaltung entwickelt, bei der wohl viele der Teilnehmer den Sinn nicht hinterfragen. Was denkst du darüber?
Maury: Bei der allerersten Streetparade war ich natürlich noch nicht dabei, aber ich habe auch gehört, dass früher der rebellische Aspekt grösser war. Das Ganze hat sich über all die Jahre ein bisschen gemässigt. Man versucht auch, sich zu öffnen, die Musik ist zum Beispiel vielseitiger als auch schon: Statt nur Trance hört man heutzutage die ganze Palette der elektronischen Musik.

hitparade.ch: Am 12. Juli eröffnest du für P!nk. Wie sieht es mit Lampenfieber aus, zumal du für einen internationalen Superstar die Menge anheizt.
Maury: Das Lampenfieber ist immer da, das ist klar. Ich versuche im Vorfeld eines Auftritts, mich so gut wie nur möglich vorzubereiten und dann die Chance wahrzunehmen. In Locarno für P!nk zu eröffnen, das ist für einen Musiker natürlich eine gute Möglichkeit, sich zu präsentieren. Ich bewundere P!nk und freue mich riesig auf den Auftritt, es freut mich natürlich auch für die Band.

hitparade.ch: Im Februar erschien "The Best Is Yet To Come": Kann man den Titel so interpretieren, dass du noch nicht genau weißt, wie du dich musikalisch langfristig orientieren willst?
Maury: Das ist mehr meine Lebenseinstellung. Ich bin ein hoffnungsloser Optimist. Ich war mir schon immer sicher, dass ich meinen Weg gehen werde und irgendwann das erreiche, was ich bisher erreicht habe. Vielleicht wird es ja noch besser.

hitparade.ch: Du hast gerade gesagt, du seiest ein optimistisch denkender Mensch. Die Songliste des Debüt-Albums vermittelt mit Titeln wie "Blame It On Me", "Nobody Wins", "Catch Me I'm Falling", "Shattered Dreams" aber eine pessimistische Stimmung.
Maury: Für mich ist ein Song natürlich immer eine eigene kleine Geschichte. Ich schreibe meine Texte ja mit einem Profitexter aus London. Mir ist es halt auch wichtig, mit den Songs auch mal Botschaften oder Geschichten zu erzählen.

hitparade.ch: Wie sehen deine nächsten Projekte aus?
Maury: Momentan überhäufen sich die Ereignisse. Im Moment passt einfach alles: Ich habe den Streetparade-Song geschrieben, rocke parallel mit meiner Band ab, so zum Beispiel am 20. Juli am Gurten-Festival, vorher noch als Vorband von P!nk. Des Weiteren bin ich mit einem Song am Start, der in drei Sprachen geschrieben wurde, also auch noch französisch und italienisch. Zu Ende des Jahres muss ich mir Gedanken machen, ob wir als Band öfters live auftreten oder ob ich mich lieber wieder zurückziehe, um an neuen Songs zu schreiben.

hitparade.ch: Gibt es konkrete Pläne, um im Ausland Fuß zu fassen?
Maury: Das Ausland ist natürlich immer ein Thema, vor allem weil ich auf Englisch singe. Darum auch dieser Song, den wir in drei Sprachen singen oder auch der Auftritt an der Streetparade, die ja auch grenzenübergreifend sein kann.

hitparade.ch: Du bist ja noch dein eigener Manager - hast du keinen passenden gefunden oder war das von Anfang an deine Absicht?
Maury: Es ist wichtig, dass dein Manager wie ein Bandmitglied ist. Bisher konnte ich genügend Kraft dafür aufbringen, auch administrative Arbeiten zu erledigen. Doch ich bleibe da natürlich offen. Wenn es wirklich mal zu einer Partnerschaft kommen könnte, wo mir jemand die administrativen und organisatorischen Arbeiten abnehmen kann, würde ich natürlich nicht nein sagen. Bisher ist es aber noch überblickbar. Und im Rücken habe ich ja noch meine Plattenfirma, die auch einen starken Job macht.

hitparade.ch: Du hast ja seit zwei Jahren einen Sohn: Hat dich deine Familie als Mensch und speziell auch als Musiker verändert?
Maury: Es hat sich Vieles verändert. Noah ist ja mittlerweile bereits zwei Jahre alt. Er tut mir richtig gut und hat schon unglaubliche Kräfte in mir freisetzen können. Er hat mir nochmals einen Kick gegeben. Es ist wunderschön, ein gesundes Kind zu haben. Was will ich mehr?

hitparade.ch: Du kennst es ja schon: Jetzt kommen wir zur Top-10 der aktuellen Hitparade.

10. Mark Medlock - Now Or Never
Maury: Ich habe "Deutschland sucht den Superstar" ein bisschen mitverfolgt und muss sagen, dass mir seine Stimme sehr gut gefällt. Er ist ein toller, sympathischer und authentischer Typ. Er hat mit "Now Or Never" einen coolen Song von Dieter Bohlen geschrieben bekommen, auch wenn ich mir ihn noch ein bisschen souliger wünschte.

9. Beyoncé & Shakira - Beautiful Liar
Maury: Habe ich gerade nicht im Kopf, das muss ich sagen. Aber ich habe Beyoncé lieber, sie ist unglaublich.

8. Linkin Park - What I've Done
Maury: Tolle Band, sie können elektronische Musik perfekt mit hartem Rock verbinden.

7. Nelly Furtado - Say It Right
Maury: Toller Song, das neue Album ist perfekt.

6. Enrique Iglesias - Do You Know? (The Ping Pong Song)
Maury: Cooler Typ, der macht seinen Weg.

5. DJ Ötzi & Nik P - Ein Stern (der deinen Namen trägt)
Maury: Der weiss schon, was er macht.

4. P!nk - Dear Mr. President
Maury: Ich finde diese Frau genial, die beste Sängerin, die die Musikwelt in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Ich kenne eine der Background-Sängerinnen, die gerade mit P!nk auf Tour ist.

3. Mark Medlock & Dieter Bohlen - You Can Get It
Maury: Eher ein Dance-Stück, ich habe "Now Or Never" lieber.

2. Mika - Relax (Take It Easy)
Maury: Ein toller Künstler, ich mag seine Kopfstimme. Auch seine erste Single hat mir gut gefallen.

1. Rihanna feat. Jay-Z - Umbrella
Maury: Top!


Linktipps:
Zur Street Parade 2007 Hymne "Respect"
Discographie von Maury
"Street Parade 2007 - Official Compilation" - 5 CDs zu gewinnen
"Street Parade 2007 - House Mix By DJ Andrew" - 5 CDs zu gewinnen
"Street Parade 2007 - Underground Mix By Smash FX" - 5 CDs zu gewinnen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?