INTERVIEW MIT NIGHTWISH





Nach der Trennung mit Tarja Turunen sind Nightwish mit der neuen Sängerin Anette Olzon zurück mit einem neuen Album und werden am Freitag, 29. Februar 2008 im Hallenstadion in Zürich auftreten. Wir haben sie zum Interview getroffen.

hitparade.ch: Wie fühlt es sich an, die einzige Frau in der Band zu sein?
Anette: Es fühlt sich gut an. Ich habe mich in Gegenwart von Männern immer wohl gefühlt und ich habe auch hauptsächlich nur mit Männern gearbeitet. Natürlich sehnt man sich manchmal nach diesem typischen "Girltalk", aber alles in allem funktioniert es wirklich sehr gut.

hitparade.ch: In Finnland sind eure Songs und Alben schon fast ein Garant für Platz 1 in den Charts. Inwiefern verspürt ihr bei neuen Aufnahmen noch einen Druck?
Anette: Ich möchte immer, dass die Songs perfekt sind, ich möchte immer mein bestes geben. Und natürlich möchte ich auch den Jungs zeigen, dass sie mit mir als Sängerin die richtige Wahl getroffen haben. Für die Jungs würde ich mich freuen, wenn wir mehr als sonst verkaufen oder zumindest soviel wie sonst. Das würde ja auch zeigen, dass sie die richtige Entscheidung getroffen haben. Für mich selbst in ich einfach nur froh über den Erfolg in Finnland.

hitparade.ch: In einem offenen Brief habt ihr eure damalige Sängerin Tarja Turunen über ihr Ausscheiden informiert. Wie beurteilst du diese Vorgangsweise?
Anette: Ich beurteile das nicht, ich möchte es noch nicht einmal kommentieren. Es ist für jeden traurig, wenn so etwas passiert. Aber ich hoffe wirklich, dass sich nun beide Seiten besser fühlen.

hitparade.ch: Hast du nicht Angst, dass das auch dir passieren könnte?
Anette: Ich könnte nicht da arbeiten, wenn ich Angst hätte. Wir haben aber schon Spaß darüber gemacht, dass ich einen Brief an die Jungs schreibe (lacht). Es ist einfach so, dass alle Menschen unterschiedlich sind und ich hoffe, dass wir eine bessere Kommunikation untereinander haben.

hitparade.ch: Welche Kriterien waren für die Jungs in der Band hauptsächlich ausschlaggebend bei der Suche nach einer neuen Sängerin?
Anette: Sie suchten jemanden mit einer guten Persönlichkeit, mit der sie auch gut auskommen. Aber natürlich war die Stimme auch ausschlaggebend. Und auch, dass ich auf Tour gehen wollte.

hitparade.ch: Mit dir ist die Band fündig geworden - inwiefern wird sich diese Umbesetzung auf die Musik von Nightwish auswirken?
Anette: Ich denke nicht, dass sich viel ändern wird. Außer dass Tuomas nun eine andere Stimme hat, mit der er arbeiten muss. Ich denke, es wird sich nicht viel mehr ändern als Nightwish sich sowieso schon mit jedem Album verändert hat. Jedes Album hat einen neuen Aspekt und da wird das nächste natürlich auch einen anderen Aspekt haben. Das letzte war sehr düster und schwer und das nächste wird vielleicht ein Album, wo jeder glücklich ist (lacht). Nein natürlich kein "Happy-Album", aber vielleicht trotzdem komplett anders.

hitparade.ch: Denkst du, dass du es als Schwedin schwieriger haben wirst, dich in einer "finnischen Nationalband" zu etablieren?
Anette: Nein. Ich muss sagen, dass die Finnen mich wirklich sehr willkommen geheißen haben. Ich habe auch angefangen Finnisch zu lernen, ich versuche es wirklich und ich versuche sehr schnell zu lernen. Das ist wohl höflichste Sache, die ich tun kann, so schnell wie möglich zu lernen. Jeder war wirklich sehr nett, die Finnen sind alle sehr nett.

hitparade.ch: Du hast erzählt, dass dein Finnisch bei deiner ersten Demoaufnahme zum Lachen gewesen sei. Bist du nun bereit, auch finnische Songs live zu performen?
Anette: Der finnische Song, den wir aufgenommen haben, war wohl ziemlich gut, also es klang wohl sehr gut. Ich kann schon Lieder auf Finnisch singen. Man sollte auch als Sänger dazu in der Lage sein, Lieder in anderen Sprachen zu performen. Ich habe eine gute Aussprache, was das Finnische angeht.

hitparade.ch: Die erste Single "Eva" erschien ausschliesslich als Downloadsingle. Der Erlös wurde der Kinderhilfsorganisation "Die Arche" gespendet. War das vielleicht auch ein Schritt gegen die illegalen Downloads?
Anette: Ich weiß nicht, wer das entschieden hat. Ich denke mal, die Plattenfirma hat entschieden, dass das eine Downloadsingle ist. Plattenfirmen müssen heutzutage einfach neue Wege ergründen um gegen die illegalen Downloads vorzugehen. Und das war vielleicht eine Möglichkeit um zu sehen, wie es funktioniert. Für mich persönlich ist es okay mit den Downloads, aber wenn ich ein Album haben möchte, dann kaufe ich es mir, weil ich es zu Hause haben will. Ich bin da etwas altmodisch (lacht).

hitparade.ch: Wovon werden die Songtexte auf dem neuen Album hauptsächlich beeinflusst?
Anette: Das wäre eine Antwort für Tuomas. Aber die Texte sind sicherlich vom Leben beeinflusst. Von den ganzen Aspekten denen man begegnet. Ich denke, das Album ist sehr unterschiedlich in den Texten. Es ist ein wenig düster, eigentlich alle Songs und es ist auch Traurigkeit darin.

hitparade.ch: Gibt es einen Song auf diesem Album, der dir am meisten gefällt?
Anette: Oh, da gibt es sehr viele. Aber wenn ich mir einen raussuchen müsste, dann wäre es "Meadows of Heaven", der letzte Song. Aber wie gesagt, ich habe wirklich viele, die mir am meisten gefallen. Das Lied, welches ich im Moment sehr gern singe ist "Sleeping Sun".

hitparade.ch: Im Herbst und Winter geht ihr auf Nordamerika- und Europa-Tournee. Wer noch nie auf eurem Konzert gewesen ist - wir würdest du diesem die Stimmung und Atmosphäre dort beschreiben?
Anette: Das ist schwer, denn wir haben bis jetzt noch keine Tour zusammen gemacht. Ich weiß, dass es auf Tour natürlich eine ganz andere Atmosphäre herrscht als bei kleinen Auftritten. Aber ich weiß wirklich nicht, wie die Stimmung auf Tour sein wird. Ich weiß nur, dass wir ein Band sind, wir arbeiten alle gut zusammen und das werden wir natürlich auf Tour auch tun. Ich denke, dass es sehr schön wird.

hitparade.ch: Wie machst du das mit der Tour, da du ja auch noch Mutter bist?
Anette: Ich denke, dass es ganz gut klappt. Ich habe natürlich Tage, an denen ich meinen Sohn sehr vermisse und er mich natürlich auch. Aber gleichzeitig denke ich auch, dass das hier ein Traum ist, den ich mir erfüllen möchte. Er ist natürliches das Allerwichtigste in meinem Leben, aber das hier ist das Zweitwichtigste. Er ist auch sehr stolz auf mich. Wir wissen ja auch, dass es nur eine bestimmte Zeit lang ist. Es sind zwei Jahre und danach sind wir wieder sehr viel zu Hause. Danach gehen wir sicher wieder auf Tour, aber nicht mehr so lang. Somit sind es erstmal nur zwei Jahre. Er weiß das und ich weiß das und deshalb geht das schon irgendwie.

hitparade.ch: Wie werden die alten Songs live präsentiert? Gibt es eine Neuinterpretation oder versucht ihr so gut wie möglich dem Original nah zu bleiben?
Anette: Es gibt immer eine Neuinterpretation, denn ich möchte nichts kopieren. Ich habe komplett meinen eigenen Stil. Es wird schon sehr unterschiedlich sein, aber natürlich ist es immer noch der gleiche Song. Für die Jungs ist es möglicherweise auch eine Chance zur Neuinterpretation. Wenn sie jetzt die Songs spielen, hatten sie vielleicht schon etwas vergessen und interpretieren die Lieder nun auch anders. Und wir wollen auch für das Publikum einige anders machen. Wir werden sicher an vielen Stellen gleich klingen, aber schon alleine mit meiner Stimme und den neuen Sachen werden wir sehr unterschiedlich klingen.

hitparade.ch: Zu den Top 10 der Schweizer Hitparade. Kannst du deine Kommentare dazu abgeben?

9. Enrique Iglesias - Do You Know?
Anette: Ich mag sein "Bailamos", das war für mich ein großartiger Song.

5. Fergie - Big Girls Don't Cry
Anette: Fergie gefällt mir wirklich gut.

4. Rihanna feat. Jay-Z - Umbrella
Anette: Das ist ein sehr eingängiger Song.

1. James Blunt - 1973
Anette: Ich mag das, es ist ein sehr schöner Song. Ich finde auch gut, dass er generell etwas das Tempo in seinen Songs erhöht hat, er war für mich immer etwas zu "balladenlastig".


Linktipps:
Höre in die aktuelle Single "Amaranth" rein
Discographie von Nightwish
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?