INTERVIEW MIT CAROLINE CHEVIN





Ob im Musical "Ewigi Liebi", als Frontfrau diverser Coverbands oder in der Zusammenarbeit mit Schweizer Musikern wie DJ Tatana und Mash, Caroline Chevin hat sich seit über 15 Jahren der Musik verschrieben. Nun erscheint endlich ihr erstes Solo-Album, wir haben sie zu einem Interview getroffen.

hitparade.ch: Du bist seit längerem musikalisch sehr aktiv. Warst Sängerin in diversen Bands und zuletzt hat man dich im Musical "Ewigi Liebi" gesehen. Bald erscheint deine erste Solo-CD. Warum hast du damit so lange gewartet? Was war ausschlaggebend, dass dein Debutalbum erst jetzt erscheint?
Caroline Chevin: Das Solo-Album war ein sehr spontaner Entscheid, weil der Zeitpunkt einfach passte und günstig war. Ich rief Philipp Schweidler an und fragte ihn ob er Zeit und Lust hätte mit mir ein Album aufzunehmen. Warum nicht vorher? Ideen waren eigentlich immer schon vorhanden. Ich versuchte mich auch schon im Mundartbereich, aber irgendwie stimmte es für mich nie ganz.

hitparade.ch: Die CD trägt den Titel "feel real". Willst du damit die wirkliche Caroline zeigen? Oder wieso heisst das Album so?
Caroline: Einerseits ist "feel real" ein Song ab der CD. Andererseits zeigt der Titel natürlich schon, dass in dem Album sehr viel "Caroline" steckt. Selbst geschriebene Songs aber auch von mir interpretierte Covers. "Feel real" passt, weil einfach alles auf der CD echt und ehrlich ist.

hitparade.ch: Die Covers auf "feel real" hast du bereits erwähnt. Aber wie kommt es zu dieser Mischung? Warum sind nicht alles eigene Songs?
Caroline: Wir sind alle meine Songs durchgegangen und schauten, welche auf "feel real" veröffentlicht werden sollten. Es hätte nicht ganz gereicht für eine CD nur mit meinen Liedern. Dadurch, dass alles so spontan war reichte die Zeit nicht, um noch weitere zu schreiben.
Dazu kommt, dass ich seit Jahren in Coverbands unterwegs bin. Die Cover zeigen somit auch ein Stück von mir und meiner Welt, nämlich was ich in den letzten 15 Jahren gemacht habe. Alle Songs die ich ausgewählt habe, sind Songs die ich sehr gerne spiele oder mir persönlich viel bedeuten.

hitparade.ch: Gibt es ein "Hauptthema" um was es in deinen Songs geht?
Caroline: Nein, das ist recht unterschiedlich! Man sagt ja, dass es in der Musik meistens um die Liebe geht. Dies ist auch bei "feel real" der Fall, es geht viel um zwischenmenschliche Gefühle und Emotionen. Mit "Frogs and Princes" gibt es aber zum Beispiel auch ein Lied mit witzigem Text, der sich mit der Frage "Wann finde ich endlich meinen Traumprinzen?" befasst.

hitparade.ch: Ist dir einer der Songs besonders nahe?
Caroline: Ja, "Jewel". Das ist der Song, der ausschlaggebend war für die Entstehung dieser CD. Nach dem ich "Jewel" fertig geschrieben hatte, fragte ich Philipp Schweidler an. Ich wollte unbedingt mit ihm ein Album aufnehmen. Glücklicherweise sagte er sofort zu!

hitparade.ch: Was war den ausschlaggebend für die Auswahl der Radiosingle?
Caroline: Das war ein schwerer Entscheid. Für mich standen "Jewel" und "Whatever It Takes" zur Wahl. Ich entschied mich dann für "Whatever It Takes", weil er als aufgestellte Popnummer besser in den jetzigen Spätsommer passt.

hitparade.ch: Du hast bereits mit unterschiedlichen CH-Musikern, wie zum Beispiel Mash und DJ Tatana, zusammengearbeitet. Auf deiner CD befindet sich auch ein Duett mit Seven und eine Produktion von Marc Sway. Gibt es weitere Schweizer Künstler, mit denen du gerne Zusammenarbeiten möchtest? Oder hast du sogar schon dementsprechende Pläne?
Caroline: Konkrete Pläne gibt es noch keine, nein. Wer mir aber gerade spontan einfällt ist Gigi Moto. Ich bewundere diese Frau und ihre Stimme sehr. Eine Zusammenarbeit mit ihr fände ich interessant. In der Schweizer Musikszene gibt es aber noch einige Musiker, mit denen es reizvoll währe Musik zu machen!

hitparade.ch: Mundart ist eher weniger was für dich?
Caroline: Eigentlich schon, ja. Aber sag niemals nie! Früher schrieb ich sogar Mundart-Songs. Momentan habe ich mich jedoch klar für Englisch entschieden und fühle mich auch sehr wohl dabei.

hitparade.ch: Du warst Sängerin der Coverbands "Funky Monks" und "FreeXone". Ein weiteres Bandmitglied, Nori Rickenbacher, hat letztes Jahr ebenfalls sein Debutalbum "Share My Dreams" veröffentlicht. Trotzdem seit ihr immer noch zusammen unterwegs. Er begleitet dich auf deiner "Caroline Chevin unplugged"-Tour und du warst gerade mit ihm in Frankreich unterwegs. Hast du keine Lust einmal ohne deinen gewohnten Mitmusiker aufzutreten?
Caroline: Wir machen nun seit 15 Jahren miteinander Musik und sind somit ein total eingespieltes Team. Was für mich sehr wertvoll ist. Nori gibt mir Sicherheit auf der Bühne, es ist eine Vertrautheit da, die ich schätze. Das heisst aber nicht, dass ich mit niemand anderem auftreten möchte und dies auch noch nie getan habe. Gerade jedoch für eigene Projekte, in denen jeweils viel Herzblut steckt, sucht man sich halt gerne Musiker aus, mit denen man sich besonders wohl fühlt.

hitparade.ch: Wie bereits angesprochen, bist du momentan unplugged unterwegs. Was ist für dich der Reiz an den Unplugged-Konzerten?
Caroline: Ich hatte bereits vorher ein Projekt das hiess "FreeXone unplugged", welches wohl ausschlaggebend war. Denn dort merkte ich, dass es musikalisch auch anders geht. Kein lautes Schlagzeug und E-Gitarren gegen die ich mich mit meiner Stimme durchsetzen muss. So kann ich die Facetten meiner Stimme besser zur Geltung bringen, weil sie einfach mehr Platz hat. Wahrscheinlich war dies auch der Grund, warum "feel real" in diesem Rahmen aufgenommen wurde. Akustisch, aufs Mindeste reduziert, dafür mit mehr Raum für Emotionen und den Gesang.

hitparade.ch: Was bekommt das Publikum zu hören, wenn man dich unplugged sieht? Die Songs ab der CD oder auch ältere Songs?
Caroline: Ein grosser Teil der CD wird gespielt, aber es gibt sicherlich noch den einen oder anderen Leckerbissen, den wir dem Live-Programm beifügen werden.

hitparade.ch: Den Daten auf deiner Homepage kann man entnehmen, dass du in nächster Zeit vor allem in kleineren Locations in der Innerschweiz unterwegs bist. Ist keine Solo-Tour mit Konzerten in grösseren CH-Clubs geplant?
Caroline: Diverse Anfragen sind noch offen momentan. Bezüglich der Grösse bin ich so jedoch sehr glücklich. Wir spielen zum Beispiel in einem Weinkeller, was vom Ambiente her natürlich sehr speziell ist und meiner Meinung nach gut zu meiner Musik passt. Ich schätze auch den direkten, nahen Kontakt mit dem Publikum.
Wahrscheinlich würde ich mich ein wenig verloren fühlen auf der Bühne des Hallenstadions. Ich denke, dass sich meine Musik im Lauf der Tour verändern wird und neue Lieder dazu kommen werden. Vielleicht bin ich dann auch einmal an einem Festival zu sehen.

hitparade.ch: Es ist ja nicht so, dass du noch nie an grösseren Anlässen gespielt hättest. Du warst bereits über die Landesgrenzen hinaus zu sehen. Wobei dein Auftritt mit FreeXone an der Olympiade 2006 in Turin sicher speziell erwähnenswert ist. Möchtest du dein Debutalbum auch im Ausland veröffentlichen?
Caroline: Doch klar, die Idee ist da und ich würde mich sehr freuen. Wir werden es sicher versuchen, vor allem in näheren Ausland!

hitparade.ch: In Weggis (LU), wo du aufgewachsen bist, wurdest du kürzlich mit dem Anerkennungspreis der "Weggiser Rose" ausgezeichnet. Was bedeutet dir eine solche Auszeichnung?
Caroline: Das diese Auszeichnung aus meiner Heimat kommt, bedeutet mir sehr viel. Jedes Mal wenn ich wieder zurück nach Weggis komme, fühle ich mich einfach sofort zuhause. Natürlich ist es so oder so toll einen Kulturpreis zu gewinnen, aber einer aus dem eigenen Heimatdorf bedeutet für mich noch viel mehr. Es ist eine grosse Ehre für mich!

hitparade.ch: Zum Schluss noch die obligate Frage zu deiner Zukunft. Wie geht es weiter mit Caroline Chevin in den nächsten Tagen, Wochen und sogar Jahren?
Caroline: Zuerst steht jetzt das CD-Release bevor. Ab Oktober bin ich auf Tour und werde hoffentlich viele tolle Konzerte geben können. Ich werde sicher auch an neuen Songs arbeiten und vielleicht kommt ja schon bald ein weiteres Album von Caroline Chevin...

hitparade.ch: Hast du schon Songs in der "Warteschlange" für ein neues Album?
Caroline: Nein, das noch nicht. Aber gewisse Ideen sind bereits da, die jedoch noch ein wenig ausgearbeitet werden müssen. Sobald neue Songs da sind, werde ich diese auch live spielen um diese ein wenig zu testen.

hitparade.ch: Wie immer ganz am Schluss die Top 10 der Schweizer Hitparade. Kannst du einen Kommentar zu den Songs abgeben?
Caroline: Caroline: Platz Zehn, Enrique Iglesisas...

hitparade.ch Du darfst auch mit der Nummer 11 beginnen!
Caroline: Caroline: Ohja, das ist einfacher!

11. Marc Sway - Severina
Caroline: Kenne ich natürlich. Ein Sommer-Song, ist genau zum richtigen Zeitpunkt erschienen! Marc Sway ist ein guter Freund und eine super Person. Werde mir das Album sicher kaufen!

10. Enrique Iglesias - Can You Hear Me
Caroline: I'm sorry, I haven't heard you yet! Tut mir leid, kenne leider ich nicht.

9. Leona Lewis - Better In Time
Caroline: Leone kenne ich zwar, aber den Song nicht. Ist das die erste Single?
hitparade.ch: nein, die Zweite.

8. Jordin Sparks with Chris Brown - No Air
Caroline: Kenne ich auch nicht.

7. Madonna - Give It 2 Me
Caroline: Lief als wir von Südfrankreich nach Hause fuhren, glaube ich. Habe ich also schon einmal gehört. Kann ich jedoch nicht viel dazu sagen.

6. Coldplay - Viva La Vida
Caroline: Sehr coole Scheibe!

5. Amy Macdonald - This Is The Life
Caroline: Muss zugeben, dass ich den auch noch zu wenig kenne. Aber Amy Macdonald ist ja momentan in aller Munde, kann also nur gut sein!

4. Garbiella Cilmi - Sweet About Me
Caroline: Wie spricht man das denn aus "Cilmi"? (lacht) Ich merke gerade, in letzter Zeit bin ich nicht so auf dem Laufenden.. (lacht) Gut, ich muss mich natürlich rechtfertigen. Ich war 4 Monate im Ausland und habe das zu wenig verfolgt!

3. Söhne Mannheims - Das hat die Welt noch nicht gesehen
Caroline: ..und das hat Caro leider noch nicht gehört! (lacht) Aber Söhne Mannheims sind ein sicherer Wert, sicher ein geiler Song!

2. Kid Rock - All Summer Long
Caroline: DIE Sommer-Hit-Single 2008, würde ich sagen. Kannte ich eigentlich schon, bevor ich den den Song gehört hatte! (lacht)

1. Katy Perry - I Kissed The Girl
Caroline: Aaaaah... Den hörte ich auch beim Heimfahren von Südfrankreich. Zuerst dachte ich, das sei Pink. Ist stimmlich ähnlich. Finde ich noch cool!


Linktipps:
Höre ins Album rein - 5 signierte CDs zu gewinnen
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?