INTERVIEW MIT REAMONN

Foto: P.R. Brown, BAU-DA DESIGN LAB, INC

Das neue fünfte Album von Reamonn heisst schlicht "Reamonn" und zeigt eine Band auf dem Höhepunkt ihres kreativen Outputs. Wir haben Rea Garvey mit Bassist Philipp Rauenbusch während ihres Besuches in Zürich zum Interview getroffen.

hitparade.ch: Vor einem Jahr bei unserem Interview meintest du, Rea, dass ihr einfach so lange Musik macht, bis ihr keinen Bock mehr habt. Von einer Welttournee war auch die Rede. Wie sieht das heute, nach einem Jahr aus?
Rea: Die Zeiten ändern sich, doch Bock haben wir immer noch. Die Welttournee ist in Planung (lacht). Bevor wir uns damals getroffen haben, waren wir ziemlich aufs Ausland fixiert Irgendwann haben wir aber gemerkt, dass Musik das Wichtigste für alle ist und nicht die Pläne. Wir haben fast zwei Jahren an der neuen Platte gearbeitet. Auch zu dieser Zeit hatten wir noch die Pläne der Welttournee im Kopf. Jetzt lassen wir aber ganz allein die Musik entscheiden. Früher dachte man "Ja, jetzt geht es auf Welttournee". Doch erstmal müssen die Leute die Musik hören und wenn es ihnen gefällt, dann können wir über eine Welttournee nachdenken. Unser Ehrgeiz zeigt sich in der Musik und nicht in unseren Zukunftsplänen. Nach vier Platten hat man eine gewisse Erfahrung und Ahnung von der Musikindustrie. Dadurch vergisst man aber manchmal, dass man Musiker ist und nicht nur für die Plattenindustrie arbeitet.

hitparade.ch: Anfang November erscheint euer neues Album "Reamonn" - warum habt ihr diesmal euren Bandnamen als Albumtitel verwendet?
Rea: Viele verwenden ja ihren Bandnamen für das Debütalbum. Wir waren aber nicht so weit, dass wir das nutzen wollten. Jetzt sind wir an dem Punkt angelangt, an dem wir sagen können, dass unsere Musik zu 100% so klingt, wie wir uns das immer gewünscht hatten. So was kann man nicht von Anbeginn an wissen. Es gibt viele Gründe für den Namen, aber der beste Grund ist, es klingt genau so, wie wir uns selber immer anhören wollten.

hitparade.ch: Die erste Single lautet "Through The Eyes Of A Child" - repräsentiert dieser Song das neue Album am besten?
Rea: Ich glaube vom Sound her schon. "Through The Eyes Of A Child" ist eigentlich diese einfache Sicht, die Kinder haben. Diese wird, wenn man älter wird, verkompliziert, was manchmal unnötig ist. Das Leben könnte man besser genießen, wenn man die wahren Werte sehen würde ohne all das Drumherum.

hitparade.ch: Rea, letztes Jahr meintest du, dass die Texte auf dem "Wish"-Album eure bis dato besten seien. Bist du auch jetzt nach den Aufnahmen von "Reamonn" noch dieser Meinung?
Rea: Ich denke der blöde Satz, den jeder Musiker immer wieder bringen muss ist, dass die neue Platte die beste ist. Ich denke, dass muss man immer wieder bringen. Sonst müsstest du ja bei der Promo sagen, es ist die zweitbeste Platte. Und das ist Quatsch. Aber wenn du es als Ziel hast, die beste Platte zu machen, dann kostet dich das zwei Jahre, also uns hat es zumindest zwei Jahre gekostet. Die Zeit ist aber gut investiert. Als Texter habe ich mich verbessert, vor allem durch die Zusammenarbeit mit Leuten wie Kao Diguardia. Ich denke, das neue Album ist auf jeden Fall unsere beste Platte. Jeder von der Band hat sich verbessert.

hitparade.ch: Wovon handeln die Songtexte und woher stammt die Inspiration für diese?
Rea: Das fragt man sich immer selber, von wo die Inspiration herkommt und was man erwartet. Für mich ist das Textschreiben ein sehr einfacher Prozess. Ich schreibe halt, was in meinem Kopf ist. Ich hätte damals nicht gedacht, dass ein Text, den ich schreibe, so viele Leute beeinflussen kann. Wie z.B. bei "You kill me with your smile", wo einige Leute sich sogar T-Shirts mit diesem Spruch haben drucken lassen.

hitparade.ch: Inwiefern habt ihr auf dem neuen Album mit anderen Stilrichtungen experimentiert?
Phillip: Nein, mit dem Stil haben wir nicht rumexperimentiert. Wir haben einen Stil, der hat sich einfach ergeben über die letzten acht Jahre. Stilistisch ist dies ganz klar ein Reamonn Album - was immer das heißt. Es hat von allem was, was wir als "Reamonn" sind. Es geht vor allem um die Emotionen
Rea: Ich glaube auch, wenn du das perfektioniert hast, was du für richtig hälst, ist das der beste Weg. Meiner Meinung nach, haben wir das das erste Mal bei dieser Platte gemacht. Es gab keinen Grund für uns, etwas Neues zu machen. Wir haben den Punkt erreicht, an dem die ganze Band zufrieden ist. Bei der nächsten Platte könnte ich mir vorstellen, in Bezug auf Songwriting oder der Produktion etwas anderes zu machen.

hitparade.ch: Welches Feedback habt ihr bisher erhalten?
Rea: Bis jetzt haben wir nur Gutes gehört. Und durch den Erfolg, den wir jetzt gerade erleben, kann man sich nur freuen. Wenn man so viel Zeit und Arbeit in eine Platte investiert, dann willst du auch, dass es bei den Leuten ankommt. Und das kann nur mit Hilfe der Medien passieren.

hitparade.ch: Ihr habt ja schon mit etlichen Künstlern in der Vergangenheit zusammen gearbeitet. Finden sich auch auf dem neuen Album Kooperationen dieser Art?
Rea: Wir haben zusammen mit Nelly Furtado ein Lied geschrieben. Es war fast fertig, aber es hatte auf der Platte kein Platz mehr. Es ging aber nicht nur darum, dass wir nur unsere eigenen Stücke auf der Platte wollten, sondern weil diese Nummer einfach nicht gepasst hätte. Im Nachhinein denken wir, wenn die Platte Reamonn heißt, soll auch Reamonn drauf sein. Aber mal schauen, was die Zukunft bereithält.

hitparade.ch: Wer wäre euer Traumduettpartner?
Rea: Die meisten sind leider tot (lacht). Ich glaube, die guten Duetts, die es bis anhin gab, entstanden durch Zufall. Wir sind also nie zu jemanden hingelaufen und sagten "Hey du bist gut, können wir zusammen singen?".

hitparade.ch: Ihr hattet in diesem Jahr ein paar ganz besondere Auftritte - zunächst zu jenem in Berlin vor der Siegessäule im Rahmen des Berlinbesuches von Barack Obama. Welchen Stellenwert hat dieser Auftritt in eurer bisherigen Karriere?
Phillip: Der Auftritt war ein Meilenstein in der Geschichte von Reamonn. Das war unglaublich, dass wir das machen konnten. Es war in erster Linie eine politische Veranstaltung und wir waren als musikalische Umrahmung da. Ich denke es gibt sehr wenige Bands, die so was von sich behaupten können, und wir sind da sehr stolz drauf.
Rea: Als sein Büro uns anfragte, sagten wir: "Gerne, aber nur wenn wir ihn treffen können!" Wir wollten, dass die wissen, wer wir sind und, dass sie nicht unseren Erfolg ausnutzen. Und dann durften wir ihn nach der Show ca. 30 Minuten lang treffen. Das war unser Weg als Band um zu sagen "Schau her". Die Rede die er gehalten hat, war sehr beeindruckend.

hitparade.ch: Im September habt ihr in Bayern im Rahmen eines gewonnen Radiowettbewerbs in einer 120-Einwohner-Gemeinde gespielt, wobei 15.000 Besucher bei freiem Eintritt zum Konzert kamen. Wie lässt sich das Gefühl beschreiben, wenn man Menschen in dieser großen Zahl begeistern kann?
Rea: Es war genial. Wir haben das schnell geprobt, weil wir schon lange kein Konzert mehr gemacht haben. Ohne Ahnung zu haben, was da auf uns zukommen würde, sind wir sind angekommen, und da waren zwischen 15.000 und 20.000 Menschen. Wir waren sehr stolz, dass so viele Menschen gekommen sind und haben uns sehr für das Dorf gefreut. Die Bewohner haben sich irrsinnig Mühe gegeben. Es war für uns ein schönes Erlebnis.

hitparade.ch: Ist derzeit an Urlaub überhaupt zu denken bei euch?
Rea: Wir wollen jetzt erstmal unsere Platte genießen. Das ist das Ziel. Wir wollen um die Welt gehen und die Platte präsentieren.

hitparade.ch: Kommen wir zur Top 10 der Schweizer Hitparade. Was kannst du kommentieren?

10. Amy Macdonald - This Is The Life
Rea: Sehr schönes Lied.

5. Rihanna - Disturbia
Rea: Rihanna finde ich super. Die Nummer ist gut.

4. Katy Perry - I Kissed A Girl
Rea: Wir haben Katy in Berlin kennengelernt. Die Nummer ist großartig. Einen Ohrwurm, den man nicht ignorieren kann. Es ist Phillips Lieblingslied.

3. Gabriella Cilmi - Sweet About Me
Rea: Die Nummer finde ich echt cool.

1. P!nk - So What
Rea: Auch einen Riesen Ohrwurm. Sie macht eine tolle Show und ich freue mich, dass die erste Single ihres neuen Albums ein Hit ist.


Linktipps:
Höre ins neue Album "Reamonn" rein - 3 CDs zu gewinnen
Discographie von Reamonn
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?