INTERVIEW MIT DELAIN



Delain ist eine holländische Symphonic-Metal-Band und wurde von Within-Temptation-Keyborder Martijn Westerholt gegründet. Wir haben Sängerin Charlotte Wessels zum Interview eingeladen.

hitparade.ch: Wie haben sich Delain seit ihrer Gründung im Jahre 2002 verändert?
Charlotte: Wir haben uns stark verändert. Für mich beginnt die eigentliche Delain-Geschichte ein Jahr bevor Lucidity (2005) erschien, weil wir dann den Plattenvertrag unterschrieben. Damals war es jedoch mehr noch ein Projekt. Delain bestand anfangs auch nur aus Martijn und mir. In den letzten zwei oder drei Jahren begannen wir eine Band zusammenzustellen und spielten live.

hitparade.ch: Gibt es einen Konkurrenkampf zwischen Delain und Within Temptation, in der Martijns ebenfalls Mitglied war?
Charlotte: Nein, das würde ich nicht sagen. Ich glaube, Martijn sieht den Erfolg von Within Temptation teilweise als seinen eigenen Erfolg an. Er hat die Band ja verlassen, weil er krank war, es gab keine andere Möglichkeit. Natürlich würden wir auch gerne so erfolgreich sein, aber nicht anstelle von Within Temptation.

hitparade.ch: Charlotte, du hast eine klassische und eine Jazz-Ausbildung. Nimmst du immer noch Gesangsstunden oder machst du ein spezielles Stimmtraining?
Charlotte: Nein, aber nach der Tour will ich damit beginnen. Meine Ausbildung habe ich vor Jahren aufgehört. Ich werde vor allem technisch noch üben müssen, weil ich es mir nicht mehr gewohnt bin. Ausserdem muss ich schauen, meine Stimme immer frisch und gesund zu halten.

hitparade.ch: Ihr wart im Jahre 2007 für 2 Europaen Music Awards nominiert. War das eine wichtige Bestätigung für euch oder eher unwichtig?
Charlotte: Das hört sich vielleicht doof an, aber ich denke, dass es wichtigere Dinge gab, als diese Nominierung! Natürlich ist es cool und wir finden es toll, auch vor dem breiten Publikum Anklang zu finden,. Für mich ist ein ausverkauftes Konzert aber gerade so cool wie die EMAs! Gestern in Mailand weinte zum ersten Mal ein Fan. Ich konnte es fast nicht glauben! Solche Erlebnisse bedeuten uns viel!

hitparade.ch: Hat Rob immer noch einige Projekte nebenbei am Laufen?
Charlotte: Er hat seine Rock Akademie jetzt beendet. Für diese Schule machte er einige Projekte und Gigs, aber die sind nun fast alle fertig. Für die meisten von uns ist Delain die Hauptbeschäftigung. Einige haben zwar noch andere Jobs, aber musikalisch gesehen sind wir mit Delain genügend beschäftigt.

hitparade.ch: Was plant ihr für die Zukunft von Delain?
Charlotte: Bald werden wir wieder mit dem Songwriting beginnen. Ausserdem möchten wir viel unterwegs sein in Europa. Das ist unser Ziel mit diesem Album, möglichst in allen Ländern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. In Spanien waren wir bereits und unser erstes Konzert in Italien fand ich total verrückt, ich denke es war gut!

hitparade.ch: Welches ist dein Lieblingssong ab dem "April Rain" Album?
Charlotte: Spielen tue ich am liebsten "Nothing Left", aber "Go Away" mag ich ebenfalls sehr. Die meisten dieser Lieder sind sehr persönlich, aber dieser war besonders schmerzhaft. Diese Erfahrungen und Emotionen, die in das Lied einfliessen machen ihn besonders.

hitparade.ch: Wer hat die vielen Instrumentalteile in eurer Musik komponiert?
Charlotte: Die meisten sind von Martijn. Er kriegt jedoch Hilfe von Oliver Philipp, dem Koproduzenten. Er schrieb die meisten symphonischen und orchestralen Teile auf dem Album.

hitparade.ch: Auch wenn Delain als Projekt von Martijn begann, alle Bandmitglieder haben kreativen Einfluss auf die Musik der Band. Hat dies den Bandzusammenhalt gestärkt oder wurde es dadruch schwerer, andere Ideen zu akzeptieren?
Charlotte: Martjin hat immer noch das meiste unter Kontrolle, das macht alles einfacher. Ich denke dieses Album ist für uns alle etwas sehr Persönliches. Martijn lässt sich gerne von anderen beeinflussen und will jeden mitreden lassen. Dadurch hat jeder seine Songs, in die er besonders viel investiert hat. Das zahlt sich aus!

hitparade.ch: Um unterschiedliche Elemente einfliessen zu lassen, habt ihr oft Gastmusiker. Funktionierte das bisher gut und wer war dein Lieblingsgast bisher?
Charlotte: Kommerziell gesehen funktionierte es gut. Viele Leute haben "Lucidity" gekauft, weil sie Fans von Sharon oder Marco sind und sehen wollten, was die beiden zu unserer Musik beisteuerten. Dadurch verkauften wir mehr CDs. Andererseits stellte das zweite Album deswegen eine grössere Herausforderung für uns dar. Die Leute wollten wissen, ob wir es auch alleine schaffen!
Marco ist definitiv mein Favorit, ich liebe seine Stimme!

hitparade.ch: Kommen wir zur Top 10 der Schweizer Hitparade. Was kennst du davon?
Lady GaGa - Poker Face
Charlotte: Den kenne ich. Meiner Meinung nach ist sie eine gute Sängerin, auch wenn man es bei diesem Lied nicht hört.

Milow - Ayo Technology
Charlotte: Ich liebe dieses Lied! Eines der besten Covers ever!

Beyoncé - Halo
Charlotte: Eine wirklich gute Sängerin.

Silbermond - Irgendwas bleibt
Charlotte: Sie kenne ich dank unserem Koproduzenten. Dank ihm hörte ich einige Songs von ihnen und war überrascht wie gut sie mir gefielen!

Razorlight - Wire To Wire
Charlotte: Mit Razorlight gibt es eine lustige Geschichte. Wir mussten, als wir in einer Radioshow auf Promotour waren, ein Razorlight-Song spielen. Sie selbst waren ebenfalls dort zu Gast und mussten uns anschliessend beurteilen.


Linktipps:
Höre ins aktuelle Album "April Rain" rein
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?