INTERVIEW MIT DADA ANTE PORTAS





Mit dem sechsten Studio-Album wollten Dada Ante Portas was spezielles machen: Mit "The Classics" haben sie neben vier neuen Songs auch die zehn grössten Hits ihrer Karriere neu aufgenommen - und zwar so, wie Dada Ante Portas noch nie geklungen haben. Wir haben Pee und Lukas zu einem Gespräch getroffen.

hitparade.ch: Eure neue CD ist kein normales Studioalbum, sondern eine Unplugged CD mit neuen Songs und einer Auswahl von alten Songs. Was ist der Grund dafür?
Pee: Im Verlauf der letzten Tour machten wir uns Gedanken über ein neues Album. Nach fünf Studio-Alben hatten wir Lust auf eine neue Herausforderung. Unser Schlagzeuger ist ein grosser Fan von Live-Auftritten mit Streicher oder CDs mit Orchesterunterstützung. Darum kam von ihm relativ schnell diese Idee. Zudem wollten wir unsere liebsten und besten Songs rückblickend zusammenfassen, jedoch nicht in der bereits bekannten Version.
Wie bereits angesprochen, ist die CD kein einfaches Unplugged Album. Ich habt ein ganzes Orchester im Hintergrund. War das schon immer klar für euch, dass da ein klassisches Werk entstehen soll?
Lukas: Die Grundidee entstand dadurch, dass wir ein Konzert mit Orchester geben wollten - darum würde ich sagen ja, das war schon recht früh klar.

hitparade.ch: Roman Camenzind hat euer Album produziert, ein Name, den man in letzter Zeit häufig sieht bei neuen Releases. Wie kam es zur Zusammenarbeit?
Pee: Wir kennen Roman noch aus den Subzonic-Zeiten, als wir zusammen viel live unterwegs waren. Seinen Werdegang zum Produzenten verfolgten wir dementsprechend mit. Als die Entscheidung fiel, dieses Album mit einem Schweizer Produzenten aufzunehmen, lag die Produktion mit ihm nahe. Zusätzlich wurden wir dieses Mal auch von vielen Schweizer Musikern unterstützt.

hitparade.ch: Ihr seid also zufrieden mit der Zusammenarbeit?
Pee: Ja, die war super!

hitparade.ch: Im Herbst wart ihr in China auf Tournee, was eher ungewöhnlich ist für Schweizer Bands. Inzwischen sind zwei Monate vergangen, was ist euch rückblickend am meisten geblieben? Hatte die Tour spezielle Auswirkungen?
Pee: Auswirkungen gibt es verschiedene. Einerseits war es natürlich ein grosses Abenteuer für uns, diese 15 Konzerte zu geben. Ausserdem konnten wir eine Plattenfirma besuchen, mit der wir bereits in Kontakt standen. Zusammen wurde über Release und ähnliches diskutiert. Aktuell schickten sie uns verschiedene Festivals, an denen sie uns gerne dabei haben würden.
Lukas: Als wir nach China gingen, war nicht klar, ob wirklich alle organisierten Konzerte durchgeführt werden. Glücklicherweise fanden alle statt! Eine Tour in einer uns fremden Kultur gab unseren Konzerten einen sehr interessanten Aspekt. Durch die Musik konnten wir mit Leuten kommunizieren, mit denen wir uns sonst nicht einfach so verständigen können.

hitparade.ch: Wie viele Zuschauer hattet ihr an einem solchen Konzert in China ungefähr?
Pee: Zwischen 50 und 1000 gab es alles! Wir spielten auch unter der Woche, und nicht nur am Wochenende. In Shanghai waren wir an einem Wochenende, da hatte es sehr viele Leute. Natürlich rechneten wir auch nicht damit, überrannt zu werden. Wenn wir in China, an einem Dienstagabend in einer eher unbekannten Stadt spielen und 50 Personen kommen, ist das nicht schlecht!

hitparade.ch: Gibt es Leute, die nach einem Konzert den Kontakt in die Schweiz suchten und jetzt Dada Ante Portas-Fan sind?
Lukas: Auf Chinesischen Seiten à la MySpace erhielten wir extrem viele Freundschaftsanfragen. Unser Betreuer dieser Seite in China, hält die Informationen aktuell und stellt regelmässig Updates rein. Direkten Kontakt mit Fans aus China haben wir jedoch nicht.

hitparade.ch: Was hat euch in China am meisten beeindruckt und gefallen? Gibt es Dinge, die ihr entdeckt habt, die ihr in der Schweiz auch gerne einführen würdet?
Lukas: Der Drehtisch beim Essen! Das Essen hat in China etwas sehr gesellschaftliches, wenn man gemeinsam vom Essen in der Mitte ist.
Pee: Das chinesische Bier fand ich ebenfalls super. Zum Teil bekommt man das auch in der Schweiz, aber ich fände es toll, wenn es bei uns eines der Stamm-Biere werden würde!
Lukas: Seit der Olympiade fahren in China hochmoderne Züge! Dies erleichterte das Reisen für uns enorm, weil die Züge so schnell fuhren und wir dadurch längere Strecken zurücklegen konnten.

hitparade.ch: Was habt ihr am meisten vermisst?
Pee: Das Brot! Vor allem ein feines, dunkles Brot vom Bäcker. Alles was wir fanden, waren diese hellen Toastscheiben.

hitparade.ch: Kommen wir zurück zu eurem Album. Wie lange habt ihr an der Songauswahl und den Song gearbeitet bis ihr parat fürs Studio wart?
Lukas: Anfangs letztes Jahr begannen wir, so dass wir anfangs Mai die Vorproduktion starten konnten. August, September waren wir zwei Monate im Studio - bevor wir dann auf China gingen.
Pee: Genau, es dauerte ungefähr ein Jahr bis zum Release. Anfangs gingen wir von weniger Aufwand aus, als bei einem normalen Album. Bald zeigte sich aber, dass es genau so aufwändig war und sogar fast noch mehr Zeit beanspruchte!
Lukas: Auf der CD sind auch vier neue Lieder, die wir mit hohen Ansprüchen auswählten. Immerhin sind die anderen Titel alles alte Hits von uns, darum durften sie im Gesamtbild nicht gross abfallen! Insgesamt haben wir sicher 20 Lieder vorproduziert, wovon es nur vier auf die CD schafften. Für ein nächstes Album sind also bereits viele Songs geschrieben (lacht)

hitparade.ch: Dauerten dafür die Aufnahmen weniger lang als bei einem normalen Album?
Pee: Nein, auch nicht - eher länger!

hitparade.ch: Welche eurer älteren Lieder überraschten euch am meisten im neuen "Unplugged-Kleid"?
Lukas: "Someone To Love" bekam ein ziemlich anderes Gesicht. Ursprünglich ein epischer Rock-Song und jetzt mit Waldhorn und Streichern, ein rechter Kontrast!
Pee: Oder auch "Bloom", eine Up-Tempo-Nummer die zu einem richtig ruhigen Lied wurde.
Lukas: Genau das war auch unser Ansatz. Wir wollten die Lieder anders interpretieren, sie durften dabei jedoch nicht schlechter werden.

hitparade.ch: Gab es auch ein Lied, das eher schlechter herauskam?
Pee: Wir probierten auch noch andere unserer Songs aus. Bei manchen merkten wir durchaus, dass es nicht so funktionierte wie wir es uns vorstellten - darum liessen wir auch den einen oder anderen Track weg. "I'm A Lover" zum Beispiel, ein Song den wir eigentlich gerne gemacht hätten.

hitparade.ch: Was sind eure Erwartungen an die neue CD? Die letzten Platten waren alle sehr erfolgreich!
Pee: Ich erwarte viel, kann es aber schlecht formulieren. Die Chartsplatzierung ist nicht alles, aber natürlich möchten wir uns wenn möglich steigern. Mir ist es aber auch wichtig, dass unser Projekt bei vielen Leuten Gehör findet und vor allem den verdienten Anklang.
Lukas: Für uns ist es auch eine neue Ausgangssituation. Ein Album mit klassischer Musik ist noch nie von uns erschienen. Vielleicht gefällt dies den einen Fans nicht, vor allem jenen die unsere härteren Lieder mögen. Andererseits kann ich mir gut vorstellen, dass die CD Generationen verbinden kann und neues Publikum bringt.

hitparade.ch: Bald geht es auf eine kleine Unplugged-Tour mit Streichern. Wie viel von eurem alten Material werdet ihr auf dieser Tour extra für das klassische Arrangement umschreiben?
Pee: Während der ganzen Tour werden die zusätzlichen Musiker dabei sein. Für ein Konzert haben wir etwa 24 Songs, also 10 mehr als auf dem Album. Momentan sind wir daran, diese Lieder auszuwählen und die Arrangements dazu zu schreiben. Ausserdem spielt Dada Ante Portas live zum ersten Mal ein Cover von einem super Song. Den Titel verraten wir aber noch nicht! (lacht)

hitparade.ch: Ihr gebt zusammen mit dem 21st Century Symphony Orchestra ein spezielles Konzert im KKL. Das Orchester besteht laut Wikipedia aus bis zu 100 Musikern und zählt zu den grössten in der Schweiz. Wie entstand diese Idee?
Lukas: Das war die ursprüngliche Grundidee - ein grosses Konzert mit Orchester. Erst später bekamen wir Lust, ein Album nach derselben Idee aufzunehmen. Das Konzert ist jetzt auch schon ausverkauft, was wir sicher auch der speziellen Location zu verdanken haben.

hitparade.ch: Lohnt sich dieser grosse Aufwand für einen Abend überhaupt?
Pee: Wie gesagt, so ein Konzert war unser Traum! Bei den Vorbereitungen merkten wir, dass sich der Aufwand etwas mehr lohnen würde, wenn wir daraus gerade ein Album machen würden.

hitparade.ch: Wie ihr erwähnt habt, sind bereits viele neue Songs vorhanden, die es nicht auf die neue CD geschafft haben. Denkt ihr bereits an eine nächste Platte?
Lukas: Im Moment noch nicht. Soweit denken wir noch nicht voraus. Das Jahr wahrscheinlich noch nicht, da sind wir mit dem jetzigen Album in der Schweiz, und dem letzten in China, noch eine Weile beschäftigt sein werden.
Pee: Vielleicht ungefähr in zwei Jahren.

hitparade.ch: Gibt es noch andere spezielle Dinge und Träume, wie zum Beispiel die Tour in China, welche ihr gerne verwirklichen möchtet?
Pee: Da ist natürlich immer noch der Traum von weiteren Ländern, die wir gerne bereisen möchten. Zuerst können wir aber hoffentlich bald wieder zurück nach China, vielleicht sogar mit einem Abstecher nach Japan.
Lukas: Als wir zum Beispiel in Hong Kong waren, sagten viele, wir sollen unbedingt nach Japan!

hitparade.ch: Kommen wir zur Schweizer Hitparade. Könnt ihr sie kurz kommentieren?

8. OneRepublic - All The Right Moves
Pee: Finde ich geil! Ich hätte gedacht, One Republic seien eine typische Eintagesfliege.
Lukas: Sagt mir gerade nichts…

7. The Black Eyed Peas - I Gotta Feeling
Pee: Nicht unbedingt meine Band.
Lukas: Das findet meine Tochter super.

6. Jay-Z + Alicia Keys - Empire State Of Mind
Lukas: Den habe ich gehört. Gefiel mir aber nicht, gerade Alicia Keys war schon besser!
Pee: Die habe ich schon live gesehen am Moon & Stars, da war ich ehrlichgesagt recht enttäuscht. Sie sah zwar gut aus, aber alles wirkte total einstudiert.

5. The Black Eyed Peas - Meet Me Halfway
Pee: Schon wieder? Finde ich dann wohl doch gut! (lacht)

4. Lady GaGa - Bad Romance
Pee: Den finde ich gut! Ich frage mich manchmal, was solche Videos kosten…

3. Melanie Fiona - Monday Morning
Pee: Geiler Song! Schon beim ersten Mal hören…

2. Ke$ha - TiK ToK
Pee: Kenne ich nicht. Vielleicht wenn ich es hören würde… Mhm… Kisha? Ist sie zurück? (lacht)
Lukas: Wir haben ja auch ein Lied, das ähnlich heisst. Die hat sicher geklaut!! (lacht)

1. Rihanna - Russian Roulette
Pee: Die finde ich auch super.
Lukas: Sie war aber auch schon besser.
Pee: Ihre Stimme gefällt mir aber sehr gut.
Lukas: Und das Lied?
Pee: Nicht ihr bestes.


Linktipps:
Höre ins neue Album rein - 3 signierte CDs mit Poster zu gewinnen!
Discographie von Dada Ante Portas
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?