INTERVIEW MIT GIOIA



Mit ihrem Radio-Hit Mr. Satellite hat es Gioia bis in die Top 20 der Schweizer Airplay-Charts geschafft. Nun erscheint das vielversprechende Album "Lady Sunrain". Gioia hat uns mit ihrem Gitarristen zum Interview besucht.

hitparade.ch: MusicStar ist bereits über ein Jahr vorbei. Was waren die grössten Veränderungen deines Lebens seit deinen MusicStar Auftritten?
Gioia: So wahnsinnig viel hat sich nicht verändert. Ich habe ein Album aufgenommen und gehe weiterhin jeden Tag in die Schule. So viel ist nicht passiert, es verläuft eigentlich immer noch alles wie vorhin.

hitparade.ch: Wie haben sich die Leute in deinem Umfeld verändert? Ist es nun anders in der Schule?
Gioia: Ich habe schon das Gefühl, dass sich die Leute um mich herum veränderten. Ich weiss aber nicht ob man das mit MusicStar oder mit der Zeit, die vergangen ist, in Verbindung setzen kann. Weil Menschen verändern sich immer. In der Schule ist es immer noch ganz normal, wie vorhin auch.

hitparade.ch: Adrian Sieber von den Lovebugs hat dein Album produziert. Wie kam es dazu?
Gioia: Er hatte sich mit Universal in Verbindung gesetzt. Wir haben uns dann getroffen und zusammen Musik gemacht. Er hat mir auch einige Songs gezeigt. Das hat mir super gefallen, die Zusammenarbeit mit ihm war cool.

hitparade.ch: Wie gut hast du früher die Lovebugs gekannt und wie fandest du ihre Musik?
Gioia: Natürlich, ich habe nicht jedes Album von ihnen, aber ich finde die Musik, die sie machen super.

hitparade.ch: Wie war die Zusammenarbeit mit Adrian Sieber für dich?
Gioia: Sehr gut. Es hat von Anfang an gepasst und mir gefallen die Songs super. Es ist natürlich auch sehr praktisch, dass Adrian ebenfalls von Basel kommt, so mussten wir nicht weit reisen. Wir haben auch jeden Song mit der Band angeschaut und haben an jedem Song zusammen gearbeitet, das fand ich sehr gut. Die Songs habe ich von ihm erhalten und gemeinsam haben wir sie dann weiter entwickelt.

hitparade.ch: Wie viel hast du selbst in die Songs einbringen können?
Gioia: Wir haben jeden einzelnen Song zusammen gearbeitet. Die Songs sind aber alle von ihm, ich habe Inputs gegeben. Ich kann mich auf jeden Fall mit den Texten identifizieren. Es ist sicher anders, wenn man die Songs selber schreibt. Es ist auch wichtig, dass man die Texte versteht und weiss was man singt und das tue ich.

hitparade.ch: Hast du mit Gölä noch Kontakt? Er ist ja wegen dir bei MusicStar ausgestiegen. Hat er dir ein Feedback zum Album gegeben?
Gioia: Ich habe ihn vor zwei Monaten besucht. Es war sehr unterhaltsam. Ich denke von meinem Album hatte er etwas anderes erwartet, er sagte aber auch nicht, dass es schlecht war. Eine Zusammenarbeit mit ihm wäre cool gewesen, es hat sich aber nichts ergeben. Auf Baslerdeutsch zu singen hätte ich aber nicht so geeignet gefunden.

hitparade.ch: Mit Mr. Satellite hast du es sofort in die Radio-Airplays geschafft. Erstaunlich, wenn man betrachtet dass dies Katharina Michel und sogar der Gewinnerin der dritten Staffel, Fabienne Louves, nicht gelungen ist. Was denkst du, wieso wirst gerade du gespielt?
Gioia: Ich denke der Vorteil bei mir ist, dass ich Zeit hatte. Bei einer Castingshow musst du sehr schnell ein Album rausbringen wenn du gewinnst. Ich konnte mir wirklich Zeit nehmen. Ich realisierte es auch gar nicht wirklich, als ich den Song im Radio hörte, dass da noch tausend andere Leute zuhören.

hitparade.ch: Für wen ist deine Musik? Wen willst du ansprechen, wer soll Gioia hören?
Gioia: Ich habe keine spezielle Zielgruppe. Allen denen es gefällt sollen es hören und die anderen halt nicht. Ich denke aber nicht, dass es Musik ist, die auf ein Alter oder Geschlecht beschränkt ist. Ich habe von meinem Umfeld das Feedback erhalten, dass ihnen die Musik gefällt. Auch via Facebook habe ich viel Feedback erhalten.

hitparade.ch: Der Albumtitel heisst "Lady Sunrain". Bist du eine Lady Sunrain?
Gioia: Ich denke schon. Ich finde jede Frau ist ein bisschen eine Lady Sunrain. Sunrain steht für mich für das Gegensätzliche, dass jeder Mal gute und schlechte Tage hat. Auf mich trifft das genauso zu, wie auf alle andern Menschen auch. Das widerspiegelt auch das Album.

hitparade.ch: "Mr. Satellite" ist diese Woche auf Platz 44 der Single-Charts eingestiegen, was sind deine Erwartungen und Ziele für das Album, das diesen Freitag erscheint?
Gioia: Ich habe keine genaue Vorstellung, ich finde alles was kommt gut. Ich kann mir auch die Dimensionen nicht genau vorstellen.

hitparade.ch: Wird man dich live sehen können?
Gioia: Ja, aber es ist noch nichts konkretes geplant.

hitparade.ch: Im Nachhinein bist du wahrscheinlich froh, MusicStar nicht gewonnen zu haben. Was denkst du, wäre herausgekommen, wenn du gewonnen hättest?
Gioia: Das ist schwer zu sagen. Es wäre auch mit der Schule schwierig geworden. Ich bin froh, es nicht gewonnen zu haben. So wie es gekommen ist, ist es am besten. Wenn man gewinnt ist man unter Zeitdruck und das bin ich nicht so gerne.

hitparade.ch: Hast du mit den andern KandidatInnen noch Kontakt?
Gioia: Vor allem noch mit Leo. Ansonsten mit ein paar der 24 letzten Kandidaten. Gross Kontakt mit den anderen habe ich aber ansonsten nicht.

hitparade.ch: Du schliesst bald mit deiner Matura ab. Weisst du schon, wie deine Zukunft aussieht? Hat der weitere Verlauf deiner Musikkarriere Einfluss darauf?
Gioia: Es hängt sicher davon ab, was jetzt passiert. Mein Hauptziel ist von der Musik leben zu können, ich weiss aber, dass dies schwierig ist. Meine Welt würde nicht zusammenbrechen, wenn es nicht klappen würde, es gibt auch andere Sachen, die mich interessieren. Aber Musik ist schon meine grösste Leidenschaft.

hitparade.ch: Aktuell ist ja gerade der Eurovision Song Contest. Letztes Jahr war ja Adrian Sieber mit den Lovebugs dabei. Verfolgst du dieses Jahr den Contest?
Gioia: Ich denke, ich werde das Finale sicher schauen. Ich finde es spannend, zu sehen wie man in den anderen Ländern singt, denke aber, dass es mittlerweile nicht mehr so landesspezifisch ist. Adrian hat mir erzählt, dass es eine tolle Erfahrung war. Ob es etwas für mich wäre, wüsste ich allerdings nicht.

hitparade.ch: Kommen wir zur Top 10 der Schweizer Hitparade. Was kannst du kommentieren?
1. K'Naan - Wavin' Flag
2. Shakira feat. Freshlyground - Waka Waka (This Time For Africa)
Gioia: Sie passen beide zum Fussballfieber.

3. Stromae - Alors on danse
Gioia: Gefällt mir sehr gut. Ich höre es immer beim Fitness.

4. Train - Hey, Soul Sister
Gioia: Gefällt mir auch sehr gut.

6. Lena Meyer-Landrut - Satellite
Gioia: Ich habe "Unser Star für Oslo" verfolgt und finde sie sehr sympathisch. Bin gespannt, wie es jetzt kommt für sie.

8. Lady GaGa feat. Beyoncé - Telephone
Gioia: Das Video ist sehr speziell, aber der Song ist nicht schlecht. Es tönt aber ähnlich wie Video Phone, ihrem ersten Duett.

Get the Flash Player to see this player.


Linktipps:
Höre ins Debut-Album "Lady Sunrain" rein - 5 signierte CDs zu gewinnen!
Offizielle Website

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?