INTERVIEW MIT LOCNVILLE



Keine Frage: Sie tragen wirklich einen verdammt großen Namen. Andrew und Brian Chaplins Urgroßvater war ein Onkel des legendären Charlie Chaplin, doch geographisch und stilistisch hätten sich die beiden 19-jährigen Zwillinge kaum weiter von ihrem berühmten Vorfahren entfernen können als mit ihrer Band Locnville. Denn obgleich Andrew und Brian in New York zur Welt kamen, übersiedelte Familie Chaplin alsbald in die Heimat ihres Vaters: Südafrika. Gleich das erste Album "Sun In My Pocket" machte Locnville zu absoluten Superstars: die smoothen Elektro/Rap-Songs wurden zu einem Riesenhit und sorgten dafür, dass das Debütalbum der Zwillinge mittlerweile mit Platin ausgezeichnet wurde und als die erfolgreichste Albumveröffentlichung einer südafrikanischen Band in die Musikgeschichte des Landes einging. Wir haben die beiden zum Interview getroffen!

hitparade.ch: Ihr habt mit Locnville angefangen, um endlich die Art von Musik zu machen, die euch selbst gefällt. Habt ihr dieses Ziel erreicht?
Brian: Meiner Meinung nach haben wir das Ziel erreicht. Wir würden auch nicht Musik produzieren, die uns nicht gefällt. Die Einflüsse in unserer Musik kommen aus den persönlichen Vorlieben, ich denke das merken wir auch, wenn wir "Sun In My Pocket" hören. Wobei die Single noch etwas anderes ist, als das ganze Album. Darauf ist eine rechte Vielfältigkeit zu finden, auch wenn sich eine gewisse Linie durchzieht.

hitparade.ch: Drei Singles habt ihr bereits veröffentlicht. Wie unterscheiden sich die restlichen Lieder auf der CD davon?
Andrew: Die Lieder sind sich von der Atmosphäre her alle ähnlich. Die CD enthält viele Party-Lieder und Uptempo-Nummern, zu denen sich gut relaxen lässt. Einige Songs erinnern aber eher an Balladen, zum Beispiel "Get To You". Der hat zwar einen harten Beat, von der Struktur her ist der Track aber eher wie eine Ballade. Dann gibt es noch Lieder wie "Here's to Looking At You" oder "Love Rush", welche einfach gute Laune machen und die Motivation steigern.

hitparade.ch: Singt ihr auf der CD auch alleine oder immer nur zusammen?
Andrew: Immer zusammen, das ist auch unser Markenzeichen. In unseren neueren Liedern experimentieren wir viel mit den Harmonien unseren Stimmen. Ich freue mich, wenn wir damit an die Öffentlichkeit gehen.

hitparade.ch: Welches ist euer Lieblingssong auf dem Album?
Brian: Mein Liebling ist "Get To You". Mir gefällt der Beat, aber vor allem der Text. Ich mag das Songkonzept und auch das Rätsel, wer mit dem Song angesprochen sein könnte. Viele Leute denken, wir singen über eine Person, zum Beispiel ein Mädchen. Eigentlich aber singen wir über unseren Erfolg, wir personalisieren den Erfolg quasi. Die Geschichte handelt von den verschiedenen Wegen und Pfaden, die du auf dem Weg zum Erfolg zurücklegen musst. Ich liebe diesen Song sehr
Andrew: Bei mir ist es "There", die aktuelle Single in Südafrika. Mir ist die Message dahinter wichtig. Es geht darum, dass man sich nicht immer im Vorhinein über alles Sorgen machen soll, sondern erst, wenn es wirklich Grund dazu gibt. Lass dir die Laune nicht unnötig verderben.

hitparade.ch: Eineiige Zwillinge zu sein bringt bestimmt einen gewissen geschwisterlichen Konkurrenzkampf mit sich. Wer von euch hat die bessere Stimme? Wer ist der bessere Songwriter? Musiker? Sportler?
Andrew: Das ist eine gute Frage.
Brian: Allerdings.
Andrew: Viele Leute finden, dass sich unsere Stimmen beinahe gleich anhören. Ich kann die Frage nicht beantworten.
Brian: Ich würde sagen, meine klingt ein wenig besser!

hitparade.ch: Genau dieser Konkurrenzkampf ist gemeint. Wer schreibt die besseren Lieder?
Bryan: Etwa beide gleich.
Andrew: Das können wir auch nicht unbedingt sagen, wir schreiben die Lieder meistens zusammen. Das funktioniert bestens, wobei wir beide die Sache total anders angehen. Ich bin eher direkt, während Bryan lieber Metaphern verwendet, um sich auszudrücken.

hitparade.ch: Wie sieht es beim Sport aus?
Brian: Sport, uh… Ich weiss nicht! Das ist etwas, das wir nicht unbedingt gemeinsam tun.
Andrew: Also ich bin gut im Gewichtheben.
Bryan: Ich mag auch Aerobic. Wir sind wohl etwa gleich sportlich.

hitparade.ch: Früher habt ihr euch eher mit Rockmusik beschäftigt, euer erstes Album ist jedoch Electro-Hop. Werdet ihr je eine Rock-CD veröffentlichen?
Andrew: Wir würden gerne mehr Rockeinflüsse in die Musik einbringen, daran arbeiten wir. Aber ein ganzes Rockalbum wird es eher nicht geben. Ich denke, diese Art wird immer mehr aufkommen. Die Mischung von Electro und Rock lässt sich gut verbinden.
Brian: Unsere neuen Lieder werden diesbezüglich sicher anders sein.
Andrew: Ich freue mich sehr darauf!
Brian: Es wird bestimmt immer noch ein Uptempo-Album sein, trotzdem gehen wir einen Schritt weiter. Unsere jetztige CD nahmen wir vor 2 Jahren auf, seit da entwickelten wir uns weiter. Wir freuen uns sehr, neue Musik zu releasen.

hitparade.ch: Ihr seid richtige Mädchenschwärme und habt unzählige junge weibliche Fans. Denkt ihr, dieser Ruf lässt vergessen, dass ihr eigentlich wirklich talentierte Musiker seid?
Brian: Absolut.
Andrew: Das ist so, besonders seit wir in Südafrika so erfolgreich sind. Dort ist es wirklich auffallend, wie viele weibliche Fans wir haben.
Brian: So schlimm ist es eigentlich nicht.
Andrew: Genau. Je mehr Musik wir veröffentlichten und je öfter wir zum Beispiel am Fernsehen auftraten, je eher wurden wir als Musiker angesehen und nicht nur als Boyband. Ich hoffe, dies wird sich hier auch noch ändern.

hitparade.ch: Wie leider so oft in der heutigen Zeit, trennten sich eure Eltern, als ihr klein wart. Das war sicherlich eine harte Zeit. Wie werdet ihr heute von euren Eltern unterstützt?
Brian: Es war wirklich eine harte Zeit.
Andrew: Aber auch sehr zivilisiert.
Brian: Genau, unsere Eltern gingen in dieser Zeit sehr respektvoll miteinander um. Auch wenn es natürlich ab und zu wie bei "Watch the parent trap" zu und her ging. Die Unterstützung unserer Eltern ist grossartig. Aufgewachsen sind wir hauptsächlich bei unserem Vater, weil unsere Mutter in den Staaten lebte. Darum war es auch vor allem Vater, der uns vorantrieb - wobei uns unsere Mutter aber ebenfalls immer unterstützt.

hitparade.ch: Habt ihr schon darüber nachgedacht, eure Erfahrungen diesbezüglich in der Musik zu verarbeiten um anderen Kids in der gleichen Lage zu helfen?
Andrew: Ja, haben wir. Genau genommen enthält unsere Musik jetzt schon solche Messages, was die Weltansicht und -einstellung angeht. Die Nachricht unserer Lieder ist eher fröhlich und aufmunternd.

hitparade.ch: Vor einigen Jahren seid ihr zu eurer Mutter nach Amerika gezogen und dann wieder zurück zu eurem Vater nach Südafrika. Wieso habt ihr euch so entschieden?
Brian: Das ist eine lange Geschichte. Die meisten unserer Freunde sind in Südafrika, und ausserdem lieben wir dieses Land einfach - es ist fantastisch dort zu leben.

hitparade.ch: Ihr steht noch ganz am Anfang eurer Musikkarriere. Gibt es Dinge, die euch am Musikbusiness überrascht haben oder auf die ihr nicht vorbereitet wart?
Brian: Die ganze dahinterstehende Politik überraschte uns schon ein wenig. Wie viele Leute da involviert sind in der Musikindustrie und dem ganzen Promotionsbusiness. Eigentlich wollten wir doch einfach Musik machen -so stellten wir uns das jedenfalls zu Beginn vor…
Andrew: Wir sind viel beschäftigter, als wir uns das je vorgestellt hatten. Mir gefällt das aber alles sehr gut - wobei ich Brian recht geben muss. Diese Musikindustriepolitik ist verblüffend.

hitparade.ch: Was hat euch bisher am besten gefallen?
Andrew: Ich würde sagen, das viele Reisen und Kennenlernen der neuen Orte.
Brian: Das Reisen ist ein Geschenk und ein Fluch. Ich bin kein grosser Fan vom Leben aus dem Koffer. Wobei das Reisen und die spontane Lebensweise schon sehr Spass macht!

hitparade.ch: Das ist euer erstes Mal in der Schweiz, wie gefällt es euch bisher?
Andrew: Wir sahen bis jetzt nur den Weg vom Flughafen zum Hotel - aber es ist sehr schön hier! Bereits während das Flugzeug landete, konnte man gut sehen, wie grün alles ist.
Brian: Mich erinnert es hier ein wenig an Köln - vor allem die Architektur. Mir gefallen die Gebäude und Gewässer.

hitparade.ch: Sind Konzerte in der Schweiz geplant?
Brian: Bestimmt kommen wir zurück in die Schweiz. Wann weiss ich jedoch noch nicht, die genaue Tourplanung läuft zurzeit auf Hochtouren.
Andrew: Es wird wahrscheinlich ende Jahr oder anfangs nächstes Jahr.

hitparade.ch: Auf welche Orte freut ihr euch speziell?
Brian: Ich denke für die Promotion waren wir bereits an vielen der Orte.
Andrew: Genau, jene die wir unbedingt sehen wollten, haben wir inzwischen bereits besucht.

hitparade.ch: Und wo gefiel es euch am besten?
Andrew: In Deutschland, würde ich sagen.
Brian: Amsterdam gefiel mir auch sehr!
Andrew: Es ist nicht recht, hier nur einen Ort zu nennen und ausserdem kann ich mich wirklich nicht für einen entscheiden.

hitparade.ch: Hattet ihr in Südafrika die Möglichkeit ein Spiel der Fussball-WM live zu sehen?
Brian: Nein, live konnten wir leider nicht dabei sein.
Andrew: Wir waren während der Zeit sehr beschäftigt.
Brian: Jedes Spiel das wir konnten, sahen wir uns im TV an.

hitparade.ch: Wie war es für euer Land, Gastgeber der Fussball Weltmeisterschaft zu sein?
Andrew: Das war fantastisch. Noch nie, sah ich Südafrika in einer solchen Ausnahmesituation. Geschäfte und Schulen wurden geschlossen, es war wie vier Wochen Party.
Brian: Dieser Anlass war perfekt für Südafrika. Schön, zu sehen wie auch Rugbyfans sich daran beteiligten und an Orte gingen, wo Weisse sonst nicht anzutreffen sind. Die Mischung war super!

hitparade.ch: Kommen wir zur Top 10 der Schweizer Hitparade. Könnt ihr sie kommentieren?
1. The Yolanda Be Cool vs Dcup, We No Speak Americano!
Brian: Fett! Momentan überall auf Platz eins. Mag ich sehr!

2. Eminem feat. Rihanna - Love the Way You Lie:
Brian: Meiner Meinung nach ein brillianter Song. Coole und unerwartete Zusammenarbeit zwischen Eminem und Rihanna.
Andrew: Er ist sogar zwei mal in den Charts!

3. Shakira feat. Freshlyground - Waka Waka.
Andrew: Das habe ich zu oft gehört.
Brian: Ich auch - leider!

4. Lady GaGa - Alejandro
Brian: Definitiv nicht mein Lieblingssong von Lady GaGa, aber trotzdem sehr cool

5. Katy Perry feat. Snoop Dogg - California Gurls.
Andrew: Den mag ich. Ich mag das Video und überhaupt…
Brian: Ich mag Snoop!

6. Flo Rida feat. David Guetta - Club Can't Handle Me:
Brian: Das ist okay.
Andrew: Nicht unbedingt mein Favorit.

7 Taio Cruz - Dynamite
Brian: Sehr cooler Track. Den muss man nur einmal hören und bringt ihn nicht mehr aus dem Kopf.

8. B.o.B. feat. Hayley Williams - Airplanes
Andrew: Grossartig!
Brian: Grossartig, wirklich.

9. Eminem - Not Afraid
Brian: Das ist jetzt schon ein Klassiker!

10. Enrique Iglesias feat. Pitbull - I Like It
Andrew: Den habe ich noch nicht gehört.
Brian: Ich auch nicht.


Linktipps:
Zum neuen Album "Sun In My Pocket"
Offizielle Website

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?