SUCHE

INTERVIEW MIT MANDO DIAO

Get the Flash Player to see this player.

Mit ihrem Platin-Album "Give Me Fire" und der Smash-Single "Dance With Somebody" haben Mando Diao eindrucksvoll bewiesen, dass sie zu den ganz grossen der internationalen Rock-Szene gehören. So ist es kein Wunder, dass MTV die fünf Schweden eingeladen hat, ein exklusives MTV Unplugged zu spielen, das es seit einigen Wochen auf CD und DVD/Blu Ray zu kaufen gibt. Wir haben Gustaf und Björn zum Interview getroffen.

hitparade.ch: Was hat euch dazu motiviert, euer Album "MTV Unplugged - Above And Beyond" zu veröffentlichen und warum wurde dieses im Berliner Tempelhof aufgenommen?
Gustaf: Wir waren schon zuvor im Tempelhof und kennen die Geschichte des Berliner Flughafens und der Geschichte dahinter. Als dieser Aufnahmeort ins Gespräch kam, kannten wir ihn schon von einer Modeschau und waren sofort begeistert. Nach dem MTV-Angebot entschieden wir uns definitiv dafür, weil es praktischerweise gleich zwei Studios vor Ort gibt. Uns war es wichtig, dass wir in einem Studio spielen konnten um etwas ähnliches wie eine TV Show zu machen. Wir hatten sogar ein Script für unsere Show.

hitparade.ch: Und es war alles live?
Gustaf: Ja, das war uns sehr wichtig! Von Beginn zum Ende wollen wir alles 100% live machen, realisierten aber nicht, wie MTV-Unplugged normalerweise funktioniert. Es gab Zuhörer im Publikum, die bereits bei anderen MTV-Unplugged Aufnahmen dabei waren, welche zum Teil sieben oder acht Stunden dauerten, weil gewisse Band alles mehrmals wiederholten. Wir wussten nicht, dass dies so üblich war. Zum Glück wussten wir das nicht! Ansonsten hätten wir bestimmt nicht so gut geübt und jetzt konnten wir wirklich alles live performen.

hitparade.ch: Dann habt ihr also nichts verändert?
Gustaf: Nein, haben wir nicht. Abgemischt wurden die Songs, aber nicht verändert.
Björn: Wir vereinbarten im Vorhinein, dass wir die Aufnahme nur abbrechen würden, wenn es ein gravierendes technisches Problem geben würde. Glücklicherweise klappte alles reibungslos.

hitparade.ch: Wie wurden die einzelnen Songs für die Unplugged-CD ausgewählt?
Gustaf: Uns war es wichtig, eine Art Geschichte der Band zu zeigen.
Björn: Genau, damit wollten wir die erste Mando Diao-Ära beenden, das erste Kapitel unserer Bandgeschichte. So sehen wir das etwa.
Gustaf: Wir wählten von jedem Album ein paar Songs aus, dazu einige B-Seiten, neue Lieder und Covers die uns gefallen. Insgesamt sind es 25 Titel. Wenn du dir die jetzt anhörst, merkst du den Unterschied zwischen den älteren und neueren Lieder nicht mehr.

hitparade.ch: Gibt es da nicht markante stilistische Unterschiede?
Björn: Nein, wenn alle Lieder akustisch eingespielt sind, hören Sie sich nicht mehr so verschieden an.
Gustaf: Dafür sind die früheren Texte oft einfach nur Quatsch (lacht).

hitparade.ch: Ist euer Englisch besser geworden?
Gustaf: Es ist zumindest klarer. Keine Ahnung ob es besser ist, das kann ich nicht selbst beurteilen. Früher waren unsere Texte jedoch zum Teil sehr freaky, weil wir sogar schwedische Sätze verwendeten.
Björn: Wir erfanden auch Wörter, bestes Beispiel dafür ist der Song "Spot On Your Love" vom "Ode To Ochrasy" Album. Diese B-Seite hat einen völligen Fake-Text.

hitparade.ch: Für die Unplugged-Aufnahmen seid ihr mit Ray Davies von den Kinks, Juliette Lewis oder Lana Del Ray auf der Bühne gestanden. Wie kamen diese Kollaborationen zustande?
Gustaf: Wir wollten unbedingt jemanden, den die Leute kennen und jemanden, den die Leute weniger kennen. Juliette Lewis wurde besonders bekannt dank ihrer Schauspielkarriere, sie hat aber auch eine grossartige Stimme. Ray Davies ist ebenfalls ein Begriff.
Björn: Juliette hat Schauspiel- und Musiktalent, darum passte sehr gut zu unserer Idee.
Gustaf: Für die Show brauchten wir Zucker, Chili und Pfeffer. Ray Davies ist der Pfeffer, Juliette Lewis das Chili und Lana der Zucker.

hitparade.ch: Die "Citizens Area" für Mando Diao-Bürger auf eurer Website, ist eine sehr gute Idee. Woher kommt dieses Konzept?
Gustaf: Ich glaube das haben unsere Fans selbst angefangen, in dem sie verschiedene Mando Diao-Foren im Internet eröffneten. Als wir "Ode To Ochrasy" aufnahmen, kreierten wir unser eigenes Land "Ochrasy". Ein Ort, das ideale Utopia, für das kreative Mando Diao. Unsere Fans wurden dann Bewohner dieses Landes und natürlich soll jeder Bürger werden können. Darum haben wir dieser Ort auf unsere Website.
Björn: Die Seite wird momentan sowieso mehr von diesen Ochrasy-Bewohnern betreut, als von uns. Eine gute Sache also!
Gustaf: Genau, wir besuchen unsere Homepage auch als Fans, so zu sagen. Ich schaue dort zum Beispiel immer nach, was diese Woche so ansteht. "Ah, morgen gibt es eine Radio Show?!" Das ist, als würde ich es in den Nachrichten lesen, darum informiere ich mich immer dort, was Mando Diao vor haben.

hitparade.ch: Ihr habt jetzt sogar euer eigenes iPhone-App. Damit können eure Fans Fotos machen und sie direkt auf eurer Website teilen. Wie erfolgreich ist dieses App bisher und gibt es Pläne für weitere Features?
Gustaf: Ja, da gibt es Pläne.
Björn: Genau, das ist unser Ziel.
Gustaf: Wahrscheinlich werden wir versuchen das Album als App zu veröffentlichen. Es sollte möglich sein, ein App mit allen Liedern, Videos und Interviews zu veröffentlichen. Vielleicht sogar das Artwork und weitere Zusätze. Ich finde, das wäre eine tolle Art unser Album zu hören, über ein App.

hitparade.ch: Ja, das könnte durchaus ein neuer Vertriebskanal sein.
Gustaf: Definitiv! Im iTunes hast du die Bibliothek und über das App kannst du das Album auf eine andere Art erreichen. Die aktuelle App-Version ist vor allem für die Homepage und die "Citizens-Area"-Fans. Wir werden bestimmt noch weitere Applikationen veröffentlichen.

hitparade.ch: "Dance with Somebody" war euer erfolgreichster Song bisher. Wäre er als Mando Diao-Fan auch eure erste Wahl? Welcher Song denkt ihr, wird von der neuen CD am besten ankommen?
Gustaf: Er wäre definitiv auch mein Lieblingssong von uns!
Björn: Wow... Gute Frage (überlegt)!
Gustaf: Ich weiss nicht... Die Songs haben verschiedene Bedeutungen für uns. Vom ersten Album, denke ich, ist "Sheepdog" am besten. Der passte zu den damaligen Mando Diao. Dann kam unser erster, grosser Hit "Down In The Past". Und wenn wir es vom aktuellen Standpunkt betrachten, dann bestimmt "Dance With Somebody". Wir sind eine Pop-Band und so haben wir uns immer gesehen, da gibt es keine grosse Unterschiede zu den Rolling Stones. Die kommen aus der selben Musikindustrie und haben uns sehr beeinflusst.
Björn: Mit der Unplugged-CD entdeckten wir viele unserer Songs neu. Als wir die Setlist zusammenstellten, fanden wir Songs wie "Hail Your Sunny Days" und "Your Lovers's Nerve", die nur B-Sides waren und wir beinahe vergessen hatten. Es ist schön, ihnen wieder neues Leben einzuhauchen!

hitparade.ch: Konntet ihr mit euren grossen Erfahrungen, diese beinahe vergessenen Lieder noch ein wenig verbessern oder habt ihr sie im Original belassen?
Gustaf: Die Lieder die wir für die Unplugged-CD ausgewählt hatten, waren bereits sehr gut aufgenommen. Darum lieben wir sie wahrscheinlich auch so! Wir haben sie so aufgeführt, wie sie bereits waren. Neue Versionen gab es mehr von Liedern wie zum Beispiel "Dance With Somebody", das die Leute ja bereits in und auswendig kennen.

hitparade.ch: Es ist ein offenes Geheimnis, dass ihr sehr stark von den Beatles beeinflusst wurdet. Wenn ihr ein Beatles-Cover-Album machen würdet, welche Lieder wären auf dieser CD?
Gustaf: Ich glaube, ich würde die ersten drei oder vier Jahre der Beatles wählen. Diese Lieder, gefallen mir am besten, sie sind am wenigsten überproduziert. Lieder wie "Please Please Me" und "I'll Follow The Sun".
Björn: Das sind auch die einzigen ihrer Lieder, die man immer und überall spielen kann. Wenn du dich an "Martha My Dear" versuchen würdest, müsstest du zuerst mindestens zehn Jahre üben! Die Beatles waren wie klassische Komponisten und einfach genial.
Gustaf: Das wäre, als würdest du Mozart covern!

hitparade.ch: Hattet ihr schon Zeit an einem neuen Album zu arbeiten?
Gustaf: Ja klar, dazu braucht es nicht so viel Zeit.
Björn: Ich weiss nicht, ob es das nächste Album wird, aber bestimmt die nächsten Songs. Wir schreiben immer Lieder.

hitparade.ch: Ihr schreibt fortlaufend Lieder?
Björn: Ja, genau. Das brauchen wir um uns gut zu fühlen. Wir brauchen Wasser, Liebe und Songwriting um zu überleben. Zugegeben, das ist ein wenig dramatisch, hat aber durchaus etwas Wahres!
Gustaf: Wir veröffentlichen unsere CDs immer, als wäre es die letzte gewesen. In der Musikindustrie weisst du nie... Natürlich will ich hier nicht unseren eigenen Tod voraussagen, aber du weisst nie was in den nächsten fünf oder zehn Jahren passiert! Björn und ich schreiben einfach Lieder, aber auch diese Zusammenarbeit wird früher oder später zu Ende gehen, das wissen wir. Keine Ahnung also, wann und wie wir diese Songs veröffentlichen.

hitparade.ch: Viele Labels wollen Bands nach einem gescheiterten Album nicht mehr.
Björn: Das wissen wir. Aber für uns ist das absolut wichtigste das Songwriting. Ohne diese Lieder gäbe es einfach nichts! Das einzige was wir momentan versichern können, ist, dass der Schreibprozess momentan noch genau so gut funktioniert wie vor zwei Jahren.
Gustaf: Wir sind seit 2002 auf Tour und anfangs hatten wir Angst, dass das Schreiben dabei ein wenig unter geht.
Björn: Ich glaube, die Beatles machten mit dem Tourstopp etwas sehr Sinnvolles. Dadurch wurden sie die beste Band der Welt! Nie mehr auf Tour gehen war für sie und ihr Songwriting gesund. Sie haben damit die wahren Bedeutungen ihrer Songs verstanden.


Linktipps:
Das MTV Unplugged Album anhören und downloaden - Wir verlosen 3 signierte CDs
Künstlerportal von Mando Diao
OFfizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Deutsche Fußball-Bundesliga + DFB-Po...
Beste 90er Jahre Dancefloor-Hits, Te...
Lindsey Stirling Hallenstadion
Bildungslücke betreffend Alben
Beatrice Egli