INTERVIEW MIT MELANIE C

Get the Flash Player to see this player.

Ex Spice Girl Melanie C ist zurück mit ihrem neuen Album 'The Sea'. Ihre neue Single 'Think About It' ist ein grosser Airplay Erfolg und zeigt einen Einblick in ihre neue Platte, welche eine ihrer stärksten ist. Wir haben Melanie C zum Interview getroffen.

hitparade.ch: Nach drei Jahren ist nun dein neues Album erschienen mit dem Namen 'The Sea'. Wie kam es zu diesem Titel und was sagt es über das Album aus?
Melanie C: Als ich anfing, Texte für die Lieder zu schreiben, war ich in Brighton, welches an der Süd-Küste von England liegt, und jeden Morgen bin ich da 40 Minuten am Meer entlang spaziert, was mich sehr inspiriert hat. Es ist auch ein Song auf dem Album, der den gleichnamigen Titel trägt. Das Meer hat mich mit seiner Natur und Kraft einfach so inspiriert, dass ich eine genaue Vorstellung hatte und so ist es nun auch gekommen, es war die perfekte Zeit dafür.

hitparade.ch: Deine neue Single heisst 'Think About It'. Du bist bekannt für deine Texte, die dem Hörer im Ohr bleiben. Im Liedtext singst du: 'Only regret what you don't do ' - 'Bereue nur das, was du nicht machst'. Was kannst du uns über den Song und Text verraten?
Melanie C: Ahh, auf diesen Songtext werde ich öfters angesprochen! *lacht* Ich denke, es ist ein bisschen verrückt, wenn man diesen Satz zu ernst nimmt. Wenn ich jetzt über den Song selber spreche, habe ich es positiv gemeint, es ist ein lustiger Song, ein bisschen frech, ein bisschen fantasievoll, es geht um etwas, das man vielleicht nicht gemacht haben soll. Es geht aber auch ums Loslassen und einfach Spass haben. Ich habe mir keine zu ernsten Gedanken über die Konsequenzen gemacht.

hitparade.ch: Bereust du etwas in deinem Leben, das du nicht gemacht hast?
Melanie C: *Überlegt* Ja, da gibt es sicherlich ein paar Sachen. Es gibt Dinge, die ich gerne anders gemacht hätte oder ich wünschte, sie wären anders passiert, aber es ist nun mal wie es ist und es ist immer gut, nach vorne zu schauen und die Dinge zu akzeptieren, wie sie sind.

hitparade.ch: Wenn du einen Song von deinem neuen Album auswählen könntest, bei dem du sehr stolz auf deine stimmliche Leistung bist, welcher wäre das?
Melanie C: In meiner Pause zwischen dem letzten und jetzigen Album ist viel passiert. Ich habe ein Kind bekommen und ich arbeitete in einem Musical (Blood Brothers). Dies war eine völlig neue Erfahrung für mich und hat mir auch sehr geholfen, stimmlich noch besser zu werden. Die Ansprüche waren hoch und es gab 8 Shows unter der Woche und dies hat mir wirklich geholfen, noch stärker die Stimme einzusetzen als bei den älteren Alben. Aber um auf deine Frage zurückzukommen, finde ich es schwierig, mich für einen Song zu entscheiden, es ist im Allgemeinen stärker.

hitparade.ch: Es gibt einen Cover Song auf deiner neuen CD, der Song heisst 'Let There Be Love', von Rosenstolz. Wie kam es dazu? Hast du das Lied vorher schon gekannt?
Melanie C: Als ich im Musical in London arbeitete, kam Peter Plate von Rosenstolz auf mich zu. Er ist ein grosser Fan, was mir sehr schmeichelt. Er fragte mich, ob ich eine englische Version eines seiner grössten Hits singen möchte. Ich kannte es vorher nicht, hörte mir das Lied an und dachte nur: "Wow, es klingt wirklich schön!" Es war mir eine Ehre, da es sein grösster Hit mit seiner Band war. Also ging ich nach Berlin und verbrachte Zeit mit ihm. Es ist schön, weil die Leute dieses Lied wirklich lieben und ich hoffe, sie mögen die englische Version auch.

hitparade.ch: Alle deine Alben klingen sehr unterschiedlich, mal mehr Pop, mal mehr Rock, mal mehr gemixt. Wie vergleichst du das neue Album mit den letzten Platten, die du gemacht hast? Ist dieses Album wieder rockiger wie 'Beautiful Intentions' oder mehr popig und freundlich wie das letzte, 'This Time'?
Melanie C: Mein drittes Album "Beautiful Intentions" war absolut rockiger. Das war in einer Zeit in meiner Karriere, in der ich viel Wut in mir hatte und ich musste sie irgendwie loswerden; dies ging am besten mit Rock Musik. Nach diesem Album gab es eine Veränderung. "This Time" zeigte meine ruhigere Seite und wirkte freundlicher. Es stimmt, sie sind recht verschieden, aber das neue Album "The Sea" erinnert mehr an "Northern Star", dem ersten Album. Es ist ein Pop-Album, das aber viele verschiedene musikalische Einflüsse hat, denn ich liebe Rock, ich mag Dance und ich mache gerne akustische Musik. Im Grossen und Ganzen kann man sagen, ich mache Pop Musik mit verschiedenen musikalischen Einflüssen. Das ist meine persönliche Musik.

hitparade.ch: Denkst du, dies ist dein bestes Album?
Melanie C: Ich denke, es ist das Beste, oder fast das Beste… *schmunzelt* Ja, ich denke, es ist eines meiner stärksten Alben, das ich bis jetzt gemacht habe.

hitparade.ch: Wie würdest du deine Alben kombiniert bewerten, wenn 5 die höchste Note wäre?
Melanie C: Auf jeden Fall eine 5! *lacht* Nein, wirklich, ich bin wirklich stolz auf meine Arbeit! Ich habe zwar stylisch mich auch sehr verändert, aber es geht auch darum, sich auszudrücken , was in dieser Phase des Lebens gerade passiert und dies wirkt sich auch auf das Album aus. Es zeigt, wer ich bin, besonders in dieser Zeit.

hitparade.ch: B-Sides sind die Lieder, die es nicht auf das Album schaffen. Manche Fans sind grosse Fans deiner B-Side Lieder. Entscheidest du selber, welche Songs es auf das Album schaffen und welche nicht?
Melanie C: Ja genau. Ich höre mir gerne Ratschläge und Meinungen anderer Leute an, aber am Schluss entscheide ich, was auf dem Album zu hören sein wird und was nicht. Das ist immer Geschmackssache, doch am Ende des Tages ist es mein persönliches Album. Es gibt auf jeden Fall Lieder, die auf das Album hätten kommen sollen, aber dann passen sie nicht in das Schema. Dann gibt es auch wieder Lieder, bei denen du genau weisst, die passen; es kommt immer drauf an.

hitparade.ch: Das Album Cover sieht wirklich super aus, es sticht sofort ins Auge. Du stehst im Meer, das Wasser ist unruhig und im Hintergrund sieht es friedlich aus. War es deine Idee?
Melanie C: Nein, eigentlich nicht… "Red Girl Records", meine eigene Plattenfirma, hat ein Foto eines Fotografen gesehen, der sich Pip nennt. Wir wollten etwas Ähnliches, also haben wir Kontakt mit ihm aufgenommen und gingen nach Whitby, welches im Nord-Osten von North Yorkshire liegt. Also gingen wir an die Küste und machten ein ähnliches Fotoshooting, wie auf seiner Homepage zu sehen ist. Das Cover soll sehr düster wirken, aber auch die Power zeigen.

hitparade.ch: Du hattest schon ein paar Duette mit anderen Musikern. Mit welchen Künstlern der heutigen Zeit würdest du gerne ein Duett machen?
Melanie C: Ja, ich habe schon mit verschiedenen Musikern gearbeitet wie Bryan Adams oder Lisa Left Eye Lopes, das hat sehr Spass gemacht und war auch ein grosser Erfolg. Ich bin immer offen, mit anderen Künstlern zusammen zu arbeiten. Ich denke, es gibt ein paar sehr starke, weibliche Sängerinnen wie Beyoncé, Adele oder Jessy J.

hitparade.ch: Wie viele Künstler bist auch du auf Twitter. Was hältst du von sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter?
Melanie C: Zuerst war ich ein bisschen kritisch. Ich habe Twitter schon mehr als ein Jahr, ich hatte es auch schon vorher, doch das war ich nicht persönlich, sondern Leute, die meine Webseite betreuen. Heute ist das anders. Angefangen hat es, als ich am Songschreiben war. Mir gefällt die Zeit, wenn man Songs schreibt und im Studio ist. Das ist die Zeit, in der du das Leben wirklich dir selber widmest, denn du hast keine Promo Termine oder Auftritte. Es ist eine ruhige und auch eine persönliche Zeit, ich habe viel Zeit mit der Familie und Freunden verbracht. Jemand sagte mir dann, Twitter sei etwas Gutes und einfach zu benutzen, es sei gut, um die Leute auf dem Laufenden zu halten. Also nutze ich es seitdem und es macht sehr süchtig. Es ist super, um mit den Fans in Kontakt zu bleiben oder um falsche Meldungen richtigzustellen. Es ist schön, so einfach Leute zu erreichen.

hitparade.ch: Deine Musikvideos sind recht verschieden, mal einfach, mal mit einer Geschichte. Könntest du dir auch vorstellen, ein animiertes Video zu machen?
Melanie C: Animierte Videos sind super, weil man nicht da sein muss! *lacht*
Ich arbeite mit einer Frau, die meine Videos produziert. Sie schickt die Lieder zu den Videofirmen, mit denen wir gerne zusammen arbeiten möchten und so entsteht dann eine Idee. Es kommt immer drauf an, aber es wäre auf jeden Fall interessant.

hitparade.ch: Du warst schon oft in der Schweiz, gibt es etwas Spezielles, an dass du dich erinnerst?
Melanie C: Ja ich erinnere mich an die Publikums-Welle mit dem "Ohhhh". Das war vor einigen Jahren an einem Open Air, die Leute wedelten mit den Händen und fingen mit dem "Ohhhh" an, ich wusste damals nicht, dass sie auf mein Kommando warteten oder was das soll. Mittlerweile kenne ich es ganz gut. Es gibt viele Erinnerungen, wir haben an einigen Festivals schon gespielt wie Avo Session, Open Air Gampel, SnowpenAir in den Bergen, usw. Es ist immer das Highlight, auf der Bühne aufzutreten und die Schweiz ist ein guter Ort dafür.

hitparade.ch: Es gibt mehr CD-Editionen in den deutschen Ländern als in deinem eigenen Land, auch bist du hier mehr unterwegs. Warum ist das so?
Melanie C: Ich promote schon auch in England und habe Auftritte, aber in den letzten Jahren habe ich hier in den deutschen Ländern eine grössere Fanbase aufgebaut. Wir werden auf jeden Fall auch in den anderen Ländern unterwegs sein.

hitparade.ch: Deine Fans sind schon gespannt auf die Tour. Gibt es da schon einige Daten?
Melanie C: Wir sind noch mitten in der Planung, was die Europa Tour angeht. Ich darf noch nicht zuviel verraten, wir werden aber auf jeden Fall in der Schweiz, in Deutschland und Österreich zu sehen sein.
Interview durchgeführt: Sonja Eberhard
Redaktion: Sonja Eberhard, Gabi Wegmüller


Linktipps:
Das neue Album "The Sea" anhören und kaufen - Wir verlosen 3 CDs!
Künstlerportal von Melanie C
Offizielle Seite

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?