INTERVIEW MIT EKLIPSE



Eklipse - A Night In Strings
1. Wonderful Life
2. In The End
3. New Moon-Theme
4. Home
5. Cry Me A River
6. Cloudbusting
7. Paparazzi
8. Run
9. Mumbai-Theme
10. Clocks
mehr Infos

Get the Flash Player to see this player.

Die vier jungen Frauen von Eklipse wissen auf ihren Streichinstrumenten die Zuhörer zu begeistern. Mit Instrumental-Covers von bekannten Charts-Songs verzaubern sie aktuell im Vorprogramm von "Nightwish" auch die eingefleischten Metal-Fans. Wir trafen Miss E. (Violine) und Viola (Bratsche) vor ihrem Auftritt im Zürcher Hallenstadion.

hitparade.ch: Etwa die Hälfte eurer Tour mit Nightwish ist bereits Geschichte. Wie ist euer Fazit bisher?
Viola: Es ist total super! Wir sind sehr überrascht, wie uns die Nightwish-Fans aufgenommen haben, da wir uns musikalisch doch ziemlich von ihnen unterscheiden.

hitparade.ch: Im Gegensatz zu Nightwish und Battle Beast, der anderen Support Band auf dieser Tour, würde man euch wirklich nicht unbedingt dem Metal zuordnen. Aber das Feedback der anwesenden Fans auf eure sanfte Musik ist demnach positiv?
Viola: Definitiv.
Miss E.: Zwischen Nightwish und uns gibt es durchaus Parallelen. Gerade das Epische, Orchestrale, was die Nightwish-Fans besonders schätzen, kommt auch in der Musik von Eklipse zum Tragen.

hitparade.ch: Wie kam es denn, dass ihr zwei Metal-Bands auf Tour begleitet?
Miss E.: In erster Linie organisierte das natürlich unser Management. Ich denke, Nightwish sind dank der grossen Promo in letzter Zeit auf uns aufmerksam geworden. Wir konnten uns zum Beispiel dank des Cover-Auftritts beim Zillo-Magazin eine gewisse Bekanntheit in der Szene verschaffen.

hitparade.ch: Hört ihr privat auch gerne Metal?
Viola: Ja, unter anderem. Ich war zum Beispiel lange Nightwish-Fan und finde unsere Tour mit ihnen darum natürlich besonders super.

hitparade.ch: Die einzelnen Bandmitglieder fanden sich in St. Petersburg auf dem White-Nights-Festival. Seid ihr euch da zufällig begegnet und habt spontan beschlossen, eine Band zu gründen?
Viola: Wir trafen uns auf einer Aftershow-Party, an der wir uns sofort sympathisch waren. Uns verband die gemeinsame Liebe zur klassischen und gleichzeitig auch zur populären Musik. Alle von uns hatten nur darauf gewartet, ein passendes Projekt zu finden, um diese Vorlieben zu vereinigen.

hitparade.ch: Wie ging es dann weiter? Zuerst musstet ihr wahrscheinlich eure Songs neu arrangieren?
Miss E.: Genau, jeder von uns brachte seine Wünsche ein. Dann ging es darum, auszuprobieren und zu arrangieren. Ausserdem kannten wir uns gegenseitig noch nicht so gut und mussten erst ein wenig zusammenwachsen. Es kristallisierte sich aber relativ schnell heraus, welche Songs in unserer Form funktionieren.

hitparade.ch: Die fertige CD "A Night In Strings" enthält zehn Covers. Sind das eure persönlichen Lieblingslieder, die ihr da spielt?
Viola: Einige davon, ja. Wir wählten Lieder, die uns berühren oder von denen wir wissen, dass sie anderen Leuten viel bedeuten. Songs, die einem schnell nahegehen, das ist es, was uns an Musik fasziniert. Und diese grossen Emotionen möchten Eklipse mit ihrer Musik ebenfalls vermitteln.

hitparade.ch: Das Album erschien letzten Monat. Wie lange habt ihr daran gearbeitet?
(beide überlegen)
Viola: Wir kennen uns jetzt seit eineinhalb Jahren.

hitparade.ch: Die CD erschien ja im März 2012.
Viola: Genau, und sie war einige Wochen vorher fertig. Bevor wir mit der intensiven Arbeit an unserer CD beginnen konnten, mussten wir uns zuerst wie gesagt besser kennenlernen. Insgesamt dauerte die Fertigstellung also etwa ein Jahr, würde ich sagen.

hitparade.ch: Eure Bandbreite zwischen Linkin Park und Lady Gaga ist sehr gross. Wie schafft ihr es, jedem Lied den unverkennbaren Eklipse Touch zu geben?
Miss E.: Da gehen wir ziemlich unterschiedlich vor. In erster Linie probieren wir das Besondere am Lied zu erkennen. Manchmal ist beispielsweise der Gesang das Spezielle. Dann liegt die Herausforderung darin, die charakteristische Stimme des Sängers auf die Geige zu übertragen. Andere Songs haben andere Schwerpunkte, wie zum Beispiel ein Rhythmus, der das Unverkennbare ausmacht.

hitparade.ch: Gab es auch Lieder, die ihr aufgeben musstet, weil sie in eurer Formation nicht wie gewünscht funktionierten?
Viola: Wir probierten viel aus und konzentrierten uns dann aber recht bald auf jene Stücke, die besonders gut passten.
Miss E.: Hingegen gab es auch Lieder, die ihren Weg noch nicht gefunden haben. Wenn wir uns dem zweiten Album widmen, haben wir bestimmt auch mehr Zeit, diesen Ideen nachzugehen.

hitparade.ch: Das nächste Album, ein gutes Stichwort. Die CD ist demnach schon in Planung?
Viola: Das erschien ja erst vor einigen Wochen.

hitparade.ch: Trotzdem denkt man doch bestimmt schon ein wenig voraus, an die nächste CD?
Viola: Klar! Und wir haben auch bereits einige Ideen. Nach den vielen Konzerten in diesem Jahr werden wir uns voraussichtlich dem zweiten Album zuwenden.

hitparade.ch: Ihr spielt bisher nur Covers. Komponiert ihr auch eigene Lieder oder möchtet ihr das noch ausprobieren?
Miss E.: Ich denke, jeder von uns hat schon eigene Kompositionen geschrieben. Wir sind schon länger musikalisch aktiv und Eklipse ist für uns alle auch nicht die erste Band. Ich kann mir gut vorstellen, dass es früher oder später darauf hinausläuft, dass wir unsere eigenen Stücke spielen. Filmmusik würde uns zum Beispiel sehr interessieren!

hitparade.ch: "A Night In Strings" ist rein instrumental. Könntet ihr euch vorstellen, mit Gesangs-Featurings zu arbeiten?
Miss E.: Ja, das wäre toll.
Viola: Ein Featuring fände ich sehr spannend. Aktuell fühlen wir uns jedoch noch nicht ausgeschöpft, Musik ohne Gesang zu machen.
Miss E.: Das deckt sich auch mit dem Feedback, das wir bisher nach unseren Shows erhalten. Viele schätzen es, zur Abwechslung einmal Musik ohne Gesang im Vordergrund zu hören.
Viola: Darum werden wir vorläufig auch bei der Instrumental-Musik bleiben.

hitparade.ch: Wenn ihr wünschen könntet, mit wem würdet ihr gerne zusammenarbeiten?
Viola: Ich möchte einmal unsere Version von Coldplay's "Clocks" hören, wenn der Sänger dazu singt.
Miss E.: Ich könnte mir das auch gut mit dem Sänger von Hurt vorstellen. Der hat so eine dunkle Stimme, die gut zu uns Streichern passt.

hitparade.ch: Ihr tretet bewusst in sexy Outfits auf und spielt mit euren Reizen. Habt ihr keine Angst, dabei nur auf das Äusserliche reduziert zu werden?
Viola: Angst davor haben wir nicht, auch wenn die Leute uns öfters darauf ansprechen. Ausserdem zielen wir ja auch ein wenig darauf ab, weil wir uns für die Bühne so kleiden. Letztlich bekommen wir aber so viel Feedback, aus dem hervorgeht, dass sich die Leute durchaus für unsere Musik interessieren.

hitparade.ch: Dann fühlt ihr euch als Musiker ernstgenommen?
Viola: Ja, ziemlich.
Miss E.: Hin und wieder gibt es ein paar blöde Fragen, aber damit müssen wir rechnen.

hitparade.ch: Was eure Herkunft und das Privatleben angeht, haltet ihr euch dafür sehr bedeckt. Denkt ihr, dass es schwierig sein wird, dies mit steigendem Erfolg beizubehalten?
Miss E.: Das kommt darauf an, in welcher Dimension wir uns bewegen. Wenn wir es in die ganz grosse Liga schaffen, was wir uns natürlich wünschen, nehmen wir das in Kauf.
Viola: Das stimmt. Es gibt Dinge, die wir gerne preisgeben und andere, die wir lieber privat lassen. Wir haben aber auch nichts zu verschweigen.
Miss E.: Ich war also nie im Knast oder so… (lacht)

hitparade.ch: Euer Musikvideo "Cry Me A River" hat bereits über 50'000 Views auf YouTube. Ihr zeigtet euch auf facebook ziemlich erstaunt darüber. Habt ihr das nicht erwartet?
Miss E.: Das generelle Internet-Feedback ist wahnsinnig gut. Gerade, wenn wir jetzt auf Tour unsere Seiten checken, merken wir das enorm. Damit rechneten wir nicht, sind aber darüber natürlich sehr erfreut. Das "Cry Me A River"-Video war zudem ursprünglich mehr als Preview-Video gedacht…
hitparade.ch: Das ist kein offizielles Video?
Miss E.: Wir haben jetzt eines für unsere nächste Single "Wonderful Life" gedreht, das demnächst erscheinen soll.

hitparade.ch: Ihr nutzt facebook zur Kommunikation mit euren Fans. Schätzt ihr diese Möglichkeiten, die diese Social-Media-Plattformen mit sich bringen?
Miss E.: Schon, ja. Vor allem, weil die Kommunikation beidseitig ist. Vor fünfzehn Jahren hätten die Fans noch keine Möglichkeit gehabt, so nahe an eine Band zu kommen.
Viola: Für uns ist es wichtig, direktes Feedback zu bekommen - sowohl positives als auch negatives. Gerade im Internet sind die Leute oft viel ehrlicher, als wenn wir direkt vor ihnen stehen.

hitparade.ch: Dank der Nightwish-Tour seid ihr international auf den grössten Bühnen unterwegs. Merkt ihr auch international zunehmende Resonanz?
Viola: Ja, das merkt man sehr deutlich. In Deutschland wurden wir von verschiedenen Zeitschriften gut unterstützt, bereits da merkten wir die Zunahme. Aber jetzt ist die Fan-Zahl auch international gestiegen.
Miss E.: Das freut uns natürlich für die nächste Tour.

hitparade.ch: Ihr seid auf euren Instrumenten sehr versiert und habt zum Teil auch klassische Ausbildungen. Hört ihr privat viel klassische Musik?
Miss E.: Wir sind alle ziemlich breit gefächert. Aber unser Ursprung liegt schon in der Klassik.
Viola: Gerade, weil wir aber auch andere Musikrichtungen gerne hören, sind wir kein klassisches Streich-Quartett geworden.

hitparade.ch: Welches sind im klassischen Bereich eure Lieblings-Komponisten und warum?
Viola: Ich stehe auf die romantischen Komponisten, Chopin und Debussy. Besonders auch die Klaviermusik, ich selbst spiele ebenfalls Klavier.
Miss E.: Geht mir genauso.

hitparade.ch: Wie sehen eure Pläne nach der aktuellen Support-Tour aus, ihr habt bereits von einer eigenen Tour gesprochen.
Viola: Ja, die planen wir gerade. Wir hoffen, dass es noch dieses Jahr klappt. Ausserdem spielen wir jetzt im Sommer noch einige Festival-Auftritte.

hitparade.ch: Möchtet ihr noch die aktuelle Top 10 der Schweizer Hitparade kommentieren?
Beide: Ja, gerne! Mal schauen, was aktuell in den Charts ist und was wir kennen…

Stefanie Heinzmann - Stefanie Heinzmann
Viola: Ich kenne die neue Single. Stefanie hat eine unglaubliche Stimme. Ausserdem bleibt sie sich selbst, sehr cool!

Madonna - MDNA
Viola: Madonna mag ich sehr gerne, mit dem neuen Album bin ich aber noch nicht richtig warm geworden.
Miss E.: Abgesehen vom Musikalischen muss man bei ihr sagen, dass sie immer blendend aussieht und tolle Outfits hat.

Silbermond - Himmel auf
Miss E.: Die letzte Single war sehr toll.
Viola: Auch das neue Album!

Adele - 21
Miss E.: Von ihr sah ich kürzlich im TV ein Live-Konzert. Bisher kannte ich einfach ihre Singles und fand die ganz gut. Aber ihr Auftritt beeindruckte mit dann total. Sie hat eine magische Art, wie sie auf der Bühne steht und die Leute verzaubert.

Unheilig - Lichter der Stadt
Viola: Wir waren mal Support für Unheilig. Der macht sein Ding wirklich gut und weiss, wie er die Leute kriegt.
Interview durchgeführt: Yvonne Zgraggen
Redaktion: Yvonne Zgraggen


Linktipps:
Das Album "A Night In Strings" anhören und downloaden - Wir verlosen 5 Promo-Alben!

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?