INTERVIEW MIT GEORGE



George - Früschi Luft
1. Früschi Luft
2. Arm aber glücklich
3. Nachtzug uf Berlin
4. Chind vor Freiheit
5. George feat. Heidy Suter - Feigling
6. Winterschlaf
7. Chline Superstar
8. Blondi Fee
9. September im Seeland
10. Zimmer 61
11. Blibe wieni bi
12. Troumschiff
mehr Infos

Get the Flash Player to see this player.

George ist mit seinem neuen Album "Früschi Luft" am Start. Wir haben den Sänger, dessen Alben sich kontinuierlich besser in der Hitparade platzieren konnten und der zuletzt sogar in die Top 10 einstieg, zum Interview getroffen.

hitparade.ch: In November 2011 hast Du Dich von Deiner alten Band getrennt. Was waren die Gründe für einen Neuanfang?
George: Wir mussten feststellen, dass nach zehn Jahren unterwegs, nach vier CDs und 250 Konzerten die Luft draussen war. Alles wurde zu selbstverständlich und der Kick fehlte. Es war Zeit für eine Veränderung.

hitparade.ch: Deine ehemalige Band macht weiter unter dem Namen "George Band" und mit einem ähnlichen Logo. Führt das nicht zu Verwirrung?
George: Doch, es gibt sehr viel Verwirrung. Das Problem ist, dass ich den Namen nicht habe schützen lassen und es deshalb nicht verbieten kann. Sie erhoffen sich, beispielsweise als "Katharina Michel feat. George Band" bessere Bookings zu erhalten, was auch tatsächlich so war. Ich weiss aber von ihnen persönlich, dass sie in Zukunft mit anderem Namen weitermachen möchten und darüber bin ich auch froh. Es gab an Konzerten auch ärgerliche Verwechslungen, wo Fans an ihren Konzerten davon ausgingen, dass ich dort auftrete.

hitparade.ch: Wie ist Dein heutiges Verhältnis mit der ehemaligen Band? Hat man noch Kontakt? Hast Du Feedback von ihnen zu Deinem neuen Album erhalten?
George: Der Kontakt ist nicht mit allen gleich intensiv. Ich muss aber betonen, dass wir nicht in einem grossen Krach auseinandergegangen sind. Zu meinem neuen Album habe ich von ihnen noch keine Rückmeldung erhalten.

hitparade.ch: Dein letztes Album "Buuregiel" war bisher das erfolgreichste. Fast genau zwei Jahre nach der Erstveröffentlichung hast Du diesen Mai die "Dölüx-CD" mit neun neuen Songs veröffentlicht. Warum kamen denn diese Songs nicht gleich aufs neue Album?
George: Das sind Songs, die sich über zehn Jahre angesammelt haben, es bisher aber noch nicht auf eine CD geschafft haben. Ich fand es schade, sie nie zu veröffentlichen. Die "Dölüx"-Ausgabe hat dem "Buuregiel" nochmals zu einem kleinen Hitparaden-Comeback verholfen. Zudem habe ich ein paar sehr gute Feedbacks darauf bekommen.

hitparade.ch: Dein neues Album "Früschi Luft" ist letzten Freitag erschienen. Wie nervös ist man noch beim fünften Album-Release?
George: Das ist jedes Mal aufs Neue etwas Spezielles. Ich freue mich extrem über das Album. Wie es laufen wird, kann ich noch nicht sagen, aber die ersten Reaktionen waren sehr positiv.

hitparade.ch: Nachdem du beim letzten Album noch mit HitMill zusammengearbeitet hast, wurde Dein neues Album jetzt von Maurizio Pozzi produziert. War das von vorherein klar, dass Du nur ein Album mit dem Erfolgsduo Camenzind / Herrmann machst?
George: Das hat sich so ergeben. Maurizio hat bereits zum "Buuregiel"-Album, das mit HitMill produziert wurde, Songs beigesteuert. Für mich ist er ein sensationeller Musiker, Texter und Komponist. Ich hatte schon immer den Wunsch, mit ihm etwas zu machen. Es hat am Ende ein wenig Überredungskunst gebraucht, auch gegenüber der Plattenfirma, dies war nicht ganz einfach, aber schlussendlich konnten wir auch sie überzeugen. Man kann es auch nicht ganz mit HitMill vergleichen. Dort hatte man drei Wochen Zeit für die ganze Produktion, mit Maurizio konnte ich mir etwas mehr Zeit lassen.

hitparade.ch: Wie hast Du Dich musikalisch weiterentwickelt?
George: Für mich ist es musikalisch das vielseitigste Album, was ich mir auch gewünscht habe. Es ist aber immer noch der George, den man kennt.

hitparade.ch: In welchem Zeitraum sind die 12 neuen Songs entstanden?
George: Die Texte habe ich in den letzten eineinhalb Jahren geschrieben. Ich mache mir jeweils relativ schnell nach einem Album-Release bereits Gedanken über eine kommende Platte.

hitparade.ch: Wie viele Songs habt ihr dieses Mal noch im Köcher für die nächste "Dölüx"-Edition?
George: "Dölüx" haben wir einmal gemacht, das braucht es nicht schon wieder (lacht). Natürlich hat es auch wieder übriggebliebenes Material und dies wird sicher auch einmal veröffentlicht, aber gleich wieder eine Doppel-CD ist nicht geplant.

hitparade.ch: Du hast sicher schon Gedanken fürs nächste Album. Wirst Du weiterhin mit Maurizio Pozzi zusammenarbeiten?
George: Das ist noch zu früh. Es muss sicher jemand sein, der mich als Künstler spüren kann und weiss, was ich musikalisch machen möchte. Ich kann mir gut vorstellen, mit Maurizio ein weiteres Album zu machen. Die Traumkombination wäre er und Pele Loriano im Doppelpack. Das würde dann bestimmt perfekt werden (lacht).

hitparade.ch: Was sind dir die wichtigsten Themen, um die es in den neuen Songs geht?
George: Es sind die typischen George-Themen, daran hat sich nichts geändert. Ich erzähle Geschichten aus meinem Leben. Jedes George-Album liefert gewissermassen ein Tagebuch der letzten zwei Jahre. Es sind die Dinge, die ich erlebe und die mich beschäftigen. Das waren zuletzt Beziehungsthemen, aber auch die Trennung von der Band. Zudem habe ich versucht, mich auch neuen Themen anzunähern. Den Song "Chline Superstar" widme ich Luca Hänni. Der Bezug zu meinem Leben muss in den Songs unweigerlich gegeben sein. Ich bin nicht jemand, der eine Story erfinden kann. Kuno Lauener kann sich zum Beispiel sensationell in andere Personen versetzen, auch wenn man am Ende doch manchmal heraushört, dass sie doch ein wenig von ihm mit sich tragen. Meine Musik, das bin einfach ich: Sehr direkt und sehr ehrlich. Ich gebe in meiner Musik auch sehr viel von meinem Privatleben preis. Das nervt zwar manchmal, aber ich kann nicht anders. Wenn ich etwas aufschnappe oder eine Idee habe, mache ich immer sogleich eine Notiz. So stapeln sich, bevor's mit der Produktion eines neuen Albums losgeht, dann die Notizzettel und drei Viertel davon landen im Papierkorb.

hitparade.ch: Du hast eine erstklassige neue Band an Deiner Seite. Inwiefern werden Deine Live-Auftritte mit der neuen Formation anders sein?
George: Man merkt unbedingt einen Unterschied. Ich möchte keine Sekunde meine alte Band niedermachen; die hat ihren Job sensationell gemacht. Jetzt ist das ganze Klanggewand einfach vielseitiger. Ich habe einen Bassisten, der auch mal den Kontrabass hervornimmt; meine Background-Sängerinnen greifen auch schon mal zur Geige. Und alle - mit Ausnahme des Schlagzeugers - singen die Back-Vocals mit. Wir setzen in dieser neuen Formation auch das alte Repertoire ganz neu um.

hitparade.ch: Vor zwei Jahren haben wir darüber gesprochen, dass George vor allem in der Grossregion Bern erfolgreich ist und im Rest der Schweiz die Zeit bisher noch nicht reif war. Wie sieht das heute aus?
George: Die Chancen sind mit diesem Album sicher da, aber es ist eine Tatsache, dass wir immer noch zu kämpfen haben, um in die Region Ostschweiz zu kommen. Die erste Single wurde im Radio gut gespielt. Natürlich wünsche ich mir ein grösseres Einzugsgebiet, aber die Konkurrenz ist riesig.

hitparade.ch: Was sind Deine Träume und Wünsche für die Zukunft?
George: Ich glaube, ich sage hier immer dasselbe: Mir gefällt es, dass ich mit jedem erschienenen Album einen Schritt weiterkomme, auch wenn es hinsichtlich der Hitparade kleine sind. Und ich hoffe, wir können mit jedem neuen Album noch einen draufsetzen.

hitparade.ch: Werfen wir einen Blick auf die aktuellen Alben-Charts...

Gölä - Ängu u Dämone II
George: Habe ich noch nicht gehört, aber "Ängu u Dämone I" habe ich mir gekauft. Ich fand es sehr okay, aber auch nicht wahnsinnig weltbewegend.

Cat Power - Sun
George: Ich weiss, dass es sie schon sehr lange gibt, kenne aber ihre Musik ehrlich gesagt nicht.

Pegasus - Human.Technology
George: Ich kenne das Album. Mit dem Olympia-Song haben sie noch einmal heftig Aufwind bekommen, was ich ihnen sehr gönnen mag. Sie arbeiten hart. Tiptop!

Lana Del Rey - Born To Die
George: Ich kenne die Singles, das Album aber nicht. Sie wird extrem gehypet.

Eliane [CH] - Like The Water
George: Was, die ist immer noch so hoch in den Charts? Als ich sie im Fernsehen sah, war ich ganz angetan: Sie ist sehr unscheinbar, hübsch und talentiert. Aus ihr kann man sicher etwas machen.

Lunik - What Is Next
George: Ich habe die neue CD noch nicht gehört.

Mark Knopfler - Privateering
George: Da muss man nicht diskutieren.

Florian Ast - Flöru
George: Ich kenne erst zwei oder drei Songs der neuen CD, finde sie aber sehr okay. Witzigerweise habe ich eine Kritik gelesen über meine neue CD, die sagte, dass ich mich stilsicherer als Florian Ast auf dem schmalen Grat zwischen Pop und Schlager bewege. Ich weiss nicht, wie ich das deuten soll (lacht).
Interview durchgeführt: Steffen Hung
Redaktion: Steffen Hung, Remo Hiltbrunner


Linktipps:
Das neue Album "Früschi Luft" anhören und downloaden - Wir verlosen 5 signierte Alben!
Künstlerportal von George

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?