IN EXTREMO

Wir durften Micha, André und Sebastian von In Extremo während des Openair Frauenfeld kurz treffen und einige Fragen stellen.

hitparade.ch: Hallo Jungs! Na, gefällts euch hier?
Micha: Also ich find die Schweiz immer entspannend. Das ist jetzt nicht Schleimerei. Das ist wirklich so! Ich finde die Schweiz ist ein wunderbares Land. Viele Berge, viele Flüsse, viel Schnee und schöne Frauen (grinst). Ja, kann man also sagen.
André: Die Festivals sind auch immer cool und so Line-ups sind immer gemischt.

hitparade.ch: Euer neues Album "Mein rasend Herz" ist letzten Monat erschienen. Versucht es mal in einem Wort zu beschreiben.
Micha: Sehnsucht, Liebe, Fernweh, Freiheit, In Extremo!

hitparade.ch: Ich habe eure erste Single "Nur ihr allein" letztlich mit einem Freund angehört. Er fragte mich: "Sind das Die Toten Hosen?". Was habt ihr ihm zu sagen?
Micha: (lacht) Es ist besser! Nee, das ist eigentlich ein Dankeschön an unsere Fans. Wir können über uns selber lachen, das ist wichtig. Und das ist auch ein Teil von uns.
hitparade.ch: Ist es das erste Mal, das jemand sagt, dass ihr wie Die Toten Hosen klingt?
Micha: Nee, das kriegen wir öfters gehört, aber ich kenne Die Toten Hosen nicht wirklich so genau, muss ich sagen. Ich kenne die paar Lieder die man so im Radio hört. Ja ich denke mal, wenn das die Leute denken... Schlecht ist es ja wahrscheinlich auch nicht.

hitparade.ch: Es sind jetzt knapp 7 Jahre seit eurem ersten Album vergangen. Wie sieht eure Bilanz aus?
Micha: Wir haben 8 Alben gemacht und wir haben gespielt, überall. Festivals und dies und das. Und es ist eine Entwicklung zu sehen. Jedes Album von In Extremo steht für sich ganz alleine und kann ganz für sich alleine existieren und bestehen. Und uns ist die Entwicklung wichtig, denn Stillstand bedeutet Tod. Wollt ihr noch was dazu sagen?
André: Nee, du hast schon alles gesagt...
Micha: Die Sonne macht einen völlig bekloppt!

hitparade.ch: Habt ihr schon Pläne für die Zukunft?
Micha: Also wir sind jetzt bis Weihnachten mehr oder weniger unterwegs und dann werden wir weitersehen. Das sind ungelegte Eier, jetzt darüber zu faseln wäre Quatsch.
André: Also wir planen schon auch mal ins Ausland zu gehen, es wird Zeit sich ein wenig rarer zu machen in Deutschland.
Micha: Wir wollen auch Ideen sammeln für die neue Platte.
hitparade.ch: Micha, du hast dir bei einer Feuerspuck-Showeinlage vor 6 Jahren schwerste Verbrennungen zugezogen. Wie kam es dazu?
Micha: Ja wir haben da mit einem Stuntman zusammengearbeitet und wir hatten abgemacht, dass der nach drei Umdrehungen von der Bühne geht. Und der ging einfach nicht von der Bühne und ich wollte ihm ein Zeichen geben, indem ich auf die Bühne gehe, ja und da hab ich plötzlich in Flammen gestanden, weil er in mich reingelaufen ist. Aber da gibt's keinen Schuldigen, wir waren beide schuldig. Da gehören zwei dazu. Und letztendlich ist es so abgelaufen, dass ich drei Tage auf der Intensivstation war. Und zwei Wochen nach dem Krankenhausaufenthalt hab ich dann einfach mal wieder Feuer gespuckt, weil sonst hätte ich das nie wieder gemacht. Aber das ist ein Thema hinter dem ich einen Haken mache, das ist passiert und ich hoffe, dass so etwas nie wieder vorkommt. Es ist auch alles ganz gut verheilt, ich merke nichts mehr.

hitparade.ch: Ich habe mal ein wenig auf eurer Homepage rumgestöbert. Eure Portraitfotos erinnern mich stark ans Booklet vom "Holy Wood" Album von Marilyn Manson. Ist das Zufall?
Micha: Echt? Nee, also das Album war schon eher da als das. Also wir haben da mit einem Graphiker zusammengearbeitet wo total viele Bilder entstanden sind. Es waren Hunderte, na ja bei sieben Leuten. Jeder will etwas anderes, da haben wir einfach gesagt: "Ok, entscheide du." Und daher war es schon Zufall. Es ist also wirklich nicht dran angelehnt oder so.

hitparade.ch: Euer Sound ist sehr speziell. Wie würdet ihr ihn beschreiben?
Micha: Naja, es sind mittelalterliche Melodien, mittelalterliche Musik mit Rockmusik. Das ist auch unser Ziel. Wir verbinden alte Musik mit neuzeitlicher Musik und wir versuchen einen geraden Weg zu finden.
hitparade.ch: Also mir gefällts...
Micha: Ja, danke!

hitparade.ch: Ihr habt sehr viele Fans aus der Metal Szene. Könnt ihr euch gut mit dieser Szene identifizieren?
Micha: Ja, das gute an In Extremo ist, dass du sie in keine Schublade stecken kannst. Zu den Konzerten kommen Gothics, Heavy Metal Leute, es kommen Punks, es kommen ganz normale Leute, auch Hausfrauen und so weiter... Und das ist einfach total schön! Wenn die ganzen Gruppierungen woanders sein würden, würden sie sich wahrscheinlich in die Haare kriegen. Das passiert bei uns nicht. Das ist irgendwie richtig positiv. Und das sind wir, wir sind eine lebensbejahende Band. Manchmal steck man uns schon in eine düstere Ecke, aber das ist nicht wahr. Gute Laune geht vor alles!

hitparade.ch: Was sind denn eure Lieblingsbands aus der Metal-Branche?
Micha: Filter
André: Turbonegro
Sebastian: Es gibt sehr viele; Filter, Turbonegro, Helmet...
Micha: Es gibt mehrere, wir sind eine ziemlich breitgefächerte Band. Also ich hör mir auch andere Musik an, wie zum Beispiel Klassik. Ich bin da eigentlich sehr offen.

hitparade.ch: Ihr singt Hauptsächlich in Althochdeutsch. Warum?
Micha: Ja das ist gemischt, das ist nicht nur Althochdeutsch. Das sind viele Sprachen von Norwegisch bis was-weiss-ich-alles. Das sind alles mehr oder weniger tote Sprachen, weil es heute gängig ist in Deutsch oder Englisch zu singen. Das ist auch ein sehr wichtiger Aspekt, der In Extremo ausmacht.

hitparade.ch: Im PC-Game "Gothic" seid ihr animiert und gebt ein Konzert. Eine ziemlich witzige Idee, wie kam das zustande?
Micha: Das war Zufall, das sind auch die Macher von Moorhuhn. Das sind Fans von uns und die haben uns einfach mal gefragt. Da haben wir natürlich ja gesagt. Wir wussten eigentlich gar nicht was es wird. Ich dachte die spinnen, aber dann ist letztendlich das dabei herausgekommen. War auch sehr erfolgreich, glaub ich.

Steffen: Hier die aktuellen Top10 der Schweizer Singles-Charts. Könnt ihr bitte einen Kommentar dazu abgeben?

1. Akon - Lonely
Micha: Ist das der Typ hier mit der Schlumpfenmusik? Find ich ganz schrecklich. Also ich möchte nicht urteilen über andere Leute, aber ich kann damit nichts anfangen.

2. Skakira feat. Alejandro Sanz - La tortura
Micha: Shakira… sieht verdammt gut aus! Ich hab sie in Mexico mal gesehen. Da hat sie so Latin-Sachen gespielt. Hat mir sehr gut gefallen.

3. Backstreet Boys - Incomplete
Micha: Wer ist das? Backstreet Boys! Junge Leute bevor sie Telefonzellen einschlagen, ist gut wenn sie Musik machen.

4. Crazy Frog - Axel F
Micha: Crazy Frog? Kenn ich nicht.

5. Daddy Yankee - Gasolina
Micha: Sagt mir auch nichts. Ich muss dazu sagen; bis auf zwei, drei Namen kenn ich da überhaupt nichts. Wir stehen wirklich auf handgemachte Musik und auf ehrliche Musik und wenn ich das so lese, kann ich damit überhaupt nichts anfangen.

6. Black Eyed Peas - Don't Phunk With My Heart
(kein Kommentar)

7. 2 Pac - Ghetto Gospel
(kein Kommentar)

8. Snoop Dog feat. Charlie Wilson and Justin Timberlake - Sings
(kein Kommentar)

9. Banaroo - Dubi Dam Dam
(kein Kommentar)

10. 50 Cent feat. Olivia - Candy Shop
Micha: Ist mir bekannt...



Linktipps:
Album "Mein rasend Herz" mit Hörproben

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?