INTERVIEW MIT FETTES BROT



Fettes Brot - 3 is ne Party
1. Wackelige Angelegenheit
2. Für immer immer
3. Kannste kommen
4. Toten Manns Disco
5. Crazy World
6. Josephine #Schreibaby
7. KussKussKuss
8. Dynamit & Farben
9. Unmusikalisch
10. Mehr Gefühl
11. Echo
12. Kalte Füsse
13. Klaus & Klaus & Klaus
mehr Infos

Get the Flash Player to see this player.

Endlich wieder eskalieren! Am 01.11.2013 erscheint nach 5 Jahren Studio-Pause das neue Album von Fettes Brot! Björn Beton, Dokter Renz und König Boris sind genauso anders geblieben, wie man das von der "besten Band aus der Erde" erwarten darf. Heissen wird es, frei nach Andy Warhol: "3 is ne Party". Ein Trip durch Word, Sound & Space mit garantiertem Partyalarm! Wir haben die 3 zum Interview eingeladen.

hitparade.ch: Ende 2010 fand eure letzte grosse Tour vor einer Pause auf unbestimmte Zeit statt. Was habt ihr euch damals unter "unbestimmte Zeit" vorgestellt?
König Boris: Meine Vorstellung der Pause war am strukturiertesten, weil ich die Idee für eine Solo-Platte hatte, die ich dann auch machte.
Doktor Renz: Ich stellte mir etwas zwischen zwei und drei Jahren vor.
König Boris: Die Pause war viel kürzer, als ich sie mir erhofft hatte (lacht).
Dokter Renz: Ich glaube, wir hatten alle keine genauen Erwartungen an die Dauer.
Björn Beton: Zwischendurch fragte ich mich allerdings schon, ob nach der Pause wieder alles beim Alten sein würde. Da riskiert man ja schon einen gewissen Bruch… Zum Glück waren wir jedoch alle zur gleichen Zeit wieder bereit für die Band, das war ein schöner Moment!

hitparade.ch: König Boris, du hast dein Solo-Projekt bereits angesprochen. Ist "Der König tanzt" abgeschlossen, oder pausieren deine Solo-Pläne ebenso auf unbestimmte Zeit?
König Boris: Das weiss ich nicht. Über eine zweite Platte denke ich momentan nicht viel nach. Meine volle Konzentration gilt dem aktuellen Machwerk von Fettes Brot, das ist mehr als tagesfüllend…

hitparade.ch: Wie gingen die Fans mit eurer Pause um? Hatten die Angst?
Dokter Renz: Für viele klang diese Formulierung offenbar ziemlich endgültig, denn ich wurde oft auf der Strasse angesprochen: "Schade, dass es Fettes Brot nicht mehr gibt!". Andere gingen selbstverständlich davon aus, dass wir wieder zusammenfinden. Und es gab auch jene, die gar nichts mitgekriegt haben (lacht).
Björn Beton: Wir machten ja auch schon Pause, ohne das gross angekündigt zu haben! Zwischen einem Release, einer Tour und der nächsten Platte fühlt sich das für Fans schon manchmal an wie eine Pause.
Was haben die andern gemacht in dieser Zeit?
Dokter Renz: Ich verbrachte mit meiner Familie Zeit. Ausserdem machte ich mit meiner Schwester Musik, was wir schon lange vorhatten. Die entstandenen Songs sind momentan aber noch unveröffentlicht. Es war definitiv eine spannende Zeit!
Björn Beton: Auch ich hatte Familienzeit! Daneben begann ich mit dem Deejaying, was mir grossen Spass machte. Ich verbrachte aber auch viel Zeit im Internet, um neue Musik kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

hitparade.ch: Euer neues Album "3 is ne Party" erscheint am 1. November. Ab wann wurden die Ideen dafür konkreter?
König Boris: (überlegt) Etwa im Frühjahr letzten Jahres, April?! Bei unserem ersten Treffen war es jedenfalls noch kalt draussen, daran erinnere ich mich.
Björn Beton: Einer der ersten Songs, den wir aufnahmen, war "Kannste kommen". Die Original-Version ist von einer amerikanischen Psycho-Funk Band, die "Sexual Harassment" heisst. Das müsste im April oder Mai gewesen sein, Boris war damals nämlich noch mit seinem Solo-Projekt unterwegs. Mit "Kannste kommen" luden wir ihn sozusagen zu unserer Party ein. Dass dieser Spass-Song in einer Remix-Version dann aufs Album kommt, hätten wir damals nicht gedacht.
Dokter Renz: Das Motiv "Party" wurde zu einem treuen Begleiter für uns, spätestens, als wir den Album-Titel gefunden hatten. Wir liessen von Beginn an den ganzen theoretischen Kram weg und konzentrierten uns auf die Freude am gemeinsamen Musik machen und kreativ sein.

hitparade.ch: Dann brachte die Auszeit Freude am neuen Album mit sich?
König Boris: Auf jeden Fall! Es war ja nicht so, dass wir vor der Pause genug voneinander hatten und uns während dieser Zeit nie trafen - ganz im Gegenteil. Wir nutzten die Zeit einfach, um Dinge zu tun, für die wir während Fettes Brot einfach keine Zeit gefunden hätten. Viele der gesammelten Erfahrungen nahmen Einfluss auf die anschliessende Platten-Produktion. Alle musikalischen Wege, die wir in dieser Zeit beschritten, finden sich deutlich auf "3 is ne Party".
Björn Beton: Unsere Euphorie, die beim Entstehen der CD herrschte, zeigt sich ebenfalls sehr gut.

hitparade.ch: Kommt von dieser Freude auch der Titel "3 is ne Party"?
Dokter Renz: Der Idee kam von einem Foto, auf dem die Künstler Warhol, Basquiat und Clemente gemeinsam auf einer Party posen. In dem Bild erkannten wir uns sofort wieder. Dazu gibts von Warhol ja das Zitat "One is a company, two is a crowd, three is a party", welches wir ebenfalls sehr passend fanden. Von dieser Idee an waren die entstehenden Songs auch geprägt von dem wahrscheinlichen Album-Titel.
Der Titel bezieht sich für mich nicht nur auf die Party. Er beinhaltet für mich auch, dass ich mich traue, mit zwei meiner Freunde etwas Grosses auf die Beine zu stellen, etwas zu erreichen. Die Drei ist bei uns ein bewährtes Konzept.

hitparade.ch: Die 3 Single-Auskoppelungen "KussKussKuss", "Kannste kommen" und "Echo" können ja nicht unterschiedlicher sein. Wie sind die Songs bisher bei euren Fans angekommen?
Björn Beton: Gut und unterschiedlich, wie die Songs eben sind. Ich empfinde unsere Vielseitigkeit immer als eine unserer Stärken und trotzdem denke ich, dass dieses Album im Vergleich zu den früheren am ehesten "aus einem Guss" ist. Heute ist ein Single-Release nicht eine Visitenkarte für das ganze Album, es ist viel zeitgemässer, mehrere Dinge gleichzeitig zu veröffentlichen.
Dokter Renz: Wie die neuen Songs bei den Fans ankommen, lässt sich erst so richtig sagen, wenn wir auf Tour sind.
König Boris: Und wenn das Album erschienen ist!
Dokter Renz: Genau. Bisher berufen wir uns ja vor allem auf Facebook- und YouTube-Kommentare, daraus lässt sich noch nicht so viel schliessen.

hitparade.ch: Von der CD wird es eine spezielle, sehr aufwändig gestaltete Limited Premium Fan Edition geben. Was für einen Stellenwert hat bei euch die physische CD?
Björn Beton: Als Musik-Fan kaufe ich von jenen Bands, die mir am Herzen liegen, immer noch gerne die CD. Die kann ich anschliessend jederzeit digitalisieren, aber ein Booklet möchte ich trotzdem in der Hand halten. Diese Special Edition wird verschiedenes Bonusmaterial - auch physisches - enthalten.

hitparade.ch: Ende Jahr geht ihr auf Tour, am 26. Januar seid ihr in Zürich zu Gast. Warum muss man sich unbedingt diesen Tag im Kalender dick anstreichen?
König Boris: Wer schon einmal an einem Konzert von uns war, dem stellt sich die Frage nicht mehr. Wir geniessen es, live zu spielen, darum sind unsere Auftritte jeweils ein Vergnügen der Extraklasse!
Björn Beton: Gerade haben wir eine dreiwöchige Probephase hinter uns. Dabei dachte ich schon ab und zu: "Mensch, wir sind eine echte Live-Lokomotive!", manchmal hatte ich echt Gänsehaut!

hitparade.ch: Ihr seid schon unzählige Male in Zürich gewesen, was gefällt euch an meisten an der Stadt?
König Boris: Für uns als Norddeutsche sind die Berge in der Schweiz immer wieder faszinierend.
Dokter Renz: Wobei die in Zürich jetzt nicht so extrem sind…
König Boris: Nein, aber die Berge in der Ferne gibt's in Hamburg einfach nicht.
Björn Beton: Bei einer Wette gegen Boris gewann ich eine PlayStation. Ich musste dafür eine gewisse Strecke des Zürichsees durchschwimmen. Seither bin ich mit dem Zürichsee stark verbunden. Das Panorama ist einfach fantastisch!
König Boris: Wir haben hier auch viele tolle Konzerte erlebt und Parties gefeiert. Ich sage immer, was will man mehr: Die Leute besuchen unsere Konzerte, das Essen ist gut und die Mädchen bildschön. Björn Beton: Und ich mag den Akzent!

hitparade.ch: Wie viel Schweizerdeutsch versteht ihr schon?
Björn Beton: Ich würde sagen, in den Nachrichten verstehe ich, um was es geht. Aber wenn ihr so richtig loslegt, dann geht's nicht mehr…

hitparade.ch: Wie sehen eure Pläne aus nach der Tour? Eine weitere Auszeit würde ja niemand mehr ernst nehmen…
König Boris: Da hast du natürlich recht (lacht). Das Ende der Tour wird vermutlich aber auch erst Ende nächsten Jahres sein, nach dem Festival-Sommer. Wir werden sicherlich viel Musik machen!
Dokter Renz: Wir möchten uns ausserdem noch bei den Besuchern des Zürich Openairs bedanken, die uns einen formidablen Auftritt beschert haben! Das war ganz toll!
Interview durchgeführt: Steffen Hung
Redaktion: Yvonne Zgraggen, Steffen Hung


Linktipps:
Das neue Album "3 is ne Party" anhören! Wir verlosen 3 CDs!
Künstlerportal von Fettes Brot

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?