INTERVIEW MIT DEM FRANZÖSISCHEN SUPERSTAR RAPHAËL

Es passiert nicht all zu oft, dass es ein Künstler weit über seine Landesgrenzen hinaus schafft. Raphaël ist ein junger Singer/Songwriter, der streckenweise an Stephan Eicher's Charme erinnert. Er ist nun mit seinem bisher dritten Album "Caravane" dabei, nachdem er in seiner Heimat Frankreich alles abgesahnt hat, auch die Schweiz zu erobern. In der Romandie toppte er bereits 3 Wochen lang die Alben-Charts und ist nun auf dem 2. Platz. In der offiziellen Schweizer Hitparade erreichte er den sensationellen Platz 9!

hitparade.ch: Dein neues Album wurde im März veröffentlicht. Inwiefern unterscheidet es sich von deinen zwei letzten Alben?
Raphaël: Mein letztes Album "La réalité" wurde dem Traum gewidmet. Das neueste, "Caravane", widmete ich dem Leben. Die Songs scheinen ein wenig fröhlicher und lebendiger.

hitparade.ch: Für dein neuestes Album "Caravane" hast du mit Musikern wie Carlos Alomar, Simon Edwards, Mike Garson und Richard Kolinka gearbeitet. Wie war die Zusammenarbeit mit diesen grossen Musikern?
Raphaël: Ich hatte mit allen, ausser Mike Garson, schon zuvor gearbeitet. Carlos Alomar ist grossartig. Er hat ja schon mit Grössen wie Madonna und David Bowie gearbeitet und bringt sehr viel Erfahrung mit. Es war ein Riesen-Spass, mit all diesen erfahrenen Musikern im Studio zu sein!

hitparade.ch: Was sind deine Inspirationen beim Komponieren eines Songs?
Raphaël: Da gibt es Vieles. Träume, das Leben… Klar bin ich nicht dauernd inspiriert. Ich schreibe auch nicht ununterbrochen. Manchmal lebe ich einfach in den Tag hinein und wenn ich Glück habe, entdecke ich etwas, das mich so berührt, dass ich darüber schreiben will.

hitparade.ch: Hast du Idole im Musik-Business?
Raphaël: Oh ja! Da gibt es viele. David Bowie, Paul McCartney, John Lennon… Aber am meisten beeindruckt mich schon der Mensch und Songwriter John Lennon!

hitparade.ch: Du singst auf Französisch. Meinst du, dass trotz der französischen Sprache eine internationale Karriere möglich ist?
Raphaël: Ach, darüber mache ich mir keine Gedanken. Natürlich ist es fast nicht möglich, in den englischsprachigen Ländern grossen Erfolg zu haben, aber mich kümmert das wenig.

hitparade.ch: Wo siehst du dich in 5 Jahren?
Raphaël: Ich hoffe, dass ich noch immer singen werde (grinst). Nein, also, ich plane nicht soweit voraus, aber ich denke, dass ich weiter Songs schreibe und singen werde.

hitparade.ch: Seit wann singst du?
Raphaël: Phuuu… Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, dass es eine Zeit vor dem Singen gab. Ich singe eigentlich schon immer (grinst).

hitparade.ch: Wann hast du damit begonnen, Songs zu schreiben und zu komponieren?
Raphaël: Als ich ungefähr 18 Jahre alt war, habe ich das im profesionellen Sinne begonnen.

hitparade.ch: Wie würdest du den Stil deiner Musik nennen?
Raphaël: Stil? Mhh… Französisches Chanson? (grinst)

hitparade.ch: Wie sehen dein Zukunftspläne aus?
Raphaël: Wie schon gesagt, ich plane nicht sehr gerne. Im Moment bin ich auf Promo-Tour und danach werde ich einige Konzerte geben. Sonst ist da nichts Spezielles in Planung.

hitparade.ch: Ich zeige dir hier die Top 10 der Schweizer Singles-Charts. Gibst du bitte einen Kommentar dazu?

2. Shakira feat. Alejandro Sanz - La tortura
Raphaël: Wusste gar nicht, dass Shakira etwas Neues herausgebracht hat…

3. Akon - Lonely
Raphaël: Nein, nicht so mein Geschmack…

5. Banaroo - Dubi Dam Dam
Raphaël: Ich denke, das habe ich heute irgendwo im Radio gehört, kann aber nicht wirklich etwas dazu sagen.

7. Black Eyed Peas - Don't Phunk With My Heart
Raphaël: Kenne ich, gefällt mir!

8. Gwen Stefani - Hollaback Girl
Raphaël: Ou ja! Gwen Stefani! Den Song mag ich sehr!

9. Snoop Dogg feat. Charlie Wilson and Justin Timberlake - Signs
Raphaël: Hmm, nein, gefällt mir nicht so…



Linktipps:
Album "Caravane" mit Hörproben und Verlosung von signierten CDs

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?