DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER

Originaltitel Das fliegende Klassenzimmer (1973)
Genre Kinderfilm
Regie Werner Jacobs
Darsteller Joachim Fuchsberger, Heinz Reincke, Diana Körner, Otto Bolesch, Bernd Herzsprung, Daniel Mueller, Thomas Ecker
Land D
Jahr 1973
Laufzeit 88 min
FSK 6
Kinostart1973

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 4.18 (Reviews: 16)

*****
Als Kind konnte ich den Film nicht ausstehen, heute ist er schon Kult... Und die Mode und die Frisuren finde ich noch immer legendär... Nicht so gut wie der Film aus den 50ern, aber immer noch eine 5.
Zuletzt editiert: 30.01.2010 15:16:00
****
Ich mochte den Film als ich klein war auch, ich würde ihn mir jetzt jedoch nicht mehr ansehen...
******
Ich schon. Tolle Story, gute Verfilmung.
**
Die Verfilmung aus den frühen 50er Jahren ist sehr gelungenen, ganz im Gegensatz zu dieser hier. Die Darsteller wirken allesamt hölzern und der ganze Film ist irgendwo an die Paukerfilme jener Zeit angelehnt.
**
Kann mich voyager2 nur anschließen.
Nicht mal ein lauwarmer Abklatsch des Originals und ein weiterer Beweis, dass "der deutsche Film" der frühen 70er im Mainstreambereich ganz schwach war.
***
Nichts Besonderes, aber den kann man sich ansehen, recht unterhaltsam. Außerdem bietet der Film einige schöne Impressionen aus meiner Traumstadt Bamberg.
****
Der Klassiker hat seine Szenen. [4.25]
Zuletzt editiert: 21.12.2013 06:38:00
***
Die Neuverfilmung mit Piet Clocke war leicht besser.
Zuletzt editiert: 18.11.2007 12:57:00
*****
Die beste Verfilmung der insgesamt drei verschiedenen! Am besten ist immer noch die Szene:
"Hau ab, du stinkst! Hau ab, du stinkst!", hehe!
**
Blödsinnige Version. Hoffentlich hat Kästner sie nie gesehen und konnte in Frieden sterben.
*****
hallo.kennt jemand noch das ganze zitat zu "hau ab du stinkst"?
******
"Der Maler mit dem Pinsel ohne Haar. Hau ab, du stinkst! Hau ab, du stinkst! Hau ab, du stinkst!" Wenn ich mal bedenke, welcher Müll heutzutage so im Fernsehen läuft, kann ich nur sagen: diese Verfilmung ist sehr gelungen und kommt noch recht gut ans Original von 1954 ran.
******
Sehr gut!
*****
Grossartig ... die Schauspieler gefallen ... die Jungs sind äusserst gut gecastet und die Story von Kästner wirklich gut adaptiert. Matz, Uli, Justus, der Nichtraucher ... die Story weckt halt auch nostalgische Jugenderinnerungen. Und die Musik finde ich hier echt cool.

"Es war einmal ein Junge, der flog ganz allein über den Ozean. Sein Name war Johnny Trotz..."
****
Zunächst kommt diese Version des Kästner-Klassikers bei weitem nicht an die Verfilmung von 1954 heran. Dazu fehlt hier einfach diese Melancholie vom einfachen und entbehrungsreichen Leben der 1950er Jahre, die mir passender zum Roman erscheint. Aber den Filmemachern ist hier dennoch eine gute Adaption gelungen, Blacky Fuchsberger als Justus, aber auch die anderen Darsteller überzeugen. Also: Gut, aber das "Original" ist halt unübertrefflich.
*****
Meine Lieblingsversion des Kästner Klassikers.

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?