DEADPOOL


Kino


DVD


Blu-Ray

Originaltitel Deadpool
Genre Action | Adventure | Comedy
Regie Tim Miller
Darsteller Ryan Reynolds, Karan Soni, Ed Skrein, Michael Benyaer, Brianna Hildebrand, Style Dayne, Kyle Cassie, Taylor Hickson, Ayzee, Naika Toussaint, Randal Reeder, T.J. Miller, Isaac C. Singleton Jr., Morena Baccarin, Gina Carano, Stan Lee
Land USA
Jahr 2016
Laufzeit 108 min
Studio 20th Century Fox
FSK 16
Kinostart11.02.2016
Kino Deutschschweiz Wochen: 7 / Besucher: 142473
Kino Romandie Wochen: 9 / Besucher: 71592
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 20 / Peak: 1
Filmreihe
X-Men (2000)
X-Men 2 (2003)
Deadpool (2016)
Soundtrack Deadpool
Songs X Gon' Give It To Ya (DMX)
Careless Whisper (George Michael)
Angel Of The Morning (Juice Newton)
Calendar Girl (Neil Sedaka)
Shoop (Salt 'N' Pepa)
Deadpool Rap (Teamheadkick)
A Face I Would Sit On (Tom Holkenborg)
Back To Life (Tom Holkenborg)
Easy Angel (Tom Holkenborg)
Every Time I See Her (Tom Holkenborg)
Four Or Five Moments (Tom Holkenborg)
Going Commando (Tom Holkenborg)
Let's Try To Kill Each Other (Tom Holkenborg)
Liam Neeson Nightmares (Tom Holkenborg)
Man In A Red Suit (Tom Holkenborg)
Maximum Effort (Tom Holkenborg)
Scrap Yard (Tom Holkenborg)
Small Disruption (Tom Holkenborg)
Stupider When You Say It (Tom Holkenborg)
The Punch Bowl (Tom Holkenborg)
This Place Looks Sanitary (Tom Holkenborg)
Twelve Bullets (Tom Holkenborg)
Watership Down (Tom Holkenborg)

Basierend auf Marvels unkonventionellstem Anti-Helden, erzählt DEADPOOL die Geschichte des ehemaligen Special Forces Soldaten und Söldners Wade Wilson, der - nachdem er sich einem skrupellosen Experiment unterzieht - unglaubliche Selbstheilungskräfte erlangt und sein Alter Ego Deadpool annimmt.

Mit schwarzem, schrägen Sinn für Humor und ausgestattet mit neuen Fähigkeiten begibt sich Deadpool auf die unerbittliche Jagd nach seinen Peinigern, die beinahe sein Leben zerstörten.

REVIEWS

Durchschnittliche Bewertung: 4.16 (Reviews: 6)

****
Stellenweise ganz witzig aber häufig auch albern. Spannung gleich null. Muss man nicht gesehen haben
****
Ich lese keine Deadpool-Comics, deshalb kannte ich seine Geschichte nicht. Die Umsetzung auf der Leinwand spricht mit Karacho-Action und Gag-Feuerwerk dann auch eher ein jüngeres Publikum an. Doch eines ist mal klar: Noch nie hat sich Marvel - und ein ganzes Genre - dermassen selbst auf die Schippe genommen wie mit "Deadpool". Die vielen Anspielungen sind köstlich - z.B. als Colossus ihn zu Charles Xavier bringen will, um einen X-Men aus Deadpool zu machen, sagt dieser nur "Professor X?... McAvoy or Stewart? These confusing timelines..."
Trotzdem ist mir einiges an diesem Film zu sehr auf Anarchie ausgerichtet, der Bösewicht wird schwach dargestellt und Deadpools Geplapper fängt mit der Zeit wirklich an zu nerven. Alles in allem würde ich deshalb knappe 4.5* geben.
****
"Er hat das Prinzip verstanden. Er trägt eine braune Hose." (Anmerkung: Der Witz kann natürlich nur in einem vorher erwähnten Zusammenhang verstanden werden ;)

Das erste 2/3 des Film ist großartig. Vor allem gefiel mir die Selbstironie von Deadpool. Die ist geradezu OldSchool, wie einst Roger Moores 007 oder halt Marvel-Kollege Spiderman.

Irgendwann aber wird es zu gefällig und ja, auch albern.

Und die überzogene Verehrung für Wham gehört wohl mit zum Uncoolsten, was die Filmwelt bislang ertragen mußte. Da hätte man lieber noch Spandau Ballet über den Himmel loben können.
****
Ich gehe mit meinen Vorrednern überein!
****
Witzige Sache, selbstironische Superhelden gefallen mir prinzipiell. Aber der Film wird hin und wieder mit zu viel Hollywood-Brechstangen-Kitsch übersäht. 4.5
*****
gute comicverfilmungen müssen nicht immer 100 oder 200 mio kosten. 5+

Kommentar hinzufügen

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?