Aura - Can't Steal The Music

Cover Aura - Can't Steal The Music
Cover

Song

Jahr:2017
Musik/Text:Aura [DK]
JH [UK]
Produzent:Thomas Troelsen
Hörprobe:
Digital Track Download:
Durchschnittliche Bewertung:4.17

6 Bewertungen
Persönliche Charts:In persönliche Hitparade hinzufügen

Charts

Keine Platzierungen in der offiziellen Schweizer Hitparade.


Auf folgenden Tonträgern verfügbar

VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Datum
2:57Megahits 2017 - Die ZweitePolystar
0600753766347
Compilation
CD
07.04.2017
2:57Can't Steal The MusicIsland
0602557023381
Album
CD
19.05.2017

Aura Dione   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
I Will Love You Monday (365)13.12.2009225
Song For Sophie - I Hope She Flies23.05.2010683
Geronimo06.11.2011723
Friends (Aura Dione feat. Rock Mafia)26.02.20121017
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Columbine31.01.20103014
Before The Dinosaurs20.11.2011366
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.17 (Reviews: 6)

ShadowViolin
Member
******
Der Comeback-Versuch der Dänin hat bisher mit "Love Somebody" und "Indian Giver" nicht so klappen wollen, nun kommt mit "Can't Stop The Music" bereits der dritte Streich seit dem Namenswechsel daher. Ein moderner Dance-Pop-Track, welcher hauptsächlich dank Aura's wunderbaren Vocals überzeugt. Der Beat ist mittlerweile schon leicht altbacken, aber eben, Aura's Vocals sind hier echt gut. 5*

edit: Hätte hier schon längst auf die Höchstnote rauf sollen. Einer ihrer besten Songs allerzeiten und ein grosses Highlight 2017.
Zuletzt editiert: 09.06.2017 20:37

Chartsfohlen
Member
***
Mein Vorredner überbetont für meine Begriffe die einzige wirkliche Qualität dieses Titels: Die schöne und markante Stimme Aura Diones. Auf der anderen Seite aber haben wir eine sehr gewöhnliche und verwechselbare Pop-Komposition von der Stange mitsamt eines Beats, der mich augenblicklich ins Reich der Träume verfrachtete, so ermüdend finde ich ihn inzwischen. Hat für meine Begriffe keinen Erfolg verdient.

Gute 3.

Kirin
Member
****
Ich wünsche mir, sie würde wieder zum authentischen Sound ihres ersten Albums zurückfinden.

Living-on_my-Own2011
Member
****
Nach Love Somebody und Indian Giver,der nächste Song aus dem noch nicht veröffentlichten Album.Zum einem:
Endlich wurde zu dem Song ein Musikvideo veröffentlicht,nicht so wie bei den anderen oben genannten beiden,die nur mit einem billigen Lyric-Video abgespeisst wurden.
Die Vocals von Aura sind hier richtig stark geraten,keine Stimmbearbeitung,absolut TOP!
Ich finde auch die Strophen stark,die Melodie klingt in leichten Ansätzen sogar melancholisch.
Leider ist der Chorus vom Beat her total ausgelutscht,dass gab es 2015/2016 einfach zuhauf und man kann es einfach nicht mehr hören.
Obwohl ich CSTM sogar besser als Indian Giver finde,wage ich zu bezweifeln dass dieser Song ein Erfolg wird,obwohl ich es Aura nur gönnen würde!
Dass Problem ist einfach:
Sie war viel zu lange weg,nahezu vom Erdboden verschluckt.Und ihre bisherigen 3 neuen Songs:Ich mag sie alle 3 und höre sie auch sehr gerne,doch leider passt sich die gute Aura zu sehr,an den Mainstream an,und verliert dadurch ihre Einzigartigkeit.Dass war bei ihren ersten 2 Alben definitiv nicht so.Für den aktuellen Song gebe ich 4 Sterne.Eine gute Nummer,jedoch ohne grosse Überraschungen zu bieten.

ul.tra
Member
****
Das ist ein recht ordentlicher Song.

BWTestor
Member
****
Nein, Mr Vorredner. Sie passt sich schon seit ihrem 2. Album an, da dieses ganz anders ist als das Erste. Und sie holt sich seit dem 2. Album verschiedene Songwriter ins Boot. Das war beim 1. Album noch nicht so. Aber mei. Ich finde es trotzdem gut. Ich vermisse zwar ganz ehrlich diese Aura von 2009, aber mei
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?