Adoro - Adoro

Cover Adoro - Adoro
CD
We Love Music 06025 1789588

Charts

Einstieg:04.01.2009 (Rang 75)
Zuletzt:03.05.2009 (Rang 88)
Höchstposition:43 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:11
Rang auf ewiger Bestenliste:5814 (314 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 43 / Wochen: 11
de  Peak: 1 / Wochen: 75
at  Peak: 5 / Wochen: 26

Tracks

21.11.2008
CD We Love Music 06025 1789588 (UMG) / EAN 0602517895881
Details anzeigenAlles anhören
1.Ouvertüre (Intro)
  2:02
2.Liebe ist alles
  3:22
3.Und wenn ein Lied
  4:58
4.Irgendwie, irgendwo, irgendwann
  4:22
5.Ohne dich
  4:21
6.Flugzeuge im Bauch
  4:40
7.Engel
  3:04
8.Es wird für ewig sein (Caruso)
  4:54
9.Dieser Weg
  3:49
10.Über sieben Brücken
  4:34
11.Du erinnerst mich an Liebe
  4:00
12.Merci Cherie
  3:03
13.Finale (Outro)
  3:12
   
21.11.2008
Goldedition - CD Universal 06025 1781049 (UMG) / EAN 0602517810495
Details anzeigenAlles anhören
   

Adoro   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Adoro04.01.20094311
Für immer und dich22.11.20091416
Glück28.11.2010607
Liebe meines Lebens27.11.2011257
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3.14 (Reviews: 7)

michide
Member
******
Ich bin ja grundsätzlich, gegenüber allem das sich als „Klassikpop“ bezeichnet, extrem skeptisch eingestellt. So war das auch bei Adoro. Allerdings habe ich die Jungs am 21.12. (wirklich!) live bei der Coca Cola Abschlusstour in Berlin erlebt, wo u.a. auch die „Söhne Mannheims“ aufgetreten sind. Die kommen nicht nur echt sympathisch über die Bühne, sondern singen auch „live“ wirklich toll. Und das sage ich als Opernliebhaber und regelmäßiger Staatsopernbesucher. Vor allem war ich begeistert, dass da auch ein Wiener dabei ist, der für meinen Geschmack auch noch die beste Stimme hat. Ein wirklich toller Tenor. Schade, dass er mit Mikrofon singt. „Langer Rede, kurzer Sinn“: Hab mir das Album gekauft und bin begeistert! Klar ist manches ein bisserl kitschig, aber wenn es in einer solchen Qualität dargeboten wird, dann hat es ja auch seine Berechtigung. Ich kann dieses Album allen, die schöne Stimmen mögen und auch einmal ihren Emotionen freien Lauf lassen können, herzlich empfehlen. Manche der Nummern, von denen man die meistens ja sehr gut kennt, sind derart überraschend in der Umsetzung, dass mir der Mund offen blieb. Mein Favorit: Irgendwie, irgendwo, irgendwann! Habe von meinen Freunden in Berlin gehört, dass die CD jetzt sogar auf Platz 4 der deutschen Albumcharts ist! Nur in Österreich wurde das wieder mal verschlafen. michi

öcki
Member
***
Berauschend ist das aber nicht.... Die Herren Sänger hören sich reichlich unterfordert an - mehr ein Gag, klassische Elemente mit der U-Musik zu verbinden. Schwankt zwischen Rieu, Garrett und Willy Schneider (der als Bass-Bariton und Opernsänger gerne im Blauen Bock-Fernsehen Unterhaltungsliedchen zu Besten gab.

jAM777
Member
*****
Ich steh total drauf ...
Eigentlich eine 6 , finde aber eine 5 angemessener .

ItaliaOne
Member
**
Naja.

southpaw
Member
**
Grauenhafte Interpretation, bisweilen auch als Klassiktrash zu bezeichnen.

emalovic
Member
*
sie können nur covern und das schlecht

absolut nichtssagend

FranzPanzer
Member
***
Die erste Platte von 2008 war noch relativ solide, zumal Adoro damals noch ein ganz neues Projekt war - da ist das durchaus nichts Uninteressantes gewesen. Allerdings sei gesagt, dass bei der zweiten Produktion schon nichts mehr gezündet hat. Hier bin ich mit drei Sternen dabei.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.