Home | Impressum | Kontakt
Login

Alcest
Souvenirs d'un autre monde

Album
Jahr
2007
5.5
2 Bewertungen
Tracks
CD
03.08.2007
Prophecy PRO090 [de] / EAN 4039053709024
Alcest
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Kodama
Eintritt: 09.10.2016 | Peak: 62 | Wochen: 1
09.10.2016
62
1
Spiritual Instinct
Eintritt: 03.11.2019 | Peak: 30 | Wochen: 1
03.11.2019
30
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
5.5

2 BewertungenAlcest - Souvenirs d'un autre monde
18.08.2007 01:51
Na sowas, wer hat das denn hinzugefügt? :)

Hm, Alcest lassen sich nur schwer mit anderen Bands vergleichen, erinnern in einigen Passagen aber an Agalloch in deren sonnigen btw. lichteren Momenten. Da hören die Vergleiche mit anderen Folk/Ambient-Black-Metal-Bands aber auch schon auf. Was der Multi-Instrumentalist, der sich selber Neige nennt, auf seinem Debütalbum (eine EP gab es bereits vor zwei Jahren) bietet, sind Klangteppiche, die so sanft, verletzlich und melodisch klingen, dass man sie vielmehr als Emo-Ambient-Folk einstufen sollte. Neige singt immer mit heller, klarer Stimme, Black-Metal-Gekreische gibt es zu keiner Sekunde zu hören. Lediglich im Hintergrund schrammeln des öfteren Schwarzwurzel-Gitarren, die den Liedern eine gewisse Dosis von Widerspenstigkeit geben, die sie vor dem endgültigen Abdriften in süssliche Belanglosigkeit bewahren. 5* meinerseits.

EDIT: Ich muß erhöhen, ganz klar. Schon der Titel deutet an, wohin die Musik einen führt: "Erinnerungen aus einer anderen Welt". So poetisch wie das Konzept von Bandkopf Neige anmutet, gestaltet sich auch seine Umsetzung. Dem Post-Rock entlehnte Liedaufbauten von 6-8 Minuten Länge liefern die Grundlage für melancholischen, naturverliebten Black Metal, der kaum noch zu erkennen ist durch seinen ätherischen Gitarrensound (mehr an Shoegaze erinnernd) und sanften Gesang (der an isländische Künstler denken lässt). Jeder der 6 Songs stellt so eine gleichermaßen erhabene Vertonung von Schönheit dar. Ein kleines Meisterwerk.
Ja, sehr respektable Mischung aus Shoegaze und Black
Metal (aber mit starker Betonung auf Shoegaze).....nichts
weltbewegendes, aber rein handwerklich doch ziemlich
gut gemacht, das Album.

Ganz knappe 5.

(4.75)