Home | Impressum | Kontakt
Login

Andreas Bourani
Hey

Album
Jahr
2014
4.43
7 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
18.05.2014 (Rang 44)
Zuletzt
23.07.2017 (Rang 72)
Peak
3 (1 Woche)
Anzahl Wochen
106
94 (5161 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 3 / Wochen: 106
DE
Peak: 3 / Wochen: 135
AT
Peak: 3 / Wochen: 81
Tracks
CD
09.05.2014
Vertigo 060253781558 (UMG) / EAN 0602537815586
3
4:00
5
4:34
13
4:44
Andreas Bourani
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Nur in meinem Kopf
Eintritt: 25.12.2011 | Peak: 15 | Wochen: 2
25.12.2011
15
2
Auf uns
Eintritt: 04.05.2014 | Peak: 2 | Wochen: 55
04.05.2014
2
55
Auf anderen Wegen
Eintritt: 26.10.2014 | Peak: 29 | Wochen: 27
26.10.2014
29
27
Hey
Eintritt: 31.05.2015 | Peak: 36 | Wochen: 2
31.05.2015
36
2
Astronaut (Sido feat. Andreas Bourani)
Eintritt: 16.08.2015 | Peak: 1 | Wochen: 37
16.08.2015
1
37
Ultraleicht
Eintritt: 25.10.2015 | Peak: 50 | Wochen: 1
25.10.2015
50
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Hey
Eintritt: 18.05.2014 | Peak: 3 | Wochen: 106
18.05.2014
3
106
Staub & Fantasie
Eintritt: 31.05.2015 | Peak: 22 | Wochen: 4
31.05.2015
22
4
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.43

7 BewertungenAndreas Bourani - Hey
3-4
Prachtig album
Durchwegs gelungenes Album. Bourani legt sehr viel Wert auf sinnvollen Text, was in der heutigen Zeit leider viel zu viel vernachlässigt wird. Gutes Album zum immer wieder reinhören.
Dass der Mann seinen Zenit inzwischen stark überschritten hat, zeigt uns dieses Album. Es bedient im Wesentlichen den Geschmack von wenig anspruchsvollen Musikhörern, die sich darüber per SWR 3 oder Radio Ton, dem Privatsender aus dem Bad Mergentheimer Funkhaus, den ganzen Tag über im Büro sitzend berieseln lassen.
Ich nenne sowas ein "Okayes" Album, das hauptsächlich vom WM-Song profitiert. Seine Texte sidn mir zu einseitig um Liebe und Gefühle kreisend, dabei entdecke sich keine große Tiefe darin, für mich klingen sie oft sehr banal und seicht. Aber dickes Plus, ich mag seine Stimme mittlerweile.
Ich brauchte so mein Zeit bei Andreas Bourani, doch nun kann ich eine verdiente vier zücken.
In sich rundes Album, das als Album deutlich besser ist als die Summe der Einzeltitel.