Home | Impressum | Kontakt
Login

Ariana Grande
Positions

Album
Jahr
2020
3.46
13 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
08.11.2020 (Rang 4)
Zuletzt
18.04.2021 (Rang 29)
Peak
4 (1 Woche)
Anzahl Wochen
18
2341 (988 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 4 / Wochen: 18
DE
Peak: 7 / Wochen: 15
AT
Peak: 5 / Wochen: 18
FR
Peak: 8 / Wochen: 23
NL
Peak: 2 / Wochen: 25
BE
Peak: 3 / Wochen: 25 (V)
Peak: 5 / Wochen: 25 (W)
SE
Peak: 3 / Wochen: 22
FI
Peak: 4 / Wochen: 18
NO
Peak: 1 / Wochen: 22
DK
Peak: 2 / Wochen: 23
IT
Peak: 8 / Wochen: 20
ES
Peak: 5 / Wochen: 23
PT
Peak: 3 / Wochen: 15
AU
Peak: 2 / Wochen: 23
NZ
Peak: 1 / Wochen: 23
Tracks
CD
30.10.2020
Republic B0033130-02 (UMG) / EAN 0602435350967
1
2:37
8
2:38
9
3:20
10
2:12
12
2:52
13
2:27
14
3:21
Ariana Grande
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Problem (Ariana Grande feat. Iggy Azalea)
Eintritt: 04.05.2014 | Peak: 8 | Wochen: 31
04.05.2014
8
31
Bang Bang (Jessie J / Ariana Grande / Nicki Minaj)
Eintritt: 03.08.2014 | Peak: 21 | Wochen: 40
03.08.2014
21
40
Break Free (Ariana Grande feat. Zedd)
Eintritt: 17.08.2014 | Peak: 15 | Wochen: 28
17.08.2014
15
28
Love Me Harder (Ariana Grande & The Weeknd)
Eintritt: 23.11.2014 | Peak: 40 | Wochen: 21
23.11.2014
40
21
One Last Time
Eintritt: 01.03.2015 | Peak: 25 | Wochen: 22
01.03.2015
25
22
Focus
Eintritt: 08.11.2015 | Peak: 16 | Wochen: 13
08.11.2015
16
13
Dangerous Woman
Eintritt: 20.03.2016 | Peak: 23 | Wochen: 14
20.03.2016
23
14
Into You
Eintritt: 05.06.2016 | Peak: 34 | Wochen: 22
05.06.2016
34
22
Side To Side (Ariana Grande feat. Nicki Minaj)
Eintritt: 11.09.2016 | Peak: 21 | Wochen: 25
11.09.2016
21
25
Heatstroke (Calvin Harris feat. Young Thug, Pharrell Williams & Ariana Grande)
Eintritt: 09.04.2017 | Peak: 40 | Wochen: 2
09.04.2017
40
2
Santa Tell Me
Eintritt: 17.12.2017 | Peak: 5 | Wochen: 17
17.12.2017
5
17
No Tears Left To Cry
Eintritt: 29.04.2018 | Peak: 2 | Wochen: 24
29.04.2018
2
24
Bed (Nicki Minaj feat. Ariana Grande)
Eintritt: 24.06.2018 | Peak: 39 | Wochen: 5
24.06.2018
39
5
God Is A Woman
Eintritt: 22.07.2018 | Peak: 9 | Wochen: 11
22.07.2018
9
11
Breathin
Eintritt: 26.08.2018 | Peak: 14 | Wochen: 8
26.08.2018
14
8
Thank U, Next
Eintritt: 11.11.2018 | Peak: 7 | Wochen: 20
11.11.2018
7
20
Imagine
Eintritt: 23.12.2018 | Peak: 35 | Wochen: 1
23.12.2018
35
1
Santa Baby (Ariana Grande feat. Liz Gillies)
Eintritt: 30.12.2018 | Peak: 77 | Wochen: 2
30.12.2018
77
2
7 Rings
Eintritt: 27.01.2019 | Peak: 1 | Wochen: 32
27.01.2019
1
32
Break Up With Your Girlfriend, I'm Bored
Eintritt: 17.02.2019 | Peak: 5 | Wochen: 11
17.02.2019
5
11
Monopoly (Ariana Grande & Victoria Monét)
Eintritt: 14.04.2019 | Peak: 85 | Wochen: 1
14.04.2019
85
1
Boyfriend (Ariana Grande & Social House)
Eintritt: 11.08.2019 | Peak: 13 | Wochen: 7
11.08.2019
13
7
Don't Call Me Angel (Ariana Grande, Miley Cyrus & Lana Del Rey)
Eintritt: 22.09.2019 | Peak: 4 | Wochen: 6
22.09.2019
4
6
Bad To You (Ariana Grande, Normani & Nicki Minaj)
Eintritt: 10.11.2019 | Peak: 86 | Wochen: 1
10.11.2019
86
1
Stuck With U (Ariana Grande & Justin Bieber)
Eintritt: 17.05.2020 | Peak: 7 | Wochen: 12
17.05.2020
7
12
Rain On Me (Lady Gaga & Ariana Grande)
Eintritt: 31.05.2020 | Peak: 5 | Wochen: 19
31.05.2020
5
19
Positions
Eintritt: 01.11.2020 | Peak: 5 | Wochen: 19
01.11.2020
5
19
34+35
Eintritt: 08.11.2020 | Peak: 33 | Wochen: 14
08.11.2020
33
14
Motive (Ariana Grande feat. Doja Cat)
Eintritt: 08.11.2020 | Peak: 63 | Wochen: 1
08.11.2020
63
1
POV
Eintritt: 22.11.2020 | Peak: 81 | Wochen: 1
22.11.2020
81
1
Test Drive
Eintritt: 28.02.2021 | Peak: 92 | Wochen: 1
28.02.2021
92
1
Met Him Last Night (Demi Lovato feat. Ariana Grande)
Eintritt: 11.04.2021 | Peak: 88 | Wochen: 2
11.04.2021
88
2
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Yours Truly
Eintritt: 15.09.2013 | Peak: 57 | Wochen: 1
15.09.2013
57
1
My Everything
Eintritt: 31.08.2014 | Peak: 2 | Wochen: 25
31.08.2014
2
25
Dangerous Woman
Eintritt: 29.05.2016 | Peak: 3 | Wochen: 10
29.05.2016
3
10
Sweetener
Eintritt: 26.08.2018 | Peak: 1 | Wochen: 14
26.08.2018
1
14
Thank U, Next
Eintritt: 17.02.2019 | Peak: 2 | Wochen: 24
17.02.2019
2
24
K Bye For Now (SWT Live)
Eintritt: 29.12.2019 | Peak: 93 | Wochen: 1
29.12.2019
93
1
Positions
Eintritt: 08.11.2020 | Peak: 4 | Wochen: 18
08.11.2020
4
18
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.46

13 BewertungenAriana Grande - Positions
Ist wie gewohnt gut produziert aber leider mehr vom selben Mid Tempo R&B / Pop der letzten beiden Alben. Kann man auf alle Fälle angenehm hören, die großen Highlights fehlen hier jedoch völlig. Da ist die Titelnummer noch am ehesten nennenswert.
Weis nicht wirklich was ich davon halten soll. Einige Songs gefallen mir während andere mich zu Tode langweilen .... meine highlights: Shut up , nasty , my hair

Edit : muss leider einen Punkt abziehen . Höre mir die Songs garnicht mehr an für mich klar das schwächste Album von ihr
Schade, dass diese tolle Stimme bei diesem öden und gleichförmigen R'n'B-Sound verschwendet wird. Klingt über die ganze Albumlänge einfach alles gleich und plätschert irgendwie ausdruckslos an mir vorbei, erreicht mich gar nicht.
Würde sie gerne mal bei einem tollen Popsong hören, wie etwa einer Pianoballade, denn singen kann sie definitiv, nur kommt das hier zu wenig zur Geltung.

Ich verstehe einfach nicht wieso so viele auf eine Weiterentwicklung pochen

Seit ihrem ersten Album hat sie doch die Musik gewechselt hat auch ab und zu mal Dance Songs gemacht aber was ist denn daran so verkehrt wenn sie sich einfach treu bleibt?
Vielleicht ist das gerade die Musik die sie am meisten liebt und ich finde am authentischen ist ein Künstler doch erst wenn er hinter der Musik steht die er auch selber macht......

Sie hat Popmusik gemacht
Ein bisschen Dance
Und bleibt eben jetzt auf die RNB Schiene

Oder hätte sie jetzt Rockmusik machen müssen?
Oder vielleicht Loveparade Techno?

Natürlich ist dieses Album eigentlich langweilig
Trotzdem wollte ich einfach nur damit sagen dass man nicht immer erwarten soll das Popstars sich weiterentwickeln, erwartet man vom Musiker in anderen Abteilungen auch nicht
Netter Pop aus den USA aber mehr auch nicht.
Shut Up *** *
34+35 *** **
Motive *** **
Just Like Magic *** *
Off The Table *** **
Six Thirty *** *
Safety Net *** **
My Hair *** *
Nasty *** *
West Side *** *
Love Language *** **
Positions *** **
Obvious *** *
POV *** **

4.5 - 5*

Die bisherigen Reviews sind ja eher mittelmässig, mein Review für Ariana Grande's sechstes Studio-Album fällt da schon weitaus besser aus, wenn auch vergleichsweise schwächer wie für ihre Vorgänger. Zuerst das Positive: Ariana beweist weiterhin, dass sie eine begnadete Sängerin ist und auf "Positions" ist alles einmal mehr sehr sauber produziert, das Album flowt sehr schön als Gesamtwerk. Das Negative wurde soweit schon erwähnt: Hier geht Ariana eher ein, zwei Schritte zurück. Schon "Thank U, Next" konnte mich im Vergleich zu den Vorgängern nicht ganz so abholen, dieser Trend wird mit "Positions" weitergeführt. Die grossen Hits, die ihre Alben bisher immer zu bieten hatten, sucht man hier vergebens, nichts desto trotz ist "Positions" ein starkes R&B-Pop-Album, welches zumindest für mich ein paar Anläufe gebraucht hat, um wirklich zünden zu können. Womöglich kein Highlight in ihrer Discography, aber deswegen nicht weniger ein gutes Album.

Highlight's: "Motive", "Positions" & "POV"
.
3-4
Alles in allem ein enttäuschendes Album, das ziemlich uninspiriert klingt. Abgesehen von 3 oder 4 Songs ist keiner für mich überzeugend. Eher belanglos und austauschbar. Ich hoffe, dass ihr nächstes Album mehr Pepp hat.
Ob jetzt Pop oder nicht spielt mir persönlich nicht einmal eine grosse Rolle.
Was mir hier fehlt ist Abwechslung!
Ich hatte Mühe das ganze Album auf einmal durchzuhören, denn bei faat jedem Song wollte ich ab einer gewissen Zeit skippen...schade denn Ariana kann deutlich besser R&B als das hier!!

Wird natürlich in den USA seinen Erfolg haben, die Streamingzahlen sind bei Ariana immer gut.

Für mich ihr bisher schwächstes Album!
Veröffentlicht sie in den nächsten Jahren noch ein weiteres Album dieser Art, dann könnte es bald das Karriereende bedeuten. Irgendwann wird es nämlich zu eintönig. Wäre gut, wenn sie wieder die Art von Songs herausbringt, mit denen sie von 2014 bis 2016 Erfolg hatte. Diese waren wenigstens noch abwechslungsreich. Schlechte 3*
Was könnte sie großartige Alben machen, wenn Sie bessere Songschreiber hätte. Und dennoch überzeugt mich hier trotz eines Durchhängers gegen Mitte bis ende des Albums (My Hair - Love Language).
in my opinion this album is something like "what happened after Thank u, Next". I cannot say it is trash but there are many things she should change. Some of the songs are too short and if they aren't they're just boring, the same topic and songs are just emotionless mostly. And most song are not memorable because of that. But i can't say i didn't like everything. The best one on the album is Motive and the second one was hair i think