Home | Impressum | Kontakt
Login

Art Garfunkel Jr.
Wie Du - Hommage an meinen Vater

Album
Jahr
2021
2.67
3 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
21.11.2021 (Rang 97)
Zuletzt
08.05.2022 (Rang 82)
Peak
82 (1 Woche)
Anzahl Wochen
2
16642 (23 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 82 / Wochen: 2
DE
Peak: 10 / Wochen: 18
Art Garfunkel Jr.
Discographie / Fan werden
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Wie Du - Hommage an meinen Vater
Eintritt: 21.11.2021 | Peak: 82 | Wochen: 2
21.11.2021
82
2
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
2.67

3 BewertungenArt Garfunkel Jr. - Wie Du - Hommage an meinen Vater
Dieses von Felix Gauder produzierte Album ist dem Schlagermann Numero Uno im Ganzen vier Sterne wert.

Die meisten Versionen konnte ich mit vier Sternen bewerten; Ausreißer nach unten ist ausgerechnet die Version von "Mrs. Robinson" mit ihrem ziemlich fiesen Rummelplatzschlager-Arrangement. Zwar wird Art Garfunkel jr. vor allem von den "Altstars" Olaf Malolepski, Frank Schöbel, Bernhard Brink und vor allem René Kollo (war ja klar!) so richtig in Grund und Boden gesungen, aber die Coverversionen sind für sich nicht schlecht gemacht und wissen auf ihre Art zu überzeugen. Die Vorlagen kennt man als interessierter Musikhörer ja, die waren weiß Gott alle nicht schlecht.

Geboten wird unterm Strich recht passables Handwerk, das durchweg kompatibel mit dem typischen Soundkonzept der öffentlich-rechtlichen Schlagersendungen ist - und soweit ist es ganz okay. Eine Vier könnte vom Franzel nicht eindeutiger sein.
Ich bin nur durch Zufall und jetzt verspätet auf dieses Schlager-Album aufmerksam geworden. Art Jr. hatte ich vor ein paar Jahren beim Konzert seines Vaters gesehen, ein seltsamer Bursche.
Produzent Felix Gauder hatte in der Vergangenheit ja schon mit z.B. E-Rotic seinen schlechten Geschmack bewiesen.
Und nein, ich möchte die Songs lieber im original hören, keinen deutschen Text.

Großer Ausnahme: AGJr. mit René Kollo - Scarborough Fair.

Mich erinnert hier René Kollos Gesang an Peter Hofmann und seine Rock Classics, das fand ich damals als 14jähriger sensationell gut und einte unsere ganze Familie.

Geht gar nicht die Oldies von Simon & Garfunkel so zu versauen