Audrey Landers - Secrets

Cover Audrey Landers - Secrets
CD
Warner 242479-2 (de)

Charts

Keine Platzierungen in der offiziellen Schweizer Hitparade.

Tracks

1988
CD Warner 242479-2 [de]
08.1988
MC WEA 242 479-4 (Warner) / EAN 0022924247941
Details anzeigenAlles anhören
1.Gone With The Wind
  3:38
2.Never Wanna Dance (When I'm Blue)
  3:50
3.Amor, Amor My Love
  3:51
4.You Can Tame My Heart
  3:56
5.We Never Lived A Romance
  3:25
6.Thru The Eyes Of Winter
  4:55
7.Starship (We're All Alone)
  4:10
8.All Of My Heart
  4:29
9.It Takes 2 To Fly
  4:38
10.Chains Of Love
  3:36
11.Going Out Of My Mind
  3:42
12.Silverbird
  3:55
   

Audrey Landers   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Manuel Goodbye22.05.198347
Little River13.11.1983157
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Wo der Südwind weht - Holiday Dreams mit Audrey Landers21.10.1984127
Paradise Generation13.10.1985145
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 3.62 (Reviews: 8)
22.11.2007 12:25
öcki
Member
*
Warnung - Schund
14.06.2008 13:57
LarkCGN
Member
****
Würde ich nicht sagen, Sacred und BetteDavisEye wahrscheinlich auch nicht. Gelungenes, teilweise trashig schönes Album - das offensichtlich Audrey Landers neben Jennifer Rush und Bonnie Bianco als Pop-Größe der späten 80er Jahre in Deutschland etablieren sollte. Wie bei Bonnie Bianco ging es auf lange Sicht mehr oder weniger nach hinten los. Nur noch erfolgloser. :-) Schade, einige Perlen sind drauf: Neben der Single "Never Wanna Dance" auch "Starship" oder der Geheimtipp "We Never Lived a Romance".

Bette Davis Eye
Member
****
Stimmt, einige Perlen sind drauf und da verzeiht man dann auch gruselige Songs wie "Silverbird". Bin eh ein Fan von diesem extrem kitschigen Bianco/Rush Zeugs!

FranzPanzer
Member
*****
Ein solides Album aus 1988, das etliche tolle Songs im typischen Sound der späten 80er-Jahre bietet. Genau mein Geschmack und ziemlich das beste Album, das Audrey Landers jemals aufnahm.

nicevoice
Member
****
Gutes und hörenswertes Album (3,92) mit einigen bombastischen, opulent arrangierten 80s-Style-Popsongs.

Meine Album Bilanz: 12 Songs, davon

5 starke Songs
4 mäßige Songs
3 schwache Songs

Während ich die Singles "Never wanna dance (when I'm blue)" und "Gone with the wind" eher enttäuschend finde, enthält das Album allerdings aus meiner Sicht 4 folgende absolute Topsongs:

* All of my heart
* Starship (We're all alone)
* You can tame my heart
* Chains of love

Zuletzt editiert: 05.12.2011 21:41

Alphabet
Member
****
Auch ich halte das '88er Album "Secrets" für ganz passabel. Da fand Audrey Landers endlich die richtigen Produzenten, die ihr Stimmchen ins rechte Licht rücken konnten. Christian de Walden und Steve Singer produzierten bereits zuvor für den US amerikanischen Markt Platten, die dort allerdings floppten (Brigitte Nielsen, Bonnie Bianco). Und Amanda Lear schneiderten die Beiden das Album "Secret Passion" auf den Leib, das allerdings bedauerlicherweise fulminant floppte.

das_bobbycar
Member
*****
Secrets ist definitiv das beste Album der schönen Audrey! Edelster Pop der späten 80s und auch heute immer noch sehr gut hörbar. Es ist zeitlos! Einen Stern ziehe ich ab für den nicht zum Konzept passenden Titel Silverbird - hübsch gesungen, aber völlig unnötig. Die anderen Songs sind allesamt gut bis sehr gut. Meine Favs sind Gone with the wind, We never lived a romance, Thru the eyes of winter, Starship, Chains of love und Going out of my mind. Dafür gibts 6 Sterne. 5 Sterne gibts für Amor, Amor my love, You can tame my heart und All of my heart. 4 Sterne verteile ich für Never wanna dance und It takes 2 to fly.

hugibaz
Member
**
Ein zu Recht vergessenen und geflopptes Album.

Im Gegensatz zu den vorher sehr melodiebetonten Alben wurde hier auf 80er-Jahre-Fließband-Pop gesetzt, der von einem Titel zum nächsten emotionslos dahinplätschert. Einzig "Silverbird" sticht etwas heraus, allerdings ist auch hier das trashige Arrangement anstrengend.

Unverständlich, wieso Audrey Landers ihre damalige erfolgreiche Schiene, in der sie fast einzigartig war, verlassen hatte, um mit all den anderen 08/15-er 80er-Jahre-Eurotrash-Künstlern zu konkurrieren. Madonna & Co. hätten dieses Album 1:1 identisch eingesungen, da ist nichts, wodurch sich Audrey Landers abheben konnte.
Zuletzt editiert: 10.03.2019 19:01
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.