Home | Impressum | Kontakt
Login

Beatrice Egli
Bis hierher und viel weiter

Album
Jahr
2014
4.47
15 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
02.11.2014 (Rang 1)
Zuletzt
27.12.2015 (Rang 100)
Peak
1 (2 Wochen)
Anzahl Wochen
54
365 (2969 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 54
DE
Peak: 3 / Wochen: 34
AT
Peak: 3 / Wochen: 40
Tracks
CD
24.10.2014
Beatrice Egli
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Mein Herz
Eintritt: 26.05.2013 | Peak: 1 | Wochen: 20
26.05.2013
1
20
Verrückt nach Dir
Eintritt: 08.12.2013 | Peak: 53 | Wochen: 2
08.12.2013
53
2
Irgendwann
Eintritt: 04.05.2014 | Peak: 44 | Wochen: 1
04.05.2014
44
1
Auf die Plätze, fertig, ins Glück!
Eintritt: 19.10.2014 | Peak: 61 | Wochen: 2
19.10.2014
61
2
Herz an
Eintritt: 29.10.2017 | Peak: 89 | Wochen: 1
29.10.2017
89
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Feuer und Flamme
Eintritt: 02.10.2011 | Peak: 12 | Wochen: 13
02.10.2011
12
13
Glücksgefühle
Eintritt: 02.06.2013 | Peak: 1 | Wochen: 62
02.06.2013
1
62
Pure Lebensfreude
Eintritt: 08.12.2013 | Peak: 1 | Wochen: 41
08.12.2013
1
41
Bis hierher und viel weiter
Eintritt: 02.11.2014 | Peak: 1 | Wochen: 54
02.11.2014
1
54
Kick im Augenblick
Eintritt: 17.04.2016 | Peak: 3 | Wochen: 53
17.04.2016
3
53
Wohlfühlgarantie
Eintritt: 25.03.2018 | Peak: 1 | Wochen: 28
25.03.2018
1
28
Natürlich!
Eintritt: 30.06.2019 | Peak: 1 | Wochen: 17
30.06.2019
1
17
Mini Schwiiz - mini Heimat
Eintritt: 23.08.2020 | Peak: 1 | Wochen: 43
23.08.2020
1
43
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Kick im Augenblick - Live Tour [DVD]
Eintritt: 19.03.2017 | Peak: 2 | Wochen: 9
19.03.2017
2
9
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.47

15 BewertungenBeatrice Egli - Bis hierher und viel weiter
Habe mir gleich die Deluxe Ausgabe bei Amazon geholt und noch keinen Moment bereut.

Der Sound klingt (natürlich) etwas anders als noch bei den beiden Bohlen-Alben aber dennoch Egli-like vertraut.

Spontane erste Favoriten:

Auf die Plätze, fertig, ins Glück!
Wir leben laut
Knall-Schuss-Treffer
Lichtermeer (Bonustitel)
Ohne Worte (Gold Edition)
Spiel Satz Sieg (Gold Edition)
Auch vorliegendes, taufrisches Studioalbum der Dame ist passend zu dem, man von ihr eben kennt und verlässt das gängige Strickmuster in keinster Weise. Es handelt sich um eine zwar gut gemachte und sauber produzierte, aber langweilige und farblose Produktion , die zwar den Standard locker erreicht, im Ganzen jedoch eher fade Durchschnittsware der B-Klasse repräsentiert.

Ideale Musik also für ein ältliches Mitklatsch-Publikum bei Wolfgang Lipperts MDR-Schlagerreise oder für mehr oder minder teilnahmelose Nachtschwärmer der ARD-Hitnacht; nicht so prickelnd gut, aber auch nicht grottenschlecht. Einmal mehr ist das Musik wie ein 1993er Ford Mondeo - aber schlecht waren diese Mondeos nie, um es ins Positive zu ziehen.

Dieses Album erinnert mich wie auch die Vorläufer aus dem Fuder der Sängerin im Ganzen eher an eine am Reißbrett entstandene Plattenbausiedlung à la Würzburg-Heuchelhof H1, Osloer Straße-Ecke Mainpost. Das alles wirkt hier allzu kalkuliert heruntergeleiert und ziemlich seelenlos bis blutleer. Wenig eindrucksvoll also!

Der alte Franzel hält wie bei sämtlichen vorigen Werken der Schweizerin drei Sterne für angebracht. Kein Lied ist hier dabei, bei dem man das Radio ausschaltet, aber auch keines, bei dem man ins Träumen geriet und lauter stellt. Den literarisch ausgefeilten Beitrag vom "Grafen" finde ich inhaltlich und melodisch am besten; nahezu jedes Lied ist drei Sterne wert. Immerhin hat sie sich nicht verschlechtert.

Aber ein Duett mit Roland B. fehlt nach wie vor. Vielleicht interpretieren die beiden einmal den Flippers-Hit "Der letzte Bolero", wo Roland die Passagen von Olaf und Beatrice die "Vocals" von Bernd Hengst übernähme? Das wäre jedenfalls ein Hammer-Hit in der tauberfränkisch-brandenburgischen Schlager-Disse, anders als die profilarmen Werke dieses Albums!
Ich war ganz ehrlich sehr skeptisch ob das neue Album mit den Vorgängern mithalten kann. Man kann Sagen ja sicher, absolut.
Ich muss gestehen, das deutscher Schlager nicht gerade zu meiner Lieblingsmusik gehört, aber das neue Album von Beatrice Egli hab ich mir gekauft, und ich finde es erstaunlich gut... 14 gute Laune Songs, wie immer charmant serviert von der bezaubernden Beatrice 😊
Gut
Het schitterende nieuwe album van Beatrice
Sehr langweilige Sache.
War gespannt auf das erste Album "nach Bohlen" - das neue Werk hat überraschenderweise einige sehr gute Songs, daneben aber auch einige grottenschlechte à la Bumm-Bumm, Rentnerhaus, Trinkgelage-Songs. Beatrice sollte sich mehr auf ruhige, sanfte Balladen konzentrieren, denn dort kommt ihre Stimme absolut bessser zur Geltung. Schreien kann jede/r, Gefühle vermitteln ist jedoch bedeutend schwieriger - und dass kann Bea bei den Balladen.
Auf die Plätze..... """
Total perfekt """"
Aus Versehn verliebt """"
Drei Wünsche """"
Kompas ******
Wir leben laut ***
Ob du's glaubst..... **
Trau dich ******
Sommer **
Im Herzen wieder Kind *****
Bis hierher und viel weiter *****
Knall-Schuss-Treffer **
Ich will mehr *****
Wenn.... ******
Macht im Schnitt eine solide 4 ****. Kein Meisterwerk, aber durchaus hörenswert
Das dritte Nummer-1-Album in Serie reiht sich nahtlos in die Serie ein. Denn wo Beatrice Egli draufsteht, ist Schlager drin.
hätte nicht gedacht, dass die si lange erfolgreich ist. Ganz nette Nummern, aber kein Super Hit dabei
Auch ohne Bohlen ist Beatrice hörbar !
es kommt mir immer so altbacken seltsam vor, aber 3* sind drin
Auch ich war gespannt, wie Eglis Musik ohne Bohlen klingen wird. Das Ergebnis kann sich sehen bzw. hören lassen. Ich finde dieses Album sogar besser als ihr Vorgänger "Pure Lebensfreude", aber an "Glücksgefühle" kommt es nicht ganz ran. trotzdem eine 6 wert.
Meine Highlights:
- Auf die Plätze, fertig, ins Glück!
- Kompass
- Wir leben laut
- Trau dich in mein Leben
- Bis hierher und viel weiter
- Wenn...
- Jeder Tag
- Lichtermeer
Die zwei nachfolgenden Alben gefallen mir besser.
Gut