Home | Impressum | Kontakt
Login

Beatrice Egli
Natürlich!

Album
Jahr
2019
3.89
9 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
30.06.2019 (Rang 1)
Zuletzt
20.10.2019 (Rang 86)
Peak
1 (1 Woche)
Anzahl Wochen
17
1840 (1222 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 17
DE
Peak: 2 / Wochen: 18
AT
Peak: 4 / Wochen: 13
Tracks
CD
21.06.2019
Electrola 0602577541575 (UMG) / EAN 0602577541575
10
3:28
13
4:03
14
3:18
Beatrice Egli
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Mein Herz
Eintritt: 26.05.2013 | Peak: 1 | Wochen: 20
26.05.2013
1
20
Verrückt nach Dir
Eintritt: 08.12.2013 | Peak: 53 | Wochen: 2
08.12.2013
53
2
Irgendwann
Eintritt: 04.05.2014 | Peak: 44 | Wochen: 1
04.05.2014
44
1
Auf die Plätze, fertig, ins Glück!
Eintritt: 19.10.2014 | Peak: 61 | Wochen: 2
19.10.2014
61
2
Herz an
Eintritt: 29.10.2017 | Peak: 89 | Wochen: 1
29.10.2017
89
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Feuer und Flamme
Eintritt: 02.10.2011 | Peak: 12 | Wochen: 13
02.10.2011
12
13
Glücksgefühle
Eintritt: 02.06.2013 | Peak: 1 | Wochen: 62
02.06.2013
1
62
Pure Lebensfreude
Eintritt: 08.12.2013 | Peak: 1 | Wochen: 41
08.12.2013
1
41
Bis hierher und viel weiter
Eintritt: 02.11.2014 | Peak: 1 | Wochen: 54
02.11.2014
1
54
Kick im Augenblick
Eintritt: 17.04.2016 | Peak: 3 | Wochen: 53
17.04.2016
3
53
Wohlfühlgarantie
Eintritt: 25.03.2018 | Peak: 1 | Wochen: 28
25.03.2018
1
28
Natürlich!
Eintritt: 30.06.2019 | Peak: 1 | Wochen: 17
30.06.2019
1
17
Mini Schwiiz - mini Heimat
Eintritt: 23.08.2020 | Peak: 1 | Wochen: 50
23.08.2020
1
50
Alles was du brauchst
Eintritt: 05.09.2021 | Peak: 1 | Wochen: 20
05.09.2021
1
20
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Kick im Augenblick - Live Tour [DVD]
Eintritt: 19.03.2017 | Peak: 2 | Wochen: 9
19.03.2017
2
9
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.89

9 BewertungenBeatrice Egli - Natürlich!
Ihr aktuelles Album bietet exakt das, was man auch bisher schon von Beatrice Egli kannte: Ideale Musik für ein ältliches Mitklatsch-Publikum bei Wolfgang Lipperts MDR-Schlagerreise oder für teilnahmslos durch die Stunden dahinträumende Quasi-Nachtschwärmer der ARD-Hitnacht; nicht so prickelnd gut, aber auch nicht grottenschlecht. Das sind Schlager von der Stange - sehr steril und künstlich, insgesamt auch nicht zeitgemäß: So wurde vor zehn Jahren Musik gemacht. Man sollte sich zum Vergleich die aktuellen Alben von Olaf Malolepski oder Bernhard Brink anhören - dann weiß man sicher, was ich meine!

Einmal mehr ist das Musik wie ein 1993er Ford Mondeo - aber schlecht waren diese Mondeos nie, um es ins Positive zu ziehen. Da muss man Klartext sprechen; hier fehlt doch einiges, und gute Musik klingt ganz anders. Das Gebotene ist sicherlich gut genug für SWR 4 Franken-Radio, das tauberfränkische Ehepaar in der alten rosenholzgoldenen Mercedes C-Klasse auf dem Weg zum Aldi um 8.20 Uhr, die tauberfränkische Hausfrau um die 40, die sich jetzt so richtig modern fühlt, weil sie morgens das kurzärmlige, rote Polohemd über einen langärmligen weißen Pullover zog und ein neues Smartphone mit großem Display und farbiger Hülle sowie einen Kaffee-Vollautomaten besitzt, Karl-Heinz und Verena, "Friedhelm's Musik-Kneipe" um 2.30 Uhr morgens und den Mondeo-Langstreckenfahrer auf seinem unergründlichen Weg durch die Nacht sowie den ZDF-Fernsehgarten, aber eben nicht gut genug für meinen Geschmack. Ganz peinlich ist insbesondere "Le Li La", ein billigster YOLO-Foxschlager.

Der alte Franzel hält summa sumarum wie bei den vorigen Werken der Schweizerin drei faire Sterne für angebracht. Kein Album ist das, bei dem man das Radio ausschaltet, aber auch keins, bei dem man ins Träumen geriet und lauter stellt. Immerhin hat sie sich nicht verschlechtert - und das ist doch auch mal wichtig.

Ich bleibe allerdings bei meinem Fazit: Für mich wird die Frau erst relevant, wenn sie ein Duett mit Roland B. anstimmt! Na ja, vielleicht im nächsten Jahr...
Sehr gereiftes Album der Schwyzerin. Auch wenn nicht jeder Titel gleich von Beginn weg zündet komme ich an der Höchstbewertung des aktuellen Albums nicht vorbei.

Favoriten neben der Singles: "Nächstes Leben, nächste Zeit" mein Singlekandidat und das wunderbare "Zuhaus".
Das ist nichts was mehr als ein durchschnittliches Schlageralbum übersteigt. Die Songs sind ganz nett aber nichts was man auch von anderen Künstlern dieses Genres kennt.
Terra Australia *** *
Le li la *** **
Nächstes Leben, selbe Zeit *** *
Natürlich! *** *
Lass los *** *
In meinem Traum *** *
Verboten gut *** **
Rock mis Härz *** ***
Ja, nein, vielleicht! *** **
Auszeit *** *
Hopp oder Topp *** *
Liebe ist eine Kissenschlacht *** *
Zuhaus *** *
Happy End *** **

4.43 - 5*

"Natürlich!" ist mittlerweile auch schon das dritte Album, welches ich mir von Beatrice Egli zugelegt habe und bisher das Beste. Das mag unter anderem daran liegen, dass ich mich mit dem Genre irgendwie immer wie mehr anfreunden kann, aber auch daran, dass sich hier einige echt gute Stücke befinden welche ich so auf den vorherigen Alben nicht gefunden habe. Allen voran "Rock mis Härz" konnte mich umgehend begeistern, aber auch "Le li la", "Verboten gut" und "Ja, nein, vielleicht!" sind alle überdurchschnittlich gut und zeigen meiner Meinung nach, dass Schlager mittlerweile wirklich nicht mehr so altbacken ist, wie viele es nach wie vor denken. Zudem ist Beatrice äusserst sympathisch und selbst die schwächsten Songs ("In meinem Traum") sind nach wie vor hörbar. Als Gesamtwerk macht "Natürlich!" einen echt guten Eindruck und auch wenn die Songs einzeln nicht immer ganz zünden, hat das Album ein grosszügiges Aufrunden der Bewertung verdient.

Gratuliere zur 5. Nummer Eins in der Schweiz und wieder gute Platzierungen in AT/DE!
Knappe 4 für dieses neue Album der sympathischen Beatrice Egli. Teilweise etwas unspektakulär produziert, was die Bewertung sinken lässt.
gut
Fast durchgehend auf 3* Niveau.
Für das Gesamtwerk kann ich mich einfach nicht zu einer vier durchringen. Die Musik ist keineswegs schlecht, Beatrice bedient einfach nicht wirklich mein Genre.
Gut