Home | Impressum | Kontakt
Login

Beyoncé
Cowboy Carter

Album
Jahr
2024
3.79
14 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
07.04.2024 (Rang 1)
Zuletzt
07.07.2024 (Rang 10)
Peak
1 (2 Wochen)
Anzahl Wochen
12
2512 (973 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 12
DE
Peak: 1 / Wochen: 15
AT
Peak: 1 / Wochen: 12
FR
Peak: 1 / Wochen: 11
NL
Peak: 1 / Wochen: 16
BE
Peak: 1 / Wochen: 16 (V)
Peak: 1 / Wochen: 16 (W)
SE
Peak: 1 / Wochen: 9
FI
Peak: 11 / Wochen: 3
NO
Peak: 1 / Wochen: 13
DK
Peak: 1 / Wochen: 10
IT
Peak: 6 / Wochen: 10
ES
Peak: 1 / Wochen: 12
PT
Peak: 1 / Wochen: 13
AU
Peak: 1 / Wochen: 7
NZ
Peak: 1 / Wochen: 10
Tracks
Digital
29.03.2024
Parkwood / Columbia 196871853729 (Sony) / EAN 0196871853729
5
My Rose
0:53
6
Beyoncé & Willie Nelson – Smoke Hour ★ Willie Nelson
0:50
9
Beyoncé & Dolly Parton – Dolly P
0:22
10
3:09
11
3:23
14
Beyoncé & Willie Nelson – Smoke Hour II
0:29
18
1:40
19
Beyoncé & Linda Martell – The Linda Martell Show
0:28
20
4:34
27
2:25
Beyoncé
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Work It Out
Eintritt: 18.08.2002 | Peak: 48 | Wochen: 7
18.08.2002
48
7
'03 Bonnie And Clyde (Jay-Z feat. Beyoncé Knowles)
Eintritt: 26.01.2003 | Peak: 1 | Wochen: 17
26.01.2003
1
17
Crazy In Love
Eintritt: 06.07.2003 | Peak: 3 | Wochen: 30
06.07.2003
3
30
Baby Boy (Beyoncé feat. Sean Paul)
Eintritt: 19.10.2003 | Peak: 5 | Wochen: 24
19.10.2003
5
24
Me, Myself And I
Eintritt: 01.02.2004 | Peak: 41 | Wochen: 8
01.02.2004
41
8
Naughty Girl
Eintritt: 09.05.2004 | Peak: 18 | Wochen: 17
09.05.2004
18
17
Fighting Temptation (Beyoncé, Missy Elliott, MC Lyte, Free)
Eintritt: 29.08.2004 | Peak: 42 | Wochen: 6
29.08.2004
42
6
Check On It (Beyoncé feat. Slim Thug)
Eintritt: 12.03.2006 | Peak: 7 | Wochen: 26
12.03.2006
7
26
Déjŕ Vu (Beyoncé feat. Jay-Z)
Eintritt: 03.09.2006 | Peak: 3 | Wochen: 23
03.09.2006
3
23
Irreplaceable
Eintritt: 19.11.2006 | Peak: 9 | Wochen: 29
19.11.2006
9
29
Listen
Eintritt: 04.02.2007 | Peak: 10 | Wochen: 20
04.02.2007
10
20
Beautiful Liar (Beyoncé & Shakira)
Eintritt: 29.04.2007 | Peak: 1 | Wochen: 28
29.04.2007
1
28
If I Were A Boy
Eintritt: 16.11.2008 | Peak: 3 | Wochen: 36
16.11.2008
3
36
Single Ladies (Put A Ring On It)
Eintritt: 18.01.2009 | Peak: 40 | Wochen: 22
18.01.2009
40
22
Halo
Eintritt: 19.04.2009 | Peak: 4 | Wochen: 48
19.04.2009
4
48
Sweet Dreams
Eintritt: 23.08.2009 | Peak: 16 | Wochen: 29
23.08.2009
16
29
Broken-Hearted Girl
Eintritt: 13.12.2009 | Peak: 62 | Wochen: 3
13.12.2009
62
3
Telephone (Lady Gaga feat. Beyoncé)
Eintritt: 28.03.2010 | Peak: 4 | Wochen: 24
28.03.2010
4
24
Run The World (Girls)
Eintritt: 15.05.2011 | Peak: 22 | Wochen: 13
15.05.2011
22
13
Best Thing I Never Had
Eintritt: 10.07.2011 | Peak: 35 | Wochen: 18
10.07.2011
35
18
I Was Here
Eintritt: 10.07.2011 | Peak: 74 | Wochen: 1
10.07.2011
74
1
Drunk In Love (Beyoncé feat. Jay Z)
Eintritt: 05.01.2014 | Peak: 40 | Wochen: 10
05.01.2014
40
10
Pretty Hurts
Eintritt: 05.01.2014 | Peak: 68 | Wochen: 1
05.01.2014
68
1
7/11
Eintritt: 30.11.2014 | Peak: 74 | Wochen: 1
30.11.2014
74
1
Runnin' (Lose It All) (Naughty Boy feat. Beyoncé & Arrow Benjamin)
Eintritt: 27.09.2015 | Peak: 23 | Wochen: 24
27.09.2015
23
24
Daddy Lessons
Eintritt: 08.05.2016 | Peak: 73 | Wochen: 1
08.05.2016
73
1
Mi gente (J Balvin & Willy William feat. Beyoncé)
Eintritt: 08.10.2017 | Peak: 16 | Wochen: 9
08.10.2017
16
9
Walk On Water (Eminem feat. Beyoncé)
Eintritt: 19.11.2017 | Peak: 5 | Wochen: 10
19.11.2017
5
10
Top Off (DJ Khaled feat. Jay Z, Future & Beyoncé)
Eintritt: 11.03.2018 | Peak: 66 | Wochen: 1
11.03.2018
66
1
Apeshit (The Carters)
Eintritt: 24.06.2018 | Peak: 69 | Wochen: 5
24.06.2018
69
5
Break My Soul
Eintritt: 26.06.2022 | Peak: 15 | Wochen: 12
26.06.2022
15
12
Cuff It
Eintritt: 07.08.2022 | Peak: 18 | Wochen: 25
07.08.2022
18
25
Alien Superstar
Eintritt: 07.08.2022 | Peak: 46 | Wochen: 1
07.08.2022
46
1
America Has A Problem
Eintritt: 04.06.2023 | Peak: 96 | Wochen: 1
04.06.2023
96
1
Texas Hold 'Em
Eintritt: 18.02.2024 | Peak: 2 | Wochen: 23
18.02.2024
2
23
II Most Wanted (Beyoncé & Miley Cyrus)
Eintritt: 07.04.2024 | Peak: 20 | Wochen: 2
07.04.2024
20
2
Jolene
Eintritt: 07.04.2024 | Peak: 21 | Wochen: 2
07.04.2024
21
2
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Dangerously In Love
Eintritt: 06.07.2003 | Peak: 2 | Wochen: 46
06.07.2003
2
46
Live At Wembley [DVD]
Eintritt: 16.05.2004 | Peak: 73 | Wochen: 2
16.05.2004
73
2
B'Day
Eintritt: 17.09.2006 | Peak: 2 | Wochen: 36
17.09.2006
2
36
I Am... Sasha Fierce
Eintritt: 30.11.2008 | Peak: 7 | Wochen: 67
30.11.2008
7
67
4
Eintritt: 10.07.2011 | Peak: 1 | Wochen: 19
10.07.2011
1
19
Beyoncé
Eintritt: 05.01.2014 | Peak: 4 | Wochen: 22
05.01.2014
4
22
Lemonade
Eintritt: 01.05.2016 | Peak: 2 | Wochen: 24
01.05.2016
2
24
Everything Is Love (The Carters)
Eintritt: 24.06.2018 | Peak: 5 | Wochen: 6
24.06.2018
5
6
Homecoming: The Live Album
Eintritt: 21.04.2019 | Peak: 15 | Wochen: 4
21.04.2019
15
4
The Lion King: The Gift
Eintritt: 28.07.2019 | Peak: 20 | Wochen: 4
28.07.2019
20
4
Renaissance
Eintritt: 07.08.2022 | Peak: 3 | Wochen: 43
07.08.2022
3
43
Cowboy Carter
Eintritt: 07.04.2024 | Peak: 1 | Wochen: 12
07.04.2024
1
12
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
I Am... World Tour [DVD]
Eintritt: 12.12.2010 | Peak: 5 | Wochen: 21
12.12.2010
5
21
Live At Roseland - Elements Of 4 [DVD]
Eintritt: 18.12.2011 | Peak: 8 | Wochen: 3
18.12.2011
8
3
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.79

14 BewertungenBeyoncé - Cowboy Carter
naja...
Ungewöhnlicher Stil, den sie da jetzt einschlägt. Leider ist das Album viel zu lang und es gab ein paar Lückenfüller, die man hätte rausnehmen können. Die Featureliste an sich ist interessant - also mit weniger Tracks wäre es ein sehr gutes Album.
Als queen bee ankündigte, ein country-lastiges album zu veröffentlichen, hielt sich meine vorfreude in grenzen. Gehört country doch gar nicht zu meinen bevorzugten genres. Dies war wohl auch der grund, weshalb ich mir die scheibe erst eine woche nach release anhörte.
Sei‘s drum, umso positiver überrascht mich das ergebnis. Beyoncé kriegt einen echt gelungenen genre-mix hin, das ich mir trotz der länge problemlos komplett anhörren kann. Mit „jolene“, „daughter“ oder der lead-single „texas hold ‚em“ sind sogar ein paar echte highlights mit drauf. Ergibt eine mehr als gute vier.
Schitterend album
Auch ich lande bei einer soliden 4. Das Duett mit Miley Cyrus gefällt mir am besten.
Für mich ist und bleibt diese Bejonze ÜBERBEWERTET.
Das ist überwältigend gut. Ich weiß nicht einmal, was mein Favorit ist, aber ich bin einfach überwältigt. Die stimmliche Darbietung ist hier unübertroffen. Die Kontinuität mit Renaissance ist genau so, wie ich sie mir vorgestellt habe: Genregrenzen, Übergänge zwischen Liedern, zahlreiche Anspielungen auf legendäre Künstler und Beispiele beliebter Lieder. Jeder Song fühlt sich an wie eine eigene Version eines neu interpretierten Westernfilms. Beyoncé hat sich wieder selbst übertroffen. Ich kann den dritten Akt kaum erwarten. 100/100
gut
3-4
Ameriican Requiem *** **
Blackbiird *** *
16 Carriages *** *
Protector *** *
Texas Hold 'Em *** **
Bodyguard *** **
Jolene *** **
Daughter *** ***
Spaghettii *** *
Alliigator Tears *** *
Just For Fun *** *
II Most Wanted *** *
Levii's Jeans *** **
Ya Ya *** **
Riiverdance *** **
II Hands II Heaven *** *
Tyrant *** *
Sweet ★ Honey ★ Buckiin' *** *
Amen *** *

4.47 - 5*

Der wohl grösste Anwärter für das Album des Jahres an den nächst jährigen Grammy Awards ist definitiv Beyoncé's Cowboy Carter. Hiermit präsentiert sie ein äusserst komplexes, aber musikalisch reiches Album, welches definitiv mehrere Hörgänge benötigt um wirklich überzeugen zu können. Renaissance war ihr erstes Album das mir so richtig zusagte, Cowboy Carter gefällt mir nach den eben mehreren Durchgängen auch recht gut, hat für mich persönlich aber auch viele weniger beeindruckende Momente besonders zu Beginn aber auch gegen Ende hin. Dazwischen gibt es allen voran mit dem grandiosen Daughter eine stark glänzende Perle, wobei auch Jolene, Levii's Jeans, Ya Ya und Riiverdance fesselnde Höhepunkte sind und die in das Album investierte Zeit durchaus wett machen. Trotz der enorm vielen Genre-Einflüssen wirkt Cowboy Carter dabei zudem sehr kohäsiv, ich runde die knappe Gesamtbewertung daher sehr gerne auf.
Mit Beyoncé tat ich mich schon immer schwer. 27 Titel, davon zahlreiche zu skippende. Aber es gibt auch Ausnahmen.

Anspieltipps:
Beyoncé, Tanner Adell, Brittney Spencer, ... - Blackbiird [The Beatles]
Texas Hold 'Em
Bodyguard

Naja, ehrlich gesagt ziemlich scheiße.
Grosszügig aufgerundete vier.
Well I must say this album is a nice shift for Beyoncé! And its nice to hear she is opening into different genres she never fell into before. But I feel like it could've done in a double disc rather than a standalone album because 27 songs is alot. The singles Texas Hold' Em and 16 Carriages are pretty decent in her country category. I do enjoy the cover of Blackbird, Bodyguard, II Most Wanted and Levii's Jeans. But like Ya Ya and Riverdance sounded a bit iffy and I bet they lack originality in the album.