Home | Impressum | Kontakt
Login

Beyoncé
Renaissance

Album
Jahr
2022
4.12
16 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
07.08.2022 (Rang 3)
Zuletzt
02.10.2022 (Rang 35)
Peak
3 (1 Woche)
Anzahl Wochen
9
3259 (757 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 3 / Wochen: 9
DE
Peak: 2 / Wochen: 9
AT
Peak: 2 / Wochen: 9
FR
Peak: 1 / Wochen: 9
NL
Peak: 1 / Wochen: 9
BE
Peak: 1 / Wochen: 9 (V)
Peak: 1 / Wochen: 9 (W)
SE
Peak: 1 / Wochen: 9
FI
Peak: 3 / Wochen: 6
NO
Peak: 3 / Wochen: 9
DK
Peak: 1 / Wochen: 9
IT
Peak: 2 / Wochen: 9
ES
Peak: 3 / Wochen: 8
PT
Peak: 2 / Wochen: 8
AU
Peak: 1 / Wochen: 9
NZ
Peak: 1 / Wochen: 9
Tracks
CD
29.07.2022
Parkwood / Columbia 19658744502 (Sony) / EAN 0196587445027
2
3:30
4
3:45
11
4:20
12
4:04
Beyoncé
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Work It Out
Eintritt: 18.08.2002 | Peak: 48 | Wochen: 7
18.08.2002
48
7
'03 Bonnie And Clyde (Jay-Z feat. Beyoncé Knowles)
Eintritt: 26.01.2003 | Peak: 1 | Wochen: 17
26.01.2003
1
17
Crazy In Love
Eintritt: 06.07.2003 | Peak: 3 | Wochen: 30
06.07.2003
3
30
Baby Boy (Beyoncé feat. Sean Paul)
Eintritt: 19.10.2003 | Peak: 5 | Wochen: 24
19.10.2003
5
24
Me, Myself And I
Eintritt: 01.02.2004 | Peak: 41 | Wochen: 8
01.02.2004
41
8
Naughty Girl
Eintritt: 09.05.2004 | Peak: 18 | Wochen: 17
09.05.2004
18
17
Fighting Temptation (Beyoncé, Missy Elliott, MC Lyte, Free)
Eintritt: 29.08.2004 | Peak: 42 | Wochen: 6
29.08.2004
42
6
Check On It (Beyoncé feat. Slim Thug)
Eintritt: 12.03.2006 | Peak: 7 | Wochen: 26
12.03.2006
7
26
Déjŕ Vu (Beyoncé feat. Jay-Z)
Eintritt: 03.09.2006 | Peak: 3 | Wochen: 23
03.09.2006
3
23
Irreplaceable
Eintritt: 19.11.2006 | Peak: 9 | Wochen: 29
19.11.2006
9
29
Listen
Eintritt: 04.02.2007 | Peak: 10 | Wochen: 20
04.02.2007
10
20
Beautiful Liar (Beyoncé & Shakira)
Eintritt: 29.04.2007 | Peak: 1 | Wochen: 28
29.04.2007
1
28
If I Were A Boy
Eintritt: 16.11.2008 | Peak: 3 | Wochen: 36
16.11.2008
3
36
Single Ladies (Put A Ring On It)
Eintritt: 18.01.2009 | Peak: 40 | Wochen: 22
18.01.2009
40
22
Halo
Eintritt: 19.04.2009 | Peak: 4 | Wochen: 48
19.04.2009
4
48
Sweet Dreams
Eintritt: 23.08.2009 | Peak: 16 | Wochen: 29
23.08.2009
16
29
Broken-Hearted Girl
Eintritt: 13.12.2009 | Peak: 62 | Wochen: 3
13.12.2009
62
3
Telephone (Lady Gaga feat. Beyoncé)
Eintritt: 28.03.2010 | Peak: 4 | Wochen: 24
28.03.2010
4
24
Run The World (Girls)
Eintritt: 15.05.2011 | Peak: 22 | Wochen: 13
15.05.2011
22
13
Best Thing I Never Had
Eintritt: 10.07.2011 | Peak: 35 | Wochen: 18
10.07.2011
35
18
I Was Here
Eintritt: 10.07.2011 | Peak: 74 | Wochen: 1
10.07.2011
74
1
Drunk In Love (Beyoncé feat. Jay Z)
Eintritt: 05.01.2014 | Peak: 40 | Wochen: 10
05.01.2014
40
10
Pretty Hurts
Eintritt: 05.01.2014 | Peak: 68 | Wochen: 1
05.01.2014
68
1
7/11
Eintritt: 30.11.2014 | Peak: 74 | Wochen: 1
30.11.2014
74
1
Runnin' (Lose It All) (Naughty Boy feat. Beyoncé & Arrow Benjamin)
Eintritt: 27.09.2015 | Peak: 23 | Wochen: 24
27.09.2015
23
24
Daddy Lessons
Eintritt: 08.05.2016 | Peak: 73 | Wochen: 1
08.05.2016
73
1
Mi gente (J Balvin & Willy William feat. Beyoncé)
Eintritt: 08.10.2017 | Peak: 16 | Wochen: 9
08.10.2017
16
9
Walk On Water (Eminem feat. Beyoncé)
Eintritt: 19.11.2017 | Peak: 5 | Wochen: 10
19.11.2017
5
10
Top Off (DJ Khaled feat. Jay Z, Future & Beyoncé)
Eintritt: 11.03.2018 | Peak: 66 | Wochen: 1
11.03.2018
66
1
Apeshit (The Carters)
Eintritt: 24.06.2018 | Peak: 69 | Wochen: 5
24.06.2018
69
5
Break My Soul
Eintritt: 26.06.2022 | Peak: 15 | Wochen: 12
26.06.2022
15
12
Cuff It
Eintritt: 07.08.2022 | Peak: 43 | Wochen: 3
07.08.2022
43
3
Alien Superstar
Eintritt: 07.08.2022 | Peak: 46 | Wochen: 1
07.08.2022
46
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Dangerously In Love
Eintritt: 06.07.2003 | Peak: 2 | Wochen: 46
06.07.2003
2
46
Live At Wembley [DVD]
Eintritt: 16.05.2004 | Peak: 73 | Wochen: 2
16.05.2004
73
2
B'Day
Eintritt: 17.09.2006 | Peak: 2 | Wochen: 36
17.09.2006
2
36
I Am... Sasha Fierce
Eintritt: 30.11.2008 | Peak: 7 | Wochen: 67
30.11.2008
7
67
4
Eintritt: 10.07.2011 | Peak: 1 | Wochen: 19
10.07.2011
1
19
Beyoncé
Eintritt: 05.01.2014 | Peak: 4 | Wochen: 22
05.01.2014
4
22
Lemonade
Eintritt: 01.05.2016 | Peak: 2 | Wochen: 24
01.05.2016
2
24
Everything Is Love (The Carters)
Eintritt: 24.06.2018 | Peak: 5 | Wochen: 6
24.06.2018
5
6
Homecoming: The Live Album
Eintritt: 21.04.2019 | Peak: 15 | Wochen: 4
21.04.2019
15
4
The Lion King: The Gift
Eintritt: 28.07.2019 | Peak: 20 | Wochen: 4
28.07.2019
20
4
Renaissance
Eintritt: 07.08.2022 | Peak: 3 | Wochen: 9
07.08.2022
3
9
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
I Am... World Tour [DVD]
Eintritt: 12.12.2010 | Peak: 5 | Wochen: 21
12.12.2010
5
21
Live At Roseland - Elements Of 4 [DVD]
Eintritt: 18.12.2011 | Peak: 8 | Wochen: 3
18.12.2011
8
3
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.12

16 BewertungenBeyoncé - Renaissance
Ich kann die Begeisterung nicht nachvollziehen. 1, 2 Songs sind okay, den Rest finde ich Trash. Im Vergleich zu vergangenen Alben echt nicht auf demselben Level.
Ik ben wel happy met dit album
Ben blij dat we eens wat anders horen
Album des Jahres, Queen Bey's Meisterwerk, eine wahre Disco-Renaissance. So würde das Studio 54 2022 klingen. Ikonisch, hedonistisch, sexy, edel. Beyoncé feiert den Underground, Black Culture und die Gay-Community. Echt und nicht aufgesetzt. Stimmlich ist sie hier auf ihrem absoluten Höhepunkt, gibt sich spielerisch, rappt, faucht, dominiert, stöhnt, geht die Tonleiter hoch und runter, dass es eine wahre Freude ist. Dazu gibt es einen wilden Ritt auf sündhaft teuren House, Disco, R&B, Trap, Dancehall-Beats, Göttin Grace Jones gibt sich kurz die Ehre und die letzten zwei Songs "Pure/Honey" & "Summer Renaissance" sind dann einfach nur noch der absolute Wahnsinn und wie eine musikalische Poppers-Dröhnung.
Der Sound auf dem Album erinnert mich doch sehr an Kelis. Das ist schon mal ein Plus. Die Tracks eignen sich weniger für das gewöhnliche Radioprogramm, sondern vielmehr für den Club. Dafür sorgt auch der starke Basseinsatz. Auch wenn der Sound nicht sonderlich innovativ ist, gibt es hier auf alle Fälle Hitpotenzial.

5 Sterne von mir.
Gelungene scheibe von queen bee. Viel disco, funk und soul vereint. Nur haarscharf an der fünf vorbei.
Vrij sterk album van deze bijzonder grote naam uit de muziekwereld. Echt wel wat sterren waard.
gut
Das Album ist eher langweilig und ohne wirkliche Highlights. Teilweise sind die Songs etwas wirr. Da einige Songs schon gut tanzbar sind und sich noch zu Ohrwürmern entwicklen können, gibt es insgesamt noch 3*.
Für mich eine komplette Enttäuschung.
Es fällt leicht, KEINEN Zugang zu diesem Album zu gewinnen.
Geht gerade. Queen Bee hat die Messlatte an sich selber aber auch sehr hoch angesetzt und nach sechs Jahren Pause sind die Erwartungen nicht kleiner. Die neue Scheibe ist okay. Es ist ihr ziemlich gut gelungen einen Mix aus zeitgemässer Musik zu produzieren und trotzdem noch nach Beyonce zu klingen. Mir fehlen aber die richtig starken Songs
Das Album ist top produziert und verwendet unzählige Samples,
die man schmackhaft zu energiereichen House-Tracks arrangiert hat,
und doch wird mir Beyonce mit diesem Album von den Kritikern
zu übertrieben gelobt. Die Künstlerin bietet hier nämlich überhaupt
nichts Bahnbrechendes, sondern im Grunde ein Album, zu dem
man abtanzen, Party machen oder einfach gute Laune haben kann.
Der Vorgänger "Lemonade" war in allen Belangen stärker und hatte
auch mehr zu sagen als "money bitches to the right" oder "ass getting bigger".
Musikalisch schwanke ich zwischen 4 und 5, weil einige der Beats wirklich
sehr stark sind, aber alles in allem kann ich mich doch nicht zur besseren Note
durchringen. Zwar habe ich "Renaissance" in der ersten Woche rauf und runter
gehört, aber inzwischen kann ich es nüchterner betrachten. Kein Werk, das
in die Geschichte eingehen wird.

Highlights: Pure/Honey, Alien Superstar, Energy, Cuff It
I'm That Girl 5*
Cozy 6*
Alien Superstar 5*
Cuff It 6*
Energy 3*
Break My Soul 6*
Church Girl 4*
Plastic Off The Sofa 5*
Virgo's Groove 6*
Move 4*
Heated 5*
Thique 4*
All Up In Your Mind 5*
America Has A Problem 4*
Pure/Honey 6*
Summer Renaissance 6*

Durschschnitt: 5*
I'm That Girl *** **
Cozy *** **
Alien Superstar *** ***
Cuff It *** ***
Energy *** **
Break My Soul *** **
Church Girl *** *
Plastic Off The Sofa *** *
Virgo's Groove *** **
Move *** *
Heated *** **
Thique *** *
All Up In Your Mind *** **
America Has A Problem *** **
Pure / Honey *** **
Summer Renaissance *** **

4.875 - 5*

Endlich! Beyoncé hat viele Fans und ist seit sehr vielen Jahren äusserst erfolgreich unterwegs - nur ich, obschon ich viele Songs toll finde, so wurde ich nie wirklich warm mit ihr, bis kürzlich Renaissance herauskam. Dies ist nun das erste Album der R&B-Sängerin, welches mich von Anfang bis Schluss wirklich packen und teils auch begeistern kann. Auch wenn es stilistisch nicht ganz passt, so nehme ich Renaissance irgendwie als ihr eigenes Born This Way wahr... so etwas hätte ich Beyoncé nicht zugetraut, finde ich aber wirklich stark und passend. Besonders Alien Superstar, Cuff It, All Up In Your Mind, Pure / Honey und Summer Renaissance sind überaus stark!
Puh, also meine Musik ist das weiterhin nicht. Aber ich werde ihre Alben weiterhin hören, vielleicht kommt es noch dazu und ein paar Lichtblicke in meinen Ohren (welch Paradoxon) gibt es doch:

Plastic Off The Sofa
Virgo's Groove
Summer Renaissance
Renaissance ist ein Album, das für farbenfrohen, euphorischen Eskapismus gemacht ist. Mit 41 Jahren hätte Queen Bey ihren Sound leicht auf langweiligen Pop-Balladen-Radiomüll reduzieren können, der nichts Interessantes bietet. Stattdessen hat sie ihr bisher experimentellstes und forschendstes Album abgeliefert. Zusammen mit Dua Lipa hat sie das bisher beste Disco/House-Album des Jahrzehnts abgeliefert.

Highlights: Cuff It, Alien Superstar, Summer Renaissance, Heated