Home | Impressum | Kontakt
Login

Blitzkrieg
A Time Of Changes

Album
Jahr
2016
6
1 Bewertung
Tracks
LP
15.04.2016
High Roller HRR468LP / EAN 4260255248251
Blitzkrieg
Discographie / Fan werden
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
6

1 BewertungBlitzkrieg - A Time Of Changes
04.01.2008 17:05
Ohne Zweifel ein Highlight des Heavy Metals!! "A time of changes" ist eine wunderschöne, beeindruckende Platte - keine Füller, 90% Top-Songs! Doch von vorne...

Blitzkrieg hatten sowohl Pech als auch Glück; die 1980 formierte Band war eine der ersten an der NWOBHM-Front - mit ihrer Single "Blitzkrieg" (B-Seite) aus dem Jahr 1981 machten sie auf sich aufmerksam. Zu jenem Zeitpunkt konnte noch keiner ahnen, dass dieser Song mal fast die ganze Welt vernehmen wird und so lösten sich Blitzkrieg nach dem Release der Single "Buried alive" wieder auf. Sänger Brian Ross schloss sich der Band Satan an und veröffentlichte mit ihnen die sensationelle Scheibe "Court in the act" - 1983!
Währenddessen schoss in San Francisco eine ganz neue Band hervor; METALLICA! Die Begründer des konventionellen Thrashmetals... Alle Welt stürzte sich auf die Band, ihr Debut "Kill 'em all" verkaufte sich super, der Nachfolger "Ride the lightning" noch besser. Metallica war DAS Ding mitte der 80er im Untergrund. Und da passierte es; auf ihrer "Creeping death"-12" coverten sie den alten Blitzkrieg Killer "Blitzkrieg", von dem in Amerika (und wohl auch weltweit) bis dahin so gut wie niemand Notiz genommen hat - und so wurde man auf Blitzkrieg aufmerksam!
Diese reformierten sich 1984 wieder und konnten endlich ihr Debutalbum "A time of changes" an den Start bringen - ein verspäteter Diamant der NWOBHM! Melodiös, kraftvoll, melancholisch aber dennoch hart - ein perfektes Album!!

Kommen wir zu den Songs: eröffnet wir gleich stark - "Ragnarok/Inferno" startet kraftvoll und melodiös durch und wird gnadenlos von der Neuaufnahme des Klassikers "Blitzkrieg" gejagt! Hammer Start! "Pull the trigger" - weltklasse. Auch das hymnische "Armageddon" und das wunderschöne "Vikings", das traurig und voller Wehmut beginnt und sich dann zu einem Metal-Inferno steigert, gehören zu den Highlights der brutal geilen 8-Track Platte! Und mit dem Titeltrack "A time of changes" feuert die Band wieder erstklassiges Pulver ab!

Klar; 1985 war "A time of changes" reichlich spät dran, man kann es aber als viel zu spät veröffentlichtes NWOBHM-Werk verstehen, denn danach klingt es und zwar nicht nach einem schlechten Abklatsch, sondern einem melodiösem Brocken der Extraklasse, frisch und unverbraucht! Immerhin waren die Jungs nicht nur mit Blitzkrieg mitunter zuerst da, auch mit Satan (für die der Song "Pull the trigger" geschrieben wurde) gehörte man zu den besseren NWOBHM-Bands!

Die Platte ist einfach nur erste Sahne und hat sowohl gehörig Dampf in den Backen, wartet jedoch auch immer mit viel Melodie und geilen Gitarrensoli auf - für mich ein perfektes Album...
Wäre es 1982 veröffentlicht worden, hätten Blitzkrieg den ganz grossen Durchbruch schaffen müssen - so blieben sie immer die Band, von der Metallica den einen Song coverten. Ähnlich erging es den ebenfalls brillanten Kollegen von Diamond Head!

Ich lege diese Scheibe jedem Metal-Fan, der vorallem auch die NWOBHM liebt an's Herz, in diese Platte kann man sich nur verlieben!! Klare 6*!
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.