Boney M. - The Magic Of Boney M. - 20 Golden Hits

Cover Boney M. - The Magic Of Boney M. - 20 Golden Hits
LP
Hansa/201 666-502
Cover Boney M. - The Magic Of Boney M. - 20 Golden Hits
LP
Durium DA I 30358 (it)
Cover Boney M. - The Magic Of Boney M. - 20 Golden Hits
Cover

Charts

Weltweit:
de  Peak: 2 / Wochen: 25
at  Peak: 5 / Wochen: 18
nl  Peak: 2 / Wochen: 22
se  Peak: 30 / Wochen: 2
no  Peak: 14 / Wochen: 9

Tracks

02.1980
LP Hansa 201 666-502
1980
LP Durium DA I 30358 [it]
Details anzeigenAlles anhören
1.Rivers Of Babylon
  3:58
2.Daddy Cool
  3:26
3.Sunny
  3:16
4.Belfast
  2:25
5.El Lute
  4:29
6.No Woman No Cry
  2:58
7.Rasputin
  3:40
8.Painter Man
  3:09
9.Ma Baker
  3:43
10.Gotta Go Home
  3:44
11.My Friend Jack
  4:28
12.I See A Boat On The River
  4:28
13.Brown Girl In The Ring
  3:04
14.Mary's Boy Child / Oh My Lord
  4:30
15.Bahama Mama
  3:16
16.I'm Born Again
  3:58
17.Oceans Of Fantasy
  3:17
18.Ribbons Of Blue
  3:03
19.Still I'm Sad
  3:39
20.Hooray! Hooray! It's A Holi-Holiday
  3:09
   
1980
MC Hansa 401 666-507 [de]
Details anzeigenAlles anhören
   
1983
CD Hansa 252 505 / EAN 4007192525058
Details anzeigenAlles anhören
   

Boney M.   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Daddy Cool01.10.1976120
Sunny08.01.1977212
Ma Baker28.05.1977118
Belfast22.10.1977117
Rivers Of Babylon08.04.1978121
Rasputin16.09.1978211
Mary's Boy Child / Oh My Lord03.12.1978110
Hooray! Hooray! It's A Holi-Holiday01.04.1979410
El Lute05.08.1979214
I'm Born Again23.12.197967
I See A Boat On The River11.05.198097
Felicidad (Margherita)11.01.198138
Malaika05.07.198148
We Kill The World (Don't Kill The World)08.11.198139
The Carnival Is Over18.07.1982114
Jambo - Hakuna Matata (No Problems)02.10.1983115
Kalimba de luna16.09.1984233
Happy Song (Boney M. And Bobby Farrell With The School-Rebels)03.02.1985217
Stories01.04.1990261
Ma Baker (Boney M. vs. Sash!)07.02.19992117
Daddy Cool '99 (Boney M. 2000 feat. Mobi T.)05.09.1999494
Hooray! Hooray! (Boney M. 2000)19.12.1999802
Sunny (Boney M. 2000)27.02.2000801
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Gold - 20 Super Hits14.02.1993514
20th Century Hits (Boney M. 2000)28.11.1999375
The Magic Of Boney M.12.11.20063914
Christmas With Boney M.09.12.2007953
Diamonds05.04.2015304
World Music For Christmas (Boney M. feat. Liz Mitchell and Friends)17.12.2017821
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.74 (Reviews: 19)
12.03.2005 23:37
Rewer
Staff
*****
...sehr gut...
04.01.2007 17:02
bandito
Member
*****
5+. Ein Extrakt der Extraklasse. Farian auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Dieses Album hab ich vor gut zehn Jahren auf einem Flohmarkt zum Schleuderpreis von 2,50 DM gesehen und mitgenommen. Guter Griff angesichts des wohl weitaus höheren Sammlerwerts, g*.
16.03.2007 11:16
Voyager2
Member
*****
Eine der erfolgreichsten Popgruppen in der zweiten Hälfte der 70er Jahre kam aus Deutschland und hieß Boney M. Der Macher von Boney M. hieß Frank Farian und wartete schon lange auf den ganz großen Erfolg. Seit Mitte der 60er Jahre brachte er immer wieder gute Platten auf den Markt, die sich aber nie sonderlich gut verkauften. Lediglich mit „So muß Liebe sein“, eine deutsche Version von „Smoke Gets In Your Eyes“, konnte er 1973 einen kleinen Hit landen (Platz 38). 1976 war es dann endlich für ihn soweit, als er mit „Rocky“ die deutsche Hitparade stürmte. Im Original stammt „Rocky“ von Austin Roberts, der damit im Herbst 1975 einen Top 10 in den amerikanischen Charts landen konnte. Frank, mittlerweile Produzent, bot diversen Interpreten die deutsche Version von "Rocky" wie Sauerbier an. Da keiner dieses sentimentale Lied singen wollte, sang er es selbst und hatte damit einen der erfolgreichsten Hits des Jahres 1976. Gut so, denn wahrscheinlich wäre „Rocky“ mit keinem anderen Sänger ein so großer Erfolg geworden wie mit ihm. Mit "Spring über deinen Schatten, Tommy" (Platz 12 1976) hatte er einen weiteren Hit. Seit 1975 trat er mit sehr großem Erfolg auch als Produzent in Erscheinung. Seine ersten Erfolge als Produzent hatte er mit der österreichischen Rocksängerin Gilla. Mit Titeln wie „Willst Du mit mir schlafen gehen?“ (Platz 24 1975), „Tu es“ (Platz 10 1976) und „Ich brenne“ (Platz 44 1976) stand sie in der Hitparade. Franks Projekt Nr. 2 Boney M. betrat Anfang 1976 mit dem Titel „Baby, Do You Wanna Bump?“ die internationale Szene. Zwar stieß dieser Titel in den Diskotheken auf große Resonanz und verkaufte sich in den Benelux Staaten recht gut, doch der Durchbruch gelang Boney M. mit diesem Titel nicht. Boney M. bestand aus Liz Mitchell, Mazie Williams, Marcia Barett und Bobby Farell, dem Star der Gruppe. Auch wenn Bobby auf den Platten keine Silbe sang, so war er doch das Aushängeschild von Boney M. Auf der Bühne bot der Tänzer eine derart fulminante Show mit allerlei absurden Verrenkungen, daß man meinen konnte, er stünde die ganze Zeit unter Starkstrom. Der große Durchbruch gelang Boney M. im Spätsommer mit „Daddy Cool“. Mit einer gelungenen und mitreißenden Mischung aus Soul, Rock und Reggae begeisterte dieser Titel das Publikum. Entscheidenden Anteil am Erfolg von „Daddy Cool“ hatte mit Sicherheit auch die B-Seite "No Woman No Cry", eine sehr gelungene Version des Bob Marley Hits aus dem Jahre 1975. Kritiker rümpften über Boney M. verächtlich die Nasen und prophezeiten der Gruppe ein ähnlich schnelles Ende wie Silver Convention. Sie hatten aber nicht mit dem kreativen Potential von Frank Farian gerechnet. Statt eines schnellen Endes setzte er mit Boney M. zu einem ungeahnten Höhenflug an. Denn „Sunny“, ihr zweiter Großangriff auf die Hitparaden, war gleichzeitig ihre zweite Nummer 1. Mochten die Kritiker noch so sehr über Boney M. und ihre Platten motzen, daß Publikum liebte sie, und das europaweit. Und ihm war es auch egal, ob die vier dort auf der Bühne auch wirklich sangen, ober ob in Wirklich professionelle Sänger die Gesangsparts bei den Plattenaufnahmen übernommen hatten und sie lediglich zum Playback sangen (Nach den gleichen Kriterien baute Frank Farian in den späten 80er Jahren das Duo Milli Vanilli auf. Als sich dann herausstellte, daß die beiden Jungs von Milli Vanilli bei den Plattenaufnahme nicht eine Silbe gesungen hatten und lediglich als Statisten dienten, reagierte das Publikum sauer und sprach von Betrug. In den 70er Jahren war das Publikum halt wesentlich toleranter und bewertete die Qualität der Musik und nicht, unter welchen Umständen sie entstanden ist). Für Boney M. war „Daddy Cool“ der Auftakt zu einer langen Serie von Tophits und sie neben Abba zu der erfolgreichsten Popgruppe Europas machen sollte. Auch die nachfolgenden Singles „Ma Baker“, „Belfast“, „Rivers Of Babylon“ (wohl der europäische Superhit des Jahres 1978), „Rasputin“ und Mary’s Boy Child“ landeten auf Platz 1 der deutschen Hitparade. Erste Abnutzungserscheinungen zeigten sich 1979, als „Hooray! Hooray! It's A Holi-Holiday“ nur auf Platz 4 der Hitparade landete. Mit „El Lute“ landeten sie im gleichen Jahr zwar noch einmal eine Nummer 1, was aber auch gleichzeitig ihr letzter Spitzenreiter blieb. Mit „I’m Born Again“ (1980), „I See A Boat On The River“ (1980) „Felicidat (Margerita)“ (1981) und „Happy Song“ (1985) hatten Boney M. weitere Top 10 Erfolge, dann ließ der Erfolg schlagartig nach. Auch das Auswechseln diverser Mitglieder half nicht davor, daß Boney M. nach 1985 völlig in der Versenkung verschwanden. Der Sampler „The Magic Of Boney M.“ aus dem Jahre 1980 enthält alle Hits der Jahre 1976-1980, der großen Zeit der Gruppe: „Daddy Cool“, „Sunny“, „Ma Baker“, „Belfast“, „Rivers Of Babylon“, „Rasputin“, „Mary’s Boy Child/Oh My Lord“, „Hooray! Hooray! It’s A Holi-Holiday“, „El Lute“, „I’m Born Again“ und „I See A Boat On The River“. Daneben gibt es einige wirklich gute Albumtitel bzw. Single B-Seiten wie „No Woman No Cry“, „Still I’m Sad“, „Brown Girl In The Ring“ (eigentlich die B-Seite von „Rivers Of Babylon“, war aber als Single A-Seite im Sommer 1978 ein Top 10 Hit in England) oder „Oceans Of Fantasy“. Einzig die Boney M. Interpretationen von Smokes „My Friend Jack“ klingt ziemlich überflüssig. Aber in der Masse von 20 Liedern fällt dieser eine Ausfall nicht groß auf. Im Großen und Ganzen wären ein Großteil der Lieder kaum der Rede wert, wären sie nicht so mitreißend gespielt, toll arrangiert und sauber produziert. Ähnlich wie bei Abba sind genau das die Kriterien, die Boney M. aus der Masse heraushob. Nebenbei spiegeln die einzelnen Titel den Musikgeschmack der späten 70er Jahre exakt wieder und nebenbei sind ein Großteil der Hits doch ziemlich zeitlos. Für eine 70s-Collection ist „The Magic Of Boney M.“ sehr zu empfehlen.
16.03.2007 11:18
Koumbianer
Member
******
Das sind Boney M., wie ich sie mag.
16.03.2007 13:43
southpaw
Member
****
Alle Achtung ... aber nicht alle Hochachtung für Farians bestes Pferd im Stall.
15.05.2007 18:07
remember
Member
****
Man kann über diese Kulttruppe sagen was man will. Spätestens bei den ersten Klängen irgendeines ihrer zahlreichen Hits, ist man begeistert, fröhlich oder wippt zumindest mit dem Fuß mit.
Zuletzt editiert: 16.10.2014 14:05
30.06.2007 13:46
SportyJohn
Staff
***
War damals sehr enttäuscht....glaubte das alle original single fassungen auf dieser album waren..... viele songs sind das leider nicht....damals könnte man auch nicht 20 songs auf einer Vinyl Album setzen... 20 Jahr später kaufte ich Ihrer neue Best of.... "Boney M - 25 jaar na "Daddy Cool" (2CD), und dort waren die richtige Fassungen drauf !
10.03.2008 22:38
öcki
Member
*
Falsche Magie

Zipel
Member
****
Eine hervorragende Zusammenstellung - doch die Titel sind größtenteils gekürzt, dafür den Abzug.

Schlagerfan1991
Member
******
Ja, die Magie von Boney M. - das genau ist diese Kompilation! Eine wunderbare Zusammenstellung, mit einfach perfekter Musik und ein Muss für jeden Fan!

Widmann1
Member
******
Eine meiner ersten LPs überhaupt - von daher ganz tief in meinem Herzen.

FranzPanzer
Member
*****
Boney M. ist ein zeitloses Projekt. Auch nachdem Bobby Farrell Ende 2010 verstarb, so wird die Magie dieser Musik überleben und nach wie vor viele treue Fans, mich eingeschlossen, begeistern. Das ist sehr gut!

Snormobiel Beusichem
Member
*****
▒ Nostalgie van "Frank Farian" en de vier West-Indische artiesten uit Engeland, Duitsland en Nederland: zangeressen "Marcia Barrett" & "Liz Mitchell", model "Maizie Williams" en DJ "Bobby Farrell" !!! Prima verzamelaar uit april 1980 !!! Exact 5 sterren ☺!!!

ericwyns
Member
****
Mooie compilatie met een globaal overzicht van de talloze hits die Boney M. destijds scoorde (en dat waren er heel wat).
4+

Topbart
Member
*****
succesvolle verzamelaar uit 1980 met alle grote hits die je erop mag verwachten

fabio
Member
******
tolle best of

drdjrene
Member
******
Via dit album heb ik Boney M op jonge leeftijd leren kennen en ik vind het nog steeds de beste verzamel-LP van Boney M die er is. Alle hits tot dan toe m.u.v. Baby do you wanna bump staan erop en ook de niet-hits zijn goed of op zijn minst redelijk. Met een speelduur van ongeveer een uur voor die tijd ook een lange LP! De mooie hoes maakt het geheel compleet.

Kanndasdennsein
Member
*****
Noch besser wäre diese Compilation geworden, hätten sie den Kurs des Anfangs fortgesetzt und die 2. Hälfte nicht mit zweitklassigem Material aufgefüllt.
Die erste Hälfte reisst es raus.
Favoriten:
1. Rasputin
2. Ma Baker
3. Gotta Go Home
4. Sunny
5. Belfast

Acooper
Member
*****
Une chouette compile.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.