Casper - XOXO

Cover Casper - XOXO
CD
Four 88697938092

Charts

Einstieg:24.07.2011 (Rang 30)
Zuletzt:21.08.2011 (Rang 57)
Höchstposition:30 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:5
Rang auf ewiger Bestenliste:6387 (250 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 30 / Wochen: 5
de  Peak: 1 / Wochen: 51
at  Peak: 14 / Wochen: 12
Casper weiß: Nichts setzt so viel Kraft frei, wie zielsicher einen Nerv zu treffen. Es gelingt ihm auf "XOXO" scheinbar mühelos, unmittelbar Privates in großes Storytelling zu übersetzen und dabei gleichzeitig eine spür-, aber kaum greifbare kollektive Gemütslage einzufangen. Dieses Album ist beides, das Selbstportrait eines Künstlers, der tatsächlich etwas zu sagen hat und das Manifest einer Generation, die irgendwo zwischen Reizüberflutung, Scheinfreiheit und Selbstverwirklichungsdruck nach Halt sucht. Man muss froh sein, wenn unter den gegenwärtigen deutschen Künstlern jemand eine dieser beiden Übungen meistert. Casper muss man zu seiner sich selbst und seine Lebensrealität spiegelnden Sprache einfach nur gratulieren.

Tracks

08.07.2011
CD Four 88697848742 (Sony) / EAN 0886978487421
Details anzeigenAlles anhören
   
08.07.2011
LP Four 915771 / EAN 8869791577120
Details anzeigenAlles anhören
   
08.07.2011
CD Four 88697938092 (Sony) / EAN 0886979380929
Details anzeigenAlles anhören
1.Der Druck steigt [Die Vergessenen Pt. I]
  3:30
2.Blut sehen [Die Vergessenen Pt. II]
  3:17
3.Auf und davon
  3:42
4.Casper feat. Thees Uhlmann - XOXO
  4:02
5.Michael X
  4:59
6.Alaska
  4:36
7.Das Grizzly Lied
  4:02
8.So perfekt
  3:40
9.Die letzte Gang der Stadt
  2:51
10.230409
  3:56
11.Lilablau
  3:28
12.Arlen Griffey [Prelude]
  0:57
13.Kontrolle / Schlaf
  5:21
   

Casper   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Im Ascheregen18.08.2013421
Hinterland22.09.2013511
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
XOXO24.07.2011305
Der Druck steigt12.08.2012871
Hinterland13.10.201336
Lang lebe der Tod10.09.201724
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Der Druck steigt [DVD]12.08.201242
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.89 (Reviews: 9)

Ultimate_Phil
Member
******
Am Ende nicht durchweg der erhoffte Meilenstein, aber ein künstlerisch gelungenes Album mit weitreichenden künstlerischen Ambitionen. Die musikalische Gestaltung zwischen Indie, Rap und vielen anderen Richtungen ist beinahe schon genrebildend und die Texte sind durchweg großartig und tiefgängig. Ein starker Nachfolger von "Hin zur Sonne" mit einer ganzen Reihe großer Songs, die besten darunter "Michael X", "Alaska" und das wunderschöne "Kontrolle/Schlaf". Casper gehört zu den Namen in Deutschland, die man sich für die nächsten Jahren merken muss. Ein großes künstlerisches Statement und eines der besten Alben in diesem Jahr.

Toriyamafan
Member
******
Genau das was ich erwartet habe. Casper bildet den Gipfel der melancholischen Musik in Deutschland

soia
Member
******
alleine schon die zusammenarbeit mit thees verdient 6 punkte

Chartsfohlen
Member
****
Der Druck steigt: 4,75/6
Blut sehen: 2,5/6
Auf und davon: 4,5/6
Xoxo (feat. Thees Uhlmann): 5/6
Michael X: 5,25/6
Alaska: 4,75/6
Das Grizzly Lied: 4/6
So perfekt (feat. Marteria): 4,5/6
Die letzte Gang der Stadt: 4/6
230409: 3/6
Lilablau: 4,75/6
[Arlen Griffley (Prelude): 2/6]
Kontrolle/Schlaf: 5/6
[Schnitt: 4,33/6]


Casper ist im deutschsprachigen Raum sicherlich einer der Entdeckungen des Jahres 2011. Natürlich macht der Rapper bereits seit einigen Jahren Musik, doch erst in diesem Jahr bekam er die Aufmerksamkeit einer breiteren Zuhörerschaft. Das Album "Xoxo" konnte sich sogar für eine Woche an die Spitze der deutschen Charts setzen.
Musikalisch ist dieses Werk sicher kein Rap oder HipHop in Reinkultur, weshalb insbesondere ältere Fans dieses Genre in Scharen den Zeigefinger erheben (und bereits erhoben) und an die alten (und zum Teil längst nicht mehr zeitgemäßen) Werte dieser Musikrichtung erinnern. Ich hingegen sehe eine Verschmelzung von Genres, die ich in dieser Form bisher noch nicht erlebt habe. Ich sehe einen eloquenten Mann, der modernen HipHop mit Inhalten macht. Ich höre jedoch auch eine Stimme, zu der man relativ schwer Zugang findet und ich höre kein musikalisches Meisterwerk, da es zumindest aus meiner Sicht bei jedem Song doch irgendwie etwas zu meckern gibt.
Insgesamt ein gutes Werk, bei dem ich davon überzeugt bin, dass da noch mehr geht.

Gute 4.

Matze92Reichelze
Member
******
Für mich definitv das Album des Jahres.
Rap mit Sinn und Verstand...
Eine Verschmelzung der Genre...
Ein Künstler der selbst unendlich gute Texte schreibt...
Hut ab vor diesem Künstler...;)
Highlights : Kontrolle/Schlaf,Das Grizzly Lied,Alaska, Auf und davon, Michael X,So perfekt,Die letzte Gang der Stadt--->allesamt sowas von 6* ;D
Für mich sind die ersten beiden Titel auch die schwachsten des Albums..Aber dennoch gut :P
Klare 6*

Goldplayer
Member
****
Für mich ist die erste Hälfte des Albums echt gut, mit der zweiten Hälfte werde ich nicht ganz warm aber sie ist ok.

Highlight: Auf & Davon, XOXO

4*

chartbreaker92
Member
******
Einfach nur Gänsehaut. Wenn ich das Album höre, denke ich an meinen verstorbenen Freund.

remember
Member
***
Ein Überraschungserfolg, aber bis auf das Trio "Michael X, So perfekt, Lilablau" gefällt mir das nicht wirklich.
Die Leser des ME wählten das Album zur #4 des Jahres.
(Allerdings auch zur #5 der schlechtesten Alben des Jahres)
Zuletzt editiert: 18.05.2012 16:42

begue
Member
***
Ich kann mich nicht zu einer 4 durchringen.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?