Home | Impressum | Kontakt
Login

Cavalera Conspiracy
Inflikted

Album
Jahr
2008
4
3 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
06.04.2008 (Rang 70)
Zuletzt
13.04.2008 (Rang 75)
Peak
70 (1 Woche)
Anzahl Wochen
2
13978 (57 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 70 / Wochen: 2
DE
Peak: 27 / Wochen: 2
AT
Peak: 27 / Wochen: 4
FR
Peak: 47 / Wochen: 5
NL
Peak: 44 / Wochen: 3
BE
Peak: 40 / Wochen: 8 (V)
Peak: 89 / Wochen: 2 (W)
FI
Peak: 21 / Wochen: 2
IT
Peak: 71 / Wochen: 1
AU
Peak: 40 / Wochen: 1
Tracks
CD
21.03.2008
Roadrunner 7955-2 / EAN 0016861795528
6
2:37
11
5:56
Cavalera Conspiracy
Discographie / Fan werden
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Inflikted
Eintritt: 06.04.2008 | Peak: 70 | Wochen: 2
06.04.2008
70
2
Blunt Force Trauma
Eintritt: 10.04.2011 | Peak: 59 | Wochen: 1
10.04.2011
59
1
Pandemonium
Eintritt: 09.11.2014 | Peak: 78 | Wochen: 1
09.11.2014
78
1
Psychosis
Eintritt: 26.11.2017 | Peak: 61 | Wochen: 1
26.11.2017
61
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4

3 BewertungenCavalera Conspiracy - Inflikted
Wie in den besten Sepultura-zeiten und weil es einfach Spaß macht die CD bei voller Lautstärke zu hören.
Dass die Cavalera Brüder zusammengehören merkt man einfach - spätestens an diesem Album.
Das ist absolut klassisch und nur schwerstens zu empfehlen - zumindest für die Fans des Metal-Genres.

Neu war es eine 6, 6 Jahre später finde ich das Album nur mehr souverän, aber solide. Man merkt halt schon auch, dass es nicht die Power alter Klassiker hat. Denn die bleiben souverän.
Als sich Max und Iggor Cavalera auf dem jährlich stattfindenden "D-Low Festival" 2006 nach über 10 Jahren wieder versöhnt hatten und gemeinsam auf einer Bühne standen, gingen ein Ruck und ein Staunen durch die Metal-Gemeinde. Und der damalige Auftritt blieb nicht folgenlos. Mit "Inflikted" erschein dann im Frühjahr 2008 das Debütalbum von Cavalera Conspiracy, die, von den Krawallera-Brüdern aufgezogen, und von Gitarrist Marc Rizzo und Basser Joe Duplantier ergänzt werden. Herausgekommen ist dabei ein sehr gutes und modernes Thrash Metal-Album, das mit illustren Gästen wie Max' Sohn Richie und Rex Brown von Down glänzt. Laut Aussage von Max stehen bei CC aber nicht die großen Namen, sondern viel mehr die Musik im Mittelpunkt und wenn man "Inflikted" hört, mag man ihm das gerne glauben. Zwar ist das Album stellenweise recht vorhersagbar geworden, denn dass der musikalische Output irgendwo zwischen alten Sepultura- und Soulfly-Klängen liegen würde, war trotz aller musikalischer Aufgeschlossenheit der einzelnen Mitglieder zu erwarten.

Trotzdem kann der Titeltrack überzeugen, ebenso wie das stampfende "Sanctuary" oder die schnelle Thrash-Attacke "Nevertrust", und die nebenbei immer wieder durchblitzenden Nailbomb-Momente geben "Inflikted" schlussendlich im Gesamteindruck die nötige Würze, um als wirklich gelungenes Album die Herzen vieler Fans höher schlagen zu lassen.
...weniger...