Home | Impressum | Kontakt
Login

Diana Ross & The Supremes
Reflections

Album
Jahr
1968
4.5
2 Bewertungen
Weltweit
NO
Peak: 20 / Wochen: 3
Tracks
LP
25.03.1968
Diana Ross
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Love Child (Diana Ross & The Supremes)
Eintritt: 07.01.1969 | Peak: 7 | Wochen: 3
07.01.1969
7
3
Upside Down
Eintritt: 24.08.1980 | Peak: 1 | Wochen: 13
24.08.1980
1
13
Endless Love (Diana Ross & Lionel Richie)
Eintritt: 27.09.1981 | Peak: 6 | Wochen: 7
27.09.1981
6
7
Why Do Fools Fall In Love
Eintritt: 29.11.1981 | Peak: 9 | Wochen: 5
29.11.1981
9
5
Eaten Alive
Eintritt: 20.10.1985 | Peak: 17 | Wochen: 6
20.10.1985
17
6
Chain Reaction
Eintritt: 11.05.1986 | Peak: 20 | Wochen: 7
11.05.1986
20
7
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Swept Away
Eintritt: 07.10.1984 | Peak: 17 | Wochen: 5
07.10.1984
17
5
Love Songs [1982]
Eintritt: 31.03.1985 | Peak: 12 | Wochen: 7
31.03.1985
12
7
Eaten Alive
Eintritt: 13.10.1985 | Peak: 10 | Wochen: 7
13.10.1985
10
7
Red Hot Rhythm And Blues
Eintritt: 14.06.1987 | Peak: 22 | Wochen: 3
14.06.1987
22
3
The Force Behind The Power
Eintritt: 11.08.1991 | Peak: 37 | Wochen: 1
11.08.1991
37
1
Christmas In Vienna (Plácido Domingo / Diana Ross / José Carreras)
Eintritt: 09.01.1994 | Peak: 7 | Wochen: 2
09.01.1994
7
2
The Supremes
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Love Child (Diana Ross & The Supremes)
Eintritt: 07.01.1969 | Peak: 7 | Wochen: 3
07.01.1969
7
3
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.5

2 BewertungenDiana Ross & The Supremes - Reflections
Debütalbum der Supremes unter dem Namen Diana Ross & The Supremes.
Florence Ballard war auf diesem Album noch dabei, bevor sie von der Gruppe im Juni 1967 gefeuert wurde.
An ihre Stelle trat Cindy Birdsong.
Das Album besteht hautpsächlich aus Brian Holland/Lamont Dozier/Edward Holland Jr. Kompositionen.
Das Original erschien als Vinyl LP bei Motown Records, MS 665 (US) am 25. März 1968.
Das war natürlich nicht das Debüt, sondern bereits ihr 12. Studioalbum.
Es ist recht nett wenn auch doch gut die Hälfte belanglos erscheint.
US #18
3.75*