Home | Impressum | Kontakt
Login

Doro
Fear No Evil

Album
Jahr
2009
3.5
4 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
15.02.2009 (Rang 56)
Zuletzt
15.02.2009 (Rang 56)
Peak
56 (1 Woche)
Anzahl Wochen
1
14519 (45 Punkte)
Weltweit
CH
Peak: 56 / Wochen: 1
DE
Peak: 11 / Wochen: 6
AT
Peak: 51 / Wochen: 2
Tracks
CD
30.01.2009
AFM 233-2 / EAN 0884860000529
Doro
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Force majeure
Eintritt: 19.03.1989 | Peak: 12 | Wochen: 7
19.03.1989
12
7
Doro
Eintritt: 17.06.1990 | Peak: 22 | Wochen: 7
17.06.1990
22
7
Rare Diamonds (Doro & Warlock)
Eintritt: 28.04.1991 | Peak: 33 | Wochen: 1
28.04.1991
33
1
True At Heart
Eintritt: 15.09.1991 | Peak: 26 | Wochen: 2
15.09.1991
26
2
Angels Never Die
Eintritt: 28.03.1993 | Peak: 31 | Wochen: 3
28.03.1993
31
3
Machine II Machine
Eintritt: 09.04.1995 | Peak: 38 | Wochen: 2
09.04.1995
38
2
Fight
Eintritt: 01.09.2002 | Peak: 100 | Wochen: 1
01.09.2002
100
1
Fear No Evil
Eintritt: 15.02.2009 | Peak: 56 | Wochen: 1
15.02.2009
56
1
Under My Skin - A Fine Selection Of Doro Classics
Eintritt: 22.07.2012 | Peak: 89 | Wochen: 1
22.07.2012
89
1
Raise Your Fist
Eintritt: 04.11.2012 | Peak: 52 | Wochen: 2
04.11.2012
52
2
Für immer
Eintritt: 05.11.2017 | Peak: 89 | Wochen: 1
05.11.2017
89
1
Forever Warriors / Forever United
Eintritt: 26.08.2018 | Peak: 13 | Wochen: 2
26.08.2018
13
2
Magic Diamonds - Best Of Rock, Ballads & Rare Treasures
Eintritt: 22.11.2020 | Peak: 70 | Wochen: 1
22.11.2020
70
1
Warlock - Triumph And Agony - Live
Eintritt: 10.10.2021 | Peak: 23 | Wochen: 1
10.10.2021
23
1
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Strong And Proud - 30 Years Of Rock And Metal [DVD]
Eintritt: 03.07.2016 | Peak: 4 | Wochen: 7
03.07.2016
4
7
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.5

4 BewertungenDoro - Fear No Evil
Die ehemalige Frontsängerin der deutschen Schwermetaller Warlock bringt seit Jahren fast regelmässig ihre Soloalben raus. Dieses neuste Werk ist ordentlich gelungen. Ihre Stimme jedoch weist für eine Metallerin zum Teil einige Mängel auf.
Mittelmässige Scheibe der einstigen Powerfrau.
Highlights: It kills me und das Duett Walking with the Angels dass sie gemeinsam mit der Frióntfrau von Nightwish einsingt.
Doro... Uff, wo fange ich bei der Dame nur an? Zunächst ein mal Folgendes: Sie selber, wie sie in Interviews rüber kommt – die wirkt echt super-sympathisch und nett. Da kann ich definitiv nichts schlechtes über sie sagen. Nun wird hier aber Musik bewertet. Tja, da habe ich dann eine komplett andere Meinung. Aufgesetzt, abgedroschen, ausgelutscht! Ich mag einige ihrer deutschen Songs, die sind gut. Die englischen wiederum leiden unter ihrem Akzent und ihrer Aussprache, von den Texten will ich schon gar nicht reden... Und ihre oft hoch gelobte Stimme... Nein, die ist einfach nur schwach. Ich könnte dir spontan 20 Rocksängerinnen nennen, die mehr drauf haben.

Das Album bekommt von mir 2 Punkte, mehr ist bei der Scheibe nicht zu holen. Auch nur „dank“ Papa gehört. Ähnlich wie die Rammstein-Platten.
... insgesamt schon noch eine 4 ... trotz der extrem überstrapazierten Stimme ...