Home | Impressum | Kontakt
Login

Eloy de Jong
Auf das Leben - fertig - los!

Album
Jahr
2020
3.83
6 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
23.08.2020 (Rang 9)
Zuletzt
20.09.2020 (Rang 88)
Peak
9 (1 Woche)
Anzahl Wochen
3
9019 (140 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 9 / Wochen: 3
DE
Peak: 2 / Wochen: 9
AT
Peak: 7 / Wochen: 5
Tracks
CD
14.08.2020
Telamo 405380431423 / EAN 4053804314237
Eloy de Jong
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Kopf aus - Herz an
Eintritt: 10.06.2018 | Peak: 10 | Wochen: 20
10.06.2018
10
20
Auf das Leben - fertig - los!
Eintritt: 23.08.2020 | Peak: 9 | Wochen: 3
23.08.2020
9
3
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.83

6 BewertungenEloy de Jong - Auf das Leben - fertig - los!
Goed
Der sehr sympathische Eloy de Jong erfindet das Rad zwar nicht neu, präsentiert aber mit seinem nach 2018 zweiten Deutschpop-Album eines der aus meiner Sicht bisher besseren Schlager-Werke des Jahres 2020, in dem mich persönlich selbst Olaf Malolepskis "Fiesta" nur bedingt überzeugte.

Schon die Vorab-Singles "Solange wir uns haben" und "Barfuß im Regen" überzeugten mich persönlich und ließ wissen, wohin die Reise geht; man kann mit der ganzen Platte zufrieden sein und bekommt ein Popschlager-Programm der gehobenen Machart.

Angespornt durch den aus meiner Sicht gemeinen und zugleich absolut peinlichen Verriss in der "Stern"-Plattenecke, der beinahe so wirkte, als gönne man einem (O-Ton) "holländischen Schlagerheini" (!) keine Erfolge in deutschen Landen, runde ich gnadenreich abermals auf - das Album leistet sich keinen Durchhänger und überzeugt auch durch die soliden Arrangements. Man hat sich offenbar Mühe gegeben - auch der Fließband-Produzent Christian Geller, dessen Projekte dem Franzel bisher durch eine eher gemischte Qualität auffielen, scheint was drauf zu haben. Dass es hier kein nerviges Hit-Medley für Frau Sauer, DJ Nobbi und Konsorten gibt, begrüßt der Schlagermann Numero Uno ebenfalls.
Topalbum
Ein paar nette Schlager sind drauf - das war es dann aber auch.
Irgendwie ähnlich gleichklingend und fad wie das Anders/Silbereisen Werk. Nur dass mir die zwei nen Tacken sympathischer sind als dieser Schleimbolzen.
weniger