Home | Impressum | Kontakt
Login

G.G. Anderson
Dafür leb ich

Album
Jahr
2002
3.5
2 Bewertungen
Weltweit
AT
Peak: 30 / Wochen: 7
Tracks
CD
23.08.2002
Koch 325 075 / EAN 9002723250756
2
Hey du da (Version 2002)
3:11
3
Nein heißt ja (Version 2002)
3:13
4
Sommernacht in Rom (Version 2002)
3:56
5
Die Liebe, die durch's Feuer geht (Version 2002)
3:27
6
Willst du mich küssen (Version 2002)
3:16
7
Und wenn du morgen gehst (Jeanie) (Version 2002)
3:41
8
Santa Lucia - versunken im Meer (Version 2002)
3:47
10
Und wenn Tirol am Nordpol wär' (Version 2002)
3:38
12
Eine Nacht, die nie vergeht (Version 2002)
3:38
14
La vita e bella (Version 2002)
3:07
15
Am weißen Strand von San Angelo (Version 2002)
3:49
16
Mama Lorraine (Version 2002)
3:36
17
Jim And Andy (Version 2002)
3:39
18
Mädchen Mädchen (Version 2002)
2:54
19
Sommer Sonne Cabrio (Version 2002)
3:11
20
Cheerio [deutsch] (Version 2002)
3:14
G.G. Anderson
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Lebenslust
Eintritt: 08.07.2007 | Peak: 92 | Wochen: 1
08.07.2007
92
1
Besser geht nicht
Eintritt: 09.05.2010 | Peak: 65 | Wochen: 1
09.05.2010
65
1
Eine Insel für uns beide
Eintritt: 17.07.2011 | Peak: 76 | Wochen: 1
17.07.2011
76
1
Die Sterne von Rom
Eintritt: 10.08.2014 | Peak: 46 | Wochen: 3
10.08.2014
46
3
Das Beste
Eintritt: 12.04.2015 | Peak: 99 | Wochen: 1
12.04.2015
99
1
In dieser Sommernacht
Eintritt: 11.09.2016 | Peak: 47 | Wochen: 1
11.09.2016
47
1
Summerlove
Eintritt: 22.07.2018 | Peak: 18 | Wochen: 1
22.07.2018
18
1
Alles wird gut
Eintritt: 13.10.2019 | Peak: 49 | Wochen: 1
13.10.2019
49
1
Wenn in Santa Maria
Eintritt: 09.01.2022 | Peak: 24 | Wochen: 2
09.01.2022
24
2
Sieben Leben
Eintritt: 16.06.2024 | Peak: 75 | Wochen: 1
16.06.2024
75
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.5

2 BewertungenG.G. Anderson - Dafür leb ich
Allenfalls durchschnittlich ist seine 2002er Best-of-Kollektion. Die Titelauswahl stimmt zwar, aber die Neuaufnahmen seiner großen Hits haben nicht sein müssen. Sie sind zwar routiniert eingespielt, aber haben nicht das Flair der goldenen Originale aus den seligen 80er-Jahren.
Eine best of auferlegtes Album mit 3 neuen Titeln. Ob man es braucht oder nicht, bleibt dahingestellt. Eine vier gebe ich dafür.