Genesis - Abacab

Cover Genesis - Abacab
Cover

Charts

Musikmarkt-Charts:Einstieg: 01.11.1981
Höchstposition: 4
Wertungen: 4
Weltweit:
de  Peak: 6 / Wochen: 20
nl  Peak: 6 / Wochen: 7
se  Peak: 11 / Wochen: 4
no  Peak: 4 / Wochen: 11
nz  Peak: 44 / Wochen: 4

Tracks

18.09.1981
LP Vertigo 6302 162 [de]
1983
LP Mercury 832 177-1 [nl]
1987
CD Virgin 7243 8 39890 2 7 [de]
30.09.2016
LP Virgin 0602547901941 (UMG) / EAN 0602547901941
03.08.2018
LP Charisma / Virgin / UMC 00602567489733 (UMG) / EAN 0602567489733
Details anzeigenAlles anhören
1.Abacab
  7:02
2.No Reply At All
  4:41
3.Me And Sarah Jane
6:00
4.Keep It Dark
  4:34
5.Dodo / Lurker
7:30
6.Who Dunnit?
3:22
7.Man On The Corner
  4:27
8.Like It Or Not
4:58
9.Another Record
4:30
   
30.03.2007
CD Virgin 3851832 (EMI) / EAN 0094638518327
Details anzeigenAlles anhören
Extras:
DVD
   
04.04.2008
CD Virgin 3916442 (EMI) [uk] / EAN 0094639164424
Details anzeigenAlles anhören
   
02.05.2008
CD Virgin 0685536 (EMI) / EAN 4988006855366
Details anzeigenAlles anhören
   

Genesis   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Follow You Follow Me10.06.1978611
Mama23.10.1983215
That's All15.01.1984159
Invisible Touch22.06.1986138
Land Of Confusion18.01.1987810
No Son Of Mine24.11.1991813
I Can't Dance16.02.1992817
Congo07.09.1997328
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Genesis06.11.1983231
Invisible Touch15.06.1986427
We Can't Dance17.11.1991152
Live - The Way We Walk Volume One: The Shorts29.11.1992417
Live - The Way We Walk Volume Two: The Longs24.01.1993312
... Calling All Stations ...14.09.1997313
Turn It On Again - The Hits07.11.19991011
Platinum Collection12.12.2004725
Turn It On Again - The Hits: The Tour Edition17.06.20071911
Live Over Europe 200709.12.2007622
R-Kive05.10.2014822
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
When In Rome 2007 [DVD]08.06.2008117
1973 - 2007 Live04.10.200961
Three Sides Live [DVD]16.11.2014101
Sum Of The Parts / Three Sides Live [DVD]07.10.201851
 

Angebote in der Fundgrube

InterpretTitelZust.TypAnbieterPreis
GenesisAbacab***Vinyl SingleVoyager25 CHFin den Warenkorb
GenesisAbacab**Vinyl SingleRewer12 CHFin den Warenkorb
GenesisAbacab**Vinyl SingleRewer8 CHFin den Warenkorb
GenesisAbacab***Vinyl LPRewer12 CHFin den Warenkorb
GenesisAbacab**Vinyl LPRewer15 CHFin den Warenkorb

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.16 (Reviews: 19)
04.01.2004 22:16
Ronnie82
Member
******
genesis blüht auf - 81er album

das neu abgemixte Album ist einfach der hammer... ich höre es jeden tag
Zuletzt editiert: 22.04.2007 13:05
05.01.2004 01:02
Rewer
Moderator
****
...an dieses Album komm ich einfach nicht ran ...
Zuletzt editiert: 12.10.2006 23:21
22.02.2004 20:50
southpaw
Member
***
Außer "Man On The Corner" und dem Titelsong nichts besonderes.
19.05.2004 12:16
guitargod
Member
****
Find ich nicht unbedingt eines ihrer besten Alben, sollte es vielleicht wieder mal hören...
01.11.2004 16:52
Phil
Staff
****
Find ich das schlechteste Genesis-Album in der Banks/Collins/Rutherford-Ära
08.11.2005 19:55
Mickey Jukebox
Member
***
"Abacab", "Keep It Dark" & "Man On The Corner" halte ich für gelungen. Der Rest ist eher enttäuschendes Beiwerk.
"Who Dunnit" ist ein totaler Ausfall.
14.10.2006 14:23
Voyager2
Member
****
Mit ihrem im Spätsommer 1981 veröffentlichten dreizehnten Album „Abacab“ befreiten sich Genesis endgültig von den musikalischen Fesseln der Vergangenheit, klingen sie zugänglicher und kommerzieller wie nie zuvor. Alte Fans werden das Album mit Argwohn entgegen genommen haben, andererseits haben sie mit „Abacab“ eine stattliche Anzahl neuer Fans für sich gewinnen können, die bisher nicht den Zugang zu ihrer Musik gefunden hatten. Der Stilwechsel in kommerzielle Gewässer ist im Grunde nachvollziehbar, denn warum soll eine Gruppe nur für ein kleines Publikum Musik machen und letztendlich an ihren Platten nichts verdienen? Was Collins, Rutherford und Banks auf den beiden Vorgängeralben „...And Then There Were Three“ (1978) und „Duke“ (1980) angedeutet hatten, wurde auf „Abacab“ konsequent weiterentwickelt. Und dieser musikalische Wechsel hievte Genesis nun endgültig in den Status einer Supergruppe. Allerdings klingt vieles auf „Abacab“ gemessen an der Musik der Vergangenheit –oberflächlich betrachtet- eher ernüchternd. Wenn man sich das Gesamtwerk einmal intensiver anhört, dann entdeckt man viele interessante Ansätze. So z.B. das Titelstück „Abacab“, mit dem ich anfänglich meine Schwierigkeiten hatte. Getragen von kräftigen Gitarrenbreaks von Mike Rutherford, Tony Banks mächtigen Keyboardeinlagen und Phil Collins teilweise donnernden Drums und seinem dominierenden Gesang entwickelt sich das Stück rasch zu einem Ohrwurm. Mit „No Reply At All“ betreten Genesis musikalisch Neuland. Mit seinen kurzen und knackigen Bläsereinlagen (gespielt von Earth, Wind & Fire!!) klingt das Stück leicht funky und besitzt echten Ohrwurmcharakter. „Me And Sarah Jane“, „Keep It Dark“, „Lurker“ , „Who Dunnit?“ sind solides Albummaterial, das man sich allerdings mehrmals anhören muß, um Gefallen an ihnen zu finden. „Dodo“ läßt noch einmal ansatzweise die musikalische Vergangenheit aufleben, ohne allerdings dessen Klasse zu erreichen. Richtig klasse und meines Erachtens das beste Stück auf „Abacab“ ist das düstere „Man On The Corner“, im Frühjahr 1982 die dritte Singleauskopplung. Musikalisch erinnert „Man On The Corner“ an „In The Air Tonight“, mit dem Phil Collins 1981 seinen ersten Superhit landen konnte. Dieses Stück kann durchaus mit den großen Genesis Klassiker der frühen 70er Jahre mithalten. Brillant an „Man On The Corner“ ist Phil Collins kraftvoller Gesang und sein streckenweise donnerndes Schlagzeug. „Like It Or Not“ und „Another Record“ sind zwei sehr gute Rockballaden, die allerdings nicht weiter auffallen. Im Großen und Ganzen ist „Abacab“ ein sehr solides Album, welches man sich von Zeit zu Zeit immer mal wieder anhören kann.
Zuletzt editiert: 09.05.2015 11:41
26.10.2006 19:41
toto_fan
Member
******
Phil ist der Hit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
26.10.2006 19:45
Snormobiel Beusichem
Member
*****
▓ Deze LP uit 1981 behoort zeker tot de klassiekers van "Phil & Genesis" !!! Toppie !!! Natuurlijk 5 sterren waard !!!
12.05.2007 12:01
remember
Member
***
man on the corner und das titelstück sind die pluspunkte dieses, bereits 5ten album nach peter gabriel. schwach wie schon auch die beiden vorgänger, könnte auch jeder song zu collins solo passen..
20.03.2008 21:01
Deinonychus
Member
*****
Dieses Album ist in der Tat schon stark von Phil Collins dominiert. Mir gefällt es gut, wobei ich erst nach einiger Zeit den Zugang dazu fand. Persönliche Favoriten: "Me And Sarah Jane", "Man On The Corner" und der Titelsong.

Sven84
Member
*****
Inmitten der New Wave-Ära veröffentlichte Genesis dieses Album. Mit dem Titeltrack "Abacab" kommt die Gruppe am ehesten an dieses Genre ran. Songs wie "No Reply At All" und "Man On The Corner" erinnern eher an Phil Collins' erstes Soloalbum. Die anderen Songs zeigen eindeutig, dass Genesis in den 80ern angekommen sind.

peter_ceterafan
Member
****
Das Album ist gepflegter 80s-Pop aber kein Meisterwerk.
Zuletzt editiert: 28.10.2014 18:54

Dino-Canarias
Member
****
Schliesse mich da dem allgemeinen Tenor gerne an: Weder
grottenschlecht noch eine Sternstunde ihres Schaffens-
werks.....mittelprächtig, würde ich mal sagen. Ohne
"Man On The Corner" und "Abacab" säh's allerdings ganz
schön duster aus!

Gute 4.

Worst User
Member
****
""Abacab" zeigt eine Band, die Spaß hat, Neues ausprobiert und bei Zeiten auch sehr gut damit fährt. Die Fehler wiegen allerdings durchaus schwer, vor allem, weil sie doch allzu offensichtlich sind. So bleibt einem eine LP, über die ein Urteil zu fällen schwer scheint. Mögen will man es, loben eher weniger."

mehr auf http://www.musicmaniac.at

Kanndasdennsein
Member
****
Favoriten:
1. Man On The Corner
2. Dodo / Lurker
3. Abacab
4. Me And Sarah Jane

Widmann1
Member
****
Solides Album => heißt: hörbar, aber mit zu wenig Zug zum Tor.

rhayader
Member
****
Gehört zu den Genesis-Alben (wie auch 'Invisible Touch' oder 'We Can't Dance'), die ich mir nur selten komplett antue.
Mein Favorit ist ganz klar 'Me And Sarah Jane', der, obwohl er für die damalige Zeit einigermaßen modern klingt, noch an ihre glorreiche ProgZeit erinnert. Auch der Titeltrack gefällt mir überdurchschnittlich gut, insbesondere der zweite instrumentale Part. Ansonsten liegen auch 'Like It Or Not' und 'Dodo/Lurker' noch über dem Durchschnitt. Der Rest ist eher unteressanter Durchschnittspop, wobei 'Who Dunnit' richtig schlecht geraten ist. Eine Schande, dass sie sowas überhaupt veröffentlicht haben. Auch mit dem hier so gelobten 'Man On The Corner' kann ich eher weniger anfangen.
Insgesamt ein enttäuschendes Album.
Die Chartsplatzierungen: #1 in UK, #7 in USA und #6 in D.
Meine Bewertung: glatte 4* (aber nur wegen 'Me And Sarah Jane').

katzewitti
Member
***
nicht gerade mein Lieblingsalbum der Band, Abacab und Man on the corner sind wirklich hörenswert, das wars dann auch schon, die restlichen Songs sind nicht mehr wie Albumfüller und teilweise einfach nur schlecht und sogar nervig. Ein Album welches bei mir nachwievor im Regal und im Prinzip verstaubt...
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.