Gotthard - Human Zoo

Cover Gotthard - Human Zoo
CD
Ariola 74321987002
Cover Gotthard - Human Zoo
CD
Avalon MICP-10355

Charts

Einstieg:09.03.2003 (Rang 1)
Zuletzt:24.10.2010 (Rang 71)
Höchstposition:1 (4 Wochen)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:35
Rang auf ewiger Bestenliste:663 (2123 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 1 / Wochen: 35
de  Peak: 29 / Wochen: 4
Bass – Marc Lynn
Cello – Steve Richards
Drums, Percussion – Hena Habegger
Guitar [Guitars] – Leo Leoni, Mandy Meyer
Keyboards – Paolo Bolio
Viola – Darinn E. McCann
Violin – Charlie Bisherat, Michelle Richards
Vocals – Steve Lee

Tracks

24.02.2003
CD Ariola 74321987002 / EAN 0743219870025
Details anzeigenAlles anhören
1.Human Zoo
  3:29
2.What I Like
  4:31
3.Have A Little Faith
  3:52
4.Top Of The World
  3:48
5.Janie's Not Alone
  4:15
6.Still I Belong To You
  4:36
7.One In A Million
  3:19
8.No Tomorrow
  5:21
9.First Time In A Long Time
  4:33
10.Where I Belong
  3:22
11.Long Way Down
  4:03
12.What Can I Do
  4:26
   
21.03.2003
CD Avalon MICP-10355 / EAN 4527516003555
Details anzeigenAlles anhören
1.Human Zoo
  3:29
2.What I Like
  4:31
3.Have A Little Faith
  3:52
4.Top Of The World
  3:48
5.Janie's Not Alone
  4:15
6.Still I Belong To You
  4:36
7.One In A Million
  3:19
8.No Tomorrow
  5:21
9.First Time In A Long Time
  4:33
10.Where I Belong
  3:22
11.Long Way Down
  4:03
12.What Can I Do
  4:26
Bonus Track
13.Never Surrender
4:05
   

Gotthard   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
All I Care For05.07.19921316
Hush06.12.1992263
Mountain Mama26.12.19931117
Father Is That Enough?05.11.19952116
One Life, One Soul31.03.1996415
He Ain't Heavy, He's My Brother22.09.19961015
One Life, One Soul (Montserrat Caballé & Gotthard)09.03.19971410
Let It Rain29.11.19981020
Blackberry Way03.10.1999434
Merry X-Mas05.12.199948
Heaven26.11.2000149
Homerun01.04.2001615
What I Like09.02.2003189
Have A Little Faith05.10.2003495
One Team - One Spirit08.08.20041711
Lift 'U' Up08.05.2005326
Lift U Up (Theme Of Energy 05) (DJ Energy feat. Gotthard)03.07.20051711
Anytime, Anywhere30.10.20052713
The Call15.04.20071712
Need To Believe17.10.2010283
Don't Let Me Down17.10.2010412
Tears To Cry17.10.2010612
Remember It's Me11.12.2011582
Starlight06.05.2012251
Feel What I Feel...!09.02.2014194
Stay With Me27.11.20161001
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Gotthard01.03.1992535
Dial Hard30.01.1994123
G.28.01.1996124
D-Frosted05.10.1997137
Open14.02.1999129
Homerun11.02.2001148
One Life One Soul - Best Of Ballads10.02.2002141
Human Zoo09.03.2003135
One Team One Spirit (The Very Best)05.09.2004126
Lipservice19.06.2005139
Made In Switzerland14.05.2006133
Domino Effect13.05.2007134
Need To Believe20.09.2009132
Heaven - Best Of Ballads Part 212.12.2010136
Homegrown - Alive In Lugano16.10.2011215
Firebirth17.06.2012124
Bang!13.04.2014126
Silver22.01.2017125
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
More Than Live [DVD]24.10.201082
 

Angebote in der Fundgrube

InterpretTitelZust.TypAnbieterPreis
GotthardHuman zoo ***CD AlbumRewer18 CHFin den Warenkorb

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.96 (Reviews: 24)
28.08.2003 15:38
Mischlermaxe
Member
******
Eines gleich vorneweg: "Human Zoo" ist weder ein Rückfall in die guten alten
Strom-Zeiten, noch ein müde Kopie der vergangenen Kommerzverbrechen der
Eidgenossen (wobii jo "Homerun" wirklich guet gsi isch), sondern schlicht
ein gutes Stück neue Musik Marke Gotthard. Gleich mit dem Opener "Human Zoo"
ist die Ungewissheit über die Existenz von Leo's Stromkabel besiegt. Das
Teil rockt nämlich dermassen, als hätte man "Mountain Mama" für's neue Bon
Jovi-Album fit trimmen müssen. Chapeau! Die folgende erste
Singleauskoppelung "What I Like" läuft in dieselbe Richtung. Am Anfang mit
einem leichten Stirnrunzeln zur Kenntnis genommen, entwickelt sich der Song
in Jovis "Everyday-Manier" innert Kürze zum Hit und wird live garantiert zum
kollektiven Mitsingen einladen (see ya in Huttwil, everbody...!!!!). Es
folgt "Have A Little Faith".... und der Griff zum Nastuch, denn da haben wir
ihn nun wieder... den obligaten Tränendrüsendrücker in bewährter Manier
(chönnt au vo däm Kanadier sy, wo scho siit e paar Johr uf sine CD's dr
Strom abgstellt het....). Damit ist natürlich auch der Erfolg beim
weiblichen Geschlecht gesichert....was ja für die Konzertbesuche durchaus
positiv sein kann, hehe (wenn nid grad die ganzi Dameriegi Ormalingen in de
Gymnastik-Pants uftaucht...)!! Jedenfalls wird dabei wohl auch unser neu
verliebter Flitzefinger aus dem Oberbaselbiet auf Wolke Sieben schwelgen und
sich schon mal ein Feuerzeug besorgen *grins*! Weiter geht's mit "Top Of The
World" und mit meinem "Top Of The Album". Eingängig, melodisch, mit einer
gehörigen Portion Gitarre.... sackstark! "Jaine's Not Alone" überrascht mit
ganz neuen Gotthard-Ideen, sind in diesem eher ruhig gehaltenen Song auch
erstmals Streichinstrumente zu hören. Eine durchaus gelungene Sache. Leider
folgt mit "Still I Belong To You" ein weiterer Allerwelts-Song, der wohl
wieder vorwiegend für "Radio Feminina" gedacht sein dürfte.... Irgendwie
habe ich das Gefühl, den Track irgendwo bei Jon Bon schon mal gehört zu
haben, aber diese Schnulzen tönen halt irgendwie auch alle etwa gleich
(fascht e Modern Talking-Syndrom chönnt me do säge...). Da erfrischt "One In
A Million" doch einiges mehr, obwohl der Strom auch nicht wie zu Beginn des
Albums fliesst. Zum Mitschunkeln ist das Ganze allemal geeignet. Fertig
geschunkelt ist dann aber bei "No Tomorrow", das ultra-düster einfährt
(muess wohl au mit em Titel vom Lied z'tue ha...) und wohl für den
amerikanischen "Jute statt Plastik meets Holzfällerhemd"-Musikmarkt inmitten
von Nickelbacks und Konsorten gedacht ist. Wem's gefällt.... ich meine: Ganz
ok, aber für ein ordentliches Jammergewitter kann ich mir auch Chad Kroeger
reinziehen. Danach ist wieder New Jersey-Feeling angesagt. "First Time In A
Long Time" eifert nämlich wieder der balladesken Schiene der Jovi-Boys nach
und wäre bestimmt auch ein Kandidat für eine Singleauskoppelung *grummel*!
Lauter wird es auch bei "Where I Belong" nicht... wenigstens lädt der
Refrain wieder zum Schunkeln ein.... sicher auch ein Kandidat im Stile
"Blackberry Way" (und d'Händ nach links, wippe, und denn nach rächts und
wieder wippe....) für einen unterhaltsamen Livepart. Oha lätz, bei Song
Nummero 11 packen Leoni/Meyer immerhin nochmals die scharfen Saiten aus.
Allerdings wird "Long Way Down" nicht zum Gassenhauer mutieren, dafür ist er
zu wenig eingängig. Den Abschluss bildet "What Can I Do", ein weiterer
Track, der auch auf dem Balladenalbum "One Life, One Soul" seinen Platz
gefunden hätte.... mehr sag ich dazu nicht.

Fazit: Wir haben mit "Human Zoo", "What I Like" und "Top Of The World" drei
Überflieger notiert, einiges zum Mitschunkeln entdeckt und zum Schluss auch
vier Päckchen Papiernastücher verbraucht, was aufgrund der momentanen
Wirtschaftslage ganz klar zuviel ist. Trotzdem: Leo hat den Strom zeitweise
wieder entdeckt und insgesamt darf man von einem typischen, guten und
jederzeit unterhaltenden Gotthard-Album reden, dass sich irgendwo in der
Gegend um "Homerun" einreihen wird.
29.08.2003 16:01
Nati
Member
******
Gotthard ist sowieso einfach genial!!!
Schade, dass in Österreich nicht so viele diesen Geschmack haben! Kann's nur immer wieder saqen ...
29.08.2003 17:59
rockgirl
Member
*****
ich bin ein riesen gotthard fan und finde eigentlich jedes album auf eine art gut. doch man merkt wie gotthard immer softiger und softiger werden. mit human zoo wollten sie wieder rockiger werden doch für mich klingt es immer noch zum grossen teil softi. das soll jetzt nicht heissen, dass mir gotthard-balladen nicht gefallen, nein ganz im gegenteil sie haben wirklich ein paar ganz gute nummern und erst noch den top sänger steve lee, doch ein richtung dial hard album könnte es schon wieder geben.
humen zoo gefällt mir im grossen und ganzen eigentlich schon ganz gut.
Zuletzt editiert: 19.06.2004 23:10
29.08.2003 18:16
Rewer
Moderator
****
...gut...
19.10.2003 12:13
Phil
Member
****
Für mich ganz klar das schwächste Gotthard-Album. "Zurück zu den Wurzeln" hiess es bei Veröffentlichung dieser Scheibe. Für mich ist das immer noch "Wir-wollen-jedem-gefallen"-Sound...
10.11.2003 20:29
arembi
Member
*****
Da kann ich meiner Artgenossin rockgirl nur zustimmen!!
Gebt doch bitte wieder mal mehr GAS!! Dann kriegt ihr auch von mir wieder sechsen!!
PS: Geiler Kommentar mischlermaxe!!
12.11.2003 13:25
DJ Felix
Member
******
Endlich mal wieder ein paar Stücke wie zum Beispiel 'What I like' die darauf hinweisen dass Gotthard wenigstens versucht wieder etwas rockiger zu werden. Die Single kann ich nur empfehlen, aber auf dem Album hat es meistens schon extreme Weichspühlprogramme drin. 'Mountain Mama' wird wohl nie mehr übertroffen werden...
06.02.2004 20:42
Angel
Member
*****
Könnte ein bisschen Rockiger sein! Aber Songs wie Human zoo oder Top of the world sind echt geil!
22.04.2004 12:41
guitargod
Member
*****
Hat ein paar echt gute Songs drauf, aber irgendwie ist es in meinen Augen trotzdem kein Topalbum wie Homerun, obwohl es mir ja besser gefallen müsste, da es ja rockiger ist
26.05.2004 11:33
nanaluna
Member
****
naja... die anderen alben waren besser, die songs sind ziemlich eintönig, aber trotzdem 4* weil es schweizer sind
26.05.2004 11:43
snoozer
Member
******
HOPELIJK IS HET ZO BOSPOP,komen ze eindelijk weer in Nederland,YES!!!!!!!!
GOTTHARD,WIJ ZIJN ER OOK!!!!!!!!!!
26.05.2004 12:45
eye2
Member
*****
knapp eine 5,aber so weit ich das album gehört habe,ist es eigendlich gut!eine band,die rockt!
19.01.2005 11:16
kahaha
Member
***
naja
21.05.2005 19:51
x5-452
Member
*****
Gutes Album, aber nicht hervorragend.
09.06.2005 13:00
viop
Member
*****
Wieder auf dem Weg zur Besserung !
31.10.2005 23:13
kruemel
Member
*****
sehr gut
20.02.2006 18:38
music-freak
Member
******
gailllllllllll
14.03.2006 18:51
Sulander
Member
*****
das 2.beste album von gotthard



¥€$
19.07.2006 08:14
Music4Life
Member
***
Ging glaubs gerade noch so*lol*
29.12.2006 21:40
Werner
Member
*****
Gutes Gotthard-Album.

SoC_Girl
Member
******
Ebenfalls starkes Album

Trille
Member
***
3+, Gotthard sind auf den Pop-Zug aufgesprungen und werden so schnell wohl nicht wieder runterkommen. Also mit Lenor Weichspüler gegurgelt und ab ins Tonstudio. Dreht doch bitte bitte wieder die Verstärker auf Verzerrung und endlich mal wieder den Volume Regler auf Anschlag! Gute Ansätze sind durchaus vorhanden, der Gesang ist nach wievor einfach klasse, aber der Rest enttäuscht einen Fan der ersten Stunde ziemlich heftig. Wer auf Softrocker Bon Jovi steht der kann zugreifen, der Rest sollte zur Schweizer Konkurrenz wechseln, den die weiß wie man rockt!
#29 in GER

fabio
Member
******
toll
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.