HIM - Dark Light

Cover HIM - Dark Light
Cover
Cover HIM - Dark Light
Cover

Charts

Einstieg:09.10.2005 (Rang 8)
Zuletzt:20.11.2005 (Rang 95)
Höchstposition:8 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:7
Rang auf ewiger Bestenliste:4668 (445 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 8 / Wochen: 7
de  Peak: 4 / Wochen: 13
at  Peak: 4 / Wochen: 7
fr  Peak: 155 / Wochen: 1
nl  Peak: 25 / Wochen: 4
be  Peak: 42 / Wochen: 7 (V)
  Peak: 91 / Wochen: 2 (W)
se  Peak: 7 / Wochen: 5
fi  Peak: 1 / Wochen: 20
no  Peak: 13 / Wochen: 4
it  Peak: 10 / Wochen: 8
es  Peak: 10 / Wochen: 6
pt  Peak: 27 / Wochen: 1
au  Peak: 40 / Wochen: 1
Drei Buchstaben, eine Band, ein Frontmann, dem die Welt zu Füßen liegt. H.I.M. heißt Finnlands bester Export und eine der bedeutendsten Rockbands der vergangenen Jahre. Zwei ihrer bisher fünf Alben platzierten sie auf der Nummer 1 der deutschen Charts und legten noch eine Nummer 1 in den Single-Charts obendrauf. Aber klar, mit einem Frontmann wie Ville Valo, ein androgynes Chamäleon, von dem es immer nur eines gleichzeitig auf der Welt gibt, kann man eigentlich nur Überraschungen erwarten. Und deshalb treten H.I.M. mit ihrem 6. Studioalbum den definitiven Weg in die weite Welt an: Dark Light wurde als erstes H.I.M.-Album komplett in den USA aufgenommen und produziert.

"Wir haben noch nie vorher in den Staaten gearbeitet, deshalb dachten wir, es ist mal eine gute Idee," erzählt Frontmann Ville Valo, als handele es sich um ein Wochenend-Shopping. Dabei hatte sich die Band für Dark Light ins Paramour-Studio in Silver Lake, Kalifornien, zurückgezogen. Dieses wiederum ist ein altes Kloster und versorgte H.I.M. mit Vibes, die die Geister der Vergangenheit beschworen: "Wir haben 1999 in England, in Wales, ein Album in ähnlichem Umfeld aufgenommen," erinnert sich Ville. "Ich wollte dieselben Bedingungen haben, nämlich dass die Band an diesem Ort während des gesamten Aufnahmeprozesses zusammenbleibt. Man hat einfach einen brüderlicheren Vibe, als wenn man in einer großen Stadt aufnimmt, in der alle mit Taxen von Ort zu Ort fahren. Es ist viel friedvoller da draußen." Die Mixe nahmen er und Produzent Tim Palmer (Robert Plant, U2) schließlich in den legendären Electric Ladyland-Studios in New York vor.

Auch in Bezug auf die künstlerische Fortentwicklung wusste Ville genau, was die Stunde geschlagen hatte: "Ich wollte eine Reihe von coolen Live-Songs, die mitten in den Magen gehen, aber gleichzeitig sehr melodisch sind. Und ich wollte eine gemeinsame Linie in den Songs. Sie sind alle in einem kurzen Zeitraum entstanden und haben dadurch einen gemeinsamen Vibe, der ziemlich surreal ist. Sie sind ein bißchen abgedreht, ein bißchen David Lynch, ein bißchen Tim Burton, aber alles passiert im AC/DC-Kontext. Du kannst dazu deine Hüften schütteln, headbangen und Luftgitarre spielen!"

Immerhin gelang es der Band und ihrem Frontmann, der in den letzten Monaten mit Ozzy Osbourne und Slash gemeinsam für das britische Kerrang!-Magazin posiert hat, sich dem Erfolgsdruck zu entziehen, der schon so manche Band frühzeitig erschöpft hat. Villes Geheimrezept: "Man muss sich selbst mental und philosophisch an unterschiedliche Orte begeben und auch mal ein bißchen durchdrehen, das ist gesund. Du solltest auch deine Finger ab und zu mal in eine Steckdose stecken, um zu gucken, was dann passiert. Genauso muss man mit neuen Songs umgehen.". Man muss einfach immer versuchen, neue Gebiete in sich selbst zu finden, das ist es, was mich weitermachen lässt."

Dark Light beginnt mit zügigem Hard-Rock-Beat. Vampire Heart startet die Reise durch das Dark Light mit gekonnten Tempowechseln und herzrüttelnden Melodien. Ville bringt dazu Textzeilen von jener Sorte, die H.I.M. groß gemacht haben: "lead you along this path in the dark where I belong until I feel your warmth hold me like you held onto life when all fears came alive and entombed me love me like you loved the sun scorching the blood of my vampire heart.” H.I.M.-klassisch und dementsprechend der perfekte Einstieg in ein Album, das all jene Geschichten über Liebe und Leidenschaft erzählt, die Hunderttausende von H.I.M.-Fans weltweit zu Anhängern des "Herzogramms" werden ließen. Aber Dark Light enthält noch weitere High- bzw, Darklights: Die erste Single Wings Of A Butterfly, die mit einer überwältigenden Melodie große Gefühle in einen unsterblichen Klassiker verpackt, oder den Song Under The Rose, in dem Valo seine ganz spezielle Poesie zum Tragen bringt: "I've been burning in water and drowning in flame / To prove you wrong and scare you away".
Mit Killing Loneliness schlagen H.I.M. die Brücke v

Tracks

23.09.2005
CD Sire 49284-2 (Warner) / EAN 0093624928423
Details anzeigenAlles anhören
1.Vampire Heart
  4:46
2.Rip Out The Wings Of A Butterfly
  3:29
3.Under The Rose
  4:49
4.Killing Loneliness
  4:29
5.Dark Light
  4:30
6.Behind The Crimson Door
  4:37
7.The Face Of God
  4:35
8.Drunk On Shadows
  3:49
9.Play Dead
  4:36
10.In The Nightside Of Eden
  5:39
   

HIM   Discographie / Fan werden

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Join Me19.12.1999826
Right Here In My Arms02.04.20004512
Gone With The Sin26.11.2000897
Pretending15.07.2001327
In Joy And Sorrow28.10.2001981
Heartache Every Moment17.02.2002882
The Funeral Of Hearts30.03.2003247
The Sacrament29.06.2003711
Buried Alive By Love26.10.2003981
Solitary Man14.03.2004402
Wings Of A Butterfly18.09.20052811
Killing Loneliness26.02.2006444
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Razorblade Romance06.02.2000832
Deep Shadows And Brilliant Highlights09.09.2001211
Love Metal27.04.2003415
And Love Said No (The Greatest Hits 1997-2004)28.03.2004187
Dark Light09.10.200587
Uneasy Listening Vol. 112.11.2006402
Uneasy Listening Vol. 206.05.2007611
Venus Doom30.09.200756
Screamworks: Love In Theory And Practice, Chapters 1-1328.02.201074
Tears On Tape12.05.2013223
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.19 (Reviews: 16)
19.09.2005 18:28
saßy
Member
******
Thats Hot!
19.09.2005 20:14
Switch
Member
****
naja nicht schlecht
23.09.2005 20:39
Sacred
Member
*****
Reihe mich da mal zwischen euch beiden ein. Starkes Rock-Metal Album von HIM, aber nicht weltklasse. Nach der ersten, schwächeren Vorab-Single WOAB, hatte ich ja schon das Schlimmste befürchtet...vergebens. Hat einige bessere Songs auf DL.
Highlights: "Vampire Heart" / "Under The Rose" / "Dark Light" / "Behind The Crimson Door" / "Play Dead"

Noch ein nettes Zitat von Ville, das ich im Sonic Seducer Interview gelesen hab:
"Als "Join Me" in den Charts war und die Teeniemagazine über uns berichteten, war es etwas schwierig, da verfolgten uns kreischende Jugendliche überallhin. Es ist nicht immer angenehm, wenn 12-jährige Schokolade in den Briefkasten schmeissen, während man in seinem Zimmer sitzt und onaniert..." *lol* ;D
Zuletzt editiert: 23.09.2005 20:43
24.09.2005 16:51
Starmania
Member
****
Recht gute Platte von den Jungs, vor allem "Wings of a Butterfly" ist super. Das Cover der Platte ist sehr schön!
29.09.2005 11:24
suomipoika
Member
******
wirklich ein sehr starkes album!
kommt nicht ganz an greatest lovesongs 666 ran, aber ist meiner meinung daneben das beste was him bisher veröffentlicht haben.
wirklich geil!
20.10.2005 19:45
PoiSon_GiRL
Member
******
bin kein kreischender him fan und auch lang nicht mehr 12 *G* aber das album ist echt geil!!
mir gefällt ihre musik schon seit join me is mal was anderes als die langweilige tralala musik von den ganzen "popstars" und boygroups oder sonst was!!!
Zuletzt editiert: 20.10.2005 19:46
23.12.2005 02:48
RoRo81
Member
******
Mir ist diese Band schon bei ihrer ersten Singel dem gecoverten "Wicked game" aufgefallen und habe sie mir dann an dem kommenden Konzert angeschaut. Da war es dahin mit mir. Leider ist danach ihr grosser Durchbruch gekommen und wie bei den "Beginnern" zur selben Zeit hatte dieser ihre Karriere schon bald beendet. Da diese keine Musik für kreischende 12jährige machen wollten. Danach kam der Trobel und Druck mit der Plattenfirma, da die nachsten Platten nicht mehr so gut verkauft wurden.
Zum Glück konnten sie letztes Jahr die Plattenfirma wechseln und man hört es diesem Album an das es ohne jeglichen Duck entstanden ist. Denn es kommt an ihres erstes Album heran und ich bin froh dass sie jetzt den Durchbruch in Amerika auch geschafft haben.
Also alle die Metal-Rock mögen ist es eine Pflicht dieses Album zu besitzen!
23.02.2006 15:19
MH20
Member
******
Na, das ist mal ein Rock-Album das Power und gefühle ausstrahlt!!!!!! SUPER!!!!!
23.02.2006 15:22
Matze92Reichelze
Member
******
Dieses Album ist einfach nur genial!!!Der allerbeste Song vom Album ist.Killing Loneliess!!!!!!!!
HIM kanns einfach!
Zuletzt editiert: 23.02.2006 15:25
14.04.2006 18:02
Falcofreak
Member
*****
Ein solides Rock-Album von der finnischen Band. 10 gute Songs, die sich toll anhören. Sie haben sich auf jeden Fall weiterentwickelt und haben in den USA erstmals ein ganzes Album aufgenommen. Mit Produzent Tim Palmer wurde das neue Material eingespielt. Und der Aufwand hat sich auch gelohnt.
11.01.2007 22:47
Miovic
Member
****
Solides Rock Album. Nicht mehr, nicht weniger. Etwas düster angehaucht. Cooler Song "Rip Out The Wings Of A Butterfly".
03.09.2007 08:43
fabio
Member
*****
gut
16.05.2008 18:56
remember
Member
****
sicher ist das "nicht schlecht", aber keineswegs sein/ihr bestes Album - was die durchschnittsquote leider sagt..
4+
die besten Songs, sind eigentlich die letzten 3.
Zuletzt editiert: 25.06.2009 13:49

gurgi
Member
*****
Mir gefällt dieses Album.

orangeKILLER
Member
******
Vampire Heart *** ***
Wings Of A Butterfly *** ***
Under The Rose *** ***
Killing Loneliness ***
Dark Light *** *
Behind The Crimson Door *** **
The Face Of God *** ***
Drunk On Shadows *** *
Play Dead *** ***
In The Nightside Of Eden *** ***

Durchschnitt: 5,2 ~ 5

Ein sehr gutes Album! Außer Killing Loneliness hat es keinen wirklichen Tiefpunkt!
Zuletzt editiert: 11.11.2013 14:06
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.