Helloween - The Best - The Rest - The Rare

Cover Helloween - The Best - The Rest - The Rare
Cover

Charts

Einstieg:28.07.1991 (Rang 28)
Zuletzt:25.08.1991 (Rang 35)
Höchstposition:28 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:5
Rang auf ewiger Bestenliste:5582 (334 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 28 / Wochen: 5
de  Peak: 50 / Wochen: 7

Tracks

1991
CD Noise N 0176-2ux
Details anzeigenAlles anhören
1.I Want Out
  4:39
2.Dr. Stein
  5:03
3.Future World
  4:02
4.Judas
4:39
5.Walls Of Jericho
0:53
6.Ride The Sky
5:51
7.Halloween
  13:18
8.Livin' Ain't No Crime
4:43
9.Save Us
5:12
10.Victim Of Fate
6:58
11.Savage
3:26
12.Don't Run For Cover
  4:48
13.Keeper Of The Seven Keys
13:38
   

Helloween   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Dr. Stein18.09.1988214
I Want Out04.12.1988271
Mrs. God25.09.2005913
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Keeper Of The Seven Keys Part I22.03.1987184
Keeper Of The Seven Keys Part II18.09.198869
Pink Bubbles Go Ape19.05.1991206
The Best - The Rest - The Rare28.07.1991285
Chameleon27.06.1993303
Master Of The Rings25.09.1994226
The Time Of The Oath24.03.1996303
Better Than Raw10.05.1998422
The Dark Ride12.11.2000681
Rabbit Don't Come Easy01.06.2003931
Keeper Of The Seven Keys - The Legacy13.11.2005612
Gambling With The Devil11.11.2007881
7 Sinners14.11.2010381
Straight Out Of Hell03.02.2013123
My God-Given Right07.06.2015144
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 4.75 (Reviews: 4)
01.10.2003 07:44
Mischlermaxe
Member
*****
Best Of, mit "Rarem" angereichert.... mehr gibt's nicht zu sagen.
15.05.2007 19:53
remember
Member
*****
zwischen 1987/89 waren sie für mich eine der größten. habe mir damals sogar einen helloween sturzhelm anfertigen lassen. anfang der 90er kam ja die trennung, bevor dann wieder doch neu begonnen wurde und x-fach umbesetzt wurde. eigentlich uninteressant, man sollte zu diesen zeitpunkt die meisterwerke besitzen, aber da ja auch die quality bewertet werden soll - 5* from me..
10.10.2007 13:21
pillermaik
Member
*****
Schöner Querschnitt, ähnlich wie die "Pumpkin tracks" von 1989 - wie angesagt damals Metal war, sieht man daran, dass sogar so'ne Zusammenstellung mit B-Seiten in die Charts kam.
Leider waren "Helloween" damals schon auf dem absteigenden Ast; Kai Hansen trennte sich von der band um seine "Gamma Ray" zu starten und "Helloween" wurden immer popiger, zudem war der endlose Rechtsstreit mit "Noise"... Hier aber noch mit alten Heldentaten - doch auch hier fehlt "How many tears"!
Zuletzt editiert: 10.10.2007 13:27

Trille
Member
****
Der Titel der Best Of verspricht etwas, was das Album nicht halten kann. Hier ist nichts seltenes oder unveröffentlichtes Material drauf. Dies ist eine stinknormale Best Of mit dem besten von früher, da aber die alten Alben so gut waren, das jedes für sich schon wie eine Best Of klingt, ist dieses Album völlig überflüßig.
#15 in JPN
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.