Home | Impressum | Kontakt
Login

Jennifer Lopez
Love?

Album
Jahr
2011
4.82
34 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
15.05.2011 (Rang 2)
Zuletzt
16.10.2011 (Rang 97)
Peak
1 (1 Woche)
Anzahl Wochen
23
1056 (1693 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 23
DE
Peak: 4 / Wochen: 24
AT
Peak: 7 / Wochen: 18
FR
Peak: 7 / Wochen: 24
NL
Peak: 18 / Wochen: 14
BE
Peak: 18 / Wochen: 15 (V)
Peak: 18 / Wochen: 16 (W)
SE
Peak: 14 / Wochen: 6
FI
Peak: 5 / Wochen: 21
NO
Peak: 6 / Wochen: 16
IT
Peak: 6 / Wochen: 35
ES
Peak: 3 / Wochen: 29
PT
Peak: 11 / Wochen: 11
AU
Peak: 9 / Wochen: 8
NZ
Peak: 12 / Wochen: 11
Tracks
CD
29.04.2011
Island 06025 2753434 / B0014975-02 (UMG) / EAN 0602527534343
6
3:43
10
4:03
Bonus Track
12
3:35
Jennifer Lopez
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
If You Had My Love
Eintritt: 27.06.1999 | Peak: 5 | Wochen: 29
27.06.1999
5
29
Waiting For Tonight
Eintritt: 21.11.1999 | Peak: 14 | Wochen: 24
21.11.1999
14
24
Feelin' So Good (Jennifer Lopez feat. Big Pun & Fat Joe)
Eintritt: 02.04.2000 | Peak: 22 | Wochen: 10
02.04.2000
22
10
Let's Get Loud
Eintritt: 25.06.2000 | Peak: 10 | Wochen: 27
25.06.2000
10
27
Love Don't Cost A Thing
Eintritt: 24.12.2000 | Peak: 2 | Wochen: 25
24.12.2000
2
25
Play
Eintritt: 29.04.2001 | Peak: 10 | Wochen: 19
29.04.2001
10
19
Ain't It Funny
Eintritt: 29.07.2001 | Peak: 9 | Wochen: 26
29.07.2001
9
26
I'm Real
Eintritt: 11.11.2001 | Peak: 6 | Wochen: 24
11.11.2001
6
24
Ain't It Funny (Murder Remix) (Jennifer Lopez feat. Ja Rule & Caddillac Tah)
Eintritt: 17.03.2002 | Peak: 7 | Wochen: 23
17.03.2002
7
23
I'm Gonna Be Alright
Eintritt: 07.07.2002 | Peak: 4 | Wochen: 22
07.07.2002
4
22
Jenny From The Block (Jennifer Lopez feat. Jadakiss and Styles)
Eintritt: 01.12.2002 | Peak: 4 | Wochen: 20
01.12.2002
4
20
All I Have (Jennifer Lopez feat. LL Cool J)
Eintritt: 16.03.2003 | Peak: 4 | Wochen: 14
16.03.2003
4
14
I'm Glad
Eintritt: 08.06.2003 | Peak: 21 | Wochen: 12
08.06.2003
21
12
Get Right
Eintritt: 27.02.2005 | Peak: 3 | Wochen: 21
27.02.2005
3
21
Hold You Down (Jennifer Lopez feat. Fat Joe)
Eintritt: 12.06.2005 | Peak: 44 | Wochen: 8
12.06.2005
44
8
Qué hiciste
Eintritt: 25.03.2007 | Peak: 1 | Wochen: 32
25.03.2007
1
32
Do It Well
Eintritt: 30.09.2007 | Peak: 12 | Wochen: 11
30.09.2007
12
11
On The Floor (Jennifer Lopez feat. Pitbull)
Eintritt: 13.03.2011 | Peak: 1 | Wochen: 51
13.03.2011
1
51
I'm Into You (Jennifer Lopez feat. Lil Wayne)
Eintritt: 22.05.2011 | Peak: 22 | Wochen: 19
22.05.2011
22
19
Papi
Eintritt: 09.10.2011 | Peak: 37 | Wochen: 7
09.10.2011
37
7
T.H.E (The Hardest Ever) (will.i.am feat. Jennifer Lopez & Mick Jagger)
Eintritt: 22.01.2012 | Peak: 41 | Wochen: 2
22.01.2012
41
2
Dance Again (Jennifer Lopez feat. Pitbull)
Eintritt: 22.04.2012 | Peak: 14 | Wochen: 23
22.04.2012
14
23
Live It Up (Jennifer Lopez feat. Pitbull)
Eintritt: 02.06.2013 | Peak: 33 | Wochen: 9
02.06.2013
33
9
Adrenalina (Wisin feat. Jennifer Lopez & Ricky Martin)
Eintritt: 16.03.2014 | Peak: 57 | Wochen: 2
16.03.2014
57
2
We Are One (Ole Ola) (Pitbull feat. Jennifer Lopez & Cláudia Leitte)
Eintritt: 13.04.2014 | Peak: 2 | Wochen: 16
13.04.2014
2
16
Ain't Your Mama
Eintritt: 15.05.2016 | Peak: 16 | Wochen: 36
15.05.2016
16
36
Ni tú ni yo (Jennifer Lopez feat. Gente De Zona)
Eintritt: 16.07.2017 | Peak: 30 | Wochen: 6
16.07.2017
30
6
Amor, amor, amor (Jennifer Lopez feat. Wisin)
Eintritt: 19.11.2017 | Peak: 33 | Wochen: 1
19.11.2017
33
1
Se acabó el amor (Abraham Mateo, Yandel & Jennifer Lopez)
Eintritt: 18.03.2018 | Peak: 83 | Wochen: 1
18.03.2018
83
1
El anillo
Eintritt: 06.05.2018 | Peak: 93 | Wochen: 1
06.05.2018
93
1
Pa' ti (Jennifer Lopez & Maluma)
Eintritt: 04.10.2020 | Peak: 74 | Wochen: 1
04.10.2020
74
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
On The 6
Eintritt: 11.07.1999 | Peak: 3 | Wochen: 53
11.07.1999
3
53
J.Lo
Eintritt: 04.02.2001 | Peak: 1 | Wochen: 59
04.02.2001
1
59
J To Tha L-O! The Remixes
Eintritt: 10.03.2002 | Peak: 14 | Wochen: 27
10.03.2002
14
27
This Is Me... Then
Eintritt: 08.12.2002 | Peak: 3 | Wochen: 25
08.12.2002
3
25
Rebirth
Eintritt: 13.03.2005 | Peak: 1 | Wochen: 11
13.03.2005
1
11
Como ama una mujer
Eintritt: 08.04.2007 | Peak: 1 | Wochen: 23
08.04.2007
1
23
Brave
Eintritt: 21.10.2007 | Peak: 6 | Wochen: 7
21.10.2007
6
7
Love?
Eintritt: 15.05.2011 | Peak: 1 | Wochen: 23
15.05.2011
1
23
Dance Again... The Hits
Eintritt: 05.08.2012 | Peak: 7 | Wochen: 11
05.08.2012
7
11
A.K.A.
Eintritt: 22.06.2014 | Peak: 15 | Wochen: 5
22.06.2014
15
5
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.82

34 BewertungenJennifer Lopez - Love?
Das Album ist noch recht gelungen!
This is the first j.lo album I've decided to listen to and here are my ratings:

On The Floor **** - chorus-free and unoriginal, but it has grown on me
Good Hit * - horrendous auto-tuned mess
I'm Into You **1/2 - bad choice for a second single
(What Is) Love? ***** - the best song on the album because of the All Good Things sample
Run The World *** - sounds like something that Rihanna would do, but not necessarily in a bad way
Papi ** - generic, sounds like a modern schlager with latin-pop elements
Until It Beats No More **** - I like this one, at least it's not overproduced
One Love *** - passable
Invading My Mind **** - generic perhaps, but fun and much more instant than OTF
Villain **1/2 - I somewhat like the instrumental, however the same can not be said for her vocal performance
Starting Over ***1/2 - decent enough
Hypnotico ***** - second best on the album, amazing production and if the bridge wasn't so lazy, I would consider giving it 6*

Overall score - 3.29
It's like listening to Nicole Scherzinger's album all over again; few good songs and a lot of fillers.
endlich wieder mal was akzeptables. die letzten 3 alben waren ja zum fürchten.
Ich habe mir bisher nie ein Album von Jennifer Lopez angehört geschweige denn gekauft. Aber diesmal kam ich nicht umhin - zu gut gefielen mir die vorab gehörten Songs "On The Floor", "I'm Into You", "What Is Love?", "Villain", "Papi" und "Invading My Mind".
Natürlich kann man argumentieren, dass Lopez Trends hinterherläuft, um endlich wieder mal einen musikalischen Erfolg zu verbuchen. Trotzdem klingt "Love?" wunderbar erfrischend und modern und lässt sich problemlos von vorne bis hinten durchhören.
Ein Top-10-Erfolg muss mit diesem Album mindestens drinnen sein!
Wunderbares neues Album von JLo, erfüllt meine Erwartungen nach On The Floor voll und ganz.

Die Deluxe Ausgabe ist absolut zu empfehlen, mit Hypnotico und Charge Me Up sind zwei der besten Songs "nur" Bonus Titel.

Highlights: On The Floor/Ven a Bailar, Papi und Charge Me Up
Ein wirklich tolles Album, enorm abwechslungsreich und vielseitig. Ich finde, dass es sehr viele Highlights auf dem Album gibt, wie etwa "On The Floor", "Papi" oder "Invading My Mind"!
Geniales Album, wurde bereits alles gesagt. Hatte vorher nur On The Floor gekannt und wollte mich überraschen lassen - und das wurde ich auch. So ein frisches, geniales Album hätte ich der guten JLO ehrlich gesagt gar nicht zugetraut, nachdem seit Que Hiciste ziemlich ruhig um sie wurde.
Tolles Album, alles wichtige wurde ja schon gesagt... ^^
gut produziert und deutlich besser als die zwei letzten alben

chartmässig ist das album bisher jedoch ein flop

in 1 woche hat sie so viel in den usa verkauft wie vor einigen jahren in 2 std
great album, great comeback.
ein super Album von einer super Sängerin :)
nach Adeles ''21'' das beste Album 2011
On The Floor *** ***
Good Hit *** **
I'm Into You *** **
(What Is) Love? *** **
Run The World *** *
Papi *** **
Until It Beats No More *** *
One Love *** *
Invading My Mind *** **
Villain *** *
Starting Over *** **

Hypnotico *** **
Everybody's Girl *** *
Charge Me Up *** ***
Take Care *** *
Ven a bailar (On The Floor) *** **

4.75 - 5*

Jennifer Lopez ist zurück. Mit "Love?" hatte sie anfangs zwar sehr grosse Startschwierigkeiten, doch endlich wurde das Album veröffentlich und erobert die Charts! Als Flop würde ich das niemals bezeichen (wie es von Vorrewievern bezeichnet wurde)... sogar als eines der eher erfolgreicheren Alben von J.Lo.

Nach ihrem Welt-Hit "On The Floor", welches in fast allen Ländern auf der #1 ist/war und den guten Kommentaren hier war ich extrem gespannt wie sich das Album anhören wird. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Viele Dance-Songs, aber auch einige R&B-Hits und Balladen wie "Starting Over" machen "Love?" zu einem überraschend starken Album. Zudem sind starke Produzenten und Songwriter am Werk gewesen... unter ihnen auch Lady GaGa herself und RedOne.

Highlights: Klar "On The Floor", aber auch "Hypnotico", "(What Is) Love?" und "Charge Me Up"
Cooles Album, kann ich nur sagen. Nützt nicht noch lange etwas zu schreiben On the floor, Papi und i'm into you sind die besten.
genial guet
Bin eigentlich durchwegs mit dem Album zufrieden. Zumindest hab ich mir nicht wirklich mehr erwartet, als ich bekommen hab, bin also nicht enttäuscht.
Meiner Meinung nach gibts hier neben einigen wirklichen starken tracks ("Hypnotico", "Invading My Mind" und "CHarge Me Up" sind meine Top3) auch eine Nummern, die nicht mehr als -4* oder sogar 3* wert sind. Eben ein paar Füller dabei.
Daher kann ich für das Album auch nicht mehr als +4* geben. Mir gefällts, es macht Spaß, aber es ist sicher kein Meisterwerk.
Trotzdem: good to have you back, Jenny ;-)

Edit: Mit bald einem Jahr Abstand macht das Teil immer noch Spaß und Lust auf Sommer & Tanzen. Runde mal auf 5*. Sie hats sich verdient ^^
Guter Wurf von Jenny, aber nicht das erhoffte Meisterwerk. Der Sound stimmt weitgehend, recht poppig. Kaum Ausschuss, jedoch auch keine Highlights.
Tops:
On The Floor / Papi / Hypnotico / Charge Me Up

Mids:
I'm Into You / (What Is) Love / Until It Beats No More / One Love / Invading My Mind / Villain / Starting Over / Everybody's Girl

Flops:
Good Hit / Run The World / Take Care
6* sprich wunderbar: Papi / Charge Me Up /
5* sprich gut : Good Hit / Until It Beats No More / Invading My Mind / Hypnotico
4* sprich okay: On The Floor (englisch + spanisch) / What is Love? / Run The World / Villian / Starting Over / Everbody's Girl /
3* sprich knapp schlecht : One Love
2* sprich mies : I'm Into You / Take Care

Schnitt -> 4.1875
Je vais commencer par répondre à cette question, même si je pense que tout le monde s’en doutait déjà : il n’y a absolument aucune trace d’amour dans le nouvel album de Jennifer Lopez. La miss nous a sorti un “Femme Fatale 2”, c’est-à-dire un concentré de chansons mollassonnes rejetées par ses consœurs et revisitées à la sauce électro-dance, spécialité du chef RedOne. L’idée étant déjà mauvaise, le contenu de l’album ne pouvait donc s’avérer satisfaisant. Car il est évident, après 3 flops successifs, que la charmante J-Lo se soit mise à faire du commercial pur, comme la masse d’artistes en ce moment. Ce changement du R&B à la dance était bien démontré par le premier single “On the floor”, qui, malgré un sample sympa de la Lambada, a fait fort en matière d’instru bourrin et imbuvable (coucou RedOne..).
Le reste de l’album est quasiment dans la même veine qu’On the floor. On a des titres aux airs ultra faciles et aux productions opportunes (l’estival “Papi”, “Invading my mind” aux paroles désespérant de débilité, le titre de mauvais goût “Villain”, ou alors l’entraînant “Hypnotico”, potentiel single), parfois totalement ratées qui ne feraient pas rougir les Rihanna ou Kat Deluna (le désastreux “One love”).
Heureusement, cette mixture qu’est Love? a laissé quelques traces de pop-R&B de bien meilleure qualité que la soupe de RedOne : l’entêtant “Good Hit” ou le sympa “Run the world”, bien qu’un chouilla bordélique. Ces titres prouvent vraiment que J-Lo est beaucoup plus à l’aise et efficace dans ces bons titres pop-R&B, notamment sur l’excellent “I’m into you”, assurément la meilleure piste de l’album, et de très loin.
D’autres titres valent le détour, je parle de la ballade mid-tempo “Love?” très appréciable, le pop “Until it beats no more”, malgré un refrain assez agaçant, ou le très bon “Starting over”, produit par Danja.
Pour conclure, Love? est très (trop) hétérogène. S’il ne brille pas par sa qualité (la faute à RedOne), la voix de J-Lo, très agréable, et certains titres pop très convaincants ont su faire la différence. Même s’il n’aura pas le succès d’un “Loud” ou d’un “Femme Fatale”, il aura permis cependant à J-Lo d’obtenir le plus grand succès de sa carrière (On the floor), merci à Pitbull.
Après plusieurs années de futur incertain quant à sa carrière, Jennifer Lopez quitte son label Sony Music, et signe chez Island. Alors que peu croyaient en son come-back (vu le flop des deux opus précédents), J-Lo dévoile en ce début d'année le single "On The Floor", qui ne tardera pas à devenir un méga tube, si pas LE tube de la carrière de la miss. L'album "Love?" est donc lancé en grande pompe au mois d'avril, bénéficiant d'une forte exposition médiatique. Les efforts de J-Lo ont payé puisque l'album s'offre un top 10 dans la plupart des pays (l'occasion pour elle de foutre une claque à ses détracteurs), son passage du R&B à la dance n'ayant visiblement pas dérouté les fans. Personnellement, c'est le premier album de J-Lo qui a attiré mon attention. Ayant d'abord été littéralement séduit par "On The Floor" et son sample de la Lambada, j'ai écouté le reste de l'album et d'autres titres ont retenu mon attention : la ballade mid-tempo "What Is Love?", le très efficace "Papi" (probablement un futur single) ou encore la bombe "Hypnotico", calibrée pour les dancefloors (et accessoirement co-produite par Lady GaGa). Une empreinte plus R&B est à retrouver sur des morceaux tels que "Run The World". Bref, cet album a été pour moi un vrai coup de cœur, et mon premier achat de la miss ! 5*
Ein gutes Album mit einigen guten Songs.
Das beste J.Lo Album allerzeiten. Mit diesem Album hat sie allen bewiesen, dass Sie es noch drauf hat.
Nebst On The Floor gibt es noch weitere Knaller.
Das Album ist auch sehr abwechslungsreich und bietet nebst Electro auch RnB, Pop und einige Balladen.

Fazit: Eines der besten Alben in diesem Jahr.
heel goed album
Angesichts des Materials wundert es mich nicht, dass sie wieder Single ist..
2.75 mein Schnitt, einzig (What is) Love finde ich okay.
Bueno.
Gutes Album (4,13) Bewertet: Limited Deluxe Edition

Ist 'nen gelungenes Fun-Album. Von allem was Spass macht ist 'nen bisschen was dabei: Latin Pop, Dance Pop, House, RnB. Gute Arrangements, fetter Sound, Kompliment an Jen für das Album.

Gerade bei diesem Album sollte man auf jeden Fall zu einer der erweiterten Editionen greifen, es lohnt sich. Die 5 Bonus Tracks der Limited Deluxe Edition sind besonders empfehlenswert. Diesen Tracks habe ich im Schnitt 'ne 5 spendiert. Die wenigen Ausfälle finden sich unter den Tracks des Standard-Albums. Die Hälfte der Songs des Albums sind als stark zu bezeichnen.

Album-Bilanz: 8 starke, 5 durchschnittliche und 3 schwache Songs

Highlights:

* On the floor (feat. Pitbull)
* (What is) Love?
* Invading my mind
* Charge me up
Brava! by Paulina Rubio is better
most tracks are album filler, pretty average
Ein durchwegs solides Album, das aber neben einigen Höhen auch viele Tiefen kennt. Besonders positiv auffallend sind "Until it beats no more", "What is love?" und "Invading my mind".
I can't say I've enjoyed any of Jennifer Lopez's albums most of them have awesome singles and then crap filler in between. This is pretty much the same without the awesome singles (On The Floor was good but the rest were flops). It's a pretty average listen with no new ground covered and the same lyrics pretty much being repeated over and over again. Besides On The Floor, Starting Over was s decent listen as well. 3.08.
******
Die Singles sind beinahe die schwächsten Tracks auf der CD. Das 'Füllmaterial' hebt die CD auf eine knappe vier.
Heb deze prachtige album nog, onthou nog toen ik dat verschikkelijke Born This Way van Queen of SH!T had geruild voor deze.. beste keuze ooit!
Grandioses Comback 2011 mit diesem Album! Ich liebe es und es klingt frisch, modern und auch wenn logisch nicht jeder Song das Niveau von On The Floor und Papi halten kann, ist es meiner Meinung nach J Lo's bestes Werk bis heute! Ich hätte es ausgenutzt und noch mehr Singles daraus veröffentlicht, das Potential besitzen einige der Tracks! Knappe 6 für Love!