Judas Priest - Defenders Of The Faith

Cover Judas Priest - Defenders Of The Faith
Cover
Cover Judas Priest - Defenders Of The Faith
LP
CBS 25713
CD The Remasters
Columbia 502134 2
Cover Judas Priest - Defenders Of The Faith
CD Special 30th Anniversary Deluxe Edition
Columbia / Legacy 88843087752

Charts

Einstieg:05.02.1984 (Rang 12)
Zuletzt:15.03.2015 (Rang 95)
Höchstposition:12 (1 Woche)
Chartsverlauf:
Anzahl Wochen:6
Rang auf ewiger Bestenliste:4779 (433 Punkte)
Weltweit:
ch  Peak: 12 / Wochen: 6
de  Peak: 21 / Wochen: 13
at  Peak: 51 / Wochen: 1
fr  Peak: 142 / Wochen: 1
nl  Peak: 27 / Wochen: 6
be  Peak: 85 / Wochen: 4 (V)
  Peak: 138 / Wochen: 2 (W)
se  Peak: 2 / Wochen: 6
fi  Peak: 46 / Wochen: 1
no  Peak: 17 / Wochen: 1
it  Peak: 90 / Wochen: 1
es  Peak: 66 / Wochen: 2

Tracks

24.01.1984
LP CBS 25713
Details anzeigenAlles anhören
1.Freewheel Burning
  4:22
2.Jawbreaker
  3:25
3.Rock Hard Ride Free
  5:34
4.The Sentinel
  5:04
5.Love Bites
  4:47
6.Eat Me Alive
  3:34
7.Some Heads Are Gonna Roll
  4:05
8.Night Comes Down
  3:58
9.Heavy Duty
  2:25
10.Defenders Of The Faith
  1:30
   
22.10.2001
The Remasters - CD Columbia 502134 2 (Sony) / EAN 5099750213421
Details anzeigenAlles anhören
1.Freewheel Burning
  4:22
2.Jawbreaker
  3:25
3.Rock Hard Ride Free
  5:34
4.The Sentinel
  5:04
5.Love Bites
  4:47
6.Eat Me Alive
  3:34
7.Some Heads Are Gonna Roll
  4:05
8.Night Comes Down
  3:58
9.Heavy Duty
  2:25
10.Defenders Of The Faith
  1:30
Bonus Tracks
11.Turn On Your Light
  5:23
12.Heavy Duty / Defenders Of The Faith (Live)
  5:26
   
28.05.2010
LP Back On Black BOBV228LP / EAN 0803341319301
Details anzeigenAlles anhören
   
06.03.2015
Special 30th Anniversary Deluxe Edition - CD Columbia / Legacy 88843087752 (Sony) / EAN 0888430877528
Details anzeigenAlles anhören
CD 1:
Defenders Of The Faith (Remastered)
1.Freewheel Burning
  4:23
2.Jawbreaker
  3:27
3.Rock Hard Ride Free
  5:33
4.The Sentinel
  5:04
5.Love Bites
  4:48
6.Eat Me Alive
  3:35
7.Some Heads Are Gonna Roll
  4:06
8.Night Comes Down
  3:58
9.Heavy Duty
  2:25
10.Defenders Of The Faith
  1:30
CD 2:
Recorded At The Long Beach Arena, California
1.Love Bites (Live)
  5:16
2.Jawbreaker (Live)
  3:57
3.Grinder (Live)
  4:30
4.Metal Gods (Live)
  4:20
5.Breaking The Law (Live)
  2:58
6.Sinner (Live)
  8:11
7.Desert Plains (Live)
  5:04
8.Some Heads Are Gonna Roll (Live)
  4:30
9.The Sentinel (Live)
  6:07
10.Rock Hard Ride Free (Live)
  6:04
CD 3:
Recorded At The Long Beach Arena, California
1.Night Comes Down (Live)
  4:29
2.The Hellion (Live)
  0:39
3.Electric Eye (Live)
  3:33
4.Heavy Duty (Live)
  2:33
5.Defenders Of The Faith (Live)
  2:37
6.Freewheel Burning (Live)
  4:40
7.Victim Of Changes (Live)
  9:43
8.The Green Manalishi (With The Two-Pronged Crown) (Live)
  5:46
9.Living After Midnight (Live)
  4:50
10.Hell Bent For Leather (Live)
  5:55
11.You've Got Another Thing Comin' (Live)
  8:51
   
17.08.2018
LP Epic 88985390881 (Sony) / EAN 0889853908813
Details anzeigenAlles anhören
   

Judas Priest   Künstlerportal

Singles - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
 
Alben - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Defenders Of The Faith05.02.1984126
Turbo04.05.1986262
Priest... Live!05.07.1987182
Ram It Down29.05.198887
Painkiller30.09.1990149
Metal Works '73 - '9323.05.1993402
Jugulator09.11.1997431
Demolition29.07.2001722
Angel Of Retribution13.03.2005194
Nostradamus29.06.2008125
British Steel23.05.2010921
Redeemer Of Souls20.07.201467
Battle Cry03.04.2016342
Firepower18.03.2018318
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitelEintrittPeakWochen
Epitaph [DVD]09.06.201318
Battle Cry [DVD]03.04.201628
 

Angebote in der Fundgrube

Derzeit keine Angebote

Reviews

Durchschnittliche Bewertung: 5.6 (Reviews: 15)
17.01.2005 12:17
pillermaik
Member
******
Das ist ein Hammeralbum!! Schon der Vorgänger "Screaming for vengeance" war ein killer, hier konnten sich Judas Priest nochmals steigern; der opener "Freewheel burning" knallt gnadenlos, "Rock hard ride free" ist so typisch für die Band; frisch und direkt! Mit "The Sentinel" folgt dann für mich das überragendste Stück Platte; ein absoluter Nackenbrecher mit extrem viel Kraft - geht gnadenlos nach vorne!! Und mit "Night comes down" ist ein Song enthalten, der ankündigt, was 6 Jahre später mit "A touch of evil" seine Perfektion fand; ein kriechender, melodiöser Metaltrack - unheimlich und intensiv! Diese LP lässt keine Wünsche offen. Perfekt!
02.10.2006 22:17
Nathanloup
Member
******
Jawohl! So hört sich Metal an!
20.01.2007 16:01
Trille
Member
*****
Ein ganz starkes Album, was vor allem für die ersten vier Songs gilt, aber danach baut das Album leider doch ein wenig ab. Das Album wurde übrigens auf Ibiza aufgenommen. #18 in den USA, #19 in GB und #21 in D.
Zuletzt editiert: 20.01.2007 16:09
10.04.2007 23:16
oette70
Member
******
Ja - das waren noch Zeiten! Damals habe ich mir die Scheibe noch auf Vinyl gekauft. Eine absolute Hammerscheibe, die nur von dem 90er Painkiller-Album noch übertroffen wurde. Aber dennoch natürlich die Höchstnote für dieses grandiose Metal-Album!!
17.05.2007 19:01
Heinz-Harald
Member
******
Ein jedes mal, wenn man auch nur das (schon längst kultige) Cover erblickt, hat man sofort die vielen Spitzensongs, die sich auf dieser grandiosen Platte befinden im Hinterkopf und man bekommt das schon nahezu krankhafte Bedürfnis diese Scheibe aufzulegen! Es ist einfach jedes mal ein ganz spezielles und besonderes Ritual, die Schallplatte, die man einst für nicht unbedingt wenig Geld, das man sich durch lästige und die schöne Ferienzeit gestohlene Ferienjobs verdient hat, gekauft hat, aus der mit zartem Staub bedeckten Hülle herausnimmt und vorsichtig auf den alten Plattenspieler, auf dem zu DDR-Zeiten die Eltern, denen man das (durch die Musik von Judas Priest versüsste) Leben zu verdanken hat, LPs von damaligen Ausnahmebands wie den Puhdys oder Karat auflegten und sich somit in einer schwierigen Zeit von Stasi und SED bei Laune hielten, und dieser Plattenspieler nach all den Jahren nicht den Geist aufgegeben hat, hievt, langsam und erwartungsvoll die Nadel darauf legt und spannungsgeladen auf die ersten Töne wartet, bis diese schliesslich mit dem grandiosen Riff des Openers "Freewheel Burning" eintreffen! Dieses euphorische Gefühl lässt im Laufe der Minuten jedoch nicht ab, sondern nimmt sogar noch zu - das liegt an Krachern wie "Love Bites" oder "Some heads are gonna roll"!
Fazit:
Ich liebe nicht nur Schachtelsätze über alles, sondern auch diese Platte hier!
Dennoch: "nur" 5 Punkte! ;-)
Edit: Was soll´s... Dieses Album hat die Höchstnote verdient und genau diese bekommt es auch!
Zuletzt editiert: 31.07.2007 18:55
21.06.2007 21:45
Prof.Dr.Music
Member
******
Zusammen mit PAINKILLER das mit Abstand beste Priest-Album. Mit dem Opener FREEWHEEL BURNING ist ihnen der beste Opener der Metalgeschichte gelungen!
08.11.2007 14:24
DerMeister
Member
******
Mein zweitliebstes Album von JP
Zuletzt editiert: 14.09.2008 03:36

remember
Member
****
zur 5* fehlt hier wirklich nicht viel, aber als seit jeher bekennender nicht anhänger der truppe, 4+

Deinonychus
Member
******
Neben "Screaming For Vengeange" für mich der Favorit der Priest-Alben. Songs wie "Jawbreaker", "Rock Hard Ride Free", "The Sentinel" oder "Love Bites" sind einfach feinster Metal. Nicht zu vergessen auch die Superballade "Turn On Your Light" als Bonustrack. Die Produktion könnte allerdings besser sein, die Drums klingen, gegenüber den Vorgängeralben, doch ziemlich kraftlos. Das ist aber auch schon der einzige Schwachpunkt. Unter dem Strich ist das ein phantastisches Album, das klar die Bestnote verdient.

Revolver
Member
******
Eins der besten Metal Alben überhaupt
Zuletzt editiert: 31.12.2008 21:30

Dino-Canarias
Member
*****
Gilt unter den Fans zurecht als eines ihrer stärksten Alben
mir gefällt der erste (etwas härtere, schnellere) Teil, fast
noch ein bisschen besser als die zweite (etwas langsamere)
Hälfte....

Collombin
Member
******
Favoriten:
Freewheel Burning
Jawbreaker
The Sentinel
Rock Hard Ride Free
Love Bites
Some Heads Are Gonna Roll

Walkoch
Member
*****
Man merkt den "kommerziellen Shift" deutlich.
Mir egal, das Album rockt so sehr wie alle anderen von denen danach nicht mehr! lml

musikmannen
Member
******
Great

shimano
Member
*****
Gutes und wichtiges Metal-Album, leider macht die miese Produktion einiges kaputt. Note 5.
Kommentar hinzufügen und bewerten
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
english
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.