Home | Impressum | Kontakt
Login

Kerstin Ott
Nachts sind alle Katzen grau

Album
Jahr
2021
3.4
5 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
19.09.2021 (Rang 10)
Zuletzt
10.10.2021 (Rang 44)
Peak
10 (1 Woche)
Anzahl Wochen
4
6470 (300 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 10 / Wochen: 4
DE
Peak: 3 / Wochen: 4
AT
Peak: 6 / Wochen: 4
Tracks
CD
10.09.2021
Kerstin Ott
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Die immer lacht (Stereoact feat. Kerstin Ott)
Eintritt: 28.02.2016 | Peak: 17 | Wochen: 46
28.02.2016
17
46
Regenbogenfarben
Eintritt: 28.10.2018 | Peak: 19 | Wochen: 9
28.10.2018
19
9
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Mut zur Katastrophe
Eintritt: 26.08.2018 | Peak: 14 | Wochen: 29
26.08.2018
14
29
Herzbewohner
Eintritt: 20.01.2019 | Peak: 49 | Wochen: 2
20.01.2019
49
2
Ich muss dir was sagen
Eintritt: 10.11.2019 | Peak: 17 | Wochen: 31
10.11.2019
17
31
Nachts sind alle Katzen grau
Eintritt: 19.09.2021 | Peak: 10 | Wochen: 4
19.09.2021
10
4
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.4

5 BewertungenKerstin Ott - Nachts sind alle Katzen grau
Überraschender Weise gefällt mir das Album gut und ich höre die Songs sehr gern.
Ja, sie ist keine emotionale Sängerin. Alles ein bisschen distanziert, fast schon monoton. Aber manchmal gefällt mir genau das. Da gehen mir die Kolleginnen die die ganze Tonleiter rauf und runter jodeln erheblich auf die Nerven. Das wirkt auf mich durchaus harmonisch und beruhigend.
Was mir auch gut gefällt sind die Texte. Da geht es explizit um Toleranz und Akzeptanz. Auch hier eher unaufgeregt, ohne dieses große Pathos. Wo sich jeder übertrieben über jede Banalität aufregt. Aber vielleicht bin ich momentan einfach nur in einer bestimmten Stimmung das mich ihre Songs durchaus erreichen.
Prachtig album
Gerade das was in der 1. Review beschrieben wird stört mich eher. Ihre Stimme ist sehr austauschbar und mir fehlt da auch etwas der künstlerische Anspruch. Wenn man ein Lied kennt von ihr kennt man fast alles. Die Songs klingen wirklich sehr emotionslos und monoton Da kommt keine Stimmung (in welche Richtung auch immer) auf. Die Texte klingen auch sehr austauschbar. Also von den erfolgreichen Schlagersängern aktuell gehört sie nicht wirklich zu den besseren.
*
4-4-3-3 lautet die Formkurve ihrer Alben. Angesichts ihres Stimmvolumens und ihres allzu bekannten Songwritings ist eine Trendwende auch nicht sehr wahrscheinlich.