Home | Impressum | Kontakt
Login

Leslie Clio
Gladys

Album
Jahr
2013
4.8
5 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
24.02.2013 (Rang 22)
Zuletzt
17.03.2013 (Rang 70)
Peak
22 (1 Woche)
Anzahl Wochen
4
8888 (179 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 22 / Wochen: 4
DE
Peak: 11 / Wochen: 8
AT
Peak: 30 / Wochen: 3
Tracks
CD
08.02.2013
Vertigo 060253708870 (UMG) [eu] / EAN 0602537088706
4
3:26
8
3:42
10
3:34
Leslie Clio
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
I Couldn't Care Less
Eintritt: 10.03.2013 | Peak: 66 | Wochen: 2
10.03.2013
66
2
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Gladys
Eintritt: 24.02.2013 | Peak: 22 | Wochen: 4
24.02.2013
22
4
Eureka
Eintritt: 26.04.2015 | Peak: 85 | Wochen: 1
26.04.2015
85
1
Purple
Eintritt: 10.06.2018 | Peak: 67 | Wochen: 2
10.06.2018
67
2
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.8

5 BewertungenLeslie Clio - Gladys
Wenn ein Album überschwängliche Kritiken bekommt, dann heißt das noch lange nicht, dass es auch meinen persönlichen Geschmack trifft.
Aber bei "Gladys" passt einfach alles: Ihre Stimme gefällt mir sehr gut und sie passt hervorragend zu dem mitreißenden Soulpop, den sie auf ihrem Debüt bietet.

Wo bitte war diese großartige Künstlerin nur all die Jahre? Naja, Hauptsache ist, dass sie jetzt da ist und zur Kenntnis genommen wird.

Himmel, wie bin ich bei den ersten Tönen der Single "I Couldn't Care Less" abgegangen! Und wie sehr haben mich "Island" und "Twist The Knife" auf Anhieb in Euphorie versetzt! Und wie erleichtert war ich, als ich nach dem ersten Hördurchgang festgestellt habe, dass das Album absolut überhaupt keine Schwachstelle hat!

Leslie Clio lässt mein heißgeliebtes Genre, den souligen Pop, wieder aufleben, der von positiv schwungvoll bis etwas melancholisch reicht, und das mit einer Genialität, wie ich sie von einer deutschen Künstlerin, die mal eben so auf der Bildfläche erschienen ist, nicht erwartet hätte. Jeder Song hat etwas eigenes, keiner verleidet mir nach noch so vielen Hördurchgängen, ganz im Gegenteil: je länger das Album in meinem Player rotiert, desto mehr zieht es mich in seinen Bann. Nichts da mit Synthie-Klängen: auf "Gladys" kommen nur echte, vielfältige Instrumente zum Einsatz, mit denen diese fesselnden Songgebäude erzeugt werden. Da gibt es auch beim wiederholten Mal noch etwas Neues zu entdecken.

Man könnte nun allerhand Vergleiche mit Größen wie Amy Winehouse oder Adele anstellen, aber das werde ich hier nicht tun, denn "Gladys" ist ein eigenständiges Werk, mit dem Leslie Clio hoffentlich ganz groß rauskommen wird!


Persönliche Favouriten:

Island
I Couldn't Care Less
Twist The Knife
Gotta Stop Loving You
God No More

Ich muss dem Kollegen/der Kollegin aus Oberösterreich zustimmen, wenngleich ich nicht gsnz so euphorisch bin.
Der Tipp kam übrigens von (Axel) Bosse.
Songwriting ok, Gesang sicherlich gut.
...gut...
Am positivsten; es klingt alles andere als deutsch.
Ein deutliches Plus und das sind neben den beiden ersten Songs (und Singlehits) noch Dr. Feelgood und God no more.